• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Der Herr der Ringe Online: Entlassungen bei Turbine haben keine Auswirkungen auf das MMORPG

    von Quirin Anetseder - Die HdRO-Entwickler von Turbine müssen sich von weiteren Mitarbeitern trennen. Die Kündigungen sollen sich laut Community Manager Andy "Frelorn" Cataldo jedoch nicht auf die weiteren Pläne und zukünftige Updates für Der Herr der Ringe Online auswirken.

    Bereits zum zweiten Mal dieses Jahr kommt es zu Entlassungen bei dem Entwicklerstudio Turbine, welches für Der Herr der Ringe Online zuständig ist, wie deren Muttergesellschaft Warner Bros. Mitteilte. Community Manager Andy "Frelorn" Cataldo gab Entwarnung und sagte, die Kündigungen würden keine Auswirkungen auf die derzeitigen Pläne für Der Herr der Ringe Online haben. Cataldo stellte jedoch nicht klar, ob er damit allgemein die Fahrpläne Turbines für das MMORPG meint oder nur die weiteren Pläne bis Ende 2014, welche der Community bereits bekannt sind.

    Im Rahmen eines Streams auf Twitch ging Cataldo auf Fragen aus der Community ein und griff die Frage nach den Auswirkungen der Kündigungen auf die kommenden Updates für Der Herr der Ringe Online als einer der ersten auf, wie die Internetseite lotroplayers.com berichtet. Er kündigte zudem an, dass es noch dieses Jahr mehr Informationen zu den aktuellen Plänen für das MMORPG gäbe, sobald für Der Herr der Ringe Online das Update 15 erschienen sei. Wir halten euch auf unserer Themenseite zum Spiel weiterhin auf dem Laufenden.

    Reklame: Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar jetzt bei Amazon bestellen
    Lies auch diese interessanten Storys HdRO: Der Aufstieg Isengarts sofort auf legendären Servern verfügbar (1)PC0

    HdRO: Isengart öffnet auf den legendären Servern seine Pforten

    Die Entwickler von HdRO verkündeten am 5. September auf Twitter, dass Der Aufstieg Isengarts auf legendären Servern sofort verfügbar ist.
    HdRO: Housing in Rohan kommt nach der nächsten Erweiterung (1)PC0

    HdRO: Housing in Rohan nach der nächsten Erweiterung

    Bald sollt ihr in Herr der Ringe Online auch Häuser in Rohan beziehen können – und das soll nicht das letzte Housing-Gebiet sein.
    HdRO: Datacenter-Umzug zog sich über Tage, Entschädigungen für alle (1)PC6

    HdRO: Datencenter-Umzug zog sich über Tage, Entschädigungen

    Herr der Ringe Online ist wieder online, nachdem ein Datacenter-Umzug das MMO drei Tage Schachmatt gesetzt hat. Das gibt Entschädigungen.
    01:21
    Der Herr der Ringe Online: Helms Klamm - neuer Trailer
    Der Herr der Ringe Online: Noch dieses Jahr soll es neue Infos zu den aktuellen Plänen für das MMORPG geben, sobald das Update 15 für Der Herr der Ringe Online erschienen ist. (1) [Quelle: Turbine]
    • Quirin Anetseder
      20.10.2014 11:49 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Aglareba
      am 20. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Seit F2P sind die Gebiete nicht mehr einzigartig. Irgendwie findet man in jedem Gebiet immer nur noch den Mischmasch aus allem. Dafür braucht man auch nicht wirklich viele Entwickler, da sie eh nur noch bestehende Elemente zusammenschieben.
      Das Problem ist, dass der berittene Kampf halt auch Murks ist.
      Ich hoffe doch, dass sie jetzt nicht auch noch die neue Klasse in den Sand setzen.
      Pendron
      am 20. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Entlassungen bei Turbine haben keine Auswirkungen auf das MMORPG"


      Stimmt, die Erweiterungen sprühen ja schon seit Jahren vor Qualität *hust*
      Viel schlimmer kann das eh nicht mehr werden

      Ich werd' HdRo bis Moria als sehr schönes MMORPG in Erinnerung behalten. Alles danach war einfach nur miserabel.
      Zerasata
      am 20. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Förderlich wird das auch nicht sein. Nach der Düsterwald Erweiterung kam eigentlich nichts brauchbares mehr rüber.
      Bestes Beispiel dafür wie negativ eine F2P Umstellung sein kann.
      Ectheltawar
      am 20. Oktober 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @arcangel
      Ein kleiner Gedankenfehler! Im Regelfall erfolgt die Umstellung auf F2Play weil man dabei mit weniger Spielern durchaus mehr Umsatz, wie nicht zuletzt Gewinn erwirtschaften kann. Als kleiner positiver Nebeneffekt zieht ein F2Play-Titel im Regelfall auch gleich mehr Spieler wieder an, was gleich 2 positive Effekte mit sich bringt:

      1. Bedeuten mehr Spieler, vor allem auch mehr Mitspieler, was in einem MMO selten negativ ist.
      2. Umso mehr Spieler, umso mehr potenzielle zahlende Kunden.

      Würde ein F2Play-Umstellung keinen höheren Gewinn versprechen, wäre es widersinnig eine solche bei sinkenden Spieler wie auch Umsatzzahlen anzustreben. HdRO ist lediglich ein Beispiel dafür, das auch ein solche Umstellung nicht immer Erfolg verspricht. Es gibt diverse Beispiele von MMOs, welche von dieser Umstellung profitiert haben. In HdRO war das leider nicht der Fall, was aber weniger an der Umstellung selber liegt, als vielmehr an dem, was Turbine daraus gemacht hat. Den auch in einem F2Play-Titel erwarten die Spieler Qualität und diese wurde simpel nicht geliefert.
      arcangel
      am 20. Oktober 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wobei man jetzt aber auch mal dazu sagen muss, das niemand ernsthaft erwarten kann, das ein Entwickler unter F2P auch weiterhin mit dem Budget eines Abospiels weiterentwickeln kann und wird. Wenn die Mehrheit alles und zwar sofort und natuerlich gratis haben will, muss halt irgendetwas auf der Strecke bleiben. So bleibt den Spielern von Lotro auch weiterhin zumindest ein schoenes Spiel mit einer stimmigen Welt und Geschichte, auch wenn das Niveau der Abozeit logischerweise nicht mehr erreicht werden kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games MMore 09/2019 PC Games 09/2019 PCGH Magazin 10/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018 N-Zone 09/2019 WideScreen 10/2019 SpieleFilmeTechnik 03/2019
    PC Games 09/2019 PCGH Magazin 10/2019 play³ 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk