• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • buffed: Was erwartet Warhammer-Spieler mit Patch 1.3.6?

    buffed: Was erwartet Warhammer-Spieler mit Patch 1.3.6? Carrie Gouskos: Der Patch dreht sich zum großen Teil um das offene RvR-Spiel. Wir haben viele Pläne - und Patch 1.3.6 ist der erste Schritt hin zu unserer neuen Vorstellung von offenem RvR. Ein großes Problem derzeit ist der typische Verlauf der Kampagnen. Sobald eine Fraktion vorne liegt, gibt sich die unterlegene oftmals frühzeitig geschlagen, damit es schneller zu Kämpfen in den großen Städten kommt. Die Art des Kampagnen-Ablaufs ermuntert zu diesem Verhalten. Wir wollen den Spielern von Warhammer Online also neue Anreize bieten, zu kämpfen statt zu warten. So werden Spielern, die einfach nur im Kriegslager sitzen, Belohnungen verwehrt bleiben. Außerdem führen wir ein neues System namens „Against All Odds“ ein. Damit wollen wir Spieler belohnen, die Kämpfe für sich entscheiden, obwohl sie zunächst aussichtslos scheinen. Besiegt zum Beispiel ein Streiter im Alleingang mehrere Gegner, erhält er deutlich mehr Ruf. So wollen wir dazu motivieren, tatsächlich zu kämpfen. Wir beobachten auch, dass die unterlegene Fraktion in schwierigen Kämpfen oftmals aufgibt, statt trotzdem mit Mann und Maus zu kämpfen. Auch hier wollen wir mehr Motivation schaffen.

    Außerdem wollen wir das RvR-Spiel in den Tiers 2 und 3 stärken. Deshalb werden wir unter anderem den Zugriff auf die Länder der Toten erst mit höherer Stufe erlauben. Derzeit ergrinden sich viele Spieler ihren Weg auf Stufe 40 für unseren Geschmack zu früh. Wir werden außerdem neue und sehr XP-trächtige Gegner in der Nähe der RvR-Abschnitte hinzufügen. Wir hoffen, dass die Spieler so automatisch verstärkt ins RvR gezogen werden.

    buffed: In den letzten Monaten hat sich viel an den Städte-Raids geändert. Vor langer Zeit sind auch die Festungen weggefallen. Stehen noch weitere Änderungen innerhalb der Städte an?

    Gouskos: Das derzeitige Endgame innerhalb der Städte wird sich nicht ändern. Wir wollen mit diesem Patch die Kampagne anpassen. Wir sehen uns auch die Festungen noch einmal an. Es könnte sein, dass sie eines Tages zurückkehren. Aber es ist zu früh, um konkrete Ankündigungen zu machen. Wir haben im vergangenen Jahr auch viel dafür getan, dass die Spieler schneller und leichter aufeinandertreffen. Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem ausreichend Spieler an einem Fleck kämpfen können, ohne dass es beispielsweise zu Stabilitätsproblemen kommt. Das wirft also die Frage nach den Festungen auf. Können wir sie zurückbringen? Und falls ja, wollen wir sie in ihrer bisherigen Form zurückbringen oder mit einem anderen Konzept?

    buffed: Ihr habt ja auch die großen Raid-Kämpfe aus den Städten entfernt. Kommen die irgendwann einmal wieder?

    Gouskos: Das ist durchaus möglich. Es sind Inhalte, die wir den Spielern gerne als optionale Endgame-Betätigung bereitstellen würden. Teil der RvR-Kampagnen werden sie allerdings nicht mehr. Vor einer eventuellen Rückkehr müssen wir aber erst einmal sicher sein, was wir mit den Bossen anstellen wollen. Früher erhielt man von ihnen Teile der Endgame-Rüstungen. Wir müssen uns also überlegen, ob wir das wiederholen wollen, oder ob wir die Bosse auf andere Art wiederbeleben und ihnen andere Beute mit auf den Weg geben.

    buffed: Ihr habt in den vergangenen Monaten ja viele bestehende Inhalte und Spielmechaniken verändert. Seit den Ländern der Toten gab es aber kein wirklich großes Paket an komplett neuen Inhalten mehr. Was können die Spieler in dieser Hinsicht erwarten?

    Gouskos: Das ist eine sehr gute Frage (lacht) ... dazu kann ich Euch im Rahmen der diesjährigen gamescom in Köln vermutlich mehr erzählen. Wir arbeiten aber aktiv an neuen Inhalten und nicht nur an Überarbeitungen für das bestehende Spiel.

    buffed: Neue Herausforderungen gehören sicherlich zu den sehnlichsten Wünschen der Spieler von Warhammer Online.

    Gouskos: Wir haben definitiv interessante neue Herausforderungen in Aussicht.

    buffed: Im vergangenen Jahr gab es viele Gerüchte zu einer echten großen Erweiterung für Warhammer Online. Also keinem Inhalts-Patch sondern eine Erweiterung wie Wrath of the Lich King für World of Warcraft. Kannst Du dazu Stellung nehmen?

    buffed: Was erwartet Warhammer-Spieler mit Patch 1.3.6? Gouskos: Ohne zu viel zu verraten und Euch in Köln noch überraschen zu können - wir arbeiten an neuen Spielinhalten, die mehr sind als ein Inhalts-Patch. Ob wir es als Erweiterung im Stil eines Wrath of the Lich King aufziehen, kann ich nicht sagen. Wir überlegen gerade, was wir tun können. Neue Gegner, neue Gebiete - das sind Dinge, die wir sondieren. Wie und wann wir das an die Spieler bringen, steht noch nicht fest.

    buffed: Wir haben da etwas von Vampiren und Bretonnier gehört - vielleicht trifft das ja zu?

    Gouskos: Vielleicht ja, vielleicht auch nicht (lacht). Es gibt einige Hinweise. Ihr dürftet eine Vorahnung bekommen, wenn Ihr Euch die Patches genau anseht, die diesen Sommer erscheinen.

    buffed: Guter Tipp. Ein anderes Thema: Viele unserer Leser beschäftigen immer noch die entfallenen Hauptstädte. Viele Spieler hätten sie nach wie vor gern im Spiel. Kannst Du uns dazu etwas Neues verraten?

    Gouskos: Um ganz ehrlich zu sein, wird es immer unwahrscheinlicher, dass es diese Städte noch ins Spiel schaffen. Wir schließen Dinge nie kategorisch aus - aber ich glaube, wir haben weitaus interessantere Pläne für neue Endgame-Inhalte als weitere Städte.

    buffed: Ist das für Euch nicht auch ein wenig frustrierend? Die Konzepte für die Städte standen doch bestimmt schon weitestgehend.

    Gouskos: Es gibt hier bei uns sogar grobe Ingame-Fassungen der Städte, in denen man herumlaufen kann. Aber wir wollen nichts veröffentlichen, mit dem wir nicht absolut zufrieden sind. Und wir haben einfach das Gefühl, dass wir für das Endgame deutlich bessere Ideen haben als eine schlichte Erweiterung von dem, was die Spieler schon kennen.

    buffed: In der Vergangenheit gab es immer wieder kleinere Events, die den US-Spielern vorbehalten waren und die auf den europäischen Servern gar nicht stattfanden. Wird sich das in Zukunft ändern, da Mythic nun auch die EU-Server direkt betreut?

    Gouskos: Wir wollen den europäischen Spielern die gleichen Extras bieten, die Spieler aus Nordamerika bekommen. Zu Patch 1.3.5 haben wir beispielsweise eine Fragestunde mit den Entwicklern und Spieltests veranstaltet, auch mit europäischen Spielern. Unser Vorhaben schließt auch Dinge wie Wochenend-Szenarien, Ingame-Feiertage oder Community Events ein. Alles was wir anbieten können. Eine Ausnahme gab es, als wir im Sommer einige Warhammer-Blogger zu uns einluden - daran haben ausschließlich Blogger aus Nordamerika teilgenommen. Auch das würden wir aber gerne für europäische Fans möglich machen.

    buffed: Auf welches Event können sich WAR-Fans denn als nächstes freuen?

    buffed: Was erwartet Warhammer-Spieler mit Patch 1.3.6? Gouskos: An besonderes Events außerhalb des Spiels werten wir gerade die Einsendungen der US-Spieler zu neuen Tipps für Ladebildschirme aus. Für europäische Spieler werden wir vermutlich etwas Vergleichbares veranstalten. Demnächst steht vermutlich auch ein weiteres Event für Blogger an. Falls Ihr weitere Ideen habt - immer her damit.

    buffed: Und das nächste Event im Spiel?

    Gouskos: Zusätzlich zu den regelmäßigen Wochenend-Events kommt demnächst noch etwas Besonderes. Nämlich ein neues 6-gegen-6-Szenario. Es heißt "The Eternal Citadel" und spielt in den Gassen der Unvermeidlichen Stadt.

    buffed: Das Free2Play-Konzept wird für viele MMO-Entwickler immer attraktiver. Der Herr der Ringe ist wohl das jüngste prominente Beispiel. War etwas Vergleichbares für Warhammer Online jemals im Gespräch?

    Gouskos: Bevor ich Produzentin für Warhammer Online wurde, analysierte ich vor allem den asiatischen Markt in Vorbereitung für den WAR-Launch in Asien. Dort spielen Free2Play-Modelle bekanntlich eine noch größere Rolle. Wir haben uns also bereits damals intensiv damit beschäftigt. Das spielt auch in die Überlegung hinein, ob wir tatsächlich eine große Erweiterung veröffentlichen wollen würden. Ich glaube, wir entfernen uns langsam vom Konzept solcher klassischen Erweiterungen. Ich denke da eher an kleinere Pakete, die jeweils kleinere Beträge einspielen. Ich glaube, unsere Überlegungen gehen eher in diese Richtung. Und sollte sich ein solches Modell rechnen, ist ein Free2Play-Modell nicht völlig ausgeschlossen. Es gibt derzeit allerdings keine konkreten Pläne in diese Richtung für die nähere Zukunft. Wir sind zufrieden mit unseren Abonnenten-Zahlen und konzentrieren uns darauf, den Abonnenten ausreichend Gegenwert für ihre Gebühren zu bieten. Sobald man sich an einem Free2Play-Konzept versucht, muss man meiner Ansicht nach sehr vorsichtig sein und sichergehen, dass kostenpflichtige Extra-Inhalte genug Gegenwert bieten. Es ist sehr knifflig, von einem bestehenden Abo-Modell auf Free2Play umzustellen. Ich bewundere die Entwickler von Turbine für das, was sie mit Dungeons & Dragons Online und Der Herr der Ringe Online geschafft haben. Für Warhammer Online aber bleibt: Wir haben darüber nachgedacht, es gibt aber keine Pläne für einen Wechsel zu diesem Zeitpunkt.


    buffed: Dinge wie Itemshops sind ohnehin eine knifflige Sache. Schließlich muss gewährleistet sein, dass Spieler nichts kaufen können, was die Spielbalance völlig aus der Bahn wirft.

    Gouskos: Exakt. Dungeons & Dragons Online beispielsweise ist meiner Meinung nach sehr gut darauf angepasst. Es ist ein PvE-Spiel mit vielen instanzierten Dungeons. Und Zugänge zu bestimmten Dungeons sind gute Möglichkeiten für Mikrotransaktionen. In PvE-Spielen macht es auch nicht einmal viel aus, wenn die Spieler sich starke Items kaufen können, weil sie nur gegen computergesteuerte Gegner antreten. In einem Spiel wie unserem dürfen zahlende Spieler aber nicht plötzlich stärker werden als andere. Das macht es deutlich schwieriger.

    buffed: Hast Du noch etwas, das Dir auf dem Herzen liegt und dass Du uns mitteilen möchtest?

    Gouskos: Was für mich derzeit sehr interessant ist, ist die beginnende Interaktion zwischen nordamerikanischen und europäischen Spielern. Und eine gewisse Rivalität, die damit einhergeht. Das liegt scheinbar vor allem an den unterschiedlichen Spielweisen der Spieler aus Nordamerika und Europa - und ich freue mich schon darauf, mir die europäischen Spielweisen näher anzusehen. Mir ist noch nicht ganz klar warum, aber aus irgendeinem Grund gibt es da große Unterschiede. Ich bin deshalb bereits mit Charakteren auf deutschen und französischen Servern unterwegs.

    buffed: Wirklich? Welche Unterschiede gibt es denn da?

    Gouskos: Ich habe selbst noch nicht viele konkrete Informationen, weil ich gerade erst beginne, mich damit zu beschäftigen. In Europa gibt es aber beispielsweise deutlich mehr "Bombing Groups" als in Nordamerika. Ich bin mir nicht sicher, woran das liegt. Ich habe selbst noch keinen Charakter auf den EU-Servern komplett gelevelt, konnte die Spieler also noch nicht "infiltrieren" (lacht). Das ist aber eines der Beispiele, über das ich oft höre. Für uns ist das natürlich sehr spannend, weil sich durch soetwas die komplette Wahrnehmung des Spiels ändern kann. Und da wir gerade versuchen, die Spieler und ihr Feedback verstärkt in die Entwicklung einzubeziehen, freue ich mich sehr darauf, mal eine andere Perspektive auf das Spiel zu bekommen.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Kregar
    Unerwartet tolles und informatives Interview! Hätte ich auf diesen Seiten nicht mehr erwartet. Danke buffed!
    Von Voodjin
    *Ignoranz Buffed. Baut endlich nen Edit-Button ein!^^
    Von Voodjin
    Völliger Blödsinn. Entschuldige bitte, aber wenn sie erst vor kurzem sich mit dem Thema beschäftigt, kann sie…
    • buffed.de Redaktion
      11.08.2010 11:10 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kregar
      am 04. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Unerwartet tolles und informatives Interview! Hätte ich auf diesen Seiten nicht mehr erwartet. Danke buffed!
      Voodjin
      am 01. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *Ignoranz
      Buffed. Baut endlich nen Edit-Button ein!^^
      Voodjin
      am 01. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Zunächst einmal schreibe ich nirgendwo irgendwas von Schuld ( vieleicht solltest du meine Beiträge auch erstmal richtig lesen) sondern sage nur das sie sich durch diese Aussage disqualifiziert. Denn egal wie die interne Informationspolitik von Mythic ist, solche Kommentare gegenüber Kunden sind egal wie man es dreht und wendet : kontraproduktiv. Entweder sie wusste von ihren Vorgängern über die Problematik, dann ist die Aussage blanker Hohn oder sie wusste es nicht und dann ist die Aussage ganz schlechte Kommunikation gegenüber dem Kunden der sich dadurch verarscht fühlt...und so lange sie nicht das Gegenteil beweist, muss sie sich Vergleiche mit ihrem Vorgänger gefallen lassen. Ich sag ja auch nicht, nur weil BP jetzt nen neuen Vorstand hat, das alles vergeben und vergessen ist"

      Völliger Blödsinn. Entschuldige bitte, aber wenn sie erst vor kurzem sich mit dem Thema beschäftigt, kann sie unmöglich alles über den Vorgänger und die ganzen Probleme wissen. Oder bist Du schon allwissend auf die Welt gekommen? Genau diese Agnoranz seitens Community geht mir auf den Geist. Egal wie mans dreht, es wird immer gemeckert. Typisch wir Deutsche. Meckervolk Nummer 1. Was war an ihrer Aussage den so schrecklich? Das sie sich gerade damit auseinandersetzt? Was soll sie Deiner Meinung nach antworten? Ich kann schon alles, ich weiß bescheid? Fühlst Du Dich dann wohler?^^
      Golrik Eisenfaust
      am 01. August 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jap das sie natürlich wieder ihren Renownbonus Keule schwingen, ist auch bissel schwach find ich. Das ist so deren Grundlösung für alle Probleme. Ist RVR net belebt, belohnen wir es mehr. Sind SC unbelebt, belohnen wir es mehr. Aber ändern an den SC, ORvR wird net viel. Man nimmt den PVE TEil Vollständig heraus und das Vorgebiet ist ja auch weg. Also so ne Änderung, die keinen Patch braucht. Sondern extra mal kommen kann oder das RVR mehr belebt. Meine SC und BOs/Burgen machen ja immernoch das meistes aus und dazu kommt halt Geplänkel bissel raufgesetzt. Aber an sich wird es nicht viel ändern. Ne Zeitlang ja, da gehts mal wieder los. Weil die Leute XP etc. wollen, aber dannach auf dauer ändert sich eben 0. Auch wenn einige Änderung gut sind, sind es immer zu wenige davon.
      Terlian
      am 31. Juli 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was ist eigentlich aus den ganzen Einsendungen im EU Bereich bzw. bei GOA geworden, sind die alle dann unter den Tisch gefallen?

      Immerhin haben sich da auch viele hin gesetzt und das eine oder andere amüsante ins Forum gepinnt... aber ist sicher im Zuge des Umzugs abhanden gekommen...

      Schade... wirklich schade.

      Ansonsten, das sie T2 und T3 wiederbeleben... daran glaubt doch nicht wirklich einer, oder?
      Szenarien bei denen man in den ersten Minuten in massiver Unterzahl beginnt, dazu noch massive Übermacht einer Fraktion im oRvR, und natürlich immer mehr Spieler, die einfach die Seiten nun wechseln.

      Da hat der Fraktions Bonus bisher auch nichts gegen gebracht, wieso sollte man nun mit diesem Bonus - auch wenn er nun höher ausfällt - bei der unterlegenen Seite anfangen?

      4x mehr Leben, 4x mehr Schaden pro Spieler bei extremen Ungleichgewicht in den jeweiligen Zonen, dann kann man schon eher was anstellen.
      Miracolax
      am 31. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "An besonderes Events außerhalb des Spiels werten wir gerade die Einsendungen der US-Spieler zu neuen Tipps für Ladebildschirme aus."


      lol, wenn das als schon als "Event" angesehen und angepriesen wird (mit dem man ja auch sooo viel anfangen kann und was den Spielspass ja in enorme Höhen treibt - wenn je welcher vorhanden war), wie sieht dann erst "neuer" Content aus? Werden sicher dann 3 neue Bäume reingepatched, fertig ist die Erweiterung...rofl.
      Dreviak
      am 30. Juli 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ja? Ich glaub du würdest ohne Mount auch nur meckern.
      jack theripper
      am 30. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @33

      fanboy wird persönlich, hatte da nichts anderes erwartet von jemanden wie dir.
      Thoriumobi
      am 30. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ 31
      Oder mal das Hirn einschalten, dann sollten einem die offensichtlichen Unterschiede auch ohne Erklärung auffallen. Aber ich will ja nich zu viel verlangen!
      Lingol
      am 30. Juli 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      endlich mal mehr infos zu WAR Zukunft
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790503
buffed.de
buffed: Was erwartet Warhammer-Spieler mit Patch 1.3.6?
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/Specials/buffed-Was-erwartet-Warhammer-Spieler-mit-Patch-136-790503/
11.08.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/07/Carry_Gouskos_1.JPG
specials