• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Fazination Walkingsimulator: Läuft bei dir?! Über den Reiz des virtuellen Spaziergangs
    Quelle: buffed

    Fazination Walkingsimulator: Läuft bei dir?! Über den Reiz des virtuellen Spaziergangs

    Sonntagsspaziergänge können fad sein. Warum sollte das in Walkingsimulatoren, in denen die Haupttätigkeit das Laufen durch eine unheimliche oder durchgeknallte Welt ist, irgendwie anders sein? Wir erklären euch den Reiz und stellen euch zwölf Genrevertreter vor.

    Hier einmal eine über den Daumen gepeilte Vermutung: Wenn wir den Begriff Walkingsimulator fallen lassen, dann fragt sich ein Drittel der Leser unter euch sicher "Hää, was is'n das?". Und ein anderes Drittel denkt spontan an den Song "I'm gonna be (500 Miles)" der schottischen Band The Der geniale Oberschocker: P.T. ist nicht mehr als eine Abkürzung für 'Playable Teaser'. Aber P.T. hat in kürzester Zeit Kultstatus unter Horror-Fans erreicht. Die halbstündige PS4-Demo zum 2014 angekündigten und inzwischen wieder eingestellten Silent Hills brilliert durch unfassbar realistische Grafik und krasse Schockmomente. Dabei lauft ihr eigentlich 'nur' wiederholt einen Gang entlang. Bei jedem Durchlauf verändern sich aber Details. Das Licht taucht den Flur in einen blutroten Schein. Aus dem Radio dringen mysteriöse Nachrichten. Plötzlich geht eine Tür auf. Schade: Der Teaser wurde mit der Einstellung der Arbeiten am Gemeinschaftsprojekt von Hideo Kojima und Guillermo del Toro aus dem PSN-Store entfernt und kann nicht neu installiert werden. Glücklich sind diejenigen, die P.T. nie von der Festplatte geschmissen haben. Der geniale Oberschocker: P.T. ist nicht mehr als eine Abkürzung für "Playable Teaser". Aber P.T. hat in kürzester Zeit Kultstatus unter Horror-Fans erreicht. Die halbstündige PS4-Demo zum 2014 angekündigten und inzwischen wieder eingestellten Silent Hills brilliert durch unfassbar realistische Grafik und krasse Schockmomente. Dabei lauft ihr eigentlich "nur" wiederholt einen Gang entlang. Bei jedem Durchlauf verändern sich aber Details. Das Licht taucht den Flur in einen blutroten Schein. Aus dem Radio dringen mysteriöse Nachrichten. Plötzlich geht eine Tür auf. Schade: Der Teaser wurde mit der Einstellung der Arbeiten am Gemeinschaftsprojekt von Hideo Kojima und Guillermo del Toro aus dem PSN-Store entfernt und kann nicht neu installiert werden. Glücklich sind diejenigen, die P.T. nie von der Festplatte geschmissen haben. Quelle: buffed Proclaimers und hat jetzt einen Ohrwurm... "But I would walk 500 miles and I would walk 500 more"... Sorry dafür. Nein, eigentlich nicht, denn das Lied ist großartig! Bleibt noch das letzte Drittel, und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ihr schon einmal einen Walkingsimulator gespielt habt; entweder bewusst oder unbewusst. Etwa Gone Home. Lifeless Planet. Oder das jüngst erschienene Firewatch.

    Walkingsimulatoren sind ein Untergenre der Adventures, wenngleich ihr vergeblich eine genaue Definition sucht. Gemeinhin werden Spiele als Walkingsimulator bezeichnet, in denen ihr kein bestimmtes Ziel wie einen Bosskampf oder die Verstärkung eures Charakters verfolgt, sondern einfach nur eine Welt erkundet. Dabei erfahrt ihr nach und nach mehr über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Person, die ihr spielt. Nun fragt ihr euch sicher, was für einen Reiz bitte sehr ein Spiel ausübt, das euch nicht viel mehr bietet als einen Spaziergang durch einen Wald, durch ein Haus oder über eine Insel. Es ist die sprichwörtliche Karotte am Stiel, die die Entwickler schon von der ersten Spielminute an vor eurer Nase baumeln lassen.

    01:22
    Journey Collector's Edition: Launch-Trailer zur PS4-Sammlung

    Appetit auf WaSim

    Diese Karotte besteht in den allermeisten Fällen aus einem Mysterium. Oft spielt ihr einen Charakter in der Egoperspektive, wisst nicht, wie er aussieht und was sein Hintergrund ist. Diese Geschichte gilt es im Rahmen des WaSims (wir kürzen Walkingsimulator einfach mal ab) zu ergründen. Oft gibt es nur spärliche oder gar keine Interaktion zwischen euch und KI-gesteuerten Charakteren. Stattdessen erzählt die Spielumgebung das Gros der Story. In Gone Home etwa findet ihr in einem Haus Tonaufnahmen, Briefe und Zeitungsausschnitte. In Lifeless Planet stöbert ihr auf der staubigen Oberfläche eines fremden Planeten Tagebücher und wissenschaftliche Berichte auf, und in Dear Esther werden an bestimmten Orten Audioaufnahmen abgespielt.

    Dadurch, dass die Entwickler von WaSims in der Kommunikation mit euch und in der Architektur der Spielwelt enorm eingeschränkt sind, fällt es ihnen umso leichter, euch zu lenken und gewisse Erwartungen in euch hervorzurufen. Hinter jeder Ecke oder beim Öffnen einer Tür wappnet ihr euch, denn es könnte irgendetwas Schlimmes passieren. Zum Beispiel, dass ein Durchgeknallter mit einem Beil aus einem Schrank hervorspringt. In 90 Prozent der Fälle ist das eine Illusion. Es passiert nichts. Ihr atmet erleichtert auf. Und lacht vielleicht ein bisschen nervös. Haben es die Macher des Spiels mit den einfachsten Mitteln schon wieder geschafft, eine nahezu unerträgliche Spannung aufzubauen, die euch das Herz bis zum Hals klopfen lässt.

    Ein Beispiel aus Gone Home: Ihr findet im Wohnzimmer des Familienhauses einen Zeitungsausschnitt in dem erwähnt wird, dass ein Psychiater, der Onkel der Familie, in dem Haus gearbeitet hat. Nur das. Aber tief in euren Gehirnwindungen weckt das eine Idee. Hat vielleicht einer der Patienten sämtliche Hausbewohner entführt? Liegt der Keller voller Skelette? Kurz darauf findet ihr auch noch eine Art Geheimgang. Argh!!! Bestätigt sich die Theorie? Treibt ein Wahnsinniger sein Unwesen?!

    Zwölf Walkingsimulatoren in der Galerie vorgestellt!

    Hunger auf mehr

    Das ständige Spiel mit euren Erwartungen, das Auf und Ab der Spannungskurve in WaSims, selbst in solchen, die nicht dem Horrorgenre zuzuordnen sind, machen den enormen Reiz aus. Viele Walkingsimulatoren sind wahre interaktive Thriller. Zumindest für manche Spieler. Ob ihr dazugehört, solltet ihr einfach mal selbst ausprobieren. Auf den folgenden Seiten werden euch zwölf Walkingsimulatoren vorgestellt. Und die meisten davon sind nicht einmal richtig teuer.

    Warum das so ist? Euch wird in den meisten Fällen eine Spielzeit von zwei bis fünf Stunden geboten, in der Kürze liegt schließlich die Würze. Würde das Durchspielen eines Walkingsimulators zehn oder mehr Stunden verschlingen, würden sich selbst die Hardcore-Fans langweilen. Das Spielprinzip gibt keine Beschäftigung für Wochen her. Für einen Abendausflug zu einem unbekannten Ort mit einer durchaus spannenden Geschichte reicht's aber allemal. Zudem kommen die meisten WaSims von Indie-Entwicklern, die generell nicht so viel Kohle für ihre Produkte abrufen. Richtig erreicht haben die Simulatoren das kollektive Herz der spielenden Mehrheit noch nicht. Aber was nicht ist, das kann ja noch werden. Verdient haben es die Miniabenteuer unserer Meinung nach auf jeden Fall.

    00:59
    The Park: Launch-Trailer zu Funcoms Horror-Experiment
    • Elenenedh Google+
      01.06.2016 21:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Loony555
      am 01. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      PS: Der wahre Walking Simulator war übrigens Evolve zu Anfangszeiten.
      10 Minuten doof dem Monster hinterherstiefeln, 20 Sekunden Kampf, Monster entkommt, wieder 10 Minuten doof dem Monster hinterherstiefeln, 20 Sekunden Kampf, Monster entkommt, wiederholen, wiederholen, wiederholen..
      Elenenedh
      am 02. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Looooooooooooooooooool ^^
      Loony555
      am 01. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow, so viele gute (und mir bislang unbekannte) Tipps, vielen Dank!
      Ich liebe diese Art Spiele, habe seinerzeit Journey und Firewatch unwahrscheinlich genossen, ja jedes regelrecht in einer langen Sitzung "verschlungen".
      (Man wird halt alt, da geht man auch ingame gerne mal gemütlich spazieren...)
      Combust90
      am 01. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde, dass die Bezeichnung "Walking-Simulator" diesen Spielen überhaupt nicht gerecht wird. Das klingt nach einer abfälligen Bezeichnung von einer Person, die nichts mit solchen Spielen anfangen kann.. Es geht doch viel mehr darum, eine bestimmte Atmosphäre und Geschichte zu erleben. Das ist natürlich nicht für jeden etwas.
      Ich mag solche Spiele, da man entspannt einfach mal eintauchen kann, ohne das man einen bestimmten Auftrag hat. Kann ein bisschen wie Urlaub sein.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1196984
buffed.de
Fazination Walkingsimulator: Läuft bei dir?! Über den Reiz des virtuellen Spaziergangs
Sonntagsspaziergänge können fad sein. Warum sollte das in Walkingsimulatoren, in denen die Haupttätigkeit das Laufen durch eine unheimliche oder durchgeknallte Welt ist, irgendwie anders sein? Wir erklären euch den Reiz und stellen euch zwölf Genrevertreter vor.
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/Specials/Walkingsimulator-Dear-Esther-Firewatch-Journey-1196984/
01.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/The-Park-buffed_b2teaser_169.jpg
specials