• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Dandeloo
      14.01.2013 08:15 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      elenial
      am 16. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Heute kommt übrigends Patch 8.3 für World of Tanks raus liebes Buffed Team. Chinesische Panzer usw. darüber wollt ihr sicher berichten ?! ^^
      GreyKnight79
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja bitte, mehr TableTop aber vielleicht wäre da mal eine Late Nerd Special Show fällig. Ich selbst spiele Warhammer Fantasy und 40k, sowie das Warhammer Rollenspiel - eine herrliche Art vom ganzen digitalen Wahnsinn mal Abstand zu bekommen.
      Neni
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die figuren sehen echt gut bemahlt aus

      ja tabletop ist ne feine sache.. hab damals mit hero quest angefangen und bin dann über space quest/crusade an warhammer 40K hängen geblieben
      Storyteller
      am 15. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Figuren: Danke.
      Spoocky
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hey wie wäre es mal mit Bloodbowl auch ein Games Workshop Spiel
      Ich spiele das seit Jahren und wir haben in unserer Stadt sogar eine Liga gegründet, wo man sich regelmäßig beweisen muss.
      Popelino
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aloa!

      Finde die ganze Tabletopsache auch ganz interessant. Was mich da nun speziell interessieren würde: Wie sieht es da eigentlich mit Kampagnen oder so aus? Man spielt doch nicht immer nur einfache Gefechte oder?
      Daron Harkon
      am 17. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zumindest bei Warhammer 40k würde eine Kampagne nicht aus einem monatelangem , riesigem Spiel bestehen, sondern durch viele einzelne Gefechte die aufeinader aufbauen, dargestellt. Meist kämpft man zum Beispiel um strategisch wichtige Punkte, wie eine Raffenerie. Je nachdem wer das Spiel gewinnt und wie hoch (sprich mit wieviel siegpunkten) bekommt dann bei Schritt zwei der Kampagne ein Vorteil indem er einen alten Panzer wieder zum laufen bekommt (oder ein altes Artefakt bergen kann, das ihm Sonderregeln verleit oder aber einfach ein gewisses erhöhtes Puntkelimit für den nächsten Schritt verleiht oder... oder ... oder) mit dem der Spieler versuchen muss ein Tor einzunehmen. Erneut darauf, je nachdem wie gut die Verteidiger das Tor verteidigen (vll auch ob es ihnen eifnach nur gelingt den Panzer auszuschalten), könnte sich die kampagne in zwei richtungen spalten, gewinnt der Angreifer, geht das ganze in einen erbitterten Stadtkampf über, gewinnt der Verteidiger könnte im gegenzug versucht werden den zuvor in Betrieb genommenen panzer zu erbeuten. Da hat man alle freiheiten. Schon im Regelbuch steht es, dass die offiziellen Regeln als ausgleich zwischen den Armeen dient, man sich aber nicht davor scheuen sollte eigene Regeln auszutesten und eigene Spiele aufzustellen. Das offizielle Regelwerk bietet da nur Rahmenbedingungen um ausgeglichene Spiele zu schaffen. Doch wenn ich so gut bin das ich immer wieder gegen meinen Kumpel gewinne wieso sollte ich dafür nicht einen nutzen für die nächsten Spiele draus ziehen? Wiederrum könnte man dann Spiele veranstalten bei dem der unterlegene Spieler ein orbitales Nachschubrelais einnehmen muss und damit einen dritten Spieler an seine Seite ruft, der ihn im Kampf unterstützt. kampagnen müssen auch keineswegs auf zwei Spieler begrenzt sein, sondern können sich durchaus auch auf mehrer Schlachtfelder verteilen bzw sogar soweit gehen das es auf einem schlachtfeld vier armeen, mit gleichen primärziel (primärziele sind dabei eig imemr gleich, soviele Siegpuntke wie möglich holen), aber jeweils unterschiedlichem sekundärzielen gibt. Warhammer 40k Spiele unterbrechen geht nur wenn man die Platte stehen lässt, da die meisten Geländestücke lose aufgestellt sind und auch Figuren sich auf dem Spielfeld nahezu frei bewegen. Ausserdem sind die regelon meist nur auf schlachten mit 5, vll 6 und mit viel Glück auf 7 Runden ausgelegt. Es klappt einfach nicht riesige Felder zu bauen, da einige Armeen, vor allem beschusstarke Vertreter (Tau, Necrons) auf überdimensionierten Spielfeldern bedeutende Vorteile erhalten.

      Das zweite was es gibt sind globale Kampagnen in den offiziellen Läden von GW. Dort wird immer im ein oder zwei Wochentakt gespielt, jedes ausgefochtenene Spiel trägt seine Punkte dabei in eine Tabelle ein und je nachdem wie gut eine Seite aus allen teilgenommenen Schlachten, in allen Läden abschneidet, setzt sich die Kampagne fort.
      Storyteller
      am 15. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt enorm viele Kampagnenbücher, derzeit folge ich mit meiner Spielergruppe dem Szenariobuch "Ronin!":
      http://www.sarna.net/wiki/Ronin!

      Das spielen wir in Verbindung mit dem Pen&Paper Rollenspiel Mechwarrior, ein für mich recht gutes System in einer interessanten Spielwelt ohne überanspruchte Elfen, Zwerge und Magier.
      Big
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei Battletech kann man theoretisch die Kämpfe auch Monatelang unterbrechen. Normalerweise sind die Hexfeldkarten mit Koordinaten versehen. Man schreibt sich dann einfach auf wo welcher Mech wie stand und hebt die Recordsheets auf. So kann man auch grössere Schlachten führen. zB wenn man sich nur einmal im Monat trifft usw.
      Popelino
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wären die Kampagnen dann mit denen aus DSA zum Beispiel vergleichbar? Bei reinem Pen&Paper ist es ja relativ simpel solche Spielabende zu unterbrechen, da ja alles mehr oder weniger im Kopf stattfindet. Ist es beim Tabletop dann so, dass das "Spielbrett" aufgebaut bleibt und auf den nächsten Abend warten darf oder muss immer alles neu aufgebaut werden?
      Viele viele Fragen, ihr solltet tatsächlich eine eigene Tabletop-Show machen, sehr spannendes Thema!
      Mhaire
      am 14. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das hängt ganz davon ab, ob man will. Natürlich kann man ganze Kampagnen planen und durchziehen (Olli hatte ganze Heftordner dafür rumliegen) und Warhammer 40k bietet mit verschiedenen Systemen rein theoretisch die Möglichkeit, von der Raumschlacht über den Kampf um Städte bis hin zum eigentlichen Gefecht alles aufeinander aufbauend auszutragen. Aber wenn man sich nur für einen Abend trifft und nicht regelmäßig, herrschen die kurzen Szenarien vor.
      timinatorxx
      am 13. Januar 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Bitte MEHR Tabletop am besten vllt eine eigene Serie. Wo ihr verschiedene Tabletops vorstellt und Tipps und Tricks an uns weiter gebt.
      Corbisum
      am 13. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wieder mal eine ganz tolle Buffed show. Am besten gefiel mir Der Herr der Ringe. also das etwas gezeigt wurde und das ich die dreier Inis noch nicht kannte.

      Das mit dem Tabletop war auch klasse, weshalb ich davon auch gerne mehr sehen würde.

      Und wow spiele ich zwar schon lange nicht mehr aber sehe immer gerne die neuen Dinge, welche sie ins Spiel bringen.

      Also, macht weiter so
      Daron Harkon
      am 13. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen , mehr Tabletop ist immer gut, möchte zeitgleich aber auch auf etwas kleineres Hinweisen.
      Ende des Jahres 2012 ist für Warhammer 40k eine neue Edition herausgekommen, mit der einige bedeutende Regeländerungen einhergehen. Da es fast immer Streit um genau die Sache mit dem Schätze und Messen gab (vor alem bei Anfängern, welche noch nicht geübt darin waren Entfernungen korrekt abzuschätzen), ist ebendiese Regel die ihr im Video ansprecht , nichtmehr im Spiel zu finden. Seit dem Ende letzten Jahres darf jeder Spieler, zu jeder Zeit Entfernungen abmessen, im Gegenzug gibt es aber verbesserte Regeln und ausfürlichere möglichkeiten Deckungen zu nutzen sowie gegnerische Einheiten auf Abstand zu halten. Somit fallen die ehemaligen "Fehlschüsse" aufgrund einer ausserhalb der Schussreichweite liegenden Einheit heraus, da man auf solche Einheiten nur schießt, wenn man umbedingt sehen will wie sich die eigenen Geschosse in den Boden bohren, schließlich weiß man nun vorher das man reichweitentechnisch nicht trifft. Das mag für die meisten sich nach keinen großem Unterschied anhören, für die meisten Veteranen auch kein großer Unterschied sein (nach dem 100. Spiel weiß man dann irgendwann mal wann ich auf 24 Zoll ran bin und wann nicht), ist aber tatsächlich ein Schritt der das Spiel, mit seinen immer komplexer werdenden Regeln, ein Stück weit einsteigerfreundlicher macht. Es gab einfach nichts ärgerlicheres, als wenn man versucht wen für das Spiel zu begeistern, er sich seine erste Armee kauft und am Anfang nichts machen darf, weil er seine Einheiten zuweit weg positioniert hat.
      Xaltheos
      am 13. Januar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich bin auch definitiv für mehr Table Top!
      Mich würde (neben den verschiedenen Spielen) auch ein `how to paint`
      sehr interessieren.

      lg
      Xaltheos
      Big
      am 13. Januar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      An sich eine gute Idee für ein Spezial aber bitte dann nicht in der Buffedshow. Währe innerhalb von 2 Minuten aber wohl auch nicht so machbar
      Schlumpfgermane
      am 13. Januar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mai-Li Cirrus,...
      Ist euch das nicht aufgefallen, oder wolltet ihr euch das nur fürn Easter-Egg-Special aufheben?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1043594
buffed.de
buffedShow 328: WoW PTR Patch 5.2, The Walking Dead, Der Herr der Ringe Online und Faszination Tabletop mit Olli Haake - plus Gewinnspiel
Diese Woche haben wir eine randvolle buffedShow für Euch! In Folge 328 tummeln wir uns auf dem WoW-Testserver zu Patch 5.2, spielen das Adventure-Phänomen The Walking Dead, zeigen Euch die neuen Instanzen in Der Herr der Ringe Online Update 9 und besuchen Tabletop-Fan Oliver Haake, der uns seine umfangreiche Tabletop-Sammlung vorstellt.
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/buffedShow-328-WoW-PTR-Patch-52-The-Walking-Dead-Der-Herr-der-Ringe-Online-Faszination-Tabletop-1043594/
14.01.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/01/buffedShow_328_05.jpg
buffedshow,wow,buffed
news