• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      07.01.2010 11:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mollari
      am 12. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      nd das wir ihn letztendlich ja aber doch in seine Schranken verwiesen haben.
      Sorry fürs zu lange schreiben.
      Mollari
      am 12. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde es reichlich lächerlich das sich der Autor hier über ein Stilmittel auslässt dessen Daseinsberechtigung absolut legitim ist und welches bereits seits Jahrhunderten in Literatur und Film Anwendung findet. Der Böse tritt oft in Erscheinung und hätte Gelegenheit seine Feinde zu bezwingen, tut es jedoch nicht. Was ist daran denn so schlimm? Wie oft schon hätte der Erzbösewicht die Gelegenheit gehabt James Bond zu töten? Wie oft hätten der Imperator oder Darth Vader einfach kurzen Prozess mit ihren Widersachern machen können? Regt sich darüber jemand groß auf?

      Natürlich nicht, denn der Böse ist stets daran interessiert zu wissen ob da wirklich jemand stark genug ist, auf der anderen Seite braucht man als schurkigster aller Schurken ja auch ein Publikum dem man seinen diabolischen und genialen Plan bis zum bitteren Ende vorführen kann, sonst merkt ja keiner wie diabolisch und genial der Plan tatsächlich ist.

      Gänzlich ohne adäquate Gegenspieler verkommt die angestrebte Weltherrschaft schließlich zu einem Kammerspiel und macht dann auch keinen Spaß mehr wenn niemand von der Größe und Macht zeugen kann. Und genau da kommen wir ins Spiel. Wir werden mit Drohungen und Beleidigungen beworfen und dürfen uns trotzdem Schritt für Schritt an den bösen Buben herantasten. Das erlaubt uns am Ende nämlich dann auch den Zuckerguß der Genugtuung auf der großen Siegestorte. Immerhin können wir dann in der Erinnerung schwelgen wie oft uns der Möchtegern-Erzbösewicht verspottet hat u
      Tindul
      am 12. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke,da nicht jeder Spieler sich eingehend mit der Warcraft-Geschichte befasst und es auch gut so ist,wurde das immerwiedermal Auftauchen von Arthas in der Spielgeschichte doch gut und spannend gestaltet.

      Arthas hat nur ein Motto...in der Ruhe liegt die Kraft.

      und zu buffed-Redakteur David Bergmann gibs nur eins zusagen...ich würde ihn fristlos kündigen,da er als Redakteur seine persönlichen Meinungen nicht zu veröffentlichen hat.
      Sitri
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Edit:
      Was mir allerdings so richtig den Spaß trübt, ist wie immer die Tatsache, dass Blizzard mal wieder kein Problem damit hat, Warcraft-Ikonen zu verheitzen als wären es Süßigkeiten.
      Illidan, Vashj und Kael waren schon Sympathiebomben aus der WC3 Geschichte. Da fehlt es doch etwas Respekt gegenüber ihrer eigenen Schöpfung, gerade was Kael betrifft und das massive Ausschlachten über TdM. Einfach mal einen Bösewicht in Ketten legen, irgendwohin verbannen, ins nächste Gefängnis werfen, fliehen lassen, statt stupide sämtliche Köpfe einhämmern lassen, das wäre mal was. Die Wächter von Ulduar waren da schon ein sehr netter Anfang, aber nö, der LK beißt ins Gras und wird durch einen B-Promi wie Fordragon ersetzt GZ!

      R.I.P. Vashj, Kael'Thas, Illidan, Kel'Thuzad, Anub'Arak, Arthas

      zum krönenden Abschluss in Cataclysm fehlt nurnoch der Raid auf Sylvanas, Jaina und Thrall...dann kann jeder sagen "ich hab Warcraft down!"
      Sitri
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Einige Auftritte gehören allerdings wirklich zu den Momenten, wo man sich nur an den Kopf langen möchte. Oft werden, wie bereits #101, nur Schergen getestet, bzw wurde man belächelnd am Leben gelassen um ihn zu unterhalten, oder damit er sich nich mit jedem Pups selbst auseinandersetzen muss.
      Kritischer sehe ich da dann so auftritte wie in der Frostgramhöhle, für die Quest von Shadowmourne. Er selbst trägt Frostmourne und weiss zu 100% über die Macht einer solchen Runenklinge. Da finde ich es mehr als unpassend, dass er das Einsammeln seines alten Hammers "Lichträcher" wieder nur durch einen seiner vielen Schergen verhindern will.

      Da hätte ich mir etwas Dramatischeres vorstellen können, wie in der Kathedrale, als Fordring durch einen beherzten Akt und eine Gruppe Todesritter das Schlimmste vermieden haben.

      Die meisten anderen Auftritte fand ich dagegen gelungener, als die ein zwei Momente, da man in BC Illidan sehen durfte.
      Mace
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      mhh kann ich nicht so ganz unterschreiben
      in vielen seiner auftritte versucht er einfach nur neue schergen zu testen bzw lässt uns wenn wir diese bezwingen als belohnung am leben (siehe zul drak drakuru)
      ich glaube spätestens im kampf gegen ihn lässt er nochmal ne richtig fette bombe platzen
      ansonsten wäre es schon etwas enttäuschend
      Casp
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Einfach nur schlecht geschrieben. Der Versuch, auch nur ansatzweise lustig zu sein, scheitert spätestens beim "Bierbauch" und auch ansonsten wäre mir Arthas nie als Feigling usw. aufgefallen. Aber die "News" ist ja scheinbar schon vielen aufgefallen, Zweck erfüllt...
      Nemesis777
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zu der Aussage Arthas traut sich nirgendwo hin ohne Frostgramm, finde ich im Prinzip ist der jetzige Arthas Der Lichkönig das Schwert in Person. Arthas wurde ja schließlich vom Geist Ner´zuhls übernommen der im Schwert Frostgramm wohnt. Deswegen wird er auch nicht all zu oft ohne das Ding rumlaufen!
      Estren
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie ihr alle schreit, das Arthas ein weichei wäre weil wir ihm ja immer davonkommen.. Was meint ihr denn wie groß das geheule wäre, wenn ihr bei jeder 10ten Quest durch Arthas sterben würdet? Was meint ihr wie alle jammern würden, wenn Illidian unschaffbar gewesen wäre, Begründung: Ist halt der böse Endboss.
      Vielleicht seht ihr ja nicht viele Filme, aber da sind die Bösewichte auch immer mal wieder aufgetaucht, an unbedeutenden Orten, haben irgendeinen firlefanz gemacht und sind verschwunden. Erst als die Helden herausfinden wo er sich versteckt kommts zum großen showdown - wie auch anders? Oder wollt ihr "mal eben" in HdR den Lichkönig besiegen? Dann gäbs doch hier auch wieder ne buffed Kolumne: Arthas - Noob oder einfach nur zu blöd?...
      Priester4ever
      am 09. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      schwachsinn die gnaze welt wiped beim professor...wie siehts dann erst mit arthas aus?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
780358
buffed.de
buffed-Kolumne: Arthas – Geißelfürst oder Weichei?
Warum buffed-Redakteur David Bergmann keinen Respekt mehr vor Lichkönig Arthas hat
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/buffed-Kolumne-Arthas-Geisselfuerst-oder-Weichei-780358/
07.01.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/01/Lichkoenig-Arthas_02.jpg
news