• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010]

    Der buffed-Raid beschäftigt die neuen WoW-Bosse Baltharus, Saviana, Zarathrian und Halion, die mit Patch 3.3.5 das Rubinsanktum heimsuchen. Neben einem Spielbericht liefern wir Euch auch ein Video vom neuen Raid-Gefecht für World of Warcraft

    Hinweis: Dieser Artikel wurde im Mai 2010 auf buffed.de am häufigsten gelesen. Deshalb veröffentlichen wir ihn im Rahmen unseres Rückblick-Specials zu den Artikel-Highlights des vergangenen Jahres erneut und unverändert. Wie erinnert Ihr Euch an das Rubinsanktum zurück? War die Instanz besser als ihr Ruf oder tatsächlich nur ein müder Lückenfüller?

    WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010]

    Patch 3.3.5 für das beliebte MMO World of Warcraft dürfte gar nicht so fern in der Zukunft liegen, zumindest gab es gestern am 18. Mai 2010 den ersten Test vom Rubinsanktum. Halion und seine Schergen sollen besiegt werden, die Kämpfe liegen vom Schwierigkeitsgrad her auf dem Niveau des normalen Modus der Eiskronenzitadelle. Als Beute soll es vor allem Schmuckstücke geben, aber auch Umhänge, Gürtel, Handschuhe und Brüstrüstungen sind im Rahmen der zweistündigen PTR-Tests gedroppt. Begleitend zum Rubinsanktum gibt's eine kurze Quest-Reihe, die Euch zu Korialstrasz im Wyrmruhtempel schickt. Dort bittet Euch der Drache, im Rubinsanktum nach dem Rechten zu schauen.

    Wir haben beim PTR-Test von Halion, Baltharus, Saviana und Zarathrian mitgemacht, und berichten Euch hier von der 10-Spieler-Variante der Kämpfe im roten Sanktum.

    Natürlich haben wir auf dem Testserver auch ein Video aufgenommen, damit Ihr das Rubinsanktum in bewegten Bildern bestaunen könnt. Eine ausführliche, kommentierte Version des Videos wird es übrigens in der kommenden buffedShow 191 geben.

    WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010] Baltharus der Kriegsgeborene
    Zu den Bossen: Als erstes gehen wir Baltharus an, der links vom Eingang steht. Er ist ein Nahkämpfer, doch sein Schaden am Tank ist relativ gering. Dafür packt der Kriegsgeborene regelmäßig einen Klingenwirbel aus, der für viel Schaden sorgt. Da ist es wichtig, dass alle Nahkämpfer aus der Gefahrenzone laufen und der Tank gut geheilt wird. Unterschreitet Baltharus 50 Prozent seiner Lebenspunkte, dann erstellt er eine Kopie von sich, die genau dieselben Fähigkeiten hat, wie Baltharus selbst. Aus dem Grund sollte ein zweiter Tank bereit stehen und die Kopie abspotten, damit sie nicht Amok läuft und den Raid hinrichtet.

    Nachdem Baltharus besiegt ist, könnt Ihr die Erkundungs-Quest bei Zerestrasza abgeben und bekommt nun den Auftrag, Halion zu töten. Die Drachendame versteckt sich in ihrer menschlichen Form in einer Baumhöhle bei Baltharus' Standort.

    WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010] Saviana Flammenschlund
    Als nächstes erwartet Euch Saviana Flammenschlund, die rechts vom Instanzeingang flattert. Die Schlachtzugs- gruppe positioniert sich hinter dem Drachen, während der Tank Saviana spottet. Denn die Drachendame wirkt einen konenförmigen Flammenatem, das heißt dass niemand außer dem Tank vor ihr stehen sollte. Saviana wird in regelmäßigen Abständen wütend und wirkt dann Schaden an der ganzen Gruppe. Um sich abzukühlen fliegt die Dame danach in die Luft und nimmt zwei zufällig ausgewählte Spieler ins Ziel. Die beiden Recken entfernen sich schleunigst von der Gruppe, da Saviana Feuerbälle auf ihre Opfer spuckt und sie für kurze Zeit orientierungslos macht. Und ständen die beiden anvisierten Spieler dann noch im Raid, dann nähme die ganze Gruppe unnötigen Schaden.

    WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010] General Zarithrian
    Der dritte Boss ist General Zarithrian, dem Aussehen nach der Vetter von Drakkisath aus der Oberen Schwarzfelsspitze. Dieser recht einfache Boss benötigt die Aufmerksamkeit von zwei Tanks, da Zarithrian einen Debuff verteilt, der den Schaden erhöht. Sobald ein Tanks zwei bis drei Aufladungen des Debuffs eingesteckt hat, muss der andere Tank den Boss abspotten. Zarithrian wirkt regelmäßig einen Furchteffekt, der den kompletten Schlachtzug für drei Sekunden lahmlegt. Sorgt also dafür, dass auf Euren Tanks vor allem Heilung-über-Zeit-Effekte aktiv sind. Außerdem ruft der General etwa alle 60 Sekunden zwei Wachen zu Hilfe, die von den Schadensausteilern umgehend aus dem Weg geräumt werden müssen.

    WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010] Halion
    Halion ist der eigentliche dicke Brocken im Rubin- sanktum, die Mini-Bosse vorher sind wie bei Sartharion nur schmückendes Beiwerk. Da Halion ein Drache ist, ist es nahezu logisch, dass außer dem Tank niemand vor und sonst auch niemand hinter dem Boss steht – Ffeueratem und Schwanzschlag sei Dank. Heiler und Schadenausteiler positionieren sich also seitlich vom Drachen. In der ersten Phase belegt Halion einen zufällig ausgewählten Spieler mit einem magischen Debuff, der stapeln kann. Wird der Debuff entfernt, erhält der Spieler Schaden – und umstehende Raid-Mitglieder gleich mit. Zögert dennoch nicht, den Zauber aufzuheben, denn je mehr Aufladungen das Opfer sammelt, desto mehr Schaden nimmt mitunter der ganze Raid. Wird der Debuff aufgehoben oder läuft aus, dann entsteht erst eine Explosion, danach eine Feuerstelle am Boden – Größe und Schadensmenge orientieren sich an der Menge der gesammelten Debuffs. Das Ziel des magischen Debuffs entfernt sich daher am besten von der Gruppe und sammelt einige Aufladungen, bevor beispielsweise ein Priester den Zauber entfernt. Macht vor dem Kampf einen Ort aus, zu dem sich die Opfer des Debuffs begeben, denn die Kampffläche ist durch eine Feuerwand beschränkt. Zudem lässt Halion einen Meteor vom Himmel regnen, der ein Lebendes Inferno mit sich bringt. Ähnlich wie Mark'gars Eisflamme breitet sich auch das Inferno in vier Richtungen aus. Seid auf der Hut, dass Ihr nicht von den Flammen gebraten werdet.

    In Phase zwei verschwindet Halion bei 80 Prozent seiner Lebensenergie in eine Schattenwelt; der Raid folgt dem Drachen durch ein Portal. Halion wirkt nun Schattenschaden durch einen Schattenatem auf den Tank und durch eine Aura, die dafür sorgt, dass alle Spieler regelmäßig 3.000 Punkte Schattenschaden nehmen. Außerdem beschwört Halion zwei große Schattenkugeln, die mit einem Strahl verbunden werden. Achtung! Lasst Euch nicht von diesem Strahl erwischen, sonst segnet Ihr schnell das Zeitliche. Sagt auch Eurem Tank an, wo sich die Strahlen gerade befinden, denn die Kugeln bewegen sich – Ihr müsst also für kurze Zeit die Beine in die Hand nehmen. Natürlich gibt es ein Pendant zum Debuff vom Feuer-Halion: In der Schattenwelt wird ebenfalls ein zufäliig gewählter Spieler mit einem Debuff belegt, der dann regelmäßig Schaden wirkt und ebenfalls bei der Aufhebung für eine Explosion sorgt. Achtet hier vor allem wegen der Schattenkugeln darauf, wo der Spieler steht, von dem Ihr den Debuff entfernt.

    Durch Schaden an Halion zwingt Ihr Halion wieder zum Erscheinen in der "realen" Welt – durch mehrere Portale könnt Ihr so wieder an die Oberfläche wechseln. Der Schlachtzug teilt sich nun am besten auf – Halion wird jeweils in der Schattenwelt als auch an der Oberfläche von einem Tank beschäftigt. Heiler und Schadenausteiler teilen sich auf Ober- und Unterwelt auf – vermutlich sind Nahkämpfer in der Schattenwelt im Vorteil, weil das Erscheinen der Kugeln und deren Verbindung berechenbarer ist, als das Lebende Inferno der Feuerversion von Halion.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Darkblood-666
    Ich schliess mich meinen Vorpostern an. Das braucht kein Mensch mehr! Ausserdem verdrängt es aktuelle Themen aus der…
    Von HugoBoss24
    sie machen wohl nen jahresrückblick. nur wozu?
    Von alburak
    /sign solche news sind nur wirklich zu dem zeitpunkt richtig interessant. wer brauch jetzt noch die patchnotes von…
    • Elenenedh Google+
      04.01.2011 16:40 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Darkblood-666
      am 05. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich schliess mich meinen Vorpostern an. Das braucht kein Mensch mehr! Ausserdem verdrängt es aktuelle Themen aus der Übersicht. Na gut macht was ihr wollt ich versuch es zu ignorieren.
      HugoBoss24
      am 04. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo bitte lasst es diese alten schinken rauszukramen oder gebt ne funktion her womit man dies ausblenden kann.
      wüsste nicht wozu man dies nochmals lesen sollte.
      alburak
      am 04. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      /sign

      solche news sind nur wirklich zu dem zeitpunkt richtig interessant.
      wer brauch jetzt noch die patchnotes von damals??

      sitzt doch keiner mehr da und denkt "aso, so war das damals"
      warum um alte änderungen nachweinen oder freuen, wenn es aktuell nichts bringt?
      TheOtherGuy
      am 04. Januar 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann man nicht eine Möglichkeit einfügen, um diese veralteten Artikel auszublenden?
      Forlong
      am 04. Januar 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde es beknackt, dass man alte Artikel wieder aus der Versenkung holt!
      Gibt es nichts neues zu berichten?
      Ademos14
      am 06. Juli 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei uns hat jeder Guide was anderes gesagt^^ Mussten erstma wipen um zu gucken was ales stimmt und was nicht.
      Eifelcop
      am 30. Juni 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      107 schrieb aber: unterloffen... wenn das nicht mal falsch ist?!?
      Tonnai
      am 30. Juni 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @108 und 111 sorry, aber ich korrigiere mal. Es ist Vuh'do. Eine Alternative zu Healbot. Ich nutze es selbst.
      somnibell
      am 30. Juni 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nicht dass ich es gesehen hätte, aber ich tippe arg auf Grid@108
      Manowar13
      am 30. Juni 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wieso? er hat doch recht..... wobei ich aber "konenförmigen" schlimmer finde als das eine f zu viel^^
      Eifelcop
      am 30. Juni 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @107:
      Mega-fail!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779170
buffed.de
WoW Patch 3.3.5: Spielbericht und Video zum Rubinsanktum [buffed-Top-Artikel Mai 2010]
Der buffed-Raid beschäftigt die neuen WoW-Bosse Baltharus, Saviana, Zarathrian und Halion, die mit Patch 3.3.5 das Rubinsanktum heimsuchen. Neben einem Spielbericht liefern wir Euch auch ein Video vom neuen Raid-Gefecht für World of Warcraft
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/WoW-Patch-335-Spielbericht-und-Video-zum-Rubinsanktum-buffed-Top-Artikel-Mai-2010-779170/
04.01.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/05/2010_05_19_RubinsanktumPTR_preview_01.jpg
news