• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Cataclysm Beta: Erster Spielbericht aus Cataclysm-Raids - Bastion des Zwielichts & Pechschwingenabstieg

    WoW Cataclysm Beta: Erster Spielbericht aus Cataclysm-Raids - Bastion des Zwielichts & Pechschwingenabstieg WoW: Cataclysm macht das Leveln in WoW unterhaltsamer als es je war. Doch wie sieht's im Endgame aus? Die Fünfer-Dungeons aus Cataclysm schlagen sich größtenteils bereits sehr gut. Die Raid-Instanzen der dritten WoW-Erweiterung waren am 17. Oktober zum ersten Mal testbar. Und wie das auf Beta-Servern so ist -- ob man die Dungeons wirklich zu sehen bekommt, hängt primär vom Glück bei der Gruppensuche ab. Wir hatten diesmal Pech und bekamen trotz mehrerer Raid-Gruppen keinen der beiden zu testenden Bosse zu sehen. Immerhin können wir Euch erste Screenshots aus den Cataclysm-Raids präsentieren.

    Und die untermauern unter anderem, dass gerade der Beginn der Bastion des Zwielichts extrem viel Trash auffährt. Der Beginn der Instanz aus dem Schattenhochland erinnert verblüffend an den Start der Festung der Stürme. Gegnerkontrolle ist hier sehr wichtig. Wer zu viele Gegner auf einen Schlag ausschalten will, verschwendet viel Schadenspotenzial, benötigt relativ viel Zeit und zehrt an den Nerven seiner Heiler - die Gegner setzen der Gruppe nämlich unter anderem mit Spalten-Angriffen zu. Die Trash-Gruppen sind mit Heilern, Offensiv-Zauberern und Nahkämpfern bunt gemischt. Der Instanz-Verlauf bleibt zunächst allerdings linear. Der rechte Gang am Ende des ersten Raums führt dann zum ersten Boss, Halfus Wyrmbrechner. Was der genau auf dem Kasten hat, können wir Euch leider nicht aus erster Hand berichten. In unserer Screenshots-Galerie zur Bastion des Zwielichts findet Ihr aber erste Bilder.

    Der Pechschwingenabstieg

    Über Nefarians alten Thronraum habt Ihr Zugang in den Pechschwingenabstieg, Nefarians Versuchslabor. So nennt er die Instanz selbst, denn kaum betretet Ihr den Dungeon, werdet Ihr per Voice-Over von Todesschwinges Sohn höchstpersönlich begrüßt. Wendet Ihr Euch nach links, dann kommt Ihr in Magmauls Kammer, die diesmal leer ist. Gegenüber vom Eingang befindet sich ein Tor, das von einem Gitter abgesperrt wird. Dahinter fährt ein Aufzug - also Achtung! Aufzugsboss! Rechter Hand befindet sich das Ominitron-Verteidigungssystem, das von zwei schnell erledigten Golems bewacht wird.

    Das Verteidigungssystem selbst besteht aus vier Bossen, die wie der Rat des Blutes einen Lebenspunkte-Pool teilen. Die meiste Zeit über den Kampf sind zwei von den vier Golems aktiv (es können aber auch drei aktiviert sein), während die anderen Schilde auf sich wirken, die sie immun gegen Schaden machen und anschließend wieder versteinern. Aus dem Grund braucht Ihr mindestens zwei Tanks - einen, der den aktiven Golems beschäftigt, und ein anderer Tank, der mit den geschildeten Golems spielt, bis sie wieder versteinern. Dabei ist es völlig zufällig, in welcher Reihenfolge die Golems aktiviert werden.

    Jeder der vier Golems hat unterschiedliche Fähigkeiten. Elektron wirkt einen Kettenblitz und einen Debuff, der Flächenschaden anrichtet. Wer den Debuff bekommt, entfernt sich besser von der Gruppe. Magmatron markiert ein Ziel und wirkt nach Ablauf einer bestimmten Zeit einen Feuerstrahl auf diesen Spieler. Wer da noch im Weg steht, wird schnell geröstet. Toxitron wirkt eine Giftwolke auf einen bestimmten Bereich, aus dem Spieler hinaustreten, in den der Golem aber hineingezogen werden sollte, damit er mehr Schaden nimmt. Herbeigerufene Blobs - Giftbomben - verursachen obendrein Schaden an dem Spieler, den sie erreichen. Deswegen sollten sie von den Fernkämpfern erledigt werden. Der vierte Golem, der Euch zusetzt, ist Arkanotron, der mit Arkaner Annihilator eine Art Arkanbeschuss besitzt. Außerdem hinterlässt er regelmäßig eine Stelle arkaner Energie. Überraschung: Vor allem Heiler sollten unbedingt in diese Energie treten, um Mana zu regenerieren. Das ist nötig, weil während des gesamten Kampfes viel Schaden umgeht und so das Mana schnell knapp wird. Und auch für die schadenausteilenden Zauberer lohnen sich die paar Schritte zum Mana-Boost - denn die 32 Millionen Lebenspunkte des Verteidigungssystems sind ein ganz schön harter Brocken.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von LoveThisGame
    man stelle sich den großen alles überragenden mega mächtigen alles sich ihm in den weg stellende vernichtenden boss…
    Von Shackal
    #66 Pater Herrmann Du willst WoW noch leichter haben ? Ich ahbe mit den jahren soviele ex WoWler unterhalten die…
    Von H3LLSCR34M
    @66 du bisst genau so ein dummschwätzer. Es geht hier nicht um skill oder darum das wenn man seine eigene meinung…
    • Launethil Google+
      18.10.2010 13:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      LoveThisGame
      am 29. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      man stelle sich den großen alles überragenden mega mächtigen alles sich ihm in den weg stellende vernichtenden boss (endboss) vor welcher kein gefolge hat weder einfache soldaten (trash) noch seine ihm untergeordneten offiziere (anderen bosse) und man findet sich in pdk nur mit anub wieder oder in einem "geister naxx" in dem es nur kel gibt. NEIN DANKE !

      trash kloppen gehört nunmal zum raiden dazu in manchen fällen ist der trash schwieriger als der boss hatten zb mit schatz und stinky so unsere probleme anfangs im raid wobei modermiene und besonders fauldarm weit weniger schwierigkeiten bereiteten als wir die köter mal platt hatten.

      die generatation rein,kill,loot,raus wird sich besonders am anfang von cata gewaltig umstellen müssen oder sie bleibt auf der strecke !

      naja is noch nicht allzuviel zu sehen wobei das verteidigungssystem doch schon ziemlich nach anspruch klingt was mich persönlich freut !
      Shackal
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      #66 Pater Herrmann

      Du willst WoW noch leichter haben ?
      Ich ahbe mit den jahren soviele ex WoWler unterhalten die ausgestiegen sind weil WoW zu leicht geworden ist.
      Alleine nur wegen items ein MMO zu spielen ist mitleideregend und ich spiele nur deswegen,weil ich spass an einen MMO haben will und wenn dabei items bekommen ist es nett aber sollte niemals ein Hauptgrund sein ein MMO zu spielen.
      H3LLSCR34M
      am 20. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @66 du bisst genau so ein dummschwätzer. Es geht hier nicht um skill oder darum das wenn man seine eigene meinung vertritt ein n00b ist... Es geht einzig und alleine darum das es einfach dazu gehört.
      Wenn ich mir die ganzen inis ohne trash vorstelle... Es würde storrytechnisch und von der logick her einfach nciht passen.
      Stellen wir uns doch ma so inis wie die tiefschwarze grotte vor. Oder die ganzen anderen Raids oder ini AQ40 zum beispiel. Da würde man ja länger brauchen um von boss zu boss zu laufen als der bosskampf selber OHNE trash.
      Oder ICC. DER Lichking hat ganze armeen und diener und gehilfen blabla usw. Da will ihn jemand umlegen und der schaut einfach zu biss der Raid vor im steht und ihn umhauen will? Sehr unwarscheinlich. Aber ich gebe dir recht seit WotLK kotzt es mich auch an immer wieder den ganzen trash machen zu müssen in den Raids denn das ganze läuft jetzt so ab. Tank rennt rein spammt seinen aoe aggro skill heiler genau so und der DD auch alle drücken eine taste und innerst sekunden liegt die gruppe. Meiner meinung nach könnte man in Nordend den ganzen trash rauspatchen denn das ist wirklich nicht mehr als hirnlose zeitverschwendung. Hingegen mit Cata freu ich mich wieder drauf sein gehirn auch schon benutzen zu müssen wenn man nicht im bosskampf ist. In WotLK hatte ich teilweise das gefühl beim WoW spielen mein gehirn leidet an geistiger unterernährung und wollte schon die spinnweben rausoperieren xD.
      Schanni
      am 20. Oktober 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      @66
      Nein ich glaub und meinte auch nicht das du ein Noob bist.
      Dein Kommentar interpretierte in mir den Gedanken der zur Zeit leider vorherrschenden Geilheit auf beste Item, beste Mounts, beste....etc ich denke du weisst was ich meine. Was ist Geil daran Trash zu kloppen? Ganz einfach es soll den Spieler den weg zu den Bossen einfach schwer machen. Ich will nicht erst das Gefühl haben was geleistet zu haben wenn der Boss fällt sondern ich will schon ein gutes Gefühl haben wenn ich überhaupt erstmal vor dem Boss stehe und ihn mit Respekt anblicke. Der Trash sollte schon so schwer sein das er eine Aufgabe darstellt und nicht nur weg gebombt wird. Ich will am Trash das zusammenspiel schon erkennen das jeder sich einbringt aus der Gruppe. Ich meine gut PDK war eine Arena daher kamen die Bosse schön nacheinander rein, aber in einer Ini gehen wir zum Boss nach Hausen und jeder Boss umgibt sich nun auch mal mit Boddyguards und Hausangestellten und die müssen nun mal mit umgehauen werden. So ist meine Meinung, ich hoffe du kannst meine Akzeptieren so wie ich sage ich verstehe deine aber sie ist halt gar nicht mein Stil. Und sie erinnert mich sehr stark an die Spieler die Channel "gogogogo" oder "ich will aber das so" oder "ich bin der geilste xx" und die mag ich einfach nicht
      Tamîkus
      am 19. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und wer wird wieder den den world first haben ? natürlig die möchtergern pros die scho alles aufm beta server testen durften weil blizz sie so pro findet
      Pater Herrmann
      am 19. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      #56 + #59

      ihr seid Dummschwätzer. Ich spiele seit day 1 WoW und trotzdem finde ich Trash in Inis zum Kotzen.
      Bin ich jetzt ein Noob weil ich eine eigene Meinung habe?

      Erklär doch mal bitte was am Trash klopfen so "skillig" ist !?!
      techno91
      am 19. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @53 loool wovon träumst du?? 700k tanks? und das nur mit 5 lvl unterschied zu 80 (wo die tanks so um die 70k rumgammeln)???
      never.
      @57 /sign
      Marinka
      am 19. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin auch froh das es nicht soweiter geht wie pdk und der gleichen
      Raidgilden sollen mal wieder in der vordergrund kommen jeder atze kann icc clear machen auch auf hero mittlerweile.
      hoffe die machen es so das wie hier im text beschrieben gammelige rnd´s schon am trash scheitern!

      grüße aus Azshara
      knochenhand
      am 19. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sorry aber der gesammte pdk block hat viel , sehr viel zerstört...
      alleine auf azshara hat das ding min 5 großen und sehr alten hordengliden
      das genick gebrochen.... unter anderen war die ini auch der anfang vom
      ende von old rabbitz...
      HansOtto
      am 19. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nicht immer alles so schwarz sehen, abwarten und Tee trinken......
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
800297
buffed.de
WoW Cataclysm Beta: Erster Spielbericht aus Cataclysm-Raids - Bastion des Zwielichts & Pechschwingenabstieg
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/WoW-Cataclysm-Beta-Erster-Spielbericht-aus-Cataclysm-Raids-Bastion-des-Zwielichts-und-Pechschwingenabstieg-800297/
18.10.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/WoW_Cataclysm_Beta_Pechschwingenabstieg.jpg
news