• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Erzfeind
      07.01.2009 12:20 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Larandera
      am 26. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja...finde wenn es nur Level Karten geben würde in solchen Shops wäre es eig relativ ok.. zb 10 oder 20% mehr ep für paar Play tage..
      weil ist ja egal ob andere schneller leveln am ende haben eh alle ähnliches eq^^
      La Saint
      am 21. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Problem bei F2P-Itemshop-MMOG ist Undurchsichtigkeit der Kosten. Kein Mensch kann voraussagen, wann der Anbieter geruht, das ultimative Schwert für 30$ ins virtuelle Regal zu stellen, das man aber unbedingt braucht um nicht im PvP am Ende der Nahrungskette zu landen. Das Fazit dürfte sein: Entweder gibt man monatlich deutlich mehr Geld aus als bei anderen Games (obwohl man es eigentlich garnicht will oder kann), oder man verzichtet auf jeden Spielspass. Von so Sachen wie Gruppenzweck usw. erst garnicht zu reden.
      Für die Spielehersteller ist dieses Inkassoprinzip natürlich eine Goldgrube.
      ohh
      am 09. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich würde zwischen 2 richtungen des "itemshops " unterscheiden :
      also ersten die, meiner meinung nach, bessere variante -man kann sich zusätzlichen kontent kaufen also verglichen mit wow neue instanzen oder neue gebiete(an sich ja vorhanden auch in wow in form der 2 bisher erschienen add ons)
      -die zweite variante wär ein shop in dem man sich items kaufen kann die den charakter verbessern un einem einen vorteil gegenüber anderern spielern einbringen -z.b mehr erfahrung oder schneller laufen oder einfach mehr damage^^ -klar auch bei der ersten variante bekomm ich bessere items wenn ich die neuen instanzen rauf un runter gehe aber man muss wenigstens etwas dafür tuen
      -ich finde keiner dieser beiden möglichkeiten gut und wahrscheinlich auch keine andere, da ich mir beim spielen nicht jedes mal gedanken machen muss ob sich das nun lohnt hier und dort geld auszugeben-lieber spiele ich -wie schon gesagt-ein spiel bei dem alles spieler gleichberechtigt sind
      HMC-Pretender
      am 09. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Problem an Itemschops und ähnlichen Angeboten ist, dass die Kosten für den Spieler leicht unüberschaubar werden und man der Preispolitik des Anbieters mehr oder weniger Hilflos ausgeliefert ist.

      Klar, wenn die das sehr umsichtig und fair handhaben muss es nicht schlecht sein. Wenn nun aber durch immer bessere kostenpflichtige Ausrüstung ein Wettrüsten unter den Spielern für echtes Geld angestoßen wird, kanns ganz schnell hässlich werden. Oder noch besser, wenn die Klasse/Fähigkeit oder was auch immer, die ich für teuer Geld bezahlt habe mit dem nächsten Patch nichts mehr wert ist...
      Marc282
      am 09. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      solange man keinen Vorteil beim Questen oder im PvP hat ist es ja nicht soo schlimm, aber ich selbst würde ein niemals ein Spiel mit dem Bezahlsystem spielen weil auch die kleinen Dinge wie schönere Rüstugen ec machen das Spiel aus. Daher lieber Gebühren bezahlen, alle Spieler sind gleichberechtigt und nicht, der mit dem meisten Geld sieht am besten aus/ ist am stärksten.
      Das einzige Spiel wo mir der Itemshop nicht negativ aufgefallen ist war Guild Wars, da man im PvP sich zb die Fertigkeiten kaufen konnte, es aber nicht so ein großer Vorteil war und es hier mehr auf das Können ankam.
      Schneelilie
      am 09. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ääähm.. E-Commerce hat aber nichts mit Zahlungsmitteln in Online-Spielen zu tun... Najaaa. Vielleich wollen sie auch einfach en Web-Shop eröffnen et voila, DAS ist E-Commerce...
      MaraxuS
      am 09. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich persönliche sehe dem positiv entgegen und hoffe auf Innovationen.

      Ich glaube nicht, dass sich Turbine Itemshops antun wird. Ich fände die Idee aber gut, dass man sich bestimmte Inhalte kaufen kann und dafür die mtl. Gebühren wegfallen, kleiner werden.
      Stellt Euch mal WoW mit 1/3 der Gebühren vor und dafür kann man weder Arena, noch BGs noch Raid Dungeons betreten, diese aber gg eine Gebühr hinzu buchen.
      Vielleicht nicht das beste Bsp., weil WoW vom Design nicht für soetwas ausgelegt ist, aber für einige Spieler sicher interessant.
      Erzfeind
      am 08. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich für meinen Teil denke, dass Turbine sich mehr Gedanken machen wird was sie als Spieleinhalt anbieten können, damit auch der westliche Teil der Welt nicht abgeschreckt wird wie von den Asia-Grinder-Kauf-dir-das-damit-du-voll-toll-aussiehst Spielen, möglicherweiße wird es am Monatsende weniger in die roten Zahlen gehn als bei 13€ monatlicher Gebühren? und wenn das der Fall ist, warum nicht sowas anbieten?

      Kosten für den Erwerb eines Battlegrounds 0,50 euro, neue Zone mit neuem Content 0,50 euro, da würden viele Leute billiger wegkommen im Monat.
      MasterThardus
      am 08. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      #18

      da hast du völlig recht, jedoch haben diese Dienste keinen Einfluss auf den Fortschritt. Für rund 12 Euro im Monat bekommt jeder den gleichen Spielinhalt geboten.
      ohh
      am 08. Januar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also meiner meinung nach sind monatliche gebühren noch am besten, da ich genau weiß wieviel zu bezahlen ist was ich ungefähr dafür bekomm, ein mmo mit itemshop würd ich wahrscheinlich nicht anfangen weil die preise dafür dann bestimmt um einiges zu hoch sind und das würde sich sicher auch steigern mit wachsendem erfolg. eine monatliche gebühr läuft da weniger stark gefahr erhöht zu werden weil da würde eher die community aufschreien.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
792390
buffed.de
Turbine arbeitet an neuem MMO
Micro-Transaction als Zahlungsmittel?
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Turbine-arbeitet-an-neuem-MMO-792390/
07.01.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/01/turbine.jpg
news