• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Star Trek Online FAQ: Missionen von Spielern für Spieler

    Star Trek Online FAQ: Missionen von Spielern für Spieler Mit „The Foundry“ planen die Entwickler von Star Trek Online allen aktiven Abonnenten ein umfangreiches Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem Ihr Missionen innerhalb des Online-Universums von Spielern für Spieler erstellt könnt. Hierzu greift Ihr auf vorhandene Planeten, Sternensysteme und Objekte zurück, um diese mit eigenen Geschichten zu füllen. Neue 3D-Modelle oder selbst erstellte Audiodateien oder Texturen könnt Ihr hingegen nicht verwenden. Neben einem eigenständigen Bewertungssystem sollen spezielle Prüfer aus der Community die Qualität der angebotenen Missionen gewährleisten.

    Aktive Abonnenten können sich für den anstehenden Betatest von „The Foundry“ registrieren und im offiziellen Forum Ihr Feedback kundtun. Das offizielle FAQ zum User-generated-content haben wir für Euch ins Deutsche übersetzt:

    Frage: Was ist The Foundry ?

    Antwort: The Foundry ist ein Werkzeug, das Euch die Entwickler der Cryptic Studios an die Hand geben,damit Ihr eigene Missionen für Cryptics-MMORPGs erstellen könnt. Star Trek Online ist das erste Cryptic-Spiel, das dieses Werkzeug nutzen wird.

    Frage: Wer kann The Foundry nutzen?

    Antwort: Alle aktiven Abonnenten können am Betatest von The Foundry teilnehmen, wenn sie der EULA zugestimmt haben.

    Frage:Können Spieler eigene Karten für Ihre Geschichten erstellen?

    Antwort: Ja, Spieler können vorgefertigte Planetenoberflächen und Sternensysteme und deren feindliche Bewohner, Objekte und Geschichten nutzen. Außerdem können sie eigene Sternensysteme erstellen. Mehr Karten-Optionen sind für zukünftige Versionen geplant.

    Frage: Können Spieler Geschichten zu bestehenden Open-World-Inhalten erstellen?

    Antwort: Ja. Es wird einige bestimmte Verbindungen, Objekte und Gebiete geben, die Ihr für selbst erstellte Missionen nutzen könnt. Inhalte, die in der offenen Welt spielen, werden nur dann von Spielern gesehen, die die benötigte Mission hierfür angenommen haben.

    Frage: Ist The Foundry ein Modding-Werkzeug?

    Antwort: Nein. Ziel ist es, Spielern die Möglichkeit zu geben, eigene Geschichten im Star-Trek-Universum zu erzählen. Es wird nicht möglich sein, selbst erstellte Objekte in das Spiel einzubinden.

    Frage: Wie erhalten Spieler Missionen, die mit The Foundry erstellt wurden?

    Antwort: Wenn Spieler den benötigten Rang ihrer Fraktion erreicht haben, um neue Episoden anzunehmen, werden sie ein neues Fenster sehen, über das sie nach selbst erstellten Missionen anderer Spieler suchen dürfen.

    Frage: Wie können Spieler Rückmeldung zur Qualität der einzelnen Missionen geben?

    Antwort: Es wird ein Bewertungssystem geben. Bewertungen erfolgen mittels einer Fünf-Stufen-Skala und einem Bereich für konstruktive Rückmeldung, sobald eine Episode fertiggestellt ist.

    Frage: Wie wird sichergestellt, dass die Qualität der Inhalte ausreichend gut ist?

    Antwort: Community-Mitglieder können sich als Prüfer bewerben. Alle Episoden von Spielern müssen von diesen Prüfern getestet werden, bevor sie für alle Spieler zugänglich werden. Sollten fragwürdige Inhalte durch diese Prüfung kommen, könnt Ihr diese melden.

    Frage: Wird es Belohnungen für das Spielen dieser Episoden geben?

    Antwort: Ja. Es gibt ein System, das die passenden Belohnungen aufgrund der Schwierigkeit der Mission bereitstellt. Spieler werden nicht in der Lage sein, einzelne Belohnungen für Ihre selbst erstellten Missionen auszuwählen.

    Frage: Können Autoren Inhalte innerhalb von The Foundry mit anderen teilen?

    Antwort: Spieler können Vorlagen für Karten mit anderen Spielern teilen. Mit diesen muss dann der Aufbau einer neue Mission begonnen werden. Wir hoffen, zukünftig zu ermöglichen, dass mehrere Spieler an einer Mission arbeiten. Derzeit ist das nicht möglich.

    Frage: Kann ich The Foundry nutzen, um eigene Inneneinrichtungen für Raumschiffe oder Sternenbasen für die Flotte zu bauen?

    Antwort: Die Erstveröffentlichung von The Foundry konzentriert sich auf Missionen. Weitere Funktionalitäten können in zukünftigen Versionen folgen.

    Frage: Ich habe einen Fehler in einer Episode gefunden. Was soll ich tun?

    Antwort: Wenn Ihr eine Episode nicht beenden könnt, könnt Ihr diese jederzeit verlassen oder beenden.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Kehlas
    @12 danke für deine einfühlsamen Worte^^ Wie schon erwähnt bin ich was STO betrifft im Bilde, da ich wie ebenfalls…
    Von Exeone
    Außer den Item Store zu füllen tut sich ja nicht wirklich was. Die haben es bis heute nicht gebacken bekommen das…
    Von DixonHill
    @11: Also dass du keine (großen) Fortschritte erkennen kannst, liegt nicht daran dass es keine gibt, sondern wohl…
    • Telkir
      31.10.2010 09:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kehlas
      am 01. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @12 danke für deine einfühlsamen Worte^^ Wie schon erwähnt bin ich was STO betrifft im Bilde, da ich wie ebenfalls erwähnt einen absoluten STO Fan als meinen guten Bekannten bezeichnen kann. Dennoch und das ist (ihr werdet froh sein) mein letzter post dazu, kann ich und das ist ausdrücklich meine Meinung nicht verstehen, wie man für so etwas Geld bezahlt. Ich wünsche aber allen weiterhin viel "Spaß" und hoffe in eurem Interesse das sich da noch viel und damit meine ich WIRKLICH VIEL tut. In diesem Sinne...
      Exeone
      am 01. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Außer den Item Store zu füllen tut sich ja nicht wirklich was.
      Die haben es bis heute nicht gebacken bekommen das Spiel zu übersetzten und der Rest des Spiels sieht so aus als ob man ein Baukasten genommen hat und daraus den Weltraum gestaltet hat und das sieht man an jeder stelle wobei es noch nicht mal ein wirklichen Weltraum gibt. Die Story Missionen sind gut gestaltet aber es gibt nur 1 Story Mission Pro lvl der Rest ist Grind ohne Ende
      DixonHill
      am 01. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @11:
      Also dass du keine (großen) Fortschritte erkennen kannst, liegt nicht daran dass es keine gibt, sondern wohl eher daran, dass du keine sehen "willst".
      Dies und die Tatsache, dass du deine Meinung über STO als Faktum hinstellst und Leuten die anderer Meinung sind indirekt "unterstellst" nicht objektiv sein zu können, lässt mich schließen dass nichts auf der Welt deine Meinung auch nur Ansatzweise ändern könnte
      Ja, der Start war mies. Zu wenig Content, zu wenig Politur. Aber es tut sich definitiv etwas, eigentlich recht viel.
      Ich weiß nicht, schau doch in 6 Monaten oder so nochmal rein (mit der dann hoffentlich überarbeiteten Demo), fang einen Char an und Spiel einfach.
      Kehlas
      am 01. November 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @10 auf diese Aussage hatte ich gewartet. Natürlich ist ein MMo niemals richtig fertig, das ist schon klar, da es ja immer wieder neuerungen, Verbesserungen und Erweiterungen gibt. Aber seit doch mal ehrlich zu euch selbst und redet nicht etwas schön, was man einfach nicht schön reden kann. Das was zum Release von STO geboten wurde, war ja wohl alles andere als erträglich und wie unten schon gesagt ich bin über den Stand von STO im Bilde und muß sagen ich kann keine großen Fortschritte erkennen. Ich will auch niemandem den "Spaß" am Spiel vermiesen, aber man sollte selbst als STO Fan bzw. Spieler zugeben, das dieses Spiel gerade so als F2P durchgehen würde, aber nun beim besten Willen nicht als Bezahl MMo.
      Shinzon32
      am 01. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @8 Ich habe genauso wie du kurz gespielt und bin ganz deiner Meinung. Das Gameplay ist außerst langweilig man fühlt sich teilweise wie in einem Offline RPG.

      Man hat wohl gedacht man wird die Trekkies mit dem Spiel asubeuten...da haben die einfallslosen Entwickler die Rechnung ohne die Liebe Kundschaft gemacht.
      Kehlas
      am 01. November 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @4 ich hatte einen Beta Zugang und das hat mir gereicht fürs Leben! Ein Bekannter spielt es noch, aber nur weil er einfach alles spielt wo Star Trek drauf steht. Daher weiß ich, wie es im Moment um STO bestellt ist. Dieses MMo ist einfach sein Geld nicht wert, das wollte ich damit sagen! Es war von Anfang an eine Frechheit den Leuten für so eine Baustelle Geld abzuknüpfen. Hauptsache ein Spiel schnell auf den Markt bringen und versuchen mit einem großen Namen wie Star Trek vom großen MMo Kuchen was abzubekommen. Leider haben die Entwickler aber nicht mit anspruchsvollen Spielern ( wie mich z.B.) gerechnet, die für monatliche Abbogebühren ein fertig Spiel erwarten können und das wohl zu recht meine ich!
      Thonald
      am 31. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Cryptic scheint auf dem richtigen Weg.
      Die letzten, sowie angekündigten, Neuerungen und Veränderungen werten das Spiel auf jeden Fall positiv auf.

      Was ich nicht so ganz verstehe ist, wieso alle ewig motzen es währe nur gehe hin töte… gehe hin schisse ab…

      Erstens ist es ganz so simpel nicht und zweitens hab ich im Grunde bei anderen MMOs auch nix anders gemacht.
      Weiter gibt es nun ja auch die Diplomatischen Missionen hier wird gescannt und gequatscht was das Zeug hält.

      Ich glaube auch nicht das Cryptic mit dem UGC sich arbeit sparen will.
      Das wurde schon lange gefordert und nun gibt es das eben.

      Meines Erachtens geht Cryptic auch sehr auf die Anregungen und Wünsche der Com. ein.
      Wobei alles bestimmt nicht erfüllbar sein wird.
      Exeone
      am 31. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow eine Mission pro Woche das ist die Kohle die man jeden Monat hinblättern soll natürlich wert.

      Eigentlich eine nette Idee die aber bei einem Spiel wie sto einen sehr faden Beigeschmack hat
      DixonHill
      am 31. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ 2:
      Es werden am laufenden Band Neuerungen und Verbesserungen seitens der Entwickler eingeführt. Und nur weil "the Foundry" kommt, heißt das doch nicht, dass Cryptic keine eigenen Missionen mehr ins Spiel einbaut.
      Spielst du das Spiel überhaupt? Gestern ging die neuste Feature Episode live, und diese wird schon von vielen als die beste Mission des spiels angesehen
      Kehlas
      am 31. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cryptic ist ja wirklich lustig ! Wenn man keinen Bock mehr hat als Entwickler für ein verkorkstes MMo irgendwas Neues oder Verbesserungen zu machen, schafft man eben einfach ein Tool wo die Spieler für ihr sauer verdientes Geld auch noch selbst Missionen entwickeln sollen. Herrlich.....Leute, stampft diesen Müll doch einfach ein und das sage ich als Trekkie !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
800137
buffed.de
Star Trek Online FAQ: Missionen von Spielern für Spieler
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Star-Trek-Online-FAQ-Missionen-von-Spielern-fuer-Spieler-800137/
31.10.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/news_star_trek_online_hintergrund_01.jpg
news