• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      30.07.2011 18:17 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      commanderghost
      am 03. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm, WoW ist in der Tat ganz schön brutal geworden. Ich erinnere mich zB an eine Quest wo man nen Oger durch die Rotorblätter eines Luftschiffes der Allianz wirft, ziemlich viel Blut und so...
      Ich glaube ich gehe jetzt erstmal in die Kirche und beichte meine virtuellen Sünden. Sicher ist sicher.
      dragonfire1803
      am 03. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht doch nur darum einen Sündenbock zu finden und mehr nicht...
      Man muss irgendwem die Schuld zu schieben damit man sich besser fühlt. Das der Typ vorher schon einen an der Waffel hatte will niemand zugeben, weil dann müsste man sich die Frage gefallen lassen ob vlt die Gesellschaft versagt hat und damit man selbst ebenfalls. So wird die Schuld abgeladen an einem Spiel, das wird ausm Regal genommen und schon ist das gewissen bereinigt. Weil man hat ja schließlich etwas unternommen.
      Für die Einzelhandelskette kommt noch ein positiver nebenneffekt dazu denn sie stehen bei der Bevölkerung oder zumindest den Angehörigen der Opfer besser da...Und jetzt erzählt mir nicht so würden diese "Manager" nie denken^^
      Annovella
      am 03. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Schuldfrage? Also soweit ich weiss haben einige Spezialabteilungen ihn schon unter Kontrolle gehabt, er war ja bekannt als eine tickende Zeitbombe.
      Samweisbilbo
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @thefallenangel999: Du regst Dich darüber auf, dass z.B. in einem Raid wenn es mal nicht läuft oder nicht so klappt wie der Lead es sich vorstellt, es agressiver wird? vielleicht liegt es auch einfach nur daran,dass man als Raidlead immer wieder die Erfahrung macht, dass einige wohl zu DUMM sind einfachste Anweisung wie "nicht im Feuer stehen" nicht zu befolgen. Dann werd ich auch gereizt dem Spieler gegenüber, aber das ist Kritik, und wer damit nicht umgehen kann sollte nochmal in Sozialkunde gehen.
      Computerspiele lösen definitiv KEINE Attentate aus oder verleiten dazu, sondern das EINZIGE was man ihnen unter Umständen zur Last legen kann ist, dass sie es evtl. unterstützen, WENN man allerdings einen solchen Plan schon hat. Doch mal zum Thema WoW....in wie weit verleitet mich WoW dazu ein Amokläufer zu werden? Ich spiele nun seit 6 Jahren, und töte Dämonen, Bestien, Untote, Elementare....also ich weiss nicht wo es sowas in der Realität gibt...
      Klar auch manche Humanoide, ABER wer mal ehrlich ist, sind auch sehr viele Questes mit dem Ziel xy zu helfen und ihn/sie vor z.B. den Elementaren zu SCHÜTZEN....
      Also wenn ich darin irgendeinen Anreiz finde plötzlich zum Amokläufer zu werden weiss ich auch nicht....

      Einige sehen anscheinend immer nur gern das Negative, doch das Positive kennen sie schon gar nicht mehr
      Shelung
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist Schwachsinn auch spiele wie Call of Duty.

      Keiner wird wegen spielen zum Amokläufer. Sowas muss im Menschen sowieso schon existieren.

      Also weil ich in meine spiel so viel spaß daran habe Monster und gegnerische Spieler zu besiegen bzw. in den spielen den char zu töten habe ich ein verlangen dies in der Realität auch zu machen.

      Dinge verurteilen von denen man keine Ahnung hat ist immer leicht...
      Wer schaut auf pc spiele und denkt an Gewalttäter?
      sixninety69
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man Nachrichten wie "200 deutsche Panzer nach Saudi-Arabien - Regierung gibt grünes Licht" liest, weiß man warum solche Leute Amok laufen! Statt Demokratie und Freiheit wird Gewalt und Unterdrückung verbreitet, alles nur wegen dem Öl. Kein Wunder dass der Typ einen Hass auf Frau Bundeskanzlerin hatte. Ich möchte das hier garnicht ausführen, da hier eh nur Einzeller rumlaufen aber wenn als einzige Konzequenz folgt, dass WoW aus dem Einzelhandel entfernt wird dann folgen sicher bald weitere Attentate :d

      BloodyEyeX
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schlimme Sache die da in Norwegen passiert ist, da beißt keine Maus den Faden ab. Aber Computerspiele deswegen aus dem Sortiment nehmen? Naja, wenn es das Gewissen der Geschäftsführung erleichtert...
      Dennoch merkt man an viele Stellen in den diversen Berichterstattungen wie wenig Ahnung über Computerspiele bei einigen Menschen vorhanden ist. Können Fsk 12 Spiele einem bei einem Amoklauf helfen? Wohl kaum. Spiele wie Call of Duty schon eher. Allerdings scheint selbst der Amokläufer nicht viel Ahnung zu haben. Im letzten Stern wird darüber berichtet das er Call of Duty für eine gute >Simulation< hielt um seinen Amoklauf zu üben. Wo bitte ist CoD eine Simulation? Bei CoD handelt es sich um einen Aktionshooter der als Arcade-Spiel verstanden werden will. In einer Simulation kann man nicht aus dem Fenster springen und im Flug Gegnern den Kopf wegsnipen.

      Aber sehen wir mal das Positive: 1. Das ein Laden den Verkauf von Videospielen einschränkt hat faktisch keine Bedeutung, höchstens Symbolcharakter. 2. Hätte der Amokläufer anstatt mit Computerspielen zu üben, sinnvollere Übungsmethoden bevorzugt hätte er wahrscheinlich mehr Menschen umgebracht. 3. Durch den Amoklauf ist die Rechte nicht nur in Norwegen stark unter Druck geraten und das ist einiges Wert.
      Drabush
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das Problem ist ganz klar das die leute zu einsichtig denken.. Ich meine wenn ich schon lese*Er war ein Fan des Umstrittenen Ego-shooter World of Warcraft" (Quelle ntv.de). Da merkt man doch schon wie wenig die leute überhaupt informiert sind.. Man könnte genau so sagen das der typ jeden Tag die Nachrichten gesehen hat..das Elend und den Krieg in der Welt sah und deshalb durchgedreht ist.. Sendet man deswegen keine Nachrichten mehr in Norwegen ?.
      Annovella
      am 03. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      dragonfire1803
      "Was meinste warum 95% der Nachrichten nur aus solchen Horrormeldungen besteht? Schlechte Nachrichten lassen sich besser verkaufen.."
      Genau das habe ich geschrieben^^
      Ich mache es schon seit 2-3 Jahren so: Ich sehe nie Fernsehen.
      Viele Terroristen sind auf der Suche nach der ultimativen Waffe, dabei gibt es sie schon längst unter uns: TV. Das beste Produkt um Menschen dumm zu halten bzw. zu machen und sie nach belieben zu lenken.
      dragonfire1803
      am 03. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Er war ein Fan des Umstrittenen Ego-shooter World of Warcraft"
      lol und sowas nennt sich Nachrichten-Sender bzw Presse. Die haben echt kein blassen von dem was sie schreiben oder berichten.

      @ Annovella: Was meinste warum 95% der Nachrichten nur aus solchen Horrormeldungen besteht? Schlechte Nachrichten lassen sich besser verkaufen...Die menschen wollen nicht wissen ob sich Präsidenten gegenseitig Blumen geschenkt haben, sie wollen lieber wissen warum einer seinen Nachbar erschossen hat.
      Nachrichten/Medien ist genauso ein Produkt wie alles andere auch und auch dort gehts nur ums Geld. Die Wahrheit interessiert niemanden, wenn sich die Lüge besser verkaufen lässt. Sätze ausm Zusammenhang reissen ein paar andere Worte hier und da und schon klingt es interessanter. Ist leider so.
      Aus diesem Grund habe ich vor langer Zeit aufgehört alles zu glauben was die berichten.
      Annovella
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      100% Sign, VORALLEM: Die Nachrichten, Kriege und Tote sind real. REAL, es passiert wirklich! In einem Spiel sind es Pixel, nicht mehr als Einsen(1) und Nullen(0). Wenn man anfangen sollte dinge zu verbieten, sollte man bei jedem Waffenladen & bei allen Nachrichten anfangen. Es werden sowieso zu 95% nur negative(schlechte) Nachrichten im TV gezeigt oder im Radio gesagt. Dort starb ein Kind, dort ist ein Krieg, dort ist dies und das. Die positiven Sachen werden nahezu nie gezeigt/gesagt. Einfacher Grund: Negative Meldungen/Nachrichten lassen sich besser verkaufen, frag mich warum... Ich an meiner Stelle würde lieber die Nachricht hören: "42 millionen Menschen in Afrika wurden vor dem Hungertot gerettet." - Als "Die USA und Griechenland sind pleite, Griechenland bekommt milliarden Euros obwohl alle anderen Länder auch pleite sind, sie haben dort Mülleimer in den Städten stehen die jeweils 1400 Euro kosten & zahlen seit Jahrzehnten an mehreren tausend toten Menschen rente(wurde beides nachgewiesen), in Afrika verhungern die Menschen und überall im Osten sind Kriege und Terroranschläge wo sogar Kinder mitmischen.."
      Quentaros
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Habt ihr schonmal darüber nachgedacht mit welcher Sache am meisten Leid auf der Welt geschieht? Richtig, das Geld oder in dem Fall, der Kapitalismus ....
      Das Geld sollte verboten werden. Wieviele Leute werden des Geldes wegen überfallen oder getötet, oder Kriege geführt. Nur des Geldes wegen werden Waffen verkauft von der Rüstungsindustrie in Krisengebieten, nur um noch mehr Geld zu machen. Nur des Geldes wegen zerstören die Menschen ihre Umwelt. Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen....Nur des Geldes wegen.... und so weiter.....

      /ironie on
      Was richten bitte "Killer-Spiele" dagegen fürn Schaden an.
      /ironie off
      Annovella
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie recht du hast, damals gab es nur Tauschgeschäfte und es lief gut. Milch gegen Huhn = Deal!
      dd2ren
      am 01. August 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also jetzt muss ich wirklich mal lachen. ^^

      Wie dumm manche doch sind. Der nächste wird mit einem Topf erschlagen und dann nehmen die alle Töpfe aus dem Sortiment.

      Die Manager haben doch 0 Grips in der Birne.
      Derulu
      am 03. August 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Gestern hat eine Amerikanerin übrigens ihrem Mann im Streit ihre High-Heels an den Kopf geworfen, der Mann ist schwer verletzt worden und dann daran verstorben...verbieten wir alle HighHeels...

      oder....
      ne besser nicht, dann tragen alle Frauen plötzlich die Schuhe, die alle Frauen-Beine wie Schweinehaxen aussehen und jeder Frau einen Gang wie einer watschelnden Stockente verpassen...man nennt dieses Teufelswerk "Ballerinas"
      Annovella
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nicht nur Töpfe, allgemein jedes Küchen-, Garten- und Arbeitsgerät, egal ob Stumpf oder Scharf! Türklinken? Zu Gefährlich! Fährräder!? Eine Mörderwaffe! ^^
      MyBestFriendThePC
      am 01. August 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist doch immer so...sobald etwas passiert, was mit Gewalt zusammen hängt, suchen sich die Medien, anhaltspunkte ob dieser typ pc spiele gespielt hat, wenn ja, sofort das Spiel dafür verantwortlich machen. Gar nicht erst nach richtigen Gründen suchen. Und dann nicht einmal mehr richtig überprüfen, ob das Stimmt. Die Tasache, das Ego Shooter aggresiv machen sollen ist ja weit verbreitet und weil der Amokläufer WoW gespielt hat, ist WoW jetzt einfach ein Ego Shooter, laut vielen vielen News Portalen! Auch nicht nach anderen Ursachen suchen, vielleicht die Tasache, das man ab 18 Waffen kaufen kann soviel man will und schon vorher das üben kann....vielleicht das der mensch geistig nicht ganz dicht war...alleine dieser 1000+ seiten Bericht zeigt doch, das mit diesem Menschen etwas nicht gestimmt hat...Und vorallem das er an WoW das töten trainiert hat...Mich würd ja interessieren, ob er die 77 Menschen mit AoE gekillt hat...er war sicher ein Mage...Und die leute die helfen wollten, einfach mal gesheept....Ich meine...was denken sich die Menschen...vorallem wenn jedes Kind, einfach am Abend fernschauen kann und Filme ab 18 sehen kann ABER trotzdem sind die Spiele schuld..Manchmal, einfach mal vorher DENKEN. Aber das schaffen wohl die meisten nicht!
      MyBestFriendThePC
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okok...ich war ein bisschen müde und habe es vielleicht ein bisschen blöd ausgedrückt....eigentlich wollte ich ja ungefähr sowas schreiben:

      Die Medien versuchen irgendwie immer, wenn ein Amoklauf oder etwas ähnlich passiert ist, PC Spiele dafür verantwortlich zu machen. Teilweise überprüfen sie dann auch grad nicht, ob das was sie glauben auch war ist, wie z.B.: WoW ist ein Ego Shooter...

      Dann wollte ich noch ausdrücken, das die meisten Menschen, die soetwas machen meistens nicht ganz dicht sind und es hierbei dann zu dem Problem kommt, das man ganz leicht an Waffen kommt...Ich meine nicht, das alle Waffenbesitzer gleich Amokläufer sind, ich meine nur, das man zu leicht an die Waffen kommt.
      Sogut wie jeder Mensch, kann innerhalb von kürzester Zeit einen Waffenschein machen und eine Waffe kaufen. Ich meine nicht, dass das dann ein Amokläufer ist, sondern nur, das Leute die dann zu Amokläufer werden können ebenfalls genauso leicht an Waffen kommen...

      Natürlich ist es schwer zu überprüfen ob jemand Amokläufer wird bzw. unmöglich da man ja nicht in die Zukunft schauen kann, aber es ist Falsch die Computerspiele dafür verantwortlich zu machen, für etwas, was in unserem Regierungssystem falsch läuft...
      Die meisten Amokläufer haben auch Probleme seit ihrer Kindheit, wurden gemobbt oder sonst was, aber das ist ja egal...sie wurden nur amokläufer weil sie CoD, CS, oder WoW gezockt haben....So bringen es zumindest die Medien rüber.
      Außerdem ist Gewalt heutzutage überall, nicht nur in Spielen...aber interessanterweise machen sie großteils spiele dafür verantwortlich...
      Nicht Horrorfilme, oder Filme mit Drogen, Sex und Gewalt...
      Nein, CoD, CS und WoW sind daran schuld...


      Ich weiß, der vorherige Post klang seltsam, aber wie gesagt...ich war müde
      Skalpi
      am 02. August 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein höchst interessanter Post.

      Du beschwerst dich darüber, daß die Medien WoW fälschlicherweise als Ego-Shooter bezeichnen und alle Spieler in das Umfeld potentieller Amokläufer rücken und stellst im gleichen Atemzug mit der falschen Behauptung, jeder könne mit 18 so viele Waffen kaufen wie er will, deinerseits alle legalen Waffenbesitzer unter Pauschalverdacht.

      Anders formuliert: Du prangerst die Medien dafür an, daß sie sich genau so verhalten, wie Du es tust.

      Lies Dir einfach Deinen vorletzten Satz noch mehrmals sehr intensiv durch und rufe Dir dabei den Spruch mit dem Glashaus und den Steinen ins Gedächnis.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
836609
buffed.de
Reaktion auf Anschläge in Norwegen: Einzelhandelskette nimmt WoW aus dem Sortiment
Die norwegische Einzelhandelskette Coop Norge nimmt 51 Produktlinien mit kriegerischen oder gewalthaltigen Inhalten aus dem Sortiment. Betroffen sind World of Warcraft und Call of Duty. Wie die Online-Ausgabe der norwegischen Lokalzeitung Rogalands Avis berichtet, reagiert das Unternehmen damit auf die Anschläge in Oslo und Utøya vom Freitag, dem 22. Juli 2011, bei denen 77 Menschen getötet wurden.
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Reaktion-auf-Anschlaege-in-Norwegen-Einzelhandelskette-nimmt-WoW-aus-dem-Sortiment-836609/
30.07.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/07/wow_call_of_duty_norwegen.jpg
world of warcraft cataclysm,homefront,call of duty
news