• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      13.10.2006 14:15 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Glysson
      am 25. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nach meiner Erfahrung sollte Blizzard sehr vorsichtig mit dem Löschen von Jägern sein. Ich wurde auch als "Bot" vermutet, weil ich für die Wildleder-Questen 112 Schildkrötenschuppen farmen musste und hierzu in einem Gebiet über längere Zeit Schildkröten töten musste. Da kommt man schnell in Verdacht. Vielleicht sollte sie Rezepte/Muster so abgestimmt sein, dass solche Verdachtsmomente nicht auftreten können.

      Die Goldnöte hängen auch von der masslosen Wucherei im AH ab, denn mit normealem Spielerverhalten hat diese Abzocke nichts mehr zu tun. Darin liegt das Geschäft der Chinafarmer und jeder ernsthafte Spieler kann dem durch faire Preise im AH entgegenwirken.

      Generell ist festzustellen, dass Gold kaufen immer ein Cheat ist und Cheater suchen immer den einfachen Weg - soziale Kompetenzen gleich Null. WoW ist immernoch ein Spiel, dass Gruppenbildung zur Erreichung von einigen Zielen bedingt, dem wird sich durch den Goldkauf entzogen.

      [blasc]663212,Die+Nachtwache,Glysson,3[/bla
      latias
      am 24. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      weis net was die labern ...auf mein server is imme rnoch jeder 2. jäger ein farmbot und korolklinge kostet 700g
      Roime
      am 18. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hätte ja nie gedacht, dass Blizzard überhaupt etwas unternimmt. Bei mir auf dem Server "Die ewige Wacht" kann man nach Azshara zu diesem See gehen, da laufen immer mindestens 5 Jäger mit grünen Gegenständen rum, die eine und dieselbe Route ununterbrochen auf und ab laufen und die Drachen killen.
      Ich habe mir immer einen Spaß daraus gemacht, denen voraus zu sein, ihr Ziel früher anzuschiessen und die haben es dann für mich zur Strecke gebracht. Auch stelle ich meinen Char immer auf PVP und stelle mich anschliessend vor den Mob, aber die nutzen niemals Mehrfachschuss, Schade eigentlich^^
      Ciao
      Grimm1
      am 18. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      2/2
      es ist genauso verboten, ne kopierte Version von WinXP zu benutzen und trotzdem macht es die halbe Welt!
      Diskutieren kann man natürlich viel über sowas, aber Fakt bleibt: Goldkäufer, wie Farmer, wie Bots und Cheater aller Art brechen mit den Vereinbarungen, derer sie sich Blizzard gegenüber einverstanden erklärt haben, wenn sie solche Sachen benutzen. Da muss man nich diskutieren, das ist rechtlich so vereinbart.. Punkt.
      Ciao ^^
      Grimm1
      am 18. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hi,
      ich finde die diskussion dreht sich im Kreis. Vor allen Dingen, weil man hier über geltendes Recht diskutiert -.-
      Blizzard hat Disclamer, AGB's etc., die alle Spieler und wirklich alle akzeptiert haben (das sind die Dinger, die ihr nach dem patchen wegklickt; müssten so 3 Stück sein glaub ich ). So, in dem Moment, in dem ihr Gold anbietet oder es euch bei Anbietern bei eBay, etc. kauft, geht ihr einen Vertragsbruch ein. Wenn Blizzard die Sache mitbekommt, dann ist es doch nur richtig, den Acc zu sperren.
      Goldkäufer sind halt in der Regel entweder Leute, die wenig Zeit haben oder solche, die im RL nix erreichen, für ne Gilde zu wenig Sozialkompetenz haben und im WoW ne Ersatzrealität suchen (ok, das letztere is meine Meinung)
      Ich bin auch "Gelegenheitsspieler", weil ich ne Ausbildung mache und nich soo viel Zeit hab. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man sich da nen bisschen Gold bei eBay ersteigern will, um mithalten zu können, aber Goldkauf ist trotzdem illegal! 1/2
      Taon
      am 17. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht nicht darum, wer mehr spielt. Es geht alleine darum das sie gegen die Nutzungsbed. verstoßen und genau das tuen "Chinafarmer". Sie verkaufen Blizz Gold. Auch die es kaufen, wissen es ganz genau das Blizz sowas nicht toleriert.

      Ihr seht aber immer nur die negativen Fakten der Dauerzocker. Diese halten die Preise im AH wenigstens auf einer akzeptablen Ebene.

      Das viel spielenende Leute inGame erfolgreicher sind, gönne ich denen keine Frage, wer mehr "Arbeitet" verdient mehr und ist auch erfolgreicher.
      Fionella
      am 16. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leute Leute,
      um es mal ganz klar auf den Punkt zu bringen :
      Diejenigen die sich Gold kaufen müssen mit realem Geld um ein Spiel zu spielen finde ich armseelig.
      Wenn man dazu die Ausreden sich anschaut bekomme ich das blanke grausen.
      Es ist völlig korrekt von Blizzard die Leute klar zu kicken, richtig durchgreifen heisst die devise.

      Und kommt mir nicht ständig mit der Ausrede " Die Preise sind zu hoch"
      Wer die Sachen kauft, die zu teuer sind ist selber schuld, denn damit unterstützt er ja noch die Leute die horrende Preise verlangen. Die leute die mit Ausreden kommen dass sie 6 Tage die Woche arbeiten gehen und dann hier ohne Goldzukauf nicht zurande kommen lach ich dann mal aus.
      "Hab ich keine Zeit für so ein Spiel, dann spiel ichs halt nicht !!"
      Dass es überhaupt die Möglichkeit gibt sich Gold zu erschleichen ist schon schlimm genug, also raus mit solchen Leuten.
      die Werbung, geht auf den Sender und ich werde ab sofort jeden melden der mir wiederholt derartiges zuschickt..
      Tramon
      am 16. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade schade, alle Leute die sich auf den gewissen Plattformen InGame-Währungen gegen richtiges Geld kaufen tragen dazu bei das Online-Spiele kaputt gehen (InGame-Wirtschaft) Durch das kaufen zerstören sie einfach eine gewisse Spielmechanik. Ich komme nach einem Jahr WoW Pause von einem der bestimmt verbottesten OnlineGames mal wieder hierher (Lineage2) - durch die Botter ist die Wirtschaft mehr oder weniger auf jedem Server zusammengebrochen und eigentlich hat man keine Chance mehr einen Char hochzuziehen ohne das sich jemand die Knete kaufen würde (Bemerkung: Ich habe mir keine Ingame-Knete erkauft) FAKT IST: DAS GAME GEHT KAPUTT durch sowas und die Leute die sich ihre Items (legal) zusammengetragen haben werden auf dauer mehr oder weniger darunter leiden.
      ABSOLUT Bockmist finde ich das jetzt sogar schon in offiziellen Game-Mags für diese "Dienste" geworben :/ Harter schlag für mich. Ist einem Magazin die Werbe-Einname von der Werbung wichtiger als "fairness" zu unterstützen???????
      nycox
      am 16. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wayne Wayne!

      Kekse gibt es später!

      An die Leute die Arbeiten:Kauft euch das Gold !

      An die Arbeitslosen unter uns:Schön weiter farmen ach
      und vernachlässigt eure Kinder nicht!

      An die Studenten unter uns : Macht beides wie auch immer !

      ja ich bin Arbeitslos und mache alles was verboten ist ( Botten, Gold kaufen, 24/7 zocken usw )

      Und wayne!

      Es kommt eine Zeit dann spielt man nicht mehr , also was regt ihr euch so auf ist WoW für euch Lebens wichtig?

      Ach ja ich vegesse immer wieder in Wow denn Chat wo man 80% das Alter der Leute auf unter 16 schätzen kann.Das heisst ihr wollt sicherlich noch 20 jahre wow spielen

      mfg:name steht ja schon da!
      Dragoness
      am 16. Oktober 2006
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @78: Und was träumst du Nachts?

      Das waren Leute wie du und ich, und ich habe noch NIE Gold gekauft, hab für mein Epic Mount schön brav gefarmt (und ja das ist auch möglich wenn man ein RL hat)

      Ich verstehe es dann wenn Titan Panel und CTRaid als Cheats gelten. Dann haben sie wenigstens einen Grund mich zu sperren.
      Wegen Meldungen ala " Blizzard sperrt niemanden ohne Grund" ...kann es sein das es als Verächtig gilt wenn man öfters Gold verschickt? Würde irgendwie passen oder? Dann hab ich allerdigs ein Problem weil ich des öfteren Freunden/Gildekollegen Gold schicke o.O
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 10/2016 PC Games MMore 10/2016 PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 XBG Games 09/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790330
buffed.de
Massive Account-Sperrungen im September
Blizzard räumt auf
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Massive-Account-Sperrungen-im-September-790330/
13.10.2006
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/06/blizzard-logo.jpg
news