• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      21.10.2009 18:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      pooboon
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oh gut deutsch - ...wie man vernünftig über was diskutieren kann
      pooboon
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oh gut deutsch - ...wie man vernünftig über was diskutieren kann
      pooboon
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @558 das stand nie aus der frage und ein gutes Schlusswort.

      Ausserdem können wir uns jetzt damit brüsten, dass wir mal auf buffed demonstriert haben wie man vernünftig über was diskutiert haben
      bb^^
      Mirtusch
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ 558. Einigen wir uns drauf, dass es bei der Verbrennung um Weltanschauung und Rassenhass ging, also um Inhalte und den Menschen dahinter
      Die heutigen Medien haben leider die Macht zu manipulieren, lenken und bestimmen. Die Blödzeitung z.b. kann Menschen alleine durch eine Schlagzeile zu Fall bringen oder nach ganz oben. Ich wette, würden die die Killerspieldebatte vorantreiben (was sie nicht machen werden, da im Moment Amokläufe nicht "aktuell" sind), würde es nicht lange bis zu einem Verbot dauern. Aber die Deutschen wollen es so. Sie haben den Verfassungsaushebler Schäuble und Co. doch gewählt.
      pooboon
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @557 da möchte ich ein stück weit wiedersprechen, hätte Marx damals einfache Kinderbücher geschrieben , wären seine Bücher nicht verbrannt worden - es ging um seine Lehre und seine Weltanschauung - also um die Inhalte seiner Werke und die Konsequenz war damals noch drastischer, also den ganzen Mensch hinter dem Inhalt als "Feind" zu betrachten - klar ist mein Vergleich ein Stück weit überpinselt und vllt sogar dramatisiert, ich finde es trotzdem äusserst bedenklich, dass man zu solchen medialen, propagandistischen Methoden greift.
      Mirtusch
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ 556 Deine Erklärung ist durchaus nachvollziehbar. Aber: die Bücher wurden verbrannt, weil man schlichtweg etwas gegen die Autoren und deren Religion hatte. Also eher nicht gegen die Inhalte. Bei den Spielen richtet es sich gegen die Inhalte und nicht gegen die Programmierer.
      pooboon
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @553 - ich kann dir ähnlichkeit nennen - Es werden Inhalte vernichtet, die für die Agierenden keine Daseins Berechtigung haben (aufgrund derer subjektiven Einschätzung), wie damals Bücher von Marx, nur weil es hier um Spiele anstatt um Weltanschauungen geht, ist es dir vllt nicht möglich, das so zu sehen. Es ist auch völlig ok für mich das du da anderer Meinung bist - solange du mir meine Meinung gestattest, wird sich daran nix ändern.

      "Dafür sind immens viele Faktoren verantwortlich, ein kleiner Baustein sind sicherlich auch Spiele jeglicher Art." Unterschreibe ich voll und Ganz - man sollte sich aber nicht stur auf einen möglichen Faktor einschiessen, und das Gefühl habe ich bei diesen Aktionen einfach.
      Dennis2711
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ein Blödsinn mal wieder,die haben echt ein rad ab
      Aldaria
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke, das Problem kommt weder von den Waffen die im Umlauf sind, noch von den Killerspielen. Sondern eher von der allgemeinen Lage in Deutschland. Ich komme aus der schönen Schweiz und wir haben irgendwie weniger solche Probleme mit Amokläufen und fast jeder 2te Schweizer hat eine Millitärwaffe +/- Munition zuhause. Meiner Meinung nach, sehen die Amokläufer einfach keinen Ausweg mehr aus ihrer Lage und bauen noch bisschen Frust ab, bevor sie sich hinrichten.
      Mirtusch
      am 22. Oktober 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @552: Die Symbolik hat nichts mit der Bücherverbrennung zu tun. Nenn mir mal den zusammenhang. Außderdem haben die Eltern in ihrem Programm auch die Forderung für ein Waffenverbot, was einem Verbot von Schützenvereinen gleich käme. Übrigens töten Waffen keine Menschen, sondern der, der den Abzug oder das Knöpfchen drückt. Und wenn es ein psychisch gestörter Ammokläufer ist, muss auch irgendwo diese Störung herkommen. Dafür sind immens viele Faktoren verantwortlich, ein kleiner Baustein sind sicherlich auch Spiele jeglicher Art.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
781177
buffed.de
Killerspiel-Debatte: Spielevernichtung in Stuttgart UPDATE
Aktion stößt auf geringe Resonanz, ZDF stellt Entsorgungs-Szene
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Killerspiel-Debatte-Spielevernichtung-in-Stuttgart-UPDATE-781177/
21.10.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/10/Plakat_Mini.jpg
news