• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed User-News
      04.05.2008 23:04 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kromtuq
      am 08. Mai 2008
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mit Stühlen auf den Lehrer werfen, Rucksäcke aus dem Fenster werfen, von der Schule verwiesen werden. Was geht den bei Euch ab? Wo soll das Enden?
      Ihr selbst, seid für Euer Handeln verantwortlich!
      Ist ja schon tätlicher Angriff mit den Stuhl, es ist äußerst unlogisch seine Emotionen so freien Lauf zu lassen.

      Zum Thema: Natürlich ist es maßgebend, welche Personen befragt werden.
      Da es Mio. Spielern Weltweit gibt, stellt sich die Frage, wie Repräsentativ 1200 Befragte sind. Das sind noch nicht mal 0,1%.
      Solche Studien, ob dafür oder dagegen, gehören allenfalls zu den Pseudo Wissenschaften.
      Es steht natürlich für mich außer Frage, daß Spiele nicht die Gewalt verursachen, aber 12 Jährige sollten nicht "die" spielen, wo Menschen auf brutalster Weise getötet werden oder schlimmeres. Hier kommen die Eltern ins Spiel, man gestatte mir die Analogie. Das soziale Umfeld und die Erziehung spielt ein Rolle beim Ganzen, es ist eben individuell.
      Jeder ist für sein Handeln verantwortlich!!

      In der Prä-ComputerSpiele-Zeit, gab es auch Gewalt durch Poker z.B., hätte man das etwa auch verbieten sollen...?

      In diesen Sinne...
      Laßt uns metzeln.
      Alle Macht den Verlassenen. FÜR DIE HORDE!!
      Salute
      am 07. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *38 sry doppel post)
      Salute
      am 07. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Sicher ist die Studie im Allgemeinem in Ordnung, die Skepsis sollte man aber jedem selber überlassen. Denn schließlich sind die Meinungen ja verschieden.

      Recht hast du natürlich auch mit dem kleinen Ruy, ist halt schon komisch wenn manche Menschen nicht in der Lage sind persönliche Eindrücke, von einem Lebensstil
      zu unterscheiden und anfangen einem sachen zu unterstellen, weil sie sich in angegriffen fühlen.

      Ich fands schon etwas belüstigend (made my day-style), aber nu wirds langweilig, da absolut nichts neues kommt.

      Wünsch allen noch nen wunderschönen guten Tag.
      Ceonric
      am 07. Mai 2008
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ahhh da hat sich mal wieder Mist und Dreck getroffen (@Salute und Ruy)

      Ihr seid beide recht arm und spammed beide hier das Forum zu, nur weil euer kleines Ego vom anderen jeweils angetüpft wird. Wie wäre es, wenn ihr wieder back to topic kommt?

      Hat eigentlich irgendjemand von euch den Artikel auf Spiegel.de gelesen? *fragend guck*

      Besonders interessant finde ich ja den Teil hier:
      Was macht Ihre Studie anders?
      Olson: Wir sind möglichst neutral herangegangen und haben 1200 Eltern und Kinder befragt. Eine so große Studie zu diesem Thema gab es noch nicht. Während anderswo nur auf weiße Mittelstandskinder geschaut wird, war es uns wichtig, Menschen aus unterschiedlichen sozialen Milieus und unterschiedlicher Ethnizität zu befragen. Und vor allem auch viele Mädchen.

      Es erinnert mir ein wenig an das Boxingsystem um Sendungen auszuwerten, was auch in Deutschlang und Schweiz gebraucht wird, um zu sagen, welche Sendung am meisten Zuschauer hat. Ich vermute, dass man durch die unterschiedlichen Milieus ein relativ klares Bild bekommt, dass man nachher weitgehendst auf die restlichen Spieler/Elter etc runter brechen kann. Ob das nun wirklich soooo repräsentativ ist, ist ne andere Frage.

      Ich finde es auf jeden Fall mutig was diese Frau da macht, man darf nicht vergessen, dass es sich um Amerika handelt. Und bei so vielen Gegensätzlichen Studien dürfte diese vielen anderen Wissenschaftler gegen den Strich gehen oder vielen Politikern.

      Grüesli Northi
      Ruy_Lopez
      am 07. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wieso sollte ich mich für deinen wenig intelligenten kommentar über studien im allgemeinen angegriffen fühlen? kannst du eigentlich immer nur unterstellen oder auch argumentieren? und was gibst du da eigentlich zu, das wenn zu lügen auch eine form von wahrheit wäre, gehts eigentlich noch dämlicher? und was für geschichten meinst du ? also um zum them zurückzukommen, wo muss mann denn jetzt konkret lügen im leben, der frage um dies eigentlich geht weichst du immer wieder aus, schon arm was du hierfür nen bild ablieferst. ich wünsche dir gute besserung vielleicht findest ja irgendwann aus deinem verlogenen leben raus und musst dir und anderen nichts mehr vormachen.
      Ruy_Lopez
      am 06. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Studien hin oder her, es kommt darauf an wieviele und was für Leute man befragt etc... Und nacher kann man sich dann eh immer noch alles so hinstellen wie mans gerne hätte (möchte niemand etwas unterstellen, aber so ist es nun mal)."

      so ist es nunmal nicht. auch wenn du immer wieder gerne deine dümmlichen behauptungen als realitäten hinstellen willst. es gibt schlechte studien, die viele interpretationen zulassen, internationale beachtung werden sie jedoch nie bekommen. aber das das bei allen studien so wäre zeigt deutlich wie wenig ahnung du eigentlich hast, wovon du hier redest.
      Ruy_Lopez
      am 06. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      na dann geb doch mal butter zu den fischen und nenne mir ein beispiel oder ist das so schwer? jaja und einfach mal keine vorstellungskraft unterstellen, ist natürlich nur eine feststellung so wie wenn ich sagen WÜRDE dass du strohdoof bist, das wäre dann auch nur eine Feststellung und keinesfalls böse gemeint, einfach nur festgestellt. mit deinen ausflüchten zeigst du nur was du für nen schmierigen charakter du hast. klartext reden ist etwas, dass du nie gelernt hast, deshalb musst du auch lügen um im leben bestehen zu können.
      the Huntress
      am 06. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Finde ich gut! Die Frau hat echt Ahnung! Aber ich kann mir nicht vorstellen das GTA das 2t beliebteste Game bei Mädchen sein soll. Meine Freundinnen zumindest spielen wenn dann nur Sims, Singstar etc. aber ich mag da eher RPGs und Shooter, auch GTA. Aber naja, die Studie wurde doch nur in den USA durchgeführt, oder?
      1200 Jugendliche und Erwachsene aus allen sozialen Ständen zu befragen ist schon recht viel.
      Salute
      am 06. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Peinlich ist etwas anderes, zum Beispiel sich keine Situation "vorstellen" zu können wo sowas angebracht sei. Im gegensatz zu dir "flame" ich ned rum, sondern "stelle etwas fest".. aber das wirst du sicher irgendwann noch lernen.

      Trink mal etwas Tee und warte.. hehe
      Ruy_Lopez
      am 06. Mai 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was hat das mit vorstellungskraft zu tun? ich habe dich nach nem konkreten beispiel gefragt und dir fällt nicht mehr als flamen ein, schon sehr peinlich was du möchtegern erwachsener hier ablieferst
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
792784
buffed.de
Harvard-Studie wiederlegt Klischees gegen Gamer
Wissenschaftlerin kommt mit Befragungen zu interessanten Ergebnissen.
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Harvard-Studie-wiederlegt-Klischees-gegen-Gamer-792784/
04.05.2008
news