• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      22.05.2011 13:05 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      heinzelmännchen
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.....

      typisch FOX, bloß nicht dem anderen zuhören, nur immer drauf und alles schlecht machen^^

      da frag ich mich immer, warum "The Simpsons" bei FOX noch läuft, scheint wohl gute Quoten zu bringen
      Fire-Tahu
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      fox was will man anderes erwarten ^^
      das ist die bild armerikas.
      und wrs nach der bild gegnagen hätten wir nach den amokläufen alle spiele auf einen scheiterhaufen werfen sollen
      Diola
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde immer noch rätselhaft wie solche Leute sich selbst ernst nehmen können. Kommt mir als wären wir längst von Aliens unterwandert.
      Eifelcop
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Wolfner:
      Lass mich mal raten: Du bist Ösi, hälst dich für ein Künstler, bist jedoch bei der Vergabe irgendwelcher Subventionen nicht bedacht worden?!?
      Wolfner
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und warum das alles?
      Ganz einfach: Alles nur, weil die Hintermänner dieses Projekts nicht über die nötige Fachkompetenz verfügten, um so eine Konstruktion tatsächlich auch funktionsfähig fertigzustellen, geschweigedenn die Förderer die Kompetenz besaßen die Funktionsfähigkeit einzuschätzen.
      Kurz gesagt: Es war ein einziges Debakel.

      Eigentlich eine super Allegorie auf unser Thema hier. Denn ungefähr so stell ich mir auch eine "Kunstförderung" von Videospielen vor.
      Wolfner
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Les dir mal diesen Wiki-Artikel ein kleines bisschen durch:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Linzer_Auge_%28Stahlkonstruktion%29

      Ein bravouröses Beispiel für unsere tolle "Kunstförderung".
      Eine Konstruktion, welche nicht funktionierte, etliche tausend Euro kostete, nur Ärger machte und zu allem Überfluss ein tragikomisches Ende nahm.

      Mich erinnerte es damals ein wenig an die Mono-Rail Folge der Simpsons.
      Wolfner
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lass mich dich korregieren:
      Ich bin Österreicher, Techniker und habe einfach keine Lust, dass sich irgendwelche Schwachmaten in einen aufsteigenden industriellen Fachbereich einmischen, von dem sie aber sowas von gar keine Ahnung haben.
      Also bevor du das nächste mal Meister Schlau raushängen lasst, schau dir mal die Projekte an, die bei uns Förderungen erhalten. Dann kapierst du sicher auch warum eine weitere "Kompetenz"-Vergabe ans Kulturministerium hier keine Sau interessiert.
      Gothmorg
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Warum werden eigentlich News zu irgendwelchen Fox-"Dokus" gemacht? Ich meine, hallo?? Das ist FOX!!
      Wenn man Fox als Vergleich nimmt kann man ja schon sagen, dass die BILD-Zeitung qualitativ gar nicht soo weit unter der "Zeit" liegt...
      Wolfner
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Und nach der Werbepause WERDE ICH NOCH LAUTER REDEN!
      BLEIBEN SIE BEI UNS!!


      (Ich glaub übrigens nicht dass der Glatzkopf weiß, was Schwarte mit den Indie-Devs meint )
      ayanamiie
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja was willman erwarten einige amis dneken ja sogar noch Deutschland wird noch von Adolf Hitler regiert das sagt genug aus.

      Das amis die wahrheit nich interessiert sollteman schonlange wissen dafür gibts ja genug beweise aus meiner sicht ist das land amerika die reinkarnation von hitler.Was man ihnen nich freiwllig gibt das holt man sich siehe öl....
      JackFrost
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Amerikaner (in diesem fall Texaner) a) saufreundlich und b) gleichzeitig super dämlich sind (und lustigerweise der Großteil ziemlich dick obendrein).

      mfg JAcky
      Sarjin
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Um das mal objektiv zu betrachten: Jede Gesellschaft hat seine sozialen schichten. Wenn du in die großstädte gehst, in die wolkenkratzer und dort nachfragst ob die BRD immer noch rechts regiert wird ist das was anderes als wenn du Rednecks oder White trash fragst ^^...

      Persönliche Meinung: Iwie mag ich dem zustimmen. Es gibt ne Menge Idioten da draußen und die Amis haben von Ort zu Ort eine hohe Konzentration davon xD!
      Bayul
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Dein Beitrag ist Bullshit. Auf der einen Seite wirfst du den Amerikanern Bildungsferne und Vorurteile vor (bei deiner Rechtschreibung schon gar ironisch), um im nächsten Absatz genauso stumpf über diese Nation herzuziehen, wie die Amerikaner es deiner Meinung nach machen.

      Und warum steigerst du dich ins Öl-Thema rein? Was hat das mit der Förderung von Computerspielen zu tun? Das ist genau der gleiche populistische Ton wie von diesem rechten Glatzkopf im Video.
      Slaargh
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich hatte das immer für ein Gerücht gehalten, doch seit ich mich mit einem amerikanischen Austauschschüler genau darüber unterhalten habe muss ich leider sagen das es tatsächlich stimmt. Viele Amis glauben tatsächlich das Deutschland immernoch Nazideutschland ist und das Adolf Hitler noch lebt und in irgendeiner geheimen Villa in den Alpen lebt. Die meißten Amis leben echt in einer Traumwelt.
      XT-002 Dekonstruktor
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Fox: Der Grund warum die halbe Welt Amerikaner für zurückgebliebene Idioten hält...

      Könnte ein neuer Werbeslogan für den Sender sein!
      Slaargh
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      1, Nicht die halbe sondern die ganze Welt.
      Und 2. Fox ist nicht DER Grund sondern nur ein weiterer der aufzeigt wie dumm Amerika ist.
      BlizzLord
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Contemptio
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Meiner Ansicht nach sind Videospiele wirklich Kunst.

      Nur weil sie diesen alten Spiessern nicht gefällt, müssen sie noch lange nicht so dagegen vorgehen. Mir z.B. sagt diese moderne Kunst mit ihren sinnlosen Formen überhaupt nicht zu, trotzdem lass ich anderen Leuten ihren Spaß dran.

      Naja, lasst sie nur machen...Metal, Techno und Co. haben die kulturelle Unterdrückung auch besiegt :>
      HMC-Pretender
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich sage nicht, dass Kunst und Kommerz sich grundsätzlich ausschließen, dennoch bringt nicht jeder kreative Prozess am Ende Kunst hervor. Zumal es in der Tat mehr als absurd wäre, mit Steuergeldern Massenware zu fördern, deren einziger Zweck es ist, Gewinne zu erzielen...
      Wolfner
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ich damit sagen will: Wenn die Förderung von einem technischen Industrie-Zweig (zumindest in Österreich) in die Hände des Kulturministeriums gelegt wird (weils ja Kunst ist), dann ist es aus mit der Industrie (nicht dass sie nach dem Abdanken von Max Design (Anno-Serie) nicht ohnehin schon inexistent wäre).


      Ich glaube ehrlich gesagt viele Leute sind sich nicht darüber im Klaren wie schadhaft so eine saloppe Bezeichnung wie "Kunstform" sein kann.
      Wolfner
      am 23. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und warum bringt sie nix zustande?
      Ganz einfach: Weil die Förderungen des Films in Österreich 1 zu 1 vom Kulturministerium übernommen wird. Ein Ministerium wo das rote Parteibuch quasi im Bürosessel sitzt und Filme mit Unterhaltungswert nicht gefördert werden weil sie nicht "lehrreich genug" sind.

      Jetzt stell sich einer das mal für Videospiele vor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bspw. Daedelic unter diesen Umständen das Geld für Edna bricht aus bekommen hätte.
      Wolfner
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und jetzt kommen ein paar Schlaumeier daher und sagen Videospiele sind Kunst.

      Da frag ich mich dann doch: Wollen wir das überhaupt? Oder reicht uns die Anerkennung einzelner Werke, wie zB Flow, Ico oder Deus Ex.

      Ich würde sagen, mit letzterem fährt man besser. Videospiele sind in erster Linie Unterhaltung und wenn man nun versucht es mit Gewalt in eine künstlerische Richtung zu drücken dann kommt höchstens sowas raus wie die achso tolle österreichische Filmlandschaft (die nix zustande bringt)
      Wolfner
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die sogenannte Kunstszene ist doch nurmehr die reinste Vetternwirtschaft. Würde Künstler XY für seine seltsamen Leinwandpatzereien jemals eine Ausstellung bekommen, wenn er nicht Finanzier soundso kennen würde? Wahrscheinlich nicht.

      Und dann streichen sich ein paar pseudo-elitäre Zausel mit Dr. in Philosphie durch die Bärte und begutachten den letzten Schwachsinn den der Markt hergibt, während sie selbst (!) den Sinn dahinter suchen und sich in Interpretationen verlieren.

      Siehe: Feuchtgebiete.
      Wolfner
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Pauschal zu sagen Videospiele wären Kunst, ist dasselbe wie wenn man sagt alle Filme, jedes Musikstück und jedes Buch sind Kunst.

      Tokio Hotel hat nichts mit Kunst am Hut.
      Twilight auch nicht.
      Und Michael Bay Filme genauso wenig.

      Diese ganzen Medien sind nur Träger für künstlerische Werke welche, obacht, heutzutage meist übrigens langweilig und im Bezug auf das ursprüngliche Medium total Scheiße sind.

      Seht euch einfach mal in der modernen Malerei um und vergleicht es mit früheren Stilen.
      Bayul
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @HMC-Pretender

      Totaler Blödsinn. Das Prädikat Kunst wird nicht durch Wirtschaftlichkeit aufgehoben.

      Kunst ist das Ergebnis eines kreativen Prozesses, egal ob man dafür Geld zahlt oder nicht. Ob es nun Film, Literatur, Theater, Musik, Comics Bildene Kunst, Architektur oder Spiele sind. Für alles gibt es eine Industrie.
      Contemptio
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jo, stimmt eigtl. ... vor allem wenn man sich die ganzen Serienableger von EA anguckt^^

      Naja, der meiste Müll den diese konventionellen "Künstler" herstellen, wurde auch mit gewerblichen, kommerziellen Hintergedanken fabriziert :>
      HMC-Pretender
      am 22. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die meisten videospiele sind in erster Linie Kommerz und nicht Kunst. Ist bei Filmen aber natürlich genauso.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
825790
buffed.de
Fox News: Werden amerikanische Steuerzahler die nächsten Gewaltorgien von Call of Duty und GTA finanzieren?
Formuliert man es als Frage, so lügt man nicht. Der als erzkonservativ verschriene Nachrichtensender Fox News berichtet über die finanzielle Unterstützung von Videospiel-Produktionen durch die staatliche Kunstförderung. Zu den Bildern sterbender Videospielfiguren und hüpfender Klempner versucht Brian Ambrozy, Chefredakteur des US-Magazins Icrontic, Aufklärung zu betreiben. Vergeblich.
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Fox-News-Werden-amerikanische-Steuerzahler-die-naechsten-Gewaltorgien-von-Call-of-Duty-und-GTA-finanzieren-825790/
22.05.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/fox_news_videospielforderung_usa.jpg
videospiele
news