• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Azerother Abendpost
      30.01.2009 04:27 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Darth Vader
      am 03. März 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin schockiert, dass es sowas auch schon gibt, und das er zur Polizei gegangen ist finde gut, aber ich hätte auch Angst das die mich gleich wieder rausschmeissen würden.
      Au backe...
      healyeah666
      am 17. Februar 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also damit zur Polizei zugehen würden sich die meisten wahrscheinlich nicht "trauen", wahrscheinlich auch deswegen, weil es die meisten nicht ernstnehmen werden aber das soetwas gefahndet wird finde ich schon vernünftig.
      -RD-
      am 13. Februar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hoffe mal, hinsichtlich der Aussagen von Black Devil, dass hier ein Täter gefunden und ein zukunftsweisender Richtspruch gefällt wird. Eben weil digitale bzw. virtuelle Gegenstände mehr und mehr an Bedeutung gewinnen muss hier ein klar definiertes Gesetz, geschaffen werden, dass den Verbraucher/Käufer schützt und den Dieb mit aller Härte zur Rechenschaft zieht.
      Da es sich hier dann um "etwas neues" handeln würde, sollte man die Haft- und Geldstrafen für die ersten paar Jahre deutlich höher ansetzen, als bei einem "materiellen" Diebstahl.
      Jester
      am 10. Februar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bei mir war das mal ganz genauso!!
      ich hatte 0g 0s 0k und meine taschen waren komplett leer!
      der gm hatt gesagt acchack aber würde man in einem fremden acc den rs wegwerfen und alles bis auf den letzten kupfer mitnehmen???
      Black Devil 2007
      am 04. Februar 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Genau genommen ist es ein Diebstahl, denn der Spieler hat, genau wie andere Leute in ihr Hobbie, Geld für Dinge gezahlt. Wenn es auch nur virtuelle Dinge sind, es sind Dinge, die gestohlen werden können.

      An alle Kinder:
      Wenn man euch Geld übers Online-Banking stiehlt, was ist das dann? Laut den Aussagen einiger Kids unwichtig, ist ja nur virtuelles Geld. Denn beim Onlinebanking wird nur virtuelles Geld transferiert, das bei den Banken im Tresor vermodert.
      In Zukunft werden virtuelle Gegenstände immer mehr an Bedeutung haben. Denn man wird dann vieles nurnoch Online kaufen können, so wie Heute schon Serien und Filme. Was ist wenn ein Hacker die löscht oder wegnimmt? Ist sogesehen ja auch Diebstahl, hab ja dafür bezahlt und der Anbieter muss die Einkäufe ja protokollieren, somit ist schonmal ein Beweis da das man auch diese Gegenstände hatte.
      KalaiDOS
      am 03. Februar 2009
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Die betreiber stellen den Gegenstände unbefristet zur Verfügung. Durch das Bezahlen sogar vertraglich. Solang der Spieler selbst diesen Gegenstand nicht von selber löscht, hat keiner Dritter das Recht ihm diesen Gegenstand zu entwenden. Wenn ein Dritter diesen erworbenen Gegenstand, den man nur Besitzen darf, wenn man dafür bezahlt, entwendet (durch hacken), dann nennt man das diebstahl. Und das gehört bestraft.
      RuyLopez
      am 02. Februar 2009
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wenn er gehackt wurde, und der Hacker diletantisch vorgegangen ist (wovon man ausgehen kann) wird die Kripo über die Logfiles der Provider den Täter ermitteln können. So ein Spielcharakter hat einen hohen ideellen Wert für den Spieler, der sich schlecht in Euro aufwiegen lässt. Ihn zu hacken weil man die "Items" auf Ebay verschleudern will, ist eine ziemlich asoziale Aktion und gehört schwer bestraft.
      Droux
      am 02. Februar 2009
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      wo issen der unterschied ob man monatlich bezahlen muss damit man überhaupt spielen kann oder ob ich im spiel items kaufen kann (ob nun für virtuelles oder hartes geld, da sind die unterschiede ja auch schwimmend) ?!? warum resultiert hier raus eine erhöhte suchtgefahr ? o.O
      Dekiela
      am 02. Februar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ach diese itemshop spiele sollten einfach verboten werden! stark erhoehte suchtgefahr, die einen sogar finanziell in den ruin treiben kann!
      und was die anzeige anbelangt... der typ konnte doch immerhin 2jahre lang spielen und sein avatar ansich ist nunmal rein virtuell,gehoert dem betreiber und ist nunmal nichts wert.
      erwo
      am 02. Februar 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der WAR Fan redet ja mehr von daoc als von Warhammer, warum
      spielt er nicht einfach daoc weiter?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
792379
buffed.de
Diebstahl in deutschem MMO -- Bochumer Polizei ermittelt!
Ort: MMORPG "Metin2" -- Zeit: Ende Januar 2009 -- Delikt: Diebstahl virtueller Güter
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Diebstahl-in-deutschem-MMO-Bochumer-Polizei-ermittelt-792379/
30.01.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/01/Metin2_kl.jpg
news