• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • „Deutsche Gamer investieren 180 Millionen Euro“ in MMOs wie WoW, HdRO, RoM, Aion und Co.

    180 Millionen Euro Umsatz in WoW, HdRO, RoM, Aion und Co durch fast sechs Millionen deutsche Spieler

    Fast sechs Millionen deutsche Spieler investieren jährlich zirka 180 Millionen Euro allein hierzulande in virtuelle Welten wie World of Warcraft, Der Herr der Ringe Online, Runes of Magic und Aion. Besonders beeindruckend erscheinen diese Zahlen, wenn man die Ergebnisse des Today’s Gamer MMOG Focus Reports und des MMOG Emerging Markets Surveys, die von Gamesindustry.com (Newzoo BV) initiiert wurden, weiter verfolgt. So lassen sich nur etwa ein Drittel aller Spieler vom Kauf der virtuellen Güter überzeugen, während die große Mehrheit kostenfrei und ohne das Zahlen von Abonnementgebühren in sogenannten Free-2-Play-Spielen unterwegs ist. Im Durchschnitt berappen die zahlenden MMO-Kunden somit lediglich 6,70 Euro im Monat.

    Doch liegt Deutschland laut dem Today’s Gamer MMOG Focus Report damit weltweit bei weitem nicht an der Spitze der umsatzreichsten Märkte. Allein die US-Industrie setzt jährlich 2,8 Milliarden Euro durch Onlinewelten um, während man im europäischen Ausland vorwiegend kleinere wachsende Märkte vorfindet.

    „Deutsche Gamer investieren 180 Millionen Euro“ in MMOs wie WoW, HdRO, RoM, Aion und Co.  

    „Deutsche Gamer investieren 180 Millionen Euro“ in MMOs wie WoW, HdRO, RoM, Aion und Co.

    Bilderquellen: Gamesindustry.com

    Blizzards Fantasy-Abenteuer World of Warcraft zieht deutschlandweit auch im fünften Jahr am meisten Nutzer in seinen Bann:

    Die Userzahlen belegen: Das beliebteste MMOG der deutschen Gamer ist mit zwei Millionen registrierten Spielern 'World of Warcraft' (WoW); gefolgt von Travian, GuildWars, Age of Conan und Metin2. Ohne Zweifel ist WoW auch das kommerziell erfolgreichste Game. Jedoch hat die Erscheinung von hunderten neuen MMOGs in den letzten Jahren sowohl neue User für das Genre

    gewonnen, wie auch anderen Unternehmen steigende Umsatzzahlen generiert.

    Klaas Kersting, CEO von Gameforge: 'Im Markt für MMOGs steckt definitiv noch sehr viel Wachstumspotenzial. Über die letzten fünf Jahre konnten wir unseren Umsatz um 6261 Prozent steigern. Langfristige Qualität und Spieltiefe sind hierbei wichtige Erfolgsfaktoren, um die Spielerbasis weiter auszubauen. Und das System funktioniert – mit über 100 Millionen registrierten Spielern wachsen

    wir rasant und erwarten, dass wir diesen Weg fortsetzen werden.'“

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von kaldorei
    oO, kein Wunder, dass so viele Asia-MMO(G) gen Westen aufbrechen...die wollen alle unsere Kohle...*schluck* ;) Für…
    Von Karius
    sry mein fehler. da ist eine, ich konnte sie nur nicht lesen.
    Von Karius
    Die Legende in den Grafiken fehlt. :/
    • Telkir
      09.03.2010 12:29 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      kaldorei
      am 11. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oO, kein Wunder, dass so viele Asia-MMO(G) gen Westen aufbrechen...die wollen alle unsere Kohle...*schluck* Für meinen Teil können Minigames kein vollwertiger Ersatz dafür sein. Obwohl da fällt mir grad ein neuer gkartoffel-Titel ein, ders versucht: http://de.canaan.gpotato.eu/ auch bekannt als PetForest (demnächst bei playomg).
      Karius
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      sry mein fehler. da ist eine, ich konnte sie nur nicht lesen.
      Karius
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Legende in den Grafiken fehlt. :/
      Saberclaw
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gamer > Finanzkrise

      .... naja nich ganz, aber das sind schon ordentliche Summen, die da zusammenkommen. Rechnet man jetz noch die Ausgaben für WoW-Gold usw. mit ein, hat man gleich das doppelte

      Aber wie wir ja wissen werden bald alle Gamer auf Browserspiele und Minigames fürs Iphone und co. umsteigen laut Activision.
      Senseless6666
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ach mit zahlenden kunden und sowas ach geht weg kopfkarussel :O
      Senseless6666
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das sind dann also 30 Euro pro spieler pro jahr? also 2 euro 50Cent im Monat.. oO ich zahl für wow knapp 13 euro im monat^^ und ihr oO?
      Neptin
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Detail betrachtet geben deutsche Spieler allerdings weniger aus als unsere Nachbarländer bzw. spielen generell weniger. Das Vereinigte Königreich hat rund 20 Millionen Einwohner weniger als Deutschland (82 Millionen Einwohner), gibt allerdings auch rund 40 Millionen Dollar mehr aus. Ähnliches bei Frankreich (65 Millionen Einwohner), Niederlande (16 Millionen Einwohner) und Belgien (10 Millionen Einwohner). Multipliziert man die Einwohnerzahl von Belgien mit den Einnahmen auf ein deutsches Einwohnerlevel, während das 400 Millionen Dollar, und damit sogar noch vor UK.
      ayanamiie
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Beeindruckene zahlen muss man ehrlich sagen
      Norei
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Will nicht mal jemand die 4950€ für den Report ausgeben? Mich würden ja die angegebenen Spielerzahlen interessieren, insbesondere für HdRO vs. WAR und AoC.
      Telkir
      am 09. März 2010
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die kleine Rechnung, die im Text erwähnt wird bezieht sich auf die zirka 6 Millionen deutsche Spieler, von denen laut des Berichts 1/3 (2,2 Millionen) "zahlende Kunden" sind.

      180 Millionen / 2,2 Millionen (zahlende Kunden) / 12 Monate
      = 6,70 € pro Spieler pro Monat (alle Werte gerundet, daher kommt es zu Abweichungen)

      Die Angaben sind der offiziellen Pressemitteilung entnommen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779845
buffed.de
„Deutsche Gamer investieren 180 Millionen Euro“ in MMOs wie WoW, HdRO, RoM, Aion und Co.
180 Millionen Euro Umsatz in WoW, HdRO, RoM, Aion und Co durch fast sechs Millionen deutsche Spieler
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Deutsche-Gamer-investieren-180-Millionen-Euro-in-MMOs-wie-WoW-HdRO-RoM-Aion-und-Co-779845/
09.03.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/03/news_2010_03_09_mmo_gamer_100624163439.jpg
news