• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Telkir
      08.03.2010 11:43 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      AkumaGTh
      am 16. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @139: net-PC was ja verschwunden sein soll nennt sich heute "Cloud Computing" und ist immer noch in der entwicklung... Google bietet mit Google Docs schon die Möglichkeit Word, Exel und weiteres im internet zu erstellen um im internet unter zu bringen, auch das iDisk von Apple gibt einem die möglichkeit daten im internet zu speichern und von egal wo zu erreichen. Sogar Adobe stellt eine Web möglichkeit ihres Photoshops zur verfügung... also von verschwunden kann hier nicht die rede sein. wer sagt den, dass man sein gerät nicht zuhause an nen grösseren bildshirm anschliessen kann und nur unterwegs auf einem "A4-Blatt" arbeiten muss? wer weiss wie sich das entwickelt es geht gerade erst wieder los in der technik. Oder hättet ihr vor 3 jahren dran gedacht, dass die technik soweit wie nun kommen könnte?
      Garonthil
      am 13. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1. Desktop-PCs sind schneller als mobile Geräte.
      2. Die Bildschirme von Desktop-PCs sind größer als die mobiler Geräte. Spiele auf einem größeren Bildschirm macht mehr Spaß.
      Und aus diesen beiden Gründen werden Desktop-PCs nie von mobilen Geräten ersetzt werden.
      Blutzicke
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      „In drei Jahren werden Desktop-PCs irrelevant sein.“... jaja, das höre ich so schon seit Mitte der 90er in regelmäßigen Abständen. Vorzugsweise von irgendwelchen Firmen, die den Leuten mal wieder ne neue Hype unterjubeln wollen ...wer kennt noch die dollen net-PC, wo alle Applikationen bis hin zu MSWord aus den Netz gemietet und geladen werden und auch alles im Netz gespeichert wird...keine HDDs mehr im PC und so ... alles wieder verschwunden ... und Google hat nun auch sowas wie ein iPhoneDingsbums + Betriebssystem - und alles ultradoll vernetzt und so - in die Welt gesetzt und natürlich ist damit jetzt der Desktop-PC total out und tot. *zynisches Gelächter*
      Blutzicke
      am 10. März 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "aktuelle Smartphones haben nen besseren Prozessor als mein PC vor 10 Jahren und gegen Ende des Jahres wird es von Qualcom einen 1,3GHz Dualcore Chip für Smartphones geben"

      ...alles schön und gut, aber wer will sich schon beim Daddeln an so'ner frickelige Eingabe die Finger brechen, während er in ein mikriges iMäusekino blinzeln muß? Ich nicht. Daher gehen mir solche Geräte durch die Bank weg auch am Allerwertesten vorbei. Selbst für ne Webseite will ich vor mir ein vernünftig dimensioniertes Display vor mir wissen.
      Avienne
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Große PC Spiele sind hier eher nicht das Thema, damit hat Google auch nicht viel am Hut.
      Der alltägliche Kleinkram wie eMail, IM, Terminkalender, usw. läuft auf aktuellen Smartphones genauso gut wie auf dem PC. Ich kann auf dem Telefon all diese Dienste nutzen, unterwegs auf Wikipedia, Amazon und andere Webseiten zugreifen, Routenplaner nutzen, usw.
      Als Nicht-Spieler wäre ich heute viel weniger auf den PC angewiesen als wie vor 5 oder 10 Jahren.
      Der Trend geht natürlich weiter in die Richtung und Firmen wie Blizzard wollen da sicher auch ihren Teil vom Kuchen abhaben, indem sie diese Zielgruppe mit passender Unterhaltung versorgen. Natürlich ist da kein WoW oder FarCry drin, solche Spiele eignen sich aus verschiedenen Gründen kaum für mobile.
      Was die Leistung angeht.. aktuelle Smartphones haben nen besseren Prozessor als mein PC vor 10 Jahren und gegen Ende des Jahres wird es von Qualcom einen 1,3GHz Dualcore Chip für Smartphones geben
      DrMedRasen
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @129:
      Ich hatte genau den gleiche Gedanken als ich diese Meldung gelesen habe. xD
      Mondenkynd
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also der soll mir mal vormachen wie man z.B.: WoW, Far Cry, etc. auf nem Mobilephone zocken kann, wenn er das hinbekommt das man noch was erkennen und gut bedienen kann, ist es kein Mobilephone mehr XD......einfach nur lachhaft solche Aussagen, finde ich.
      meelt
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ich finde die idee zwar realistisch aber es ist nur dumm zu glauben das man in naher zukunft geräte entwickeln kann die die gleiche Leistung wie normale pc´s auch bringen ganz zu schweigen von der bildschirmgröße wie mein vorposter schon sagte wenn kann man hier nur sich auf kleinere spiele beschränken und ego-shooter sind meiner meinung eine dummer idee für einen touchscreen wenn man hier an das i-pad denkt aber man wird sehen was sie draus machen aber wenn ich dann mit dem (gehen wir mal davon aus) laptop spiele auf einer fahrt dann kann man wiederrum nur offline spiele spielen und bei online spielen ist man meist an das zuhause gebunden oder irgendow wo man keinen strom hat also hat man nur eine kurze spielzeitspanne. ich finde es ist eine dumme idee da ein notebook erst in ferner zeit an einen pc von der leistung kommen wird.

      so long...
      GuardianWien
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @#114: es mag durchaus sein, dass die leistungsfähigkeit der mobilengeräte an die standgeräte langsam heran kommt, aber dass war es auch dann schon, weil das kleine mobile ding, kann mir kein großes bild liefern, oder soll ich das mobile teil jetzt wieder am fernseher anschließen? was auch nicht zu unterschätzen ist, die industrie redet immer von dingen, die verschwinden werden, aber bedenkt dabei nicht, dass die geräte energie/strom brauchen, was früher bei den laptops die schweren akkus waren, sind jetzt die leichteren, aber eines haben sie bisher nicht überwunden und das war und ist bis jetzt gleichgeblieben, die laufzeit, einige können länger, ok, aber mehr als 2-3 stunden office betrieb sind nicht drin, von graphischen spielen wollen wir erst garnicht mal reden, da ist sowieso alles vorbei
      Nationalelf
      am 09. März 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Vielleicht sind dann wieder kleine Entwickler dran, die die dann von den großen Firmen ungenutzte Plattform PC für ihre Projekte entdecken."

      Das finde ich eine sehr gutes beispiel für das positive, was so eine verlagerung mit sich bringen könnte!
      Schließlich ist gerade blizzard ja im moment voll dabei ihre wunderbare vom spielspaß geprägte firmenphillosphie für den reinen komerz aufzugeben.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
779857
buffed.de
„Der PC-Markt wird irrelevant!“ – Google-Chef sieht wie Activision-Blizzard die Zukunft auf mobilen Geräten
PC-Programme und -Spiele wie WoW verlieren laut Google-Chef zunehmend an Bedeutung
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Der-PC-Markt-wird-irrelevant-Google-Chef-sieht-wie-Activision-Blizzard-die-Zukunft-auf-mobilen-Geraeten-779857/
08.03.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/03/news_2010_03_08_google.jpg
news