• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      03.01.2010 14:27 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      heino27
      am 08. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      auch intersessant
      http://eu.blizzard.com/de-de/company/about/privacy.html
      Außerdem kann Blizzard diese Daten zu Zwecken der Sicherheit und Systemintegrität (z.B. dem Vorbeugen von "Hacking" und "Cheating") oder zu Zwecken der Strafverfolgung nutzen.
      denke mal in den usa ist ein ähnlicher text
      ihr nehmt die agbs an und beschwert euch noch wenn die daten zur Strafverfolgung genutz werden
      heino27
      am 08. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Telemediengesetz
      Abschnitt 4 - Datenschutz (§§ 11 - 15a)
      § 14
      Bestandsdaten

      (1) Der Diensteanbieter darf personenbezogene Daten eines Nutzers nur erheben und verwenden, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertragsverhältnisses zwischen dem Diensteanbieter und dem Nutzer über die Nutzung von Telemedien erforderlich sind (Bestandsdaten).

      (2) Auf Anordnung der zuständigen Stellen darf der Diensteanbieter im Einzelfall Auskunft über Bestandsdaten erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch die Polizeibehörden der Länder, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder, des Bundesnachrichtendienstes oder des Militärischen Abschirmdienstes oder des Bundeskriminalamtes im Rahmen seiner Aufgabe zur Abwehr von Gefahren des internationalen Terrorismus oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

      also buffed wird auch wenn eine straftat vorliegt bzw. wenn buffed weiß wo sich eine gesuchte personen befindet diese daten auch weitergeben
      heino27
      am 08. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wieviele hier gerade gegen die AGB von buffed verstossen
      3. Pflichten der Nutzer

      3.1


      Der Nutzer verpflichtet sich zu einer rechtmäßigen Benutzung der Dienste der Websites der COMPUTEC MEDIA AG.

      3.2


      Er versichert, im Rahmen der Benutzung keine strafrechtlich relevanten Inhalte zu verbreiten sowie gegen sonstige Rechte Dritter (insbesondere gewerbliche Schutzrechte, das Wettbewerbsrecht und das allgemeine Persönlichkeitsrecht) zu verstoßen.
      Vor allem ist die Verbreitung von jugendgefährdenden, kinderpornografischen, extremistischen und rassistischen Inhalten untersagt.

      auch buffed wird euere daten weitergeben
      3.5


      Erlangt die COMPUTEC MEDIA AG von einer unerlaubten Handlung des Nutzers Kenntnis oder wird die COMPUTEC MEDIA AG i.S.d. ? 5 TDG von einer vermeintlichen unerlaubten Handlung durch Dritte in Kenntnis gesetzt, wird die COMPUTEC MEDIA AG im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten an die Strafverfolgungs- und Ordnungsbehörden weitergeben.
      Sollte zuvor aufgrund von Rechtsvorschriften eine Überprüfung der Rechtmäßigkeit der Übermittlung oder der beanstandeten Handlung durch die COMPUTEC MEDIA AG erforderlich sein, wird die COMPUTEC MEDIA AG diesem nachkommen.
      heino27
      am 08. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Zyrus s
      stand das mal in der BLÖDzeitung?
      heino27
      am 08. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Illegale Drogen und Kriminalität

      Aufgrund der hohen Gewinne wird trotz des Verbotes überall in der Welt mit illegalen Drogen gehandelt.
      Schmuggler und Händler (Dealer) lassen sich ihr Risiko teuer bezahlen, so dass Abhängige große Geldsummen aufbringen müssen, um ihre Sucht bezahlen zu können. Beschaffungskriminalität ist die Folge. Süchtige begehen in ihrer Not Einbrüche und Raubüberfälle, prostituieren sich oder werden selbst zu Dealern, um Geld für den nächsten Trip zu bekommen.
      Da jede Kontrolle fehlt, werden Süchtige häufig mit verschmutztem oder minderwertigem Stoff betrogen und fügen sich zusätzliche Gesundheitsschäden zu.
      heino27
      am 08. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Manoroc
      ach jugendliche die ihren körper verkaufen um geld für drogen zubekommen machen das ja auch freiwillig oder wie?
      einstiegsdroge, führt dann zu heroin, heroin führt zu beschaffungsnot, prostitution ist die folge, hiv-infektion, totalabsturz, tod.


      § 30a BtMG
      (1) Mit Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren wird bestraft, wer Betäubungsmittel in nicht geringer Menge ohne Erlaubnis nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie ein- oder ausführt (§ 29 Abs. 1 Nr. 1) und dabei als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung solcher Taten verbunden hat.
      Ausserdem ist nach den gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, personenbezogene Daten an Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zum Zwecke der Strafverfolgung zu übermitteln.
      so stehts in fast allen abgs


      Warum sind Cannabisprodukte verboten, Alkohol aber nicht?

      Zwar wird davon ausgegangen, dass Alkohol nicht wirklich weniger gefährlich ist als Cannabis.
      Aber nach Meinung des Bundesverfassungsgerichtes ist die Verwendungsmöglichkeit von Alkohol bei weitem größer als von Cannabis. So gilt Alkohol als Lebens- und Genussmittel. In Form von Wein wird dieser sogar aus religiösen Gründen (und das ist Grundrecht) verwendet. Außerdem kann Alkohol auch so genossen werden, dass es nicht zum Rausch führt. Bei Cannabis steht aber gerade das berauschende Gefühl im Vordergrund.
      Zyrus s
      am 07. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ach jetzt mal ganz ehrlich die bullen haben etwas dagegen das drogen genommen werden oder ?

      komischerweise verschinden immer wieder drogen aus der aservatenkammer der polizei merkt ihr was ?

      dann ich kenne alleine 3 dealer die bewusstseinserweiternde mittel an richter und staatsanwälte verkaufen also soll der staat mal nicht so tun als wenn es mord wäre oder so den in wirklichkeit hat der staat nur angst das rauskommt wer von den so hochgelobten politikern alles am konsumieren ist und wenn ich mir die leute da oben angucke dann pudern sich da sehr viele die nase jetzt mal ehrlich gesagt
      Xeith
      am 07. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      is Blizzard nicht ne Elite einheit von google xD aber wo wird man heute nicht ausspioniert
      H3LLSCR34M
      am 07. Januar 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Grotuk und alle anderen die so eine meinung vertreten.
      Euch wurde das logische denken wohl bei der Geburt entnommen oder wiso labert ihr hier so ein bullshit?

      Was hat das alles hier mit bürgerecht zu tuhen? Genau garnichts. Was hat das damit zu tuhen das Blizz die möglichkeit hat die daten preis zu geben? Genau auch garnichts. Denn jeder dem ihr eure daten preisgebt oder euch auf einer Seite registriert und AGB's akzeptiert wo genau das drinn steht das eure daten preisgegeben werden dürfen. Und ihr sagt dann wo sind meine rechte?

      Jetzt könnt ihr euch natürlich fragen... "solch ich meine Daten an Blizzard "verkaufen" oder soll ich das nicht tuhen aber kann dafür kein WoW spielen?"

      Ihr habt euch dafür entschieden eure daten preis zu geben das ganze noch abgesegnet mit eurer unterschrifft im sinne der akpzetanz der AGBs wo genau das ermöglicht das Blizzard die daten von EUCH an dritte weiter geben darf. Und das ermöglich nur Ihr selbs Blizzard. Wenn man damit nicht klar kommt sollte man seine EC, Kreditkarte Onlinebanking und gleich seinen ganzen rechner in die Tonne schmeissen nur noch baar bezahlen und im mittelalter leben. So ist das nunmal heute über wo ihr mit einer EC karte zahlt an einer kasse egal was es ist werden eure kommpletten privaten daten registriert wann und wo du das gekauft hasst. und das hat nix mit verschwöhrung zu tuhen das ist fakt und wer sich das immernoch nicht bewusst ist lebt einfach hinter dem mond. Aber dann auf seinen "rechten" rumpoche
      heino27
      am 07. Januar 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Manoroc
      ohnoes blizzard gibt daten über einen per haftbefehl gesuchten verbrecher der strafverfolgsungbehörden weiter wie schlimm....
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 08/2016 PC Games MMore 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games Hardware 09/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 XBG Games 03/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
780386
buffed.de
Blizzard hilft Polizei bei der Festnahme eines Kriminellen
Drogendealer süchtig nach World of Warcraft
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Blizzard-hilft-Polizei-bei-der-Festnahme-eines-Kriminellen-780386/
03.01.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/01/buffed_cataclysm_15.jpg
news