• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Anja Gellesch
      12.06.2008 12:51 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Bloodfistus
      am 23. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nun haben endgültig die Erbsenzähler und BWler das Ruder übernommen.... er gibt viel zu zerstören, packen wir's an....
      Ronma
      am 16. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm^^ Dieser Zusammenschluß usw. ich weiß ja net, mag vielleicht für Vivendi Vorteile haben sich an Activision dranzuhängen, aber glaube net das sich das für Activision lhnen wird. Activision Blizzard also...^^ Anscheinend weiß Vivendi schon, dass da keiner ein Spiel kauft wenn ihr Name mit drin stände.^^ Scheinbar sind'se sich ihrer Mitschuld am Qualitätsverlust der ehemaligen Topschmiede Blizzard bewusst.^^

      Bei aller Euphorie hat Activision aber nicht viel zu bieten. Call of Duty 4, das war's auch schon. Die Tony Hawk Skateboard Reihe (Teil1 und 3 waren die besten) geht ähnlich den Bach runter wie EA's Need for Speed Reihe, wo alle sagen das Pro Street der schlechteste Teil der Serie ist, grad weil eigentlich alles fehlt was NFS ausmacht (Polizei, Strecken abseits offizieller Rennkurse), nur mal so am Rande. Es kommen einfach von beiden Serien zu viele Mittelmaß Fortsetzungen.

      Der Vergleich mit EA ist ja süß^^. Na was uns da wohl in Zukunft für ein Spiele Line UP erwartet dann dort? Starcraft 2009, 2010, 2011? XD Tony Hawk Teil 4711? WoW Hardcore PVE extreme farm Edition?^^
      Skymarshal001
      am 14. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @25
      Absätze wären ganz nett beim nächsten mal das erleichtert das Lesen ungemein. Und als hinweis Unter demtitel Activision Blizzard werden nur die Beiden Entwicklerstudios "zusammengeführt" Das Unternehmen ist Vivendi die wollen nartürlich Geld machen wie jedes großes Unternehmen. Dazu gehört aber nicht nur die Spielebranche sondern noch viele andere Unternehmen der Unterhaltungsindustrie.

      Blizzard um das mal festzuhalten arbeitet weiterhin als Studio an Ihren Projekten ebenso wie Activison an ihren. Das Geld fließt in die Kasse von Vivendi die wiederum Blizzard und Activision für Projekte Geld geben. Ums mal festzuhalten Activsion gehört jetzt nicht zu Blizzard oder Umgekehrt beide gehören zu Vivendi. Die Führen die beiden Studios jetzt Firmen Intern als Activison Blizzard dennoch beliben die Studios ansich unberüht davon. Da ändert sich nix. geht mal auf die Vivendi seite oder schaut bei Heise nach da gibs reichlich infos zu.
      DieSchachtel
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okok...trotz meines Alters ist meine Ausdrucksweise auch nicht die Intelligenteste und für mein Alter geistig beste. Aber es sieht so aus: Wenn ich ein Spiel kaufe und es steht ein Mixername wie "Pellkartoffelnmitquarkundandersherum" also bzw. "Blizzard Activision" dann fühle ich mich um meiner Zeit betrogen. Meint ihr das wenn Blizzard sich mit so einer "fusion" vergnügt, das mehr finanzielle Möglichkeiten vorhanden wären? Da wird es riesen streit geben, Blizzard sowie Activision sind doch nur Geldgierige Unternehmen (mittlerweise leider) und solang es bei diesem Ziel bleibt, GELD zu verdienen, kann man von Blizzard nichts vernüftiges mehr erwarten. Wie von EA oder sonst was für ne scheisse. Auf jeden fall muss man erstma abwarten und keine Vorurteile ziehen. Wenn WotLK und SC2 rausgekommen sind, werden wir sehen in welche richtung sich Blizzard bewegen wird. Erst ab diesem Zeitpunkt kann man genau sagen, ob Blizzard schwächer wird was die Qualität und Klasse der Spiele ist oder ob sie an Erfahrung und Stärke (mit oder ohne der fusion mit Activision) gewonnen haben. Wir werden sehen, ich hoffe das gute, da ich Blizzard leiden kann und deren Spiele wie Diablo usw. unglaublich waren und meine Lebenszeit sehr "unterhaltsam" gemacht haben. Sowas wie "Diablo 8" oder Warcraft die tausendste Version alá EA mache...ich weiss net bzw. ich HOFFE es nicht das Blizzard dann so enden wird. Wir und sie haben das nicht verdient.

      eure Schachtel.
      Ruffnek
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Die qualität der spiele wird auf keinen fall schlechter. warum auch. Blizzard bleibt Blizzard und haben weiterhin völlig freien Handlungsraum bei der entwicklung. Und Blizzard hat soweit ich mich erinnern kann noch nie ein wirklich schlechtes Spiel rausgebracht im gegenteil zu EA die Obendrein noch Wucherpreise für ihre Spiele verlangen. Im Gegenteil die Fusion gibt Blizzard mehr Finanziele möglichkeiten bei der Entwicklung.
      Dails
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hoffe mal nur das das nicht so endet wie bei Square Soft und Enix ..
      McMo007
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wunderschön geschrieben nr. 14
      Antimon
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @16 Universal gehört Vivendi und nicht andersrum. Somit ist Vivendi der Mutterkonzern
      Bei einem Jahresumsatz (07) von über 21,6 Mrd Euro stimm ich dir bei den Worten "krass großer Konzern" voll und ganz zu ;D
      Nofel
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber irgendwie mag man doch den Gedanken daran das in irgend einem Keller 10 Leute sitzen und am nächsten Superhit werkeln...

      Das ist seit 10 Jahren nicht mehr so. Es ist einfach nicht mehr so das man mit kleinem Budget ein super Spiel auf die Beine stellt. Heute kostet das Marketing schon mehr wie vor 10 Jahren die Entwicklung einer ganzen Spieleserie. Die Gefahr für ein kleines Unternehmen ist einfach zu groß. Selbst wenn Blizzard groß ist/war, aber mal eben 250Millionen € für ein Spiel berappen, was dann vielleicht nicht den nerv der Zeit trifft oder einfach schlecht ist, kann schon zum Bankrott führen.
      Charina
      am 13. Juni 2008
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Außerdem besitzt Blizzard einen Sonderstatus und von daher kann man denke ich Blizzard weiterhin in ihre Arbeit vertrauen, wie gehabt.
      Ich denke Blizzard hätte sonst auch dieser Fusion wiederstrebt
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 10/2016 PC Games MMore 10/2016 PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 XBG Games 09/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
786455
buffed.de
Activision Blizzard: Versammlung der Aktionäre
Anteilseigner stimmen am 8. Juli über den Zusammenschluss ab
http://www.buffed.de/buffedde-Brands-143860/News/Activision-Blizzard-Versammlung-der-Aktionaere-786455/
12.06.2008
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/06/ActivisionBlizzard_Logo.jpg
news