• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      15.05.2013 17:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tirima
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Zam:
      Du hast weiter unten geschrieben, dass dir jemand auf Forscherliga anno 2005 den Namen "Zam" wegreserviert hat und, dass dies ein Ally gewesen sein dürfte welcher niemals online war.

      Ich weiß noch von früher, dass GMs bei längerer Inaktivität des Accounts und niedrigem Level des Charakters Namen bei einer Ticket-Nachfrage wieder freigeben. Zumindest war es damals in Cata so und ich hätte bis jetzt nichts gegenteiliges gelesen.

      Wenn du also diesen Namen wirklich haben willst, und diese oben genannten Faktoren treffen zu, dann könntest du ein Ticket schreiben. Nach der Meldung des GM zur erfolgreichen Namenfreigabe müsstest du nur noch schnell den Namen selbst mit einem Charakter reservieren bzw. ihn an deinen bestehenden Charakter mit einer Namensänderung vergeben und dann rennst du als "Zam" durch Azeroth.

      ZAM
      am 09. Dezember 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Weil ich es grad zufällig wiedergefunden habe - danke für den Tipp

      ZAM gehört mittlerweile mir!!! muahahaha
      max85
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zam ist zwar selten dabei, aber was er sagt hat Hand und Fuß!
      Raddo
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      AweZam Cast!
      Egooz
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zum Thema Guild Wars 2 und der lebendigen Geschichte:
      Ja Flamme und Frost ist vorbei, das haben Events nunmal so an sich. Das war von Beginn an angekündigt und auch ingame zu sehen. Diese Events laufen über Wochen in verschiedenen Phasen...wer erst anfängt, sobald ANet Items als Belohnung ins Spiel wirft muss sich halt beeilen.

      Bei WoW und co beschwert sich auch niemand, dass Oster-Events etc. nur temporär aktiv sind, aber in GW2 ist das auf einmal nicht in Ordnung?
      Außerdem startete 1 Tag später die neue lebendige Geschichte. Manchmal kann ich die Kritik bzw. Ansichten nicht nachvollziehen, aber jedem das seine.
      Derulu
      am 16. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "In einem MMO habe ich immer "Nachteile" gegenüber jemandem der mehr spielt. Da die totale Gleichheit einzufordern ist absurd und widerspricht der Grundidee eines MMOs."


      Diese Spieler würden das nicht anmerken, wenn Ihnen nicht gesagt worden wäre, das man keine Nachteile hätte als Wenigspieler. Hätte man gesagt: "Keine Nachteile ausser eventuell etwas verpasster Nebenstory", hätten sie es ohne ein Wort geschluckt
      elibom
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      ""keinen Nachteil, wenn Pause""

      In einem MMO habe ich immer "Nachteile" gegenüber jemandem der mehr spielt. Da die totale Gleichheit einzufordern ist absurd und widerspricht der Grundidee eines MMOs.

      Was GW2 sich auf die Fahnen schreibt ist dass der Zugang zu Content davon unabhängig ist, und das bieten sie fast durchgängig. Wenn ich mich als Wenigspieler einlogge kann ich sofort denselben Kram spielen wie ein Vielspieler.

      Das Spiel wirbt aber nicht damit das die Welt sich nicht verändert und stets auf mich wartet. Dafür brauche ich kein MMO, dann kann ich auch TES, DA und Co spielen.
      Eyora
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Derulu trifft es eigentlich ganz gut.

      Und Big ich finde es in keinem Spiel gut wenn Geschichtsinhalte temporär sind, ich weiß nicht wie man auf die Idee kommt, das ich es dort gut fände. WoW hat lediglich den vorteil das die alte Geschichte der Gebiete in den neuen Gebieten integriert wird, wie z.B. in Westfall oder Gnomeregan. Aber gut finde ich es deshalb noch lange nicht.

      Das Spiel sagt mit meiner Waldläuferin 100% ich stehe da eigentlich vor dem Problem, das von dir angesprochene Wiederholen ist das dämlichste an GW2 da darf man diese gaaaanze Strecke für die paar Quests der persönlichen Geschichte erneut machen. Mit Norn bin ich durch und hab alle Sylvari auch und Menschen bin ich dran, aber die Char hasse ich, das wird ätzend.
      Derulu
      am 16. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Im Grunde geht es Eyora glaube ich eher (und weniger was in WoW auch genauso abläuft) darum, dass gesagt wurde, ein "Vorteil" ("Novum", "was auch immer") von GW2 sei, man müsse nicht immer spielen, wenn man mal nicht könnte oder wollte, denn man würde durch Spielpausen keine "Nachteile" haben - was für Leute, die MMOS bzw. RPGs vorrangig wegen der Geschichte(n) spielen, insofern nicht ganz korrekt ist, dass eben ein Hauptfeature von GW2 die "lebendige Geschichte" (die sich nona, ändern muss, sonst wäre sie nicht "lebendig") darstellt, die sich ändert und die teilweise nie wieder kommt, dies aber bei der Argumentation im Vorfeld (das oben erwähnte "keinen Nachteil, wenn Pause") keine Erwähnung fand, das für solche Spieler aber sehr wohl ein Nachteil ist
      Big
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke der Vergleich hingt absolut nicht. Inhalte weg, neue Inhalte dafür da. Abschnitt lebendige Geschichte weg, neuer Teil da.
      100% Treffer! Den Vergleich mit dem Eröffnungsevent von AQ hatte ich ja vorher schon gebracht. Aber jetzt geht's um Veränderungen in der Spielwelt die die Storyline der Charaktere betrifft.
      Derulu
      am 16. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      " Mit Cata wurde die normale Spielwelt so verändert das viele alte Inhalte weg sind oder verändert. Nicht ein bischen temporärer Zusatzinhalt. "


      Der Vergleich hinkt insoweit, als dass diese Inhalte durch andere permanent spielbare ersetzt wurden

      Wie gesagt: Die Events zu den Addons oder div. Eröffnungsevents für Raids wären passendere Vergleichsbeispiele
      Big
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich wette jede beliebige Summe das Du noch nicht 100% des Inhalts erreicht hast. Es gibt 5 verschiede Völker mit unterschiedlichen persöhnlichen Storys. Bis man da durch ist .........

      Und was sollen die neuen WoW Spieler den sagen? Mit Cata wurde die normale Spielwelt so verändert das viele alte Inhalte weg sind oder verändert. Nicht ein bischen temporärer Zusatzinhalt. Ist halt so. Wenn ich jetzt zu Ford gehe und einen Capri oder Taunus oder zu Opel einen Admiral oder zu BMW einen 2002 kaufen möchte werden die mich auch blöd ansehen.
      Eyora
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Der kleine 5% Schnipsel mit dynamischem Content, der wenigstens die Illusion einer lebendigen Welt vermittelt, sollte doch ertragbar sein?"


      Da kann ich nun erwidern, das auch Kleinvieh mist macht, und es im kleinen anfängt, aber später das ganze anwächst. Aber das ist es ja bereits.

      Den Im Spielumfang mitgelieferten Content hat man bereits zu 100% abgeschlossen, das sagt einem das System ja freundlicher weise.
      Die gesamte Geschichte ist bekannt und bewältigt. Nun kommt das Update, das eine Geschichte einführt. Folglich ist mit jetzigem Stand diese Geschichte alles was man noch erleben kann, sofern man nicht dieselbe Geschichte erneut sehen möchte (zweimal schaut man ja vielleicht einen Film, aber doch nicht 5 Mal hintereinander). Und 100% des neuen Contents sind Zeitgebunden.
      elibom
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Temporär verfügbarer Content in einem MMORPG? Herrje, Sachen gibts.

      Mittlerweile sind MMORPGs doch Singleplayer Spiele mit Coop Modus. Zu 95% spielt man sein "persönliches" MMO. Ausloggen = Abspeichern, nach dem Einloggen gehts an der gleichen Stelle weiter.

      Der kleine 5% Schnipsel mit dynamischem Content, der wenigstens die Illusion einer lebendigen Welt vermittelt, sollte doch ertragbar sein?
      Eyora
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Von daher liest man notfalls einfach die Story nach, schaut sie sich auf Video an und fertig."


      Das war dein Argument nicht meines, wenn du sagst ich solle mir die verpasste geschichte im Video ansehen, frage ich dich weshalb ich es überhaupt noch spielen und mir nicht im Video ansehen sollte.
      Antwort: Weil man die Geschichte nicht sehen sondern erleben möchte (irgendwie glaube ich du hast mich nicht verstanden).

      Ich möchte die Geschichte erleben, das ist doch das tolle an GW2 das man die Geschichten in seinem täglichen einerlei erlebt, wie oft ich da schon in etwas reingetappt bin, das sich dann unerwartet genial weiterentwickelt hat, das kann man nicht in einem Video erleben.

      Und natürlich beharre ich darauf, das die Geschichte im Spiel bleibt, es ist mir das wichtigste in einem Spiel.
      Die können gerne die Grafik bis auf 2D runterdrehen, die offene Welt entfernen, das Spiel Pay2Win machen oder zu einem Ein-Tsten-Spiel weiterentwickeln. Das ist mir gleich, da kommt von mir höchstens eine "is ok". Aber die Geschichten sind mir heilig und derer wegen Spiele ich ein MMORPG.
      Was würdest du sagen, wenn ArenaNet beschließt das PvP nur noch in der Zeit von 1-3 Uhr morgens möglich ist (sofern du PvP magst)?
      Es gibt möglchkeiten das du es spielen könntest, aber es würde dich doch sicherlich tierisch ankotzen (darf man das schreiben?).

      Außerdem bin ich nicht trotzig, ich bin schlicht gegen eine Entwicklung des Spieles, die mir zu wieder ist. Und dazu gebe ich meinen Kommentar ab.

      ZITAT:
      "Es haben nicht immer nur die anderen Schuld, manchmal sollte man auch kritisch gegenüber sich selbst sein. "


      Bin ich Kunde oder Dienstleister bei GW2. Ich verbiege mich nicht. Entweder macht der Hersteller sein Angebot, so das es mir zusagt oder er wird mich als Kunden verlieren.

      Wenn die Telekom die Geschwindigkeit drosselt, regen sich die Leute doch auch auf ohne als Trotzig zu gelten. Oder sagst du den Leuten dort auch, die sollen doch dann mehrere Verträge machen oder sich an die 300kBit gewöhnen?
      Egooz
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Deine "Weiterführung" wie du sie nennst, ist allenfalls eine Trotzreaktion. Du willst keine Kompromisse eingehen und beharrst darauf.
      Man verpasst Inhalt X. Möglichkeiten:
      Lies die Story nach, schau dir das ganze als Video an, oder nimm dir die Zeit, wenns dir scheinbar so wichtig ist. Ich zeigte lediglich Möglichkeiten auf.
      Deine Antwort: Waruuuuum soll ich mir dann überhaupt noch ein Spiel kaufen, wenn ich mir alles auf Video anschauen kann?

      Da fällt mir langsam nichts mehr zu ein.


      "Ganz genau und deswegen kritisiere ich, das Entfernen von Geschichtsinhalten in MMORPG's."
      Es haben nicht immer nur die anderen Schuld, manchmal sollte man auch kritisch gegenüber sich selbst sein.

      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das war ja nur eine Reaktion auf deine Argumentation, das man sich die verpasste Geschichte auch in Videos ansehen könnte. Diesen Gedanken habe ich lediglich weitergeführt, um dir deutlich zu machen, das dieses Argument haltlos ist, wie du gerade ja selbst feststellst.

      ZITAT:
      " Wenn man sich von einem Unterhaltungsmedium genötigt fühlt läuft echt was schief. "


      Ganz genau und deswegen kritisiere ich, das Entfernen von Geschichtsinhalten in MMORPG's.
      Egooz
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eyora, langsam wirds komisch. Das ähnelt ja schon fast autistischen Denkmustern.

      Warum man sich GW2 überhaupt kaufen soll, auch wenn man sich ja alles auf Video anschauen könnte? Weil das Spiel Spaß macht, auch wenn man mal einen Handlungsstrang verpasst hat. Kann man alles nachholen, manchmal aktiv und manchmal passiv. Auch ist ein MMOG nicht vorbei, weil man mal etwas verpasst.

      Abschließend dazu: Wenn man sich von einem Unterhaltungsmedium genötigt fühlt läuft echt was schief.
      ZAM
      am 15. Mai 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette. Die Regeln dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Wenn ich eine Folge einer Serie verpasse dann sehe ich die nächste Folge trotzdem. Hab bei Game of Thrones auch eine Verpasst und nicht gesagt.... Jupp Schade ist ne gute Serie aber da ich nun eine Folge nicht gesehen habe ist nun Schluss."


      Doch deshalb habe ich nie die Enden von 24, Lost, Star Trek Voyager, Star Trek Enterprise, Walking Dead und Game of Thrones gesehen. Bei all diesen Serien fehlte mir mindestens eine Folge.

      ZITAT:
      "Als ob Guild Wars 2 ohne F&F keinen "Sinn" mehr machen würde...oh man Eyora."


      Macht es nicht, denn mehr neue Geschichte kommt ja nicht ins Spiel hinein.

      ZITAT:
      "einmalige Pre Addon-Events"

      Genau Events die ein Addon einführten, dabei allerdings keinerlei Geschichte erzählten, bzw. Geschichtsstränge begannen, die dann weitergeführt wurden.
      Und darüber hinaus regt es mich in WoW genauso auf wie in GW2. Meine Meinung ist doch nicht Spielabhängig. Geschichte die entfernt wird ist für mich nicht akzeptabel, in keinem Spiel. Geschichte sollte immer und von jedem Erlebt werden können. Deshalb habe ich auch bis Einführung des LFR gegen Storyelemente in Raids protestiert.

      ZITAT:
      " Wenn man sie erlebt hat war es teilweise cool, falls nicht, ist das Hauptspiel nach wie vor das gleiche in dem man Spaß hat."


      Und genau das ist der Unterschied. Denn wenn man es verpasst hat man den Anschluss an das Hauptspiel in GW2 verloren. Da es keine anderweitig neuen Geschichten gibt, bleibt nur die lebendige Geschichte aus Hauptspiel übrig.

      ZITAT:
      "Wer über Wochen(!) keine 2-3 Stunden Zeit hat, sollte sich im Nachhinein nicht beschweren...auch bei schönem Wetter findet man die Zeit, wenn man wirklich interessiert ist."


      Dann behauptet aber bitte auch nicht, man könne GW2 spielen wann immer man wolle. Man wird genötigt in einem bestimmten Zeitraum ein zu loggen und es zu spielen.
      Es gibt eine ganze Menge Gründe, weshalb man 2-3 Monate nicht einloggt. Oder auch weshalb Leute erst in 2-3 Monaten mit GW2 anfangen werden, was erzählst du denen. Habt ihr halt Pech gehabt GW2 ist für euch vorbei, Story habt ihr verpasst.

      ZITAT:
      "Von daher liest man notfalls einfach die Story nach, schaut sie sich auf Video an und fertig."


      Warum sollte man dann das Spiel überhaupt noch kaufen? Dann kann man sich ja alles gleich im Video ansehen.
      Bekannten zu sagen das man Spaß an einem Spiel hat, sie aber nie die Geschichte erleben werden, ist nicht sehr lockend.

      ZITAT:
      "Die lebendige Geschichte ist echt nicht zeitaufwändig und auch nicht das Storyerlebnis schlechthin."


      So schlecht darfst du ArenaNet jetzt aber auch nicht machen. Sie sind nicht gerade Bioware was die Qualität der Geschichten betrifft, aber sie sind schon Spielens wert.
      Aber von der Qualität abgesehen, muss man nehmen was man kriegen kann. Und solange es nichts anderes gibt, muss man halt auch mit schlechten Geschichten vorlieb nehmen, besser als gar nicht
      Egooz
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Als ob Guild Wars 2 ohne F&F keinen "Sinn" mehr machen würde...oh man Eyora.

      Dann nehme ich mal nicht Ostern als Beispiel, sondern die Öffnung von AQ, das Insel-Event in TBC...einmalige Pre Addon-Events. Ach da gibts zig Beispiele aus zig MMOGs, bei denen nicht gemeckert wurde, eher im Gegenteil und dort gab es auch meist Rewards die jetzt nicht mehr zu erreichen sind. Wenn man sie erlebt hat war es teilweise cool, falls nicht, ist das Hauptspiel nach wie vor das gleiche in dem man Spaß hat.

      Wer über Wochen(!) keine 2-3 Stunden Zeit hat, sollte sich im Nachhinein nicht beschweren...auch bei schönem Wetter findet man die Zeit, wenn man wirklich interessiert ist. Die lebendige Geschichte ist echt nicht zeitaufwändig und auch nicht das Storyerlebnis schlechthin. Es sind übrigens einzelne Geschichten. Nicht jede lebendige Story-Ausgabe baut auf der letzten auf. Von daher liest man notfalls einfach die Story nach, schaut sie sich auf Video an und fertig.

      milosmalley
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fühlt hier noch jemand ausser mir die Raumtemperatur ansteigen? ^^
      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Was für ein Blödsinn. Wer bei WoW das Event zur Öffnung des Tempel von Ahn’Quiraj verpasst hatte der wird es auch nie mehr erleben. Wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Zur Not muss man dann halt im Internet nachlesen worum es ging. Wenn ich eine Folge einer Serie verpasse dann sehe ich die nächste Folge trotzdem. Hab bei Game of Thrones auch eine Verpasst und nicht gesagt.... Jupp Schade ist ne gute Serie aber da ich nun eine Folge nicht gesehen habe ist nun Schluss. So ein Bullshit hab ich selten gehört!
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aber WoW fängt ja jetzt auch damit an, die Dunkelspeerrevolution aus Patch 5.3 wird auch ein zeitlich bergrenztes, nie mehr wiederkehrendes Event, das einen großen Storybrocken erzählt - der Vergleich hiermit wäre passender, als mit den Feiertagsevents "


      Dann muss ich denen dort auch mal meine Meinung geigen. Das ist ja eine Schande.
      Derulu
      am 15. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Ostern kommt jedes Jahr wieder Flamme und Frost nicht. "


      Ich sehen die "Problematik" eher darin, dass "Ostern" in WoW keine Geschichte erzählt und schon gar keine, die einen "Hauptbestandteil" des Spiels ausmacht. Die nur einmaligen Events in GW2 allerdings tun dies sehr wohl ("Lebendige Geschichte").

      Aber WoW fängt ja jetzt auch damit an, die Dunkelspeerrevolution aus Patch 5.3 wird auch ein zeitlich bergrenztes, nie mehr wiederkehrendes Event, das einen großen Storybrocken erzählt - der Vergleich hiermit wäre passender, als mit den Feiertagsevents
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ostern kommt jedes Jahr wieder Flamme und Frost nicht. Man hat die Geschichte verpasst, wodurch es jeden Sinn verliert GW2 weiter zu spielen (wie bei einer Serie. Wenn man den Anschluss verliert, schaut man nicht mehr weiter), das ist der Knackpunkt.

      Ich habe Sie jetzt nicht verpasst, aber wenn ich mal einen Teil verpasse, werde ich wohl nicht mehr weiter spielen.
      Was sollen Leute die Flamme und Frost verpasst haben jetzt noch mit der lebendigen Geschichte anfangen? Für diese Menschen sind die Charaktere haltlos und die gesamte Geschichte unverständlich. Außredem hätte ich sie fast verpasst, aber nicht wegen fehlenden Belohnungen, sondern wegen schönem Wetter und anderen Aktivitäten.

      Wenn sie es wiederholen würden, sodass man die Geschichte komplett erleben könnte, wäre es überhaupt kein thema. Von mir aus auch nächstes Jahr.

      Das man so stark gezwungen wird GW2 zu spielen ist schon unverschämt.
      Bleizorn
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer von den Mechwarrior Online Spielern mit seinem Chapter auch Lust hat sich Inner Sphere Wars mal anzuschauen. Das findet Ihr hier: http://innerspherewars.eu/
      Durag Silberbart
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Thema Server Transfer und Leute die ihre Namen nicht ändern wollen.
      Lösung: Nachnamen. Es gibt in Deutschland bestimmt mehr als einen Thomas, Frank oder Christian. Durch Nachnamen wird das ganze dann schon klarer.
      Okay okay okay. Es gibt auch mehr als einen Thomas Müller in Deutschland. Auf einem Server jedoch müsste dies dann nicht mehr so sein. Thomas SEHR VIELE Möglich. Thomas Müller nur einen einzigen.
      Damit wäre das Problem gelöst.
      Schrottinator
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Weil es bei dieser Datenbank von Anfang an nicht vorgesehen war, es deshalb auch nicht angelegt ist - und hier dann einen extra Spalte einfügen kann zu sehr spannenden Erfebinissen führen^^ - man bedenke, dass es bei den Datenbanken von WoW schon zu unanbsehbaren Problemen kommen würde, wenn man dem Standardrucksack vergrößern will, weshalb es nicht gemacht werden kann "


      Um es kurz zu machen: Nein. Und die Vergrößerung eines Rucksacks ist komplizierter als das hinzufügen eines Extrafeldes.
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich lasse mich doch nicht nach diesem verräterischen Drachen Arygos benennen. Also irgendwann hört sich ja alles auf.

      Neues Problem, was macht man bei Serverzusammenlegungen, wenn jemand auf beiden Servern einen DK spielt?

      @Durag Silberbart:

      Danke.
      Derulu
      am 15. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Aber warum sollte es so schwierig sein ein neues Feld (für einen Nachnamen) hin zu zufügen"


      Weil es bei dieser Datenbank von Anfang an nicht vorgesehen war, es deshalb auch nicht angelegt ist - und hier dann einen extra Spalte einfügen kann zu sehr spannenden Erfebinissen führen^^ - man bedenke, dass es bei den Datenbanken von WoW schon zu unanbsehbaren Problemen kommen würde, wenn man dem Standardrucksack vergrößern will, weshalb es nicht gemacht werden kann
      Pandha
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz einfach wäre es, wenn man einfach die alten Servernamen als "Nachnamen" nimmt. "Max von Blackrock" oder so.

      Aber warum sollte es so schwierig sein ein neues Feld (für einen Nachnamen) hin zu zufügen? Sowas kommt doch generell bei Datenbanken doch gar nicht so selten vor, oder?
      Durag Silberbart
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Achtung Taschentücher *Ruft und Packung rüber wirft*
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hack nur in meine Wunden rein. TSW ist das einzige Spiel, bei dem ich nicht Eyora heiße, da irgendjemand den namen mit einem Char belegt hat, den er nicht spielt.

      Und da er ihn nicht spielt, kann ich ihn auch nicht fragen ob er mir den Namen überlassen würde *fängt erneut an zu heulen*
      Durag Silberbart
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kopie ist die höchste Form der Bewunderung.
      China hat darauf ein ganzes Wirtschafts Imperium aufgebaut
      Ich dachte immer das Namen solange es die Server gibt gespeichert bleiben.
      ZAM
      am 15. Mai 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Mir ist das mit dem Namen mittlerweile egal - mir hat eh jemand anno 2005 beim Neustart auf Forscherliga ZAM geklaut .. irgend ein Ally, der in all den Jahren aber nie online war.
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Irgendwann sicher. Aber nicht so schnell. Nach dem Sommer gehen die Zahlen wieder hoch. Und zum nächsten Addon ohnehin.

      Brauchst dir da noch keine großen Sorgen machen.
      Durag Silberbart
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Erinnert mich an das Spiel JENGA.
      Irgendwann hat man das Turm Ding soweit zerlöschert und aufgestockt, dass einfach ein Stein weniger und noch einen oben drauf nicht mehr klappt.
      Manchmal muss man ein Fundament verstärken um oben weiter zu marodieren.

      Aber egal. WOW geht auf die 5 Millionen zu und wird auch diese Grenze nach unten bald reißen.
      Mir kann es Late Macijato sein da ich es nicht mehr Spiele.
      Derulu
      am 15. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Aber wenn man eben etwas will, dann muss man auch mal etwas Investieren. "


      Im Grunde will man das aber gar nicht (diesen Lösungsweg) - dann überlegt man sich andere, günstigere und einfachere Lösungen, die auch weniger "negative Publicity" nach sich ziehen wie es Serverauflösungen durch Verschmelzungen tun
      Durag Silberbart
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man muss sich halt eben mühe geben.
      Vor allem die alten Daten gründlich Sichern.

      Ich als Leihe stelle mir das so vor:
      Datenbank 1: Vornamen.
      Datenbank 2: Nachnamen.
      Beides wird über dem Char angezeigt. Genau so in Chats ect.

      Muss dann so gemacht sein, dass die Kombi aus beiden Namen nur einmal Pro Server vor kommt.
      Ich weiß es ist nicht einfach. Aber wenn man eben etwas will, dann muss man auch mal etwas Investieren.
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Nachträglich ist so etwas wohl nicht mehr einzubauen. Eine solche Änderung in Datenbanken sollte zu immensen Fehlern führen. Das hab ich schon mit meinen SQL Datenbanken. Da dürfte es in Spielen nicht einfacher sein.
      Durag Silberbart
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach was
      Dann sollen die Leute sich eben zwei Blöde Namen geben wenn Sie wollen. Müssen die eben mit Leben.
      Vom Programmieren habe ich keine Ahnung. Daher weiß ich nicht wie viel Aufwand das ist.
      Derulu
      am 15. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Vermutlich nicht gerade einfach zu programmieren, wenn nicht schon seit Anbeginn in diese Richtung entwickelt wurde - und wirft weiters das Problem auf (vermutlich nicht das einzige), dass dann 2 Namen da sind, die man schön "lustig" machen kann
      DasGehirn
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was noch erwähnenswert ist: Zum Jahrestag gibt es extra Magie und Goldfundbonus =)
      DasGehirn
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      War auch keine Anschuldiging oO
      Reine Information
      kaepteniglo
      am 15. Mai 2013
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ob das gestern schon bekannt war?
      Meraween
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der vorletzte Podcast war ganz gut, aber dieser ist wieder ein reiner Lach und Kichercast mit wenig Informations.
      Ich finds schrecklich albern, wenn jede 2 Minuten ein lahmer Witz gemacht werden muss, danach dann noch jedesmal anhaltendes nerviges Kichern und Lachern.
      Das war der letzte Podcast den ich von euch gehört hab.
      Leberkassemmel
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Vote für mehr lachen, kirchern, abschweifen, albern werden und Gungans schlachten im -Cast!!!
      Ich hab Pocasts eigentlich immer schon mehr als Instrument der Unterhaltung, als als nüchternes Informationsprodukt verstanden. Sicher Info´s gehören auch dazu, aber eine schöne Mischung zwischen beiden Seiten sollte es schon sein. So wie in diesem Cast.

      Ach ja man kann das Geschlecht im SWTOR Kiosk nicht ändern, es wurde ja gesagt, für bestehende NPC´s keine nachträgliche Einführung von gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Insofern würde sich der arme Corso schon wundern wenn sich sein Angetrauter Twilek-Damen-Kapitan auf einmal in ein garfieldartigen, flauschigen Katzenrobert verwandeln würde.
      max85
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das war der letzte Podcast den ich von euch gehört hab. "


      Bye
      Eyora
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "wieder ein reiner Lach und Kichercast mit wenig Informations"


      Sie gehen doch nun schon extra zum Lachen in den Keller, was willst du denn noch?
      ZAM
      am 15. Mai 2013
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Tjo, kann halt nicht jedem gefallen. ^^
      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Also 2 Stunden furtztrockene Fakten hätte ich keine Lust zu. Obwohl ich den WOW und SWTOR Teil ehhh übersprungen habe.
      Storyteller
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Zwei Stunden und kurzer Podcast? Ich muss glaube ich was an meinen Wahrnehmungssystemen schrauben.
      0_Rory_0
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich bin da anderer Meinung. Ich finde es Toll wenn in einem Cast eigene Meinungen und ordentlich Spass vorkommen. Ansonsten kann ich solche Informationen auch irgendwo nachlesen.
      Weiter so!
      Wynn
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 7x gebufft
      Melden
      ich fand es gerade gut wenn es auch mal witzig ist
      und sie haben doch schon gesagt das es ein kurzer podcast ist weil alle magengrippe haben
      Churchak
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden

      Olli und seine Halbwahrheiten ......man muss gar keinen Panzer "abknallen" und kann massig Gewinn machen.
      Um Silber und Erfahrung zu generieren bedarf es einzig und allein Schaden an Feindpanzern! Dabei kann der Schaden am feind auch von Freunden kommen.Wenn man den feind aufgeklärt hat,und der dann Schaden frisst,bekommt man davon 50% gutgeschrieben so generieren zB Scouts unteranderen ihr Silber/Erfahrung.

      Um es noch mal deutlicher zu machen wenn 2 baugleiche Panzer jeweils 5 Schüsse abgeben und treffen,Panzer A 5 mal die Reste abräumt und die (welche sagen wir mal jeweils 100 TP haben) Feinde zerstört,Panzer B dafür 5 mal vollen Schaden (von sagen wir mal 200 TP) machen kann aber nix zerstört,dann bekommt Panzer B trotzdem mehr Silber und Erfahrung gutgeschrieben da er den doppelten Schaden gemacht hat.

      Zu den Aussagen über Mediums spar ich mir den Kommentar da da nicht hervorgeht über welches Tier geredet wird wobei ich da auch die Hand vor der Stirn hatte als ich von Opferrolle hörte.
      Churchak
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aber ganz ehrlich, für Eure "Ich sniper aus der zweiten Reihe und wechsel die Stellung" gibt es durchaus bessere Panzer als die Mediums. Nennen sich Panzerjäger. Vielleicht nicht unbedingt die langsamen Varianten à la T95 oder Jagdpanzer E-100, aber es gibt auch mobilere. Und die haben in der Regel bessere Geschütze als die Mediums."


      Das will ich sehn wie du mit nem Tier 8+ JP genauso schnell die Stellung wegselst wie mit nem Med .Ganz davon abgsehen mit nem JP mal eben fix aus der Deckung kommen und feuerst und dann wieder verschwindest ..... Dazu braucht es nen drehbaren Turm,ansonsten hängt dein Arsch ne halbe Ewigkeit offen am Fenster.Und selbst wenn du das mit nem T 30 machst hast du dann das Problem das der Feind dann weiss das du nun 30 sec Nachladezeit hast und du wehrlos bist.
      Auserdem sprach ich nie von 2. Reihe. das interprtierst du nun wieder rein.Ich sprach/spreche von vorgelagerten Positionen/Flanken.

      ZITAT:
      "Dazu kann man sich eben nicht immer Arti-safe hinstellen. Woran das liegt? Weil man eben nie genau weiß, wo die eigenen Ziele und die feindliche Arti stehen. Dank Update 8.0 haben Selbstfahrlafetten deutlich andere Möglichkeiten und sind daher nicht mehr so kalkulierbar."


      Ich bitte dich,als würde das Gro der Franzen Artis ihr Mobilität wirklich ausreizen,ganz davon abgesehn das sich seid 8.0 die Karten nicht so stark verändert haben das es nun auf einmal grössere Möglichkeiten für Artystellungen gibt.Das ist Augenwischerrei weil das die kleinen karten gar nicht hergeben.Sprich man weiss in 95% der Fälle also schon woher die Artygranaten kommen werden.


      Was da Big schrieb,mit dem das Leute auf euch hören,ist ja das was mich so penibel auf deine Aussagen hören läst(Alex hat ja mehr Plan,was er sagt hat bisher immer Hand und Fuss gehabt) und wo mich dann hervorgebrachten Halbwahrheiten aufstossen lassen.

      PS
      ZITAT:
      "
      Was mich wieder zu einer meiner ersten Aussagen führt. Wie man einen Medium einsetzt, hängt sehr stark von der Gefechtssituation bzw. von den Gegnern und den Mitspielern ab"


      Das erzählst du jetzt,im Cast haste was anderes erzählt und darum gibts die diskusion ja überhaut erst ......

      Big
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ohh mir ist durchaus klar was du meinst. Ich persöhnlich kann auch nicht so gut mit den höheren Meds. Aber ich kenne ihre Möglichkeiten. Außerdem sollte Dir und Deinen Kollegen immer klar sein das egal was Ihr macht oder sagt Ihr durchaus Vorbildfunktion habt. Viele die nicht Tausende von Spielen auf der Uhr haben werden sich das anhören und genau das denken... High Tier Meds sind Mist. Das auch Ihr nicht alles wissen und können müsst wird oft übersehen. Ihr geltet halt dadurch das Ihr in der Spielewelt arbeitet als Profis. Ist sicher nicht so einfach aber dafür gibt's dann von Uns Gegenwind wenn etwas absolut nicht passt.

      Und Wir sind gar nicht so auf verschieden Wellenlängen sie schwingen schon sehr Syncron . Panzer, Mechs, Flugzeuge, Star Wars....... im großen und Ganzen schon die selben Interessen nur mit anderer Gewichtung.

      Evtl könnte man auch Trainingstage aufziehen wo die etwas erfahreneren Spieler den Anfängern mal ein paar Tips geben. Keine Ahnung ob an sowas Interesse bestehen würde. Auch ich lerne zB bei WoT noch ständig dazu und habe incl. Beta ca 25.000 Gefechte auf der Uhr.

      Storyteller
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und genau daraum geht und ging es mir. Ich habe im Cast lediglich meine ersten Erfahrungen in PUG-Gefechten mit Mediums beschrieben, nicht mehr, nicht weniger. Wenn daraus ein "Olli findet Mediums total scheiße" gemacht wird, kann ich da nichts für, denn das fällt unter die Rubrik "Selektive Wahrnehmung".

      Und dass Mediums wertvoll sind, davon bin ich sehr überzeugt. Man muss sie aber gut spielen können und im Optimalfall im Team agieren. Und das ist bei Turnierspielen im Hightier-Bereich sicher der Fall, oder?
      Big
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Olli das ist ja nichts persöhnliches sondern einfach nur eine Korrektur wenn Ihr mal wieder etwas zu einseitig rüberbringt. Ich glaube ja das du das richtige meinst aber es kommt so ein bischen rüber wie "Meds können eigendlich nichts, Heavys können das alles besser" Wie gesagt ich glaube nicht das du das wirklich denkst aber es klingt so. Und wenn man sich Turnierspiele im Hightierbereich ansieht dann sieht man auch wie wertvoll die Meds sind. Ja du schreibst von Puggames und ein Med alleine aber auch da geht das nur dann halt vorsichtiger.
      Storyteller
      am 16. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dass BIG und ich auf zwei verschiedenen Wellenlängen ticken, ist mir ja hinlänglich bewusst. Ist halt bei Churchak halt auch der Fall. Ich habe übrigens auch nie gesagt, dass ich der Medium-Pro bin. Ich hatte sogar explizit erwähnt, dass dies praktisch meine ersten Erfahrungen damit sind. Und dann auch noch ins kalte Wasser (Tier 8-10) gesprungen. Und nein, nur Durchbrechen ist nicht die einzige Taktik, die ich kenne.

      Aber ganz ehrlich, für Eure "Ich sniper aus der zweiten Reihe und wechsel die Stellung" gibt es durchaus bessere Panzer als die Mediums. Nennen sich Panzerjäger. Vielleicht nicht unbedingt die langsamen Varianten à la T95 oder Jagdpanzer E-100, aber es gibt auch mobilere. Und die haben in der Regel bessere Geschütze als die Mediums.

      Dazu kann man sich eben nicht immer Arti-safe hinstellen. Woran das liegt? Weil man eben nie genau weiß, wo die eigenen Ziele und die feindliche Arti stehen. Dank Update 8.0 haben Selbstfahrlafetten deutlich andere Möglichkeiten und sind daher nicht mehr so kalkulierbar. Man kann also Glück haben und eine Position erwischen, von der man a) aus den feindliche Panzer gut unter Feuer nehmen kann und b) nicht von der Artillerie erwischt wird. Es kann aber auch sein, dass sich die Gegner genau so positioniert haben, dass man vielleicht von der Arti sicher ist, aber keinen Gegner ins Visier bekommt. Oder eben man kann schießen, aber die gegnerische Arti erwischt einen auch. Und ein Medium ist da sehr schnell weg.

      Was mich wieder zu einer meiner ersten Aussagen führt. Wie man einen Medium einsetzt, hängt sehr stark von der Gefechtssituation bzw. von den Gegnern und den Mitspielern ab. Und damit bestehen deutlich mehr Variablen als beispielsweise beim Heavy, bei der Artillerie oder bei den Jagdpanzern. Also sind Mediums komplexer und schwieriger zu spielen. Das ist übrigens auch in Mechwarrior: Online so. Damit ein Mech dort effektiv wird, braucht man ein gutes Timing, denn man ist weder so schnell wie die Lights, noch hat man den Punch und die Panzerung der Heavies und der Assaults. Es gibt also durchaus Parallelen zu anderen Spielen und die Gesetzmäßigkeiten sind nicht aus Zufall die gleichen.
      Churchak
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "An vorderster Front rausgehen, schießen und wieder verschwinden - mit Meds geht das auf keinen Fall besser als mit Heavys, da sie erheblich weniger aushalten und ein Artillerietreffer meist ihren Tod bedeutet."


      Und da ist dein Denkfehler,man kann sich durchaus so stellen das man Artysave steht und das dank meist kleinerer Silhouette besser als ein Schwerer Panzer.Auserdem kommt man an Stellen die ein Schwerer Panzer in der gleichen Zeit nie erreichen kann.
      Obendrein kann man meist auch nach 2 Seiten hinter dem hinderniss vorschauen so das man die gegner durch schnelles vorlucken aufdecken kann ohne getroffen zu werden.

      ZITAT:
      " Und dass man sehr situativ entscheiden muss, wo man hingeht und wann man zuschlägt. Das macht die Mediums meines Erachtens im High Tier schwieriger zu spielen als die anderen Gattungen. Oder seht ihr das anders?"


      Eben nicht du sprachst im Cast von Opferrolle und Schmerz im Arsch.1. stimmt halt nicht und 2. liegt wohl eher an deiner Fähigkeit mit Mediums umzugehn.

      ZITAT:
      "Und ich habe auch nicht gesagt, dass man unbedingt durchbrechen muss. Nein, ich habe nur gesagt, dass das alleine praktisch nicht funktioniert."


      ZITAT:
      " Nein, hier geht es um einen Durchbruch"


      Du hast immer vom Durchbrechen geredet und man hat immer das Gefühl gehabt das du nur die Taktik bei Meds kennst.Darum auch deine Fixierung auf nen "Wolfspack" und das man "alleine2 mit nem med ja nix reisen könne.

      ZITAT:
      "Wenn ihr mir beipflichtet, worüber diskutieren wir dann hier? Genau, praktisch nur über heiße Luft."


      Zjo das bildest du dir halt leider nur ein.Schade das du nicht verstanden hast um was es geht.

      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wir pflichten Dir eben nicht bei. Der Witz an den Meds ist ja gerade das sie im Vergleich zu Heavys beweglicher sind und damit viele Treffer vermeiden können. Die Meds sind schwieriger zu spielen wie die Heavys. DA hast du Recht. ABER sie haben ganz andere Möglichkeiten so das sie da wo ein Heavy stirbt durchaus überleben können. Sie spielen sich anders aber sind keine Opfer. Je nach Panzer hab ich teilweise mehr Respekt (Angst) vor einem Med als vor einem Heavy. Gerade in der Ari sind Heavys meist langsame Easy Targets aber Meds einfach nicht zu erwischen.
      Storyteller
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      An vorderster Front rausgehen, schießen und wieder verschwinden - mit Meds geht das auf keinen Fall besser als mit Heavys, da sie erheblich weniger aushalten und ein Artillerietreffer meist ihren Tod bedeutet. Klar kann und muss man das machen und je nach Karte, Spielsituation und dem eigenen und gegnerischen Team funktioniert das mal besser, mal schlechter. Trotzdem muss man - besonders im High Tier - mit Mediums erheblich umsichtiger spielen als mit einem Heavy.

      Und ich habe auch nicht gesagt, dass man unbedingt durchbrechen muss. Nein, ich habe nur gesagt, dass das alleine praktisch nicht funktioniert. Mehr nicht. Und dass man sehr situativ entscheiden muss, wo man hingeht und wann man zuschlägt. Das macht die Mediums meines Erachtens im High Tier schwieriger zu spielen als die anderen Gattungen. Oder seht ihr das anders?

      Wenn ihr mir beipflichtet, worüber diskutieren wir dann hier? Genau, praktisch nur über heiße Luft.
      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss ich Churchak mal Recht geben. Einfach Augen zu und durch funktioniert bei den höheren Tiers einfach nicht mehr. Auch mit einem Heavy kann ich nicht einfach auf den Feind zufahren und hoffen zu überleben. Warum sollte das was mit schwerer Panzerung nicht funktioniert mit leichterer Panzerung gehen? Also immer in Deckung gehen. Kurz vor und wieder in Deckung. Und das geht mit einem Med besser als mit einem Heavy da er beweglicher ist. Als Wolfspack mit mehr Meds hat man sicherlich noch ein paar Optionen mehr aber das sollte nicht die Standartspielweise eines Meds sein.
      Churchak
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Churchak, das Problem bei deiner Argumentation ist, dass du selektiv zitierst, also unvollständig. Ich habe gestern im Cast sinngemäß folgendes gesagt:

      "Wenn man allein irgendwo mit einem Medium Tank durchbricht und der Gegenr einigermaßen geradeaus schießen kann, dann bist du weg.""


      Ka ob du das im Sinn hattes,gesagt hast du
      "Die schöne Geschwindigkeit die man hat kann man auf den meisten Maps echt nicht ausnutzen,es gibt echt viele Karten wo es so Willhelm Tell mäsig,durch diese hole Gasse muss er kommen und wenn du alleine spielst hast du praktisch keine Chance.Du bist ja jedes mal das Opfer wenn der Gegner einigermassen gerade aus schiessen kann."

      Und da frag ich mich wie um Gottes willen spielst du und vor allem warum bekommst du nur Wadi und Steppe ..... ich meine auf welcher Karte kann man seine Geschwindigkeit nicht voll ausnutzen ist aber immer offen??
      Welche Karte behindert dich in deiner Mobilität so sehr das es für einen Flankenwegsel nicht reicht?Was hindert dich daran wenn du siehst das ein Weg dicht ist und man nicht durchkommt umzudrehn und einen besseren Weg zu suchen?Warum spielst du überhaupt alleine was ist mit den anderen 14 passiert?

      Warum willst du im übrigen immer Durchbrechen und das um jeden Preis?Anwesenheit zeigen und den Gegner beschäftigen ist oft genauso viel wert da er dann auch nicht ohne Probleme vorran kommt und für die Arty offen gehalten wird.Durch seine Geschwindigkeit kommt der Medium meist gut in für ihn vorteilhaft Positionen.Was nebenher meist noch schöne Punkte durch Aufklährungs Schaden gibt.
      Wenn der Feind Dich holen will entblöst er sich dann meist und geht dabei drauf ...... wenn dein Team nicht total pennt.
      Und Mediums sind anders als von dir beschrieben auch keine Glaskanonen deren TPs halten in den höheren Tiers schon einige Schüsse ab sofern sie nicht von nem Tier 9/10er JP kommen oder man sich so dümmlich anstellt das das halbe Gegnerteam auf einen ballert.Und Abprallfreudig und dazu recht flach sind sie oft auch noch,wenn sie nicht gerade grau angemalt sprich deutsch sind.

      Zur Geschichtsstunde sorry aber wir reden über WoT einem Spiel das mit Geschichte in etwa soviel zu tun hat wie Herry Potter mit Gandalf.Man fährt mit zum Teil Fantasy Panzern aus den 2. Weltkrieg gegen 1960er Modele.Wozu da irgend was mal in echt gedacht war ist bessten falls nen lockerer Anhaltspunkt für die Entwickler.


      Storyteller
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Churchak, das Problem bei deiner Argumentation ist, dass du selektiv zitierst, also unvollständig. Ich habe gestern im Cast sinngemäß folgendes gesagt:

      "Wenn man allein irgendwo mit einem Medium Tank durchbricht und der Gegenr einigermaßen geradeaus schießen kann, dann bist du weg."

      Und das ist auch so, egal wie gut man ist. Ich spreche hier nicht von vorsichtigem von Deckung zu Deckung fahren und sich irgendwo verstecken und aus der Entfernung oder der Flanke auf die Gegner schießen. Nein, hier geht es um einen Durchbruch. Das funktioniert mit mehreren Medium Tanks je nach Karte schlecht, mäßig bis gut, da der Verteidiger im Random Team sein Feuer nicht koordinieren kann. Habe ich schon mehrfach erlebt, wenn ich als Jagdtiger von drei Meds "geschwärmt" wurde. Einen nehme ich (wahrscheinlich) mit, der Rest umkreist mich und macht mich fertig.

      Kommt aber nur ein Medium Tank auf mich und meine Mitspieler auf der Flanke zu, ist der Angreifer in der Regel Schrott, bevor er nur rankommt. Und genau das ist das Problem auf hohen Tiers mit erfahrenen Gegnern und den vergleichsweise engen Karten, die WoT bietet. Spiel mal dagegen Iron Front 1944 oder T-34 vs. Tiger, da hat man Platz zum Flankieren und in solchen Spielen kommen die Stärken der mittleren Panzer auch richtig zur Geltung, während die schweren Tanks den Kämpfen oftmals hinterher fahren.

      Mal eine kleine Geschichtsstunde:

      Der Tiger diente als Durchbruchspanzer an Schwerpunkten der Front. Er wurde per Eisenbahn in die Nähe des Gefechtsfelds geliefert, hat den Angriff geführt und durch die entstandenen Lücken sind die mittelschweren und leichten Panzer mit Grenadier-Unterstützung geflutet, um im rückwärtigen Bereich der gegnerischen Linien alles zu überrollen. Die Tiger wurden derweil wieder eingepackt und an einen anderen Schwerpunkt verlagert.
      Auf derart kleinen Karten mit so kurzen Sichtreichweite wie es bei WoT der Fall ist, dienen die mittleren Panzer nur in seltenen Fällen ihrem ursprünglichem Zweck. Zwar gibt es durchaus Gelegenheiten, bei denen man durchstoßen und zur feindlichen Ari gelangen kann oder die feindlichen Heavies von hinten aufs Korn nimmt, aber die sind vergleichsweise selten, wie ich feststellen musste.

      Natürlich immer unter der Prämisse: Ich habe alleine in einem Random-Team auf Tier 8-10 gespielt. Im Team oder auf Tier 1-3 und 4-7 stellt sich die Sache sicher wieder anders dar, zumal anfangs durch die Techtrees bedingt ja kaum bis keine Heavies unterwegs sind. Da sind die mittleren Panzer natürlich stärker, da es an schweren Gegnern und feindlicher Artillerie mangelt.
      Churchak
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und zu den Mediums: Ich habe mich mit einigen sehr erfahrenen WoT-Spielern hier im Haus ausgetauscht und ALLE, aber auch ALLE haben einhellig bezeugt, dass Mediums in WoT am anspruchsvollsten zu fahren sind."


      ZITAT:
      "Es ging übrigens um Tier 8-10, da ich ja die neuen Panzer für die Tests gefahren bin und da habe ich den Indien-Panzer sowie die beiden Leopards gefahren. Und auf dem Niveau ist es mit Mediums ganz und gar NICHT einfach. "


      Und was hat anspruchsvoll nun mit Opferrolle zu tun?
      Gerade in den hohen Tiers sind Mediums die Flexibelsten Panzer auf dem Feld welche dank schnellem Stellungswegsel und Möglichkeit von gutem flankieren extrem oft die Zünglen an der Waage sind ..... wenn man damit umgehn kann.
      Auserdem spielt man nie aber auch nie alleine es sind immer 14 andere mit da und denen kann man sich auch anpassen.Nicht immer erwarten das sich alle einem selber anpassen ..... getätigte Aussagen von Dir ala "wenn der Gegner gerade ausschiessen kann bist du weg" sind nicht zielführend da einfach nur .... .Als gäb es sowas wie Deckung für Mediums nicht und hinter der ist man meist schon wärend der JP oder der Schwere sich noch zu dir umdrehen.

      Du kannst mit Mediums nicht gut umgehen?Ok ist halt so jeder hat sein Krux,sie aber als Opfer dazustellen ist hahnebüchen.
      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wobei man sagen kann das sich diese Aussagen durch das vermehrte auftreten von Premiummun etwas an Gewicht verloren hat. Wie in der Realität ist es dadurch das die Schüsse viel häufiger durchschlagen viel wichtiger geworden nicht getroffen zu werden. Da ist dann ein wendiger Panzer plötzlich im Vorteil. Wo Olli eindeutig Recht hat ist das Meds anspruchsvoller zu spielen sind. Als Opfer würde ich sie aber nicht bezeichnen.
      Storyteller
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Abschießen: Es war nur ein Beispiel. Wo habe ich gesagt, dass man "ausschließlich" über Abschüsse Kohle macht? Nein, ich habe gesagt: "Wenn man zwei Abschüsse macht, dann hat man seine Kohle schon wieder drin." Oder, wenn ich zwei Currywurst esse, bin ich satt. Zwei Steaks lassen mich also hungrig zurück, nur weil ich sie nicht explizit erwähnt habe? Nein!

      Abschüsse, Schaden (eingehender wie ausgehender), Aufklärung, zerstörte Komponenten, etc. es gibt diverse Möglichkeiten, um in WoT an Geld zu kommen.

      Und zu den Mediums: Ich habe mich mit einigen sehr erfahrenen WoT-Spielern hier im Haus ausgetauscht und ALLE, aber auch ALLE haben einhellig bezeugt, dass Mediums in WoT am anspruchsvollsten zu fahren sind. Eben weil sie keine einseitige klare Stärke haben (Scouts = sehr schnell, Heavys = sehr schwer gepanzert, Jagdpanzer = besten Geschütze im Spiel), sondern von allem etwas. Daher muss man sehr flexibel auf die verschiedenen Situationen reagieren, vor allem wenn man ALLEIN spielt und nicht im Zweier- oder Dreier-Team. Hat man Pech, sind eigene Mediums selten oder spielen blöde und man steht allein da. Man kann aber auch Glück haben und es sind ein, zwei gute Mediums dabei, mit denen man im Rudel angreift.

      Daher halte ich meine Aussagen bezüglich Mediums nach wie vor für valide und ohne dass du sinnvoll dagegen argumentierst, nehme ich deine Kritik nicht an.

      Es ging übrigens um Tier 8-10, da ich ja die neuen Panzer für die Tests gefahren bin und da habe ich den Indien-Panzer sowie die beiden Leopards gefahren. Und auf dem Niveau ist es mit Mediums ganz und gar NICHT einfach.
      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      zu WoT: Die Bilder von dem Panzerwerfer 42 und der Katjuscha wurden übrigens am
      1. APRIL 2012 Online gestellt. Ich denke das Datum könnte einiges erklären ob die Dinger nun kommen oder nicht es gibt vom gleichen Datum auch noch das schöne Video mit der Ratte in WoT.

      http://www.youtube.com/watch?v=8ATKIHYL5uc
      Big
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mehr Panzer gleichzeitig treffen geht auch mit der normalen Ari. Hab mal mit der M40/43 3Panzer auf einmal gekillt
      Pferdesalamie
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich weis ja nicht auf wiviel Meter die genau schießen können aber ins Spiel könnten die trotzden kommen, dan können die halt nicht so genau schießen wie normale Arty, sondern streuen etwas so könnten mal locker 2 oder 3 Panzer gleichzeitig treffen und wen sie nicht soviel Schaden machen wie gesagt wurde ist doch egal dafür können die Raketen mehrere Ziele treffen und im endefekt machen die den fileicht den gleichen schaden wie andere Artys die nur ein ziehl treffen man müsst nur was gegen die rauchentwicklung machen ambesten garnicht erst mit programieren^^
      Storyteller
      am 15. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für den Hinweis!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1069733
buffedCast
buffedCast 352: Diablo-Jubiläum, SWTOR Patch 2.1, WoW, World of Tanks, Starcraft 2 und mehr
Der buffedCast geht in die 352. Runde. Wir unterhalten uns über das einjährige Jubiläum von Diablo 3, über Star-Wars-Domains und SWTOR-Patches, über die Telekom und Guild Wars 2, über Hex und Hearthstone. Außerdem wollen wir WoW, The Elder Scrolls Online, World of Tanks und Mechwarrior Online nicht vergessen!
http://www.buffed.de/buffedCast-Thema-235271/News/buffedCast-352-Diablo-Jubilaeum-SWTOR-Patch-21-WoW-World-of-Tanks-Starcraft-2-und-mehr-1069733/
15.05.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/05/2013_05_14_buffedcast352_cover.jpg
buffedcast
news