mybuffed  |  Games  |  Teamspeak

buffedCast

buffedCast 323: Ollis Reisebericht vom Termin zu The Elder Scrolls Online, WoW und Community

24.10.2012 17:00 Uhr
|
Neu
|
Die Zeichen des 323. buffedCasts stehen ganz auf The Elder Scrolls Online. Olli und Zam fachsimpeln über Megaserver, Vollvertonung und aktives Kampfsystem. Zu WoW gibt's Spekulationen zum neuen Mount und Zam stellt Euch außerdem seine Lieblings-Threads im Forum vor.

buffedCast 323: Ollis Reisebericht vom Termin zu The Elder Scrolls Online, WoW und Community buffedCast 323: Ollis Reisebericht vom Termin zu The Elder Scrolls Online, WoW und Community [Quelle: Buffed] Im buffedCast 323 erwartet vor allem die Fans von The Elder Scrolls Großes, denn Olli hat für uns die Entwickler des kommenden Online-Rollenspiels The Elder Scrolls Online besucht, und die ersten Stunden sogar angespielt. Entsprechend freut er sich ganz besonders, Susanne und Zam von seinen Erfahrungen zu berichten. Achtung: ab Minute 00:35:10 erzählt Olli von ersten Story-Inhalten, die er erlebt hat. Wenn Ihr davon nichts hören wollt, dann schaltet ab Minute 00:44:00 wieder rein.

Da sich Flo im Urlaub versteckt, mehrere Mitglieder der Redaktion kränkeln und der Rest sich tief in der Arbeit vergraben hat, streifen Zam und Susanne nur kurz WoW und verraten Euch, ob sie das neue Mount kaufen würden, wenn es im Shop auftauchen würde – oder nicht. PetBattleTeams ist übrigens das WoW-Addon, das Zam Euch empfiehlt. Außerdem verrät Euch Zam, welche Threads er im buffed-Forum derzeit am spannendsten findet.

  • 00:00:00 – The Elder Scrolls Online
  • 00:56:00 – World of Warcraft
  • 01:15:40 – Community

Bitte Flash installieren, um den Player anzuzeigen.

buffed.de Redaktion
24.10.2012 17:00 Uhr
Mitglied
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
am 25. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
google+ ist tot ^^
am 25. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Also ich habe doch leichte Befürchtungen, dass das in TESO mit dem Megaserver ein Schuss in den Ofen wird. Insbesondere wegen dem aktiven Kampfsystem, und da kann auch ein toller Netcode und beste Server die grenzen der Physik nicht überwinden. Wenn ein Spieler aus dem tiefsten Sibirien gegen einen Brasilianer antritt, wird es mit Sicherheit zu Verzögerungen kommen, wenn dann noch ein Australier und Amerikaner dazu kommt, wird es noch problematischer. Und wenn sich ein paar tausend Spieler an einem Punkt treffen (können), dann bezweifle ich, das das so reibungslos laufen wird.

In Eve Online gibt es btw. KEINE Loginwarteschlagen o.ä. - jedenfalls habe ich das in über einem Jahr noch nicht erlebt. Kann sein, dass das vielleicht früher mal der Fall war. Ich hab schonmal gehört (noch nie erlebt), dass wenn eine Server-Node voll ist, dass man dann ein bestimmtes Sternen-System nicht betreten kann. Öfter gibt es Time Dilation. TiDi kommt zum tragen, wenn sich ein paar hundert bis tausend Spieler an einem Punkt aufhalten und der Server nicht mehr hinterherkommt, statt lags läuft das Spiel dann für alle in dem Sternensystem ein paar Prozent langsamer ab.

In eve funktioniert das ganze noch einigermaßen, weil das ganze Kampfsystem sehr passiv ist (man muss gegener Aufschalten) und alle Aktionen nach dem ersten Einsatz "kanalisiert" bzw. automatisiert bis zum Abschalten des entsprechenden Raumschiff-Moduls wiederholt werden. Und die Welt durch die einzelnen Sternensysteme auch nicht wirklich offen ist - wobei natürlich auch in frei begehbaren Spielen, man sich immer in mehr oder weniger abgeschnittenen zonen bewegt wo dann die umliegenden jeweils noch mitgeladen werden. Das Spiel ist natürlich schon 10 Jahre alt (auch wenn viel gepatched wird), aber ich schätze auch, dass TESO mit mehr als 30000-50000 Spielern gleichzeitig online planen muss, als es in dem doch recht nischiegen Spiel EVE der Fall ist.
am 25. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Die 2 Pets in den Schwarzfelstiefen sind inzwischen 100% dropps von 2 Bossen in der Instanz.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Schöner Cast. Ich habe übrigens für Cata gestimmt, weil die komplette alte Welt überarbeitet wurde und es zum twinken einlud... Außerdem sind manche Qs einfach nur super gewesen ( allein im Hügelland ). Leider war das Endgame nicht unbedingt so das Wahre, auch nicht manche der neuen Gegenden.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
So, ich probier's nochmal ^^

Wie sieht es denn mit der geplanten Facebook, Google+, Twitter,... Integration im Spiel aus?

Laut Matt Firor soll TESO ja das "most socially connected MMO ever" werden - waren die Sachen bei eurem Test schon vorhanden? Wenn ja, wie weit gehen sie und ist abzusehen, was sie noch alles vorhaben?
am 25. Oktober 2012
Moderator
Kommentar wurde nicht gebufft
ZITAT:
"
Haben doch schon manche Spiele, so wie z.B. Rift."


TSW hat auch eine (freiwillige) Facebook-An(/Ein)bindung
am 25. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Es muss halt aber immer eine Option sein und kein Pflichtfeature.
Ich für meinen Teil muss es nicht haben bei Franzenbuch und co vertreten zu sein und überprüfbar für alles und jeden zu sein.
am 25. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Wer unbedingt erfolge live bei Twitter, Facebook, Google+ usw. posten will... solange dabei nicht wertvolle Ressourcen vergeudet werden, soll es mir egal sein.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Haben doch schon manche Spiele, so wie z.B. Rift. Also ich nutze das fast nie. Das ist wohl eher ein Wunschdenken der Entwickler, was sollte ein "Spieler" davon haben ?
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde 2x gebufft
Melden
Ich weis nicht wer würde denn solch ein Spiel spielen?

Computerspiele sind doch etwas das ich zur Unterhaltung mache. Da möchte ich doch nicht das zukünftige und aktuelle Arbeitgeber immer über meine Spielgewohnheiten bescheid wissen.

Mir fällt kein positiver Aspekt ein mein Spielverhalten der Welt offen zu legen.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Diesen MEGAserver (tolles Buzzword^^) gibt es bereits in TSW und funktioniert dort sehr gut.Es werden nur Optisch Server, in diesem Fall > Dimensionen vorgegeben.Was keinen daran hindert z.b. auf dem Französischen Shard zu Questen oder dort in einer Gilde zu sein. Treffen tun sich denn alle Dimensionen in Argatha, und dort sieht man denn auch ganz gut warum es Dimensionen gibt > spam ohne ende^^ ist auch klar wenn die ganze Welt in einem Chat ist. Ich hoffe Teso wird das ähnlich handhaben wie TSW,das zb. die offenen RvR gebiete halt weltweit sind aber nicht unbedingt die Quest/Story Zonen auch wenn man natürlich switchen können sollte.

Das Feature ist gut und ich freue mich das Teso das übernehmen will. Es ist aber kein Alleinstellungsmerkmal von Teso so wie es hier rüber kommt! Tut mir Leid aber da war Funcom schneller

Achja und ich hoffe die Vollvertonung wird auch eher wie in TSW statt SWTOR sein.Was auch Sinn macht,es muss nicht jede kleine nebenquest vertont sein,das nervt am Ende nur.

Gruß
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Er hat doch gesagt es gibt kein Alleinstellungsmerkmal. Daher ja sein "Gut". Es ist eine gute Mischung aus vielen verschiedenem aber man hat alles schon irgendwo gesehen. Nur nicht in einem Spiel Kombiniert.

Ich finde die Vertonung von DC-Universe toll. Alle Quests in Texten, aber deine Mentoren lesen dir diesen immer vor wenn du möchtest.
Gab es kostenlos auf der PS3 ist ein wirklich gutes Spiel.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Guter Cast mit Interessanten Themen.

Eines davon beschäftigt mich nun etwas. Elder Scrolls Online (ESO). Die machen also auch die Vertonung von Quests. Genau wie bei Star-Wars. Eigentlich eine nette Idee. Jedoch kostet das ja in den ganzen Sprachen auch sehr viel Geld.
Und seien wir mal ehrlich. Die Absolute Mehrheit der Spieler hört sich das Gelabere schon nach dem zweiten mal nicht mehr an. Viele drängen bei SWTOR sogar darauf alles weg zu klicken um schnell durch die Instanz zu kommen.
Daher denke ich das diese Vertonung eigentlich Geldverschwendung ist. Wenn ich ein MMO machen würde, dann würde ich den einen oder anderen Cinematic einbauen aber mehr auch nicht. Und dieser nur bei Epic-Quests als Beginn und Ende.

Nach SWTOR sollten die Spiele Macher das gelernt haben. Man sollte das Geld dafür lieber für schnell mehr Content ausgeben. Dies ist zumindest meine Meinung.

Danke für´s Lesen.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
@Keupi: Versuche die Spieler dazu zu bringen dies zu tun. Ich denke es wird eine Sysifus (Wie auch immer man das schreibt) Arbeit werden.
Wäre schön, wenn es so wäre. Jedoch die Realität von Gefühlt 90% der Spieler sieht anders aus. Sowohl WOW, SWTOR und zahlreiche andere.

Welchen Plan hättest du um die Spieler zur Veränderung ihrer Gewohnheiten zu bringen? Mit was willst du sie überzeugen?
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Vielleicht sollte man sich mal vom schneller-höher-weiter im MMORPG-Geschäft verabschieden. Dann macht so ein Spiel auch wieder lange Spaß.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ich habe auch nicht behauptet das man den Content genießen muss, es gibt halt Leute, da schließe ich mich mit ein, die bei gut gemachten Quests, dazu zählen für mich auch Vollvertonte Questtexte, ich mir gerne die Zeit nehme um sie mir anzuhören.
Es gibt nunmal 3 Arten von Spielergruppen.

1. Casuals

Das sind spieler die wenig Zeit haben und in der Zeit die sie haben etwas erleben wollen, für die reicht sicher auch der von SWToR gelieferte Content immernoch, dort hört sich ein teil die Texte an weil sie Lust drauf haben und der andere Teil klickt sie weg und guckt nur auf die Minimap und die Minianzeige wieviel von was gemacht werden muss.

2. Hardcore Spieler

Diese versuchen schnellstmöglich das Maximal Level zu erreichen um sich dem Endgame Content zu widmen. Auch hier gibt es Spieler die sich noch das minimum an Zeit nehmen die Questtexte zu lesen/ zu hören und wiederum andere klicken diese weg und wollen halt keine Zeit verlieren.
Der Endgamecontent reicht für diese Gruppe aber weitaus länger, weil sie ihn ausgibig spielen und auch gerne wiederholt.

Nun kommen wir zur schlimmsten und schwersten zu handelnen Gruppe

3. H4rdc0r3 N3rd5 ( )

Diese wollen, ebenso wie die Hardcore Spieler, schnellstmöglich das Maximallevel. Ihnen ist egal was die Questtexte sagen, hauptsache schnell auf Maximallevel. Ihr Denken ist der Entwickler hat ihnen das Aufleveln des Charakters eh nur aus böswilligkeit auferlegt weil sie alle Sadisten sind. Der Endcontent wird ebenfalls schnellstmöglicht versucht zu erreichen, und wehe es klappt nicht beim ersten mal oder irgendein n00b13 "f41lt" und sie müssen etwas nochmal machen, dann ist direkt Weltuntergang und es gibt fürs Flamen kein halten mehr, egal ob beteiligt oder nicht , es wird jeder Beleidigt den man erreichen kann. Bekommt man keine Antwort und/oder wird Ignoriert , gehen sie in die Foren und Flamen die Entwickler dafür das sie etwas zu schwer gemacht haben oder aber das auf jedenfall ein BUG in der Bossmechanik vorhanden ist, denn als er in einem Feuer stand ist er gestorben und das könne so ja garnicht sein


Problem bei alle dem, man kann es nie allen recht machen, daher konzentrieren sich Entwickler auf die Zugänglichsten Gruppen und entwickeln für eben diese. Damit ist für Gruppe 3 Tür und Tor geöffnet um zu Flamen, falls sie sich doch in dieses Spiel verirrt haben sollten.


Der Beitrag ist nicht immer ganz ernst gemeind bzw ist zum Teil überspitzt, im groben und ganzen trifft es aber den Nagel auf den Kopf
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
@Dart:
Der Punkt mit dem Content genießen wurde auch in SWTOR gebracht, allerdings sind die meisten heutigen MMOGler sehr schnell durch mit neuen MMOGs. Wenn da TESO nicht den Weg von SWTOR gehen will, muss es mehr bieten. Die Zeit der Nerd-MMOGs sind vorbei! Gerade auch deshalb sollte man vorab keine Gnade zeigen, vergangene Desaster haben gezeigt, dass dies eher negativ enden kann.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Vorher? Okay gutes Argument das man nicht entkräften kann.

Ob du mit der Kontent Verbrennerei recht hast oder nicht kann ich nicht beurteilen. Was ich jedoch beurteilen kann ist die Tatsache, dass es so ist. Und ich denke man kann es auch nicht ändern.
Der Mensch ist eben so, wie der Mensch eben ist.

Das andere sehe ich anders. Ein Entwickler, der sieht, dass andere Entwickler etwas nicht richtig gemacht hat, sollte daraus lernen und diese Fehler nicht erneut begehen.

Buddhistische Weisheit: Ein Fehler ist erst dann ein Fehler, wenn Du nichts daraus gelernt hast.

Was ich an einem Zukünftigen MMO gut fände wäre eine einfache Möglichkeit für Player Generated Content. Darauf folgend die Wahl der Community welcher Kontent ins Spiel FEST und DAUERHAFT übernommen wird.
Ich denke, dass dies die Zukunft sein wird.
Ebenfalls ein leicht zu lernendes Handwerk System. Das bauen kann ruhig lange dauern. Aber man sollte nicht 1000 Möglichkeiten der Variation haben so wie bei SWTOR zum Beispiel. Dort konnte Kunsthandwerker von einem Einzigen Gegenstand 48 verschiedene Variationen erzeugen. Da blickt doch kein Mensch mehr durch. Lieber nur ZWEI Variationen. Für Magierklassen und für NICHT Magierklassen. Das reicht. Ich denke da an eine Abwandlung von STAR-TREK Online beim Raumbasis Ausbau. Dort dauern einige der Ausbau Stufen ab 3 Tage Aufwärts. So etwas fände ich persönlich sehr reizvoll.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde 1x gebufft
Melden
The Elder Scolls Online (TESO ) wurde halt in entwicklung gegeben, bevor SW ToR auf dem Markt war.
Somit konnten die Leute von Bethesda / Zenimax auch nicht aus Fehlern von anderen Enwicklern lernen.
Ich für meinen Teil habe mir bei SW ToR jeden Questtext angehört, habe meine Entscheidung getroffen und weiter dem ganzen gelauscht.
Natürlich gehöre ich damit wohl eher zu einer Minderheit, aber man ist es aus Skyrim nunmal auch nicht anders gewohnt das mir die Quest mündlich Aufgetragen wird und es macht die Spielewelt auch Atmosphärischer.

Klar kostet es viel Geld dann neuen und vorallem ebenfalls Vertonten Content nachzuschieben, aber diese Content verbrennerrei ist viel schlimmer als alles andere.
Man braucht nämlich nicht so schnell neuen Content, wenn der vorhandene Content vom Inhalt her lange motiviert und spaßig ist und vorallem von vorne bist hinten durchdacht ist.
Man sollte aber jedem Entwickler die möglichkeit einräumen zu zeigen, das sie es besser können als vorher gescheiterte Entwickler und sie eben nicht vorverurteilen.

Ich für meinen Teil freue mich auf dieses Spiel, denn ich spiele schon lange die TES Titel ausgibig und immerwieder gerne

Also abwarten und Tee trinken, bis die Entwickler konkrete Fakten liefern wie sie sich alles am ende vorstellen
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Meine Frage zielte nicht auf die Wappenröcke ab, sondern darauf, dass Twinks schneller Ruffarmen, sobald der Main bei dieser Fraktion respektvoll ist. Und da wollte ich wissen, ob diese Änderungen auf die Fraktionen vor MoP betrifft.^^ Sorry, hab die Frage etwas zu kurz gehalten, ich frage einfach nächste Woche noch mal nach. xD

Edit: http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-PC-16678/News/WoW-Aenderungen-am-Ruf-System-1028358/
am 26. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Vorstellen kann ich mir das auch.
ZAM
am 24. Oktober 2012
buffed-TEAM
Kommentar wurde nicht gebufft
Ah ^^ Ich kann mir vorstellen, dass das für alle Fraktionen gilt, nicht nur MoP.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Ich Mus ja sagen das man hier wieder andere mmos schlecht redet siehe wow oder gw2 nur weil jetzt tso in einem Jahr erscheinen sol. Fakt eins ich wart ab weil alles von batesta verbuggt war und immer noch zum teil ist. Zweitens ihre pole tick wegen Consolen das ist auch ne Frechheit. Das wichtigste aber wen die ein bezahl model bringen da sehe ich schwarz damit ich es mir kauf Mus es Betonung muss das system von gw2 haben alles andere ist für den Po. (das ist meine Meinung und gild nicht für alle)
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Da hast du recht auf den ami voren hab ich gelesen das die eine Consolen version auf jeden fall haben wollen. das wer so cool wen das kommt weil das wer das erste grosse mmo neben final fantasi das gut leuft.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Wenn ArenaNet regelmäßige Updates liefert, die den Spielumfang erweitern wie es die Patches in WoW machen und das kostenlos ist?

Sofern ich es vorher testen konnte und es mir gefällt werde ich es mir zulegen (wobei das mein eigentliches Kriterium ist, die Patches wären in dem Fall "Nice to Have"), wobei ich momentan auf Konsole umschwenke. Eine PS3 Umsetzung wäre da nett .
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
sie Haben aber schon bewiesen das es funktionirt siehe gw1 oder war das kein mmo^^. ich glaub schon das deine skepsis begründet ist, aber du hast meine frage nicht beantwortet was ist wenn ich recht hab welchen zweck erfüllt das abo model und ja arenanet hat einen eitem schop. aber der ist nur für bekwemlichkeiten wie mehr taschen pletzte oder Charakterpletzte. Nichts was im spiel vorteile gibt und das spielt schon einen ordentlichen batzten ein. weil denn leuten die qualitet des spiels gefelt deswegen unterstützen sie die entwickler. Des wegen lieb ich das model ich entscheide ob ich den entwickler unterstütz und kann trotzdem das ganze spiel spielen.

Meine befürchtung ist das batesta wieder ein verbugtes spiel raus haut wie immer halt und die brauchen nicht mit der ausrede daherkommen. Das die spiele so komplitziert sind sich wiederholen die fehler siehe ps3 mit folaut 3 und skyrim der gleiche fehler nemlich speicherprobleme. andere Spiele wie rdr hatten solche probleme nicht und waren genauso umfangreich.

Wer ja net so schlimm wen es nicht auch bei den pc Spielern Probleme gebe also da hab ich angst davor. Verstendlich oder ich vertrau der firma nicht haben schon fiele fehler gemacht leider.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Unternehmen haben in den seltensten Fällen vor jemanden zu betrügen.

Sie machen alles was im legalen Rahmen läuft um ihren Gewinn zu maximieren. Denn allein die Kostendeckung reicht nicht aus. Auch ArenaNet muss Gehälter zahlen und die Anleger freundlich stimmen. Der große Ansturm ist vorbei, das bedeutet es muss bereits seit Veröffentlichung an weiteren Methoden der Einnahmensteigerung gearbeitet werden.
Ich sage auch nicht das man gar nichts mehr erwarten kann. Auch andere Spiele laufen nach dem B2P-Prinzip, siehe Diablo, aber bei einem MMORPG fallen Kosten in einem wesentlich größeren Rahmen an.
Darüber hinaus hat ArenaNet keinerlei Interesse Spieler dauerhaft im Spiel zu halten, sondern vielmehr sie immer wieder zu gewinnen für die folgenden Updates.

Im Grunde ist das alles eine Frage der Finanzplanung. In welcher Form diese aufgeht bzw. wie diese überhaupt aussieht, wird uns als Konsument nur die Zukunft zeigen.
Die Undurchsichtigkeit und Ungewissheit, schreckt mich als Kunden allerdings bislang ab.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Na ja da sagt anet was anderes die wollen mit der preis politik kontent liefern und haben schon mahl angefangen siehe helowien event. Bis jetzt hat anet keinen verarscht und alles eingehalten was siegesagt haben. Daher sehe ich das so wen die das war machen was sie sagen dann gibt es keine berechtigung für abogebüren und dan haben uns alle die abo verlagen verarscht den was rechtfertigt das abo wenn ein anderer hersteller den kontent one abo ablifert denk mal drüber nach ^^
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Das war gar nicht negativ gemeint. Ich spiele seit 5 Jahren begeistert WoW und wenn ich mit meinem neuen Char in einigen Monaten soweit bin freue ich mich auch schon auf den neuen Kontinent.
Aber über die Laufzeit des Addons schwächte bisher immer die Motivation vieler Spieler ab. Das ist nicht schlecht, sondern natürlich.

Das Abo-Modell ist nicht veraltet. Es gibt nur keinerlei Spiele die Qualitativ ein solches Modell rechtfertigen würden.
Das man keinen durchgehend neuen Content liefern kann, mit der Preispolitik von GW2 sagt die Logik. Es ist nicht möglich ohne einnahmen Umfangreichen neuen Content zu erstellen, da die Personalkosten weiterhin entstehen. Die Contentupdates werden dort direkt als Addons oder DLC verkauft, wird dann aber kostenmäßig auf dasselbe hinauslaufen.

Arena-Net ist ein Wirtschaftsunternehmen und damit Gewinnorientiert. Somit müssen sie auch dauerhaft ihre Kunden dazu bringen weiterhin in ihr Produkt zu investieren. Ob nun durch Abo-Gebühren, DLC's, Addons, Microtransaktionen oder Itemshops ist dabei vollkommen gleich.

Das schöne an einem Abo ist einfach das es Fixe Kosten sind, die man fest einkalkulieren kann. Bei anderen Modellen kommen die Kosten flexibel rein, und sind damit schwerer zu kalkulieren.
Arena Net nimmt keine Grundgebühren, aber sie werden ihr Geld auf andere Weise einnehmen müssen. Das beunruhigende an Arena-Net ist, das sie einem nicht sagen über welche Mittel sie die Einnahmen generieren wollen, sodass ich keinerlei Kalkulation in betracht ziehen kann. Wenn heraus stellt wie Sie dies machen, wird GW2 evtl. eines Blickes wert.
Was auch nicht negativ gemeint ist, ich kenne einfach das Produkt nicht (keine Demo-Version) und ich kenne die späteren Kosten nicht. Das sind für mich gründe es momentan nicht in betracht zu ziehen.

Wobei ich momentan zur Konsole gewechselt bin. Dort gibt es übrigens auch ein Abo, durch das ich Spiele erhalte, dies habe ich in Anspruch genommen, um auch hier meine Kosten Fix zu halten.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Na ja gw1 ist doch gut mit der preis politik gefahren und ich wette das in einem jahr wen nicht schon früher das erste adon zu gw2 ansteht. Man sollte wow nicht schlechtreden wer weis was in einem Jahr dran steht fileicht machen die ja ne bessere patschpoletik weist du das ne also nicht motzen.

und das abo model ist veraltet das ist leider so alle wo auf abo gesetzt haben ok fast alle sind damit baden gegangen und wurden auf hübrid um gestellt. Wer sagt schon das man mit der preis politik von Gw2 keinen kontent biten kann. Dlc kennt man ja als pc spieler net so gel ^^ aber auf es leuft doch supper und die leute Zahlen wie bekloppt da für. aber ist kein zwang es zu kaufen und mus dafür auch keine monatlichen kosten abdrücken. Ich möchte einfach wie jeses andere spiel keine abos mehr zahlen ging früher auch und funtzt heute besser das ist nun mal der weg. Der lest sich auch nicht vermeiden und so denken fiele. Eine menge leute wollen kein zweites abomodel mehr haben sehe ich an meinem Freundes kreis alle spielen GW2 warum weils nichts kostet und mehr bitet als fiele andere konkurenten.

So warum haltet ihr noch an dem abomodel fest ist so eine algemein frage.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Die Preispolitik von GW2 sehe ich eher als bedenklich an. Solange es sein Geld wert ist sollen ruhig monatliche Gebühren anfallen.

Man bekommt immer nur das wofür man bezahlt.

Schlecht gemacht wurde ja nichts. Haben ja nur gesagt das die Begeisterung in einem Jahr nicht mehr so stark sein wird wie heutzutage. Was durchaus realistisch ist. Wenn GW2 kein Addon bringt rechne ich nicht mit großen neuen Inhalten und WoW wird vor sich hin dümpeln mit größeren Patches ab und an, aber auch dort wird die Begeisterung in einem Jahr nicht mehr so groß sein.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Na ich finde es miserabel das sie tso ers überlegen müssen ob sie es für Konsole raus bringen. Ob woll sie alle teile seit dem 4 auf konsole raus gebracht haben. Wenn man so was macht soll man alle teile auf allen sistemen raus bringen und nicht ein pc onli draus machen was sol der mist so gar Gw2 will sich auf Console etablieren war mal die rede dafon ab warten. Wie so kann man die consolen nicht ernst nemen die bringen das meiste geld ich versteh das net.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
OMG musste ich mich nu anstrengen um den Text zu verstehen ^^
Wenn du dir die Interviews von Oli mit den Entwicklern angehört hast / hättest, würdest du deine oben angebrachte Kritik nochmal überdenken müssen
Natürlich wäre ein "Bezahlmodel" wie bei GW2 wunderbar und für alle Nutzer sicher von Vorteil, aber man möchte ja auch immer neuen Content haben und dieser Megaserver den sie planen ist garantiert auch nicht billig im Unterhalt.
Auch das auf Konsolen ausgelegte Menü, wie es bei Skyrim war, hat Oli bereits verneint und hat gesagt dass das aktuelle UI auf PC augelegt ist, alles andere wäre ja auch eh Quatsch, weil ist halt ein PC Only Spiel.
ZAM
am 24. Oktober 2012
buffed-TEAM
Kommentar wurde 3x gebufft
Niemand hat irgendwas schlecht geredet.
Bzgl. der Konsolen-Politik - Worauf beziehst du dich da?
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Die Haustiere die im Cast gesprochen sind von WoW gibt es noch.

Besagter Worgwelpe, den Susanne angesprochen hat, ist nun ein 100 % Drop von einem als Rar
gekennzeichneten Mop (Rüstmeister Zigris oder so ähnlich), der allerdings bisher in jedem meiner Runs
zugegen war in der unteren Schwarzfelsspitze. Dort gibt es auch das kleine Spinnenhaustier von Mutter
Glimmnetz.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
ach dachte den worgwelpe bekommt man nicht mehr, da hab ich mich wohl getäuscht, zumin hatte ich die q in brennende steppe mit meiner hexe nicht mehr, vll lags auch daran weil ich den worg schon hatte. also meinte mit dem überarbeiteten gebieten von cata, da hatte ich alles nochmal durchgequestet.
am 24. Oktober 2012
Kommentar wurde nicht gebufft
Melden
Und ich habe mich schon gefragt warum die Haustiere so billig zu haben sind. Wenn man die nach wie vor bekommen kann, und das auch noch ziemlich leicht, dann ist klar warum das so ist

Verwandte Artikel

822°
 - 
World of Warcraft "entschlackt". Erst sind die Talentbäume rausgeflogen, mit Warlords wird die Anzahl Fähigkeiten für jede Klasse eingedampft und einige Spieler kritisieren diese Vereinfachungen. Haben wir in Zukunft noch zwei Buttons auf der Aktionsleiste und sammeln den ganzen Tag lang nur noch Pets, Mounts und Transmog-Items? Alles halb so wild, findet der Community Manager. mehr... [130 Kommentare]
787°
 - 
Für Betatester der kommenden WoW-Erweiterung Warlords of Draenor gibt's bald neue Inhalte. Ein anstehendes Update soll die beiden Gebiete Nagrand und Spitzen von Arak verfügbar machen - außerdem darf bis Maximalstufe 100 gelevelt werden. mehr... [3 Kommentare]
774°
 - 
Das Schattenmondtal aus der kommenden WoW-Erweiterung Warlords of Draenor mag auf den ersten Blick vielleicht idyllisch und ruhig wirken. Doch zwischen Hügeln und Wäldern warten diverse Gefahren auf euch, die wir näher vorstellen möchten. mehr... [6 Kommentare]
708°
 - 
Die Raid-Fans unter den WoW-Spielern bekommen bald den ersten Vorgeschmack auf das, was sie in Warlords of Draenor erwartet. Am 21. Juli starten die Raid-Tests für die nächste Erweiterung. mehr... [3 Kommentare]
672°
 - 
Zwar geht die Anzahl der Spieler, die monatlich Gebühren für ein MMO zahlen, weiterhin zurück, doch einige Onlinespiele profitieren dennoch vom Pay2Play-System und existieren weiterhin recht bequem durch treue, zahlende Fans. mehr... [88 Kommentare]