• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Launethil
      18.07.2012 13:37 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      maos
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @jimala:
      Hab was gefunden in Sachen Gw2 Content Policy!

      Es werden wöchentliche und monatliche kostenlose Updates geben die vor allem die Events betreffen und vom sogenannten Live-Team verantwortet wird.

      Außerdem wird das neue Content nicht direkt per Patch-Notes angekündigt, sondern werden von den Spieler selbst entdeckt und im Forum von den Spieler selbst drarauf hingewiesen, um den Entdeckerdrang zu fördern:

      http://www.guildwars2guru.com/topic/18032-interview-interview-with-colin-johanson-mondes-persistants/page__view__findpost__p__868095
      We do also plan to have a very large live team supporting Gw2 on release providing extremely high quality free updates to the game, including new content, just like we had in Gw1.

      http://www.guildwars2guru.com/topic/20579-interview-guild-wars-2-bj-sheas-geek-nation/page__view__findpost__p__969335
      We will have a live team that will produce new content every week but we may not be doing a new build every week. So while we are technically adding new stuff on a weekly basis you guys may not see it right away. We aren't sure yet how often we'll be doing builds once the game goes live.

      http://www.pcgamer.com/2012/04/28/guild-wars-2-designer-talks-post-launch-content-and-getting-the-community-to-play-together/
      “Our goal is that every time you make a new character, you might go back through a map that you played six months ago and you’re going to find completely different content.” New content, he says, will be spread across the whole game rather than concentrated in specific areas. As this happens, the events already in place will be altered to accommodate it.
      ...Three years from now, if someone makes a brand new character in the game, a place that has 100 events in it might have 300 by then.”

      ...ArenaNet will not, however, be drawing players’ attention to new content directly...
      “I would be thrilled if we put that stuff in and within the next two or three weeks people were on the fan forums saying, ‘I found this event – has anyone ever seen this before?’
      jimala
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nice! Danke
      Valadur24
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Kein Mensch würde in Word of Warcraft die heroischen Instanzen machen, wenn es dort die gleichen Belohnungen geben würde wie auf normal, oder genau die gleichen die man sich durch einfaches Questen (Events) erspielen kann."


      Da frage ich mich dann, wieso Blizzard auf die Idee gekommen ist Challenge Modes in MoP zu integrieren, wenn niemand für Skins eine Instanz "farmen" würde.

      Gruß Valadur.
      Tumbombali
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Dungeon-Challenge-Items sind, wenn ich das richtig verstanden habe, ausschließlich zum "Moggen" gedacht und auch nur dazu zu gebrauchen, denn sie haben selbst keine "Stats".
      Man muß also wie gehabt erst den "normalen" Modus und dann den "heroischen" spielen um Zugang zum "herausvordernden" zu erlangen, aus dem man dann ein alternatives Aussehen erhalten kann (so man denn will.)

      P.S.: Wen zitierst Du?
      Xorras
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Ulduar-Drachen sind immernoch verfügbar, genauso wie die Eiskronen-Drachen.
      jimala
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Freu mich riesig auf GW2 aber kein Content?! Puhh also ich glaube nicht das World- Bosse usw ausreichen! Andere Spiele verlieren sofort viele viele Spieler wenn nur 3-4 Monate nix neues kommt! Also sehe ich das doch sehr kritisch! Also wer keine mega PvP Fan ist hat dort nicht viel langzeit Spaß! Hoffe wirklich nicht das, das nach hinten los geht wie bei SWTOR z.b...Klar kostet es keine gebühren, aber ein "MMO" soll man doch nicht durch spielen und dann nach 3 Monaten gehen oder wie? Bin da doch sehr gespannt wie es läuft!
      jimala
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Danke für die vielen tollen Antworten!! Hoffen wir doch alle das es gut läuft und zusammen Spaß haben!! Und das eine laaaaange Zeit Viele haben viel geschrieben was natürlich auf dem Papier super aussieht! Aber genau wie Flo bin ich ein alter zocker/ MMO Hase und weiß das gut 70% davon auch nur auf dem Papier gut aussehen aber niemanden dazu bewegen noch nach Wochen, abends ein zu loggen...Aber es kostet nun mal keine Gebühren also genieße ich die erste Zeit und lass mich dann überraschen was noch so kommt!
      Tumbombali
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mehr Mut zur Lücke, ihr Designer, Developer und Publisher!
      Stattet doch einmal euer eigenes MMOG mit nur einer Hand voll Features aus, die dafür aber aufeinander abgestimmt funktionieren.
      Wie Milo grad so schön dargestellt hat, werden z.B. in WoW nicht alle Inhalte von allen Spielern genutzt, dafür hat aber jeder an jedem Inhalt etwas auszusetzen -- und das aus gutem Grund, möchte ich als WoW-Spieler hinzufügen. Jetzt werden noch Haustierkampf, Szenarien und Herausvorderungen drangebastelt. Mit Ausnahme der Pet-Kuddelei doch auch nur das Abfrühstücken bekannter Inhalte.
      Mit dem Buy-to-Play-Modell von GW könnte jeder auch mit dem gleichen finanziellen Aufwand in mehreren MMOGs aktiv sein, egal ob es die Produktlinie aus einer Hand ist, oder das Cross-Over-Paket für Individualisten.
      Also? Wer eröffnet das Buffet? Und wer liefert den Nachschlag?
      maos
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @max85:
      Events mit simplen Quests zu vergleichen ist mehr als ungerecht!
      Wenn eine Eventfolge zu einem Kampf mit einem Weltenboss mit hundert anderen Spielern mündet, hat das rein gar nichts mit Quests zu tun!

      :Wenn ganze Gebiete von einem Event betroffen sind, und überall Unruhen herrschen.
      :Wenn man sich immer wieder unterwegs fragt, wie es einem Gebiet nach einer Weile geht, zurückkommt und völlig andere Events im selben Gebiet passieren, weil andere Spieler eine andere Eventvariation getriggert haben, die wiederum andere Events weiter weg beeinflußen.
      >Dann sehe ich wenig, von "Gehe 5 Rosen pflücken, weil der NPC der Schwiegermutter beeindrucken will" "Hier hast du 5 Kupfermünzen für deine Mühe"

      Und noch einmal: Events sind nicht mit Karma-Herzen-Quests zu verwechseln!

      Twinken wird sicher mehr Spaß machen, weil es keine Schlauchlevels gibt, die nur in einer Richtung gehen, wie in SW:TOR!

      Der Aspekt die Welt zu entdecken, wird ganz groß in GW2 geschrieben, wo man jede kleinste Ecke der Welt nach Besonderheiten wie offene Mini-Dungeons, Lore und Verstecke sucht!

      Es geht darum, das zu machen was Dir Spaß macht und NICHT nach Datacrons zu suchen, weil ich muss, wenn es noch so nervzehrend ist, um endlich die gleichen Stats zu bekommen, die die meisten schon längst durch Walkthroughs haben!

      Was ist für eine peinigende Motivation, nur damit man den selben Status Quo aller anderen erreicht um schlußendlich doch dieselbe Rüstung zu tragen, wie die meisten? Warum glaubst Du gibt es Transmogrifikation?? Schlußendlich geht es doch nur um die Skins!

      "Ich such mir diesen Dungeon (oder Content) aus, weil es mir Spaß macht!" -welche ein blasphemischer Gedanke

      Edit: Noch ein blasphemischer Gedanke: Unsere Gruppe hat das wegen unserem Skill geschafft und nicht wegen der besseren gefarmten Rüstung!
      milosmalley
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Ah... die Grundsatz-Diskussion ob End-Content nur aus Raids und Item-Hatz besteht oder nicht - eine Geschichte voller Vorurteile ^^

      Schauen wir doch mal wie es beim Branchen-Primus WOW so läuft: Dort ist den Verantwortlichen nach der 4. Erweiterung aufgefallen, das von ihren x Millionen Spielern nur ein kleiner Bruchteil ihren angebotenen End-Content (sprich: Raids) besucht und haben flux den Raid-Finder nachgeschoben - interessant wäre es hier zu erfahren, wieviele Leute, die vorher nicht geraidet haben, diesen nun in Anspruch nehmen und wieviele Spieler, die vorher auch schon geraidet haben, dieses Tool nutzen um Twinks auszustatten und Marken zu farmen. Ich habe zwar keine empirischen Beweise dafür, aber ich vermute das Letzteres eher zutrifft.

      ***

      - Halte ein, Milo, was ein Schmarrn den du hier verzapfst - alle meine Freunde und Bekannten raiden - Raids sind der End-Content schlechthin und ohne sie kann kein MMO auf Dauer überleben!

      Hmmm... du und deine Freunde und Bekannten sind... äh... 50 Leute? Denen Millionen WOW-Spieler gegenüberstehen?

      - Ja, schon. Aber du mußt doch nur mal in den Foren schauen, da geht's ständig um Raids und Items!

      Janeisklar. Hast du mir nicht letztens erzählt, das sich in Foren nur Hater und Flamer rumtreiben, die nichtmal 10% der Community ausmachen, weil der Großteil der Spieler Foren scheut wie der Teufel das Weihwasser?*

      - Grml... Aber ich seh doch wieviele Noobs im Raid-Finder rumlaufen. Wenn der nicht so brain-afk wäre, würde da niemand auch nur die erste Trash-Gruppe überleben.

      Stimmt. Das erinnert mich daran wie du mir letztens erzählt hast, wieviele Idioten in deinem Raid mit fettem Equip rumlaufen, die es seit 7 Jahren nicht raffen aus Bodenflächen zu gehen. Stell dir die Leute doch mal vor, wie sie sich ohne gewöhnte Raid-Führung und vermutlich auch noch mit einem Twink in einem Random-Raid so schlagen werden.

      ***

      Worauf ich hinaus will, ist das es nicht den Typ MMO-Spieler gibt und vermutlich auch nie geben wird. Nur weil "du" der Meinung bist, das Raids und Item-Hatz die einzig gültige Variante von End-Content ist, heißt das noch lange nicht, das alle MMO-Spieler der gleichen Auffassung sind; es gibt Spieler die gern raiden, PVP'ler, Blümchen-Sammler, RP'ler, Leute die das AH als Wirtschaftssimulation missbrauchen und vereinzelt auch Spieler, die einfach gern Abenteuer (egal welcher Art) in einer Fantasie-Welt erleben möchten.

      PS: Das ist keine Antwort auf max85 sondern allgemein ^^

      _______

      *Damit möchte ich auf keinen Fall unterstellen, das Raider sich hauptsächlich aus den Hatern und Flamern zusammensetzen ^^
      max85
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Schöner Beitrag Dargrimm Ich denke auch das die PVE Spieler nicht lange Freude an GW2 haben werden, meiner Meinung nach wird es so ähnlich ablaufen wie bei SW:ToR. Nach ~3 Monaten werden die Leute sich langweilen und wieder abhauen ( bei den Hardcore Spielern wird es ~1 Monat dauern)

      Vorallem der Aspekt mit den Items wird einigen den Spaß nehmen, aus den Grund bin ich auch noch spektisch und warte den Release ab. Für mich gehört das das ständige verbessern des Charakters dazu, jeder Punkt Ausdauer oder Stärke mehr ist wichtig und darüber freut man sich auch. In GW2 ist jeder 80iger Charakter gleich, und egal was ich mache, es bleibt auch so. Ich kann mir super tolle Style Sets erspielen, aber wozu? Die meisten werden sich eh nur DAS Set zusammensuchen was ihnen am besten gefällt und das dann tragen. Andere Rüstungen die man erspielen kann werden uninteressant.

      Warum sollte ich mich überhaupt durch einen schweren Dungeon prügeln, wenn ich am Ende nichts dafür bekomme? Ich persönlich brauche nunmal die Motivation das ich weiß: Wenn ich den Boss lege, bekomme ich XY was mich verbessert,
      Kein Mensch würde in Word of Warcraft die heroischen Instanzen machen, wenn es dort die gleichen Belohnungen geben würde wie auf normal, oder genau die gleichen die man sich durch einfaches Questen (Events) erspielen kann.
      Und ich glaube so wie ich denken auch noch viele andere PVE Spieler, aber so wie Florian es schon gesagt hat: Damit rechnet Arenanet und wenn von Anfangs 4 Millionen wieder 2 abspringen wird das ihnen herzlich egal sein.

      Und ob das Twinken wirklich soviel Spaß macht? In SW:ToR wurde auch gesagt das Twinken macht Spaß weil man was völlig neues erlebt. Aber wie sieht es wirklich aus? Nur die Story ist anders, Wer sagt den das es in GW2 nicht auch so ist? Nur die Story wird anders sein, die Events genau die gleichen wie mit den anderen Charakter. Klar kann man sich mehr oder weniger aussuchen, welche Events man machen will, aber irgendwann hat man auch mal alle gesehen oder merkt das ein Teil der Events sich doch ähnlich sind. Soweit ich weiß soll es ja über 5000 davon ( inklusive der Variationen der folge Events) geben, die können nicht alle komplett unterschiedlich sein. Aber es dauert schon seine Zeit, alle 5000 Events einmal gesehen zu haben^^
      Obwohl die Events ja nichts anders sind als Quests nur das ich sie halt nicht annehmen muss sondern einfach aufbloppen und auch ohne einen weiterlaufen.. Jetzt wäre halt gut zu wissen wieviele Quests/Events andere MMORPGs beim Start so hatten.
      Ich weiß nur von WoW das der größste Erfolg 2.500 Quests sind, also wird es vieleicht 3000 geben. Da wäre GW2 schon beim Start weit drüber ;D

      Und so andere Spielerein wie Sprunglevels,Sehenswürdigkeiten,, versteckte Inhalte, Rätsel sind zwar ganz nett, aber naja...sie sind eben nur ganz nett, nicht mehr und nicht weniger
      Ich würde mich nur dafür interressieren wenn sie was bringen ( wie die Datacrons in SW:ToR) tun sie aber nicht.
      Dreviak
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Maos, ich glaube aber, das viele Spieler inzwischen garnicht mehr ohne "Zwang" spielen können. Dieser "Zwang" ist für sie der Endcontent und nicht der eigentliche Endcontent selbst. Nicht das Miteinander in der Community ist den heutigen Spielern wichtig sondern sich als Einzel/Gruppe/Gilde-Spieler hervorzuheben ist es.

      Ich finde die Richtung die GW 2 geht ist genau die Richtung, die ich suche. Mag die Massen nicht auf langer Sicht begeistern, aber wie ich schon in einer anderen News schrieb, ich steh auf "Nischenmmorpgs".
      maos
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      point taken, Dargrimm, point taken! /bow

      Bin aber gespannt weit verzweigt und zeitaufwändig die Events in Orr sein werden. Ich denke schon, dass man ein paar Leute mehr brauchen wird als eine 25 Personen Gilde, um die wichtigsten Eventvarianten kennenzulernen!

      Ich frage mich auch wie weit man serverweit koordinieren kann, nicht immer dieselbe (einfachste) Eventvariante zu triggern!
      Dargrimm
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Maos, du hast schon ganz Recht, aber Jimala hat sicher einen wichtigen Punkt angeschnitten. Wir werden uns dem Spiel im kommenden Magazin natürlich ausgiebig widmen, aber ganz klar gibt es einige Aspekte, die nicht jedem Gefallen werden. Keine Raids und keine Item-Progression etwa, das wird die Langzeitmotivation von vielen Leuten mindern. Auch wenn Arenanet viel, sogar tonnenweise PvE reinbringt, irgendwann (und ich denke das dauert bei GW2 nicht allzu lang) hat man alles gesehen. Für den Hersteller ist das nicht tragisch, Arenanet kalkuliert ja mit abwandernden Spielern und ich rechne keinesfalls mit einem Content-Patch-Tempo wie bei Rift oder wie es TSW vor hat. Klar, die von dir angesprochen harten Dungeons werden lange motivieren, aber meines Erachtens nach auch wieder weniger als anderswo, denn nur eine optische Verbesserung? Naja... Und überhaupt, was ist denn wenn mir ein Dungeon-Set gar nicht gefällt? Warum soll ich das dann farmen?

      Und ein wichtiger Punkt bei allen Interviews etc: Natürlich versprechen die Entwickler, dass alles ganz toll wird und so weiter und man ja unendlich viel zu tun hat und das Endgame schon bei Level 1 anfängt und so fort. Dennoch wird erst nach Release entschieden, wie hoch die Motivation ist, mit (ein, zwei, drei) Stufe-80-Charakteren weiter zu spielen.

      Aber bevor das nun als GW2-spezifische Kritik gesehen wird: In anderen MMOs sieht es ja ganz genau so aus. Nur zahle ich bei einem WoW, einem SWTOR 4 Monate lang (oder bei Rift 2 Monate lang) für gar nix, mache Dailies oder Raids und Dungeons im Hardmode die man auch schon 100 mal gesehen hat.

      Und so gut GW2 auch wird, ich wette, dass viele Leute drüber schimpfen werden, wenn sie nach 4 Tagen Max-Level sind und die ersten Elite-Gilden alle Dungeons leergeräumt haben
      maos
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es stimmt überhaupt nicht, dass "wer kein Mega-PvP-Fan ist, hat dort nicht viel Langzeit-Spaß!" Bitte NICHT mit GW1 verwechseln!
      Es ist NUR ein Teil dessen!

      Bei diesem Interview wurde gerade das zum Thema gemacht, auch wenn es im buffed-Artikel nur sehr sehr knapp angerissen wird! http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-PC-169660/News/Guild-Wars-2-legendaere-Waffen-Mystic-Forge-991212/
      Am besten das Video anschauen: http://de.twitch.tv/guildwars2/b/324689481

      Wenn man Höchstlevel erreicht hat:

      -hat man sicher höchstens 1/4 (meine persönliche Einschätzung) aller Events und dessen Verzweigungen kennengelernt, welche durch den Sidekick-system weiterhin eine Herausforderung sind!

      -kann man weiterhin Skillpunkte sammeln, für die man legendäre Waffen eintauschen kann(Skins, keine besseren Werte)

      -gibt es besonders aussehende Waffens- und Rüstungs-skins für bestimmte Erfolge, sei es z.B: im sPvP, WvW oder das Kompletieren von PvE-Gebiete.

      -Dungeons im "Explorer-Modus" haben mehrere Verzweigungen und Enden, die besonders herausfordernd sind und ein intensives Auseinandersetzen der eigenen Klasse und den Synergien in der Gruppe voraussetzen, wo sehr viel Zeit investiert werden muss und eben nicht mit der Zeit einfach generft werden, weil soviele danach schreien, weil es sowieso die einfacheren Modus namens "Story-Mode" gibt!!

      -kann man im sPvP in kompetitven Ranglisten aufsteigen.

      -und eben alle 2 Wochen gegen 2 neuen Server mit einem ähnlichen Rang im WvWvW antreten!

      Daneben gibt es zahlreiche Nebenbeschäftigungen, die in Tyria verstreut sind, wie z.B.:
      -Sehenswürdigkeiten namens "Vistas" finden
      -"Sprunglevels"
      -für jeden offen zugängliche Minidungeons, die aber in der Welt versteckt sind.
      -Crafting
      -Minispiele, gegen KI oder anderen Spieler, wie das "Mini-Golem-Schach-Pokemon"

      Bitte korrigiert mich, falls ich etwas übersehen habe!

      Und all die Punkte sind kein Zwang, um Zugang zu weiteren Content oder bessere Rüstungs/Waffen-Werte zu bekommen !
      Babli
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Ulduardrachen gibts noch ! Genauso wie die Drachen für den Meta aus Icc
      Viel spaß am erfahrmen
      BigSnoOzE
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Protodrachen aus Ulduar und auch die Knochenflieger aus der Zitadelle sind immer noch zu haben. Nur die Drachen aus Naxxramas kann man nicht mehr bekommen.
      Anowo
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm, bei TSW sollten sie mal das Pet überarbeiten. Warum verschwindet das nachner Zeit X?
      Derulu
      am 18. Juli 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Weil es mit deinem Sprinttempo nicht mitkommt
      Scande
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht hast du ja Mundgeruch
      Valescor
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      mháire, ich hät gerne deinen key wenn er noch da ist
      Buuorc
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hätte auch gern einen bekommen
      Mhaire
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soeben verschickt ^^.
      Salmar
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Toller Cast. Gute Besserung David + Flo
      Tumbombali
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich habe etwas länger überlegt, ob ich überhaupt daran rühren soll oder nicht, glaube aber, dass es auch hier besser ist den Anfängen bzw. den Rückfällen zu wehren.
      Wenn ich nicht irre sprecht ihr den buffedCast live ein, womit klar ist, dass nicht immer alles so herauskommt, wie es gewollt ist.
      Trotzdem kann ich mir nicht erklären, warum eine Formulierung wie "bis zur Vergasung" zum einen ausgesprochen, zum anderen nicht vor der Veröffentlichung entfernt wird.
      Zwar hatte sie hier keinen direkten Bezug zu den genannten Spielen und deren Inhalten -- aber die Brücke ist schnell geschlagen, denn die tumberen Mitglieder der Online-Community plappern jeden Mist nach ohne sich um Bedeutungen oder Zusammenhänge zu kümmern.
      Die immer wieder aufkeimende Diskussion um die sogenannten Killer-Spiele muß nicht auch noch um mögliche rassistische Hintergründe von MMO-Gamern erweitert werden.
      Grade da bei Sprachwissenschaftlern und Historikern gleichermaßen Uneinigkeit über die exakte Herkunft und Bedeutung herrscht, schlage ich einen Verzicht auf diese oder ähnliche Redewendungen vor.
      Ich rede nicht von Zensur, sondern von Netikette, für mich ein eher natürliches Empfinden nachdem man auf Äußerungen verzichtet, die von Anderen als Beleidigung aufgefasst werden könnten.
      ________

      http://de.wikipedia.org/wiki/Bis_zur_Vergasung
      maos
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hier noch ein Kurzartikel dazu von Zeit Online:
      http://www.zeit.de/2009/03/Stimmts
      Tumbombali
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja so spielt das Leben mit uns ...
      Ich habe ja einige Semester tapfer versucht Chemie zu studieren. Als ob das ganze Vergasen und Abrauchen dabei nicht gereicht hätte, musste man sich auch noch von den "echten" Wissenschaftlern, also den Physikern, Nachhilfe darin geben lassen.
      Aber nie ist auch nur eine der Figuren abends in die Cafeteria geschlappt gekommen um zu sagen: "Lass uns mal einen Abrauchen, ich war bis zur Vergasung im Labor."
      Es muß wohl die falsche Uni gewesen sein ...
      Mhaire
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kurioserweise verbinde ich mit dem 'Bis zur Vergasung' aus irgendwelchen Gründen Technik und Physik - einen Stoff derartig erhitzen, bis er in den gasförmigen Zustand übergeht. So lange Zocken, bis man in eine Rauchwolke verpufft, eben. Ich bin eines Besseren belehrt worden und werde mein Hirn erziehen, es nicht mehr ungebeten in den Sprachfluss zu werfen.

      Danke für den Hinweis!

      (Und dabei halte ich mich für halbwegs etymologisch gebildet und nerve gerne meine Umwelt mit Klugscheißerei zu dem Thema. Man lernt nie aus.)
      maos
      am 19. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Badomen:

      Erzähl das mal der einen ehemaligen Moderatorin einer Quizsendung, die auch "im Redefluss schonmal irgendwelche Phrasen, die einem gerade semantisch in den Sinn kommen, rausgehaut hat."

      Ihr Satz war "Arbeit macht frei"! Frag sie, welchen Job sie jetzt hat!

      Solch eine Unsensibilität an den Tag zu legen, führt eben zu Diskriminierung. Statt Nachzuforschen und soweit mündig sein, um zu wissen, was man sagt, unter dem Teppich kehren.
      Die Kriegsgeneration war genauso drauf, wodurch Ungerechtigkeiten erst Jahrzehnte später aufgeklärt und ans Licht gebracht werden! Jüngstes Beispiel: der deutsche Geheimdienst!
      Badomen
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ganz ehrlich? Mir ist diese Phrase überhaupt nicht besonders aufgefallen. Hättest du es jetzt nicht explizit nochmal ausgegraben, hätte ich daran keinen einzigen Gedanken verschwendet... man sollte nicht immer nach Fehlern suchen und penibel auf die Aussagen anderer Leute achten. Im Redefluss haut man schonmal irgendwelche Phrasen raus, die einem gerade semantisch in den Sinn kommen.

      In meinen Augen hat "bis zur Vergasung" die gleiche Bedeutung wie "bis der Arzt kommt", bloß etwas sarkastischer.
      Scande
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In meinem Bekanntenkreis ist das Sprichwort "bis zur Vergasung" in keinster Weise verpönt.

      Wir assozieren auch nicht damit das vergasen von Juden. Mir ist auch erst mit deinem beitrag nach guten 20 Jahren überhaupt aufgefallen, womit dieses Sprichwort verbunden werden könnte.

      Ich sehe das ganze wie BlackSun84. Es ist einfach ein (bei uns übliches) Sprichwort und hat (für uns) rein gar nichts mit Juden Hass am Hut. Ob der Spruch wirklich aus der Römerzeit stammt oder aus der Zeit des 1. Weltkriegs (Wikipedia Eintrag) ist mir so ziemlich egal.
      Auch glaube ich kaum, dass sich viele Juden durch solch einen Spruch angegriffen fühlen.
      Tumbombali
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mein Dorf, meine Kirche, mein Gott! -- obwohl es vertraut klingt, bleibt das darin versteckte Argument wohl für alle Zeit verborgen ...
      Aber "Jedem das Seine" -- da läßt sich was draus machen!
      Also: "Jeder wie er mag" ... dann ist Vergasen richtig?
      Oder: "Jeder bekommt was er verdient" ... dann hat wer vergast wird doch selber Schuld?
      Schließlich: "Was geht mich das an?" ... dann ist es doch egal solang ich nicht betroffen bin!
      Nichts von allem wollte oder will ich jemandem unterstellen, und man könnte sogar darauf kommen wenn man statt nur zu lesen auch zu verstehen versucht.
      Meine einzige Intention war, dass wir als buffedCommunity geschlossen gegen ein mögliches Mißverständnis stehen, denn auch wenn die meisten Erdenbürger kein Deutsch sprechen, ist alles was ins Internet gestellt wird automatisch weltweit veröffentlicht.
      maos
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kennst Du eine Quelle zu den Römer-Spruch? Pretty please?
      BlackSun84
      am 18. Juli 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Mein Gott, man muss mal die Kirche im Dorf lassen. Jedem das Seine der Spruch stammt übrigens von den Römern. Und Reichstag in Berlin bleibt auch Reichstag, obwohl es schon lange kein Reich mehr gibt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
994374
buffedCast
buffedCast 308: WoW-Haustierkämpfe, Guild Wars 2 mit Community Manager Ramon als Gast, The Secret World
In der 308. Folge des buffedCast begrüßen wir einen besonderen Gast - und alten Bekannten. Ramon Domke, Community Manager bei Arenanet, plaudert mit uns über Guild Wars 2. Außerdem sprechen wir über The Secret World und die Pandaria-Haustierkämpfe für World of Warcraft.
http://www.buffed.de/buffedCast-Thema-235271/News/buffedCast-308-WoW-Haustierkaempfe-Guild-Wars-2-mit-Community-Manager-Ramon-als-Gast-The-Secret-World-994374/
18.07.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/07/2012_07_17_buffedcast308_cover.jpg
news