• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • buffed spinnt: Fernkampf-Schurken und arkane Krieger in Legion

    buffed spinnt: Fernkampf-Schurken und arkane Krieger in Legion

    Blizzard hätte am liebsten nur zwei Specs für jede Klasse und benennt in der kommenden Erweiterung Legion einige Spielweisen um. Für uns ist das ein klares Zeichen, dass nicht nur der Jäger krasse Änderungen erfahren wird. Schurken und Magier stehen mit Sicherheit als nächstes auf der Liste.

    In WoW: Legion erwarten uns einige gravierende Klassenänderungen, ob wir wollen oder nicht. Ob wirklich einige Spielweisen nur noch mit 2 Talentbäumen durch Azeroth ziehen werden, ist fraglich. Das Beispiel am Jäger zeigt jedoch, dass Blizzard nicht davor zurückscheut aus einem Fernkämpfer einen Nahkämpfer zu machen. Auch die Namensänderung von einigen Spielweisen deutet auf

    Das soll kein neuer müssen-Priester-in-den-Nahkampf-Artikel sein, sondern ein Ausblick auf die Klassenänderungen, die keineswegs weit hergeholt sind. Die erste Klasse die es unserer Meinung nach auf jeden Fall treffen wird, ist der Schurke. Und ja, wenn sich etwas am Schurken ändern wird, dann nicht dass er auf einmal die Tank oder Heiler-Rolle einnimmt, sondern das er zum Fernkämpfer wird.

    Blizzard macht erste Andeutungen

    Laut Chilton waren drei Specs für einige Klassen einer zu viel und es wäre ein Fehler gewesen, den sie damals am liebsten nicht begangen hätten. Gut, das haben sie auch über das Fliegen in TBC gesagt, wirklich ändern kann man das nun nicht mehr. In unserem Interview auf der Gamescom (zu sehen am Ende des Artikels) hob Chilton besonders den Schurken hervor, der mit Kampf und Meucheln an sich zwei identische Spielweisen besitzt. Täuschung hebt sich da noch etwas ab, der Täuscher ist jedoch auch nur eine Spielweise mit der dolchschwingende Schurke aus dem Hinterhalt angreifen. Schurke als Fernkämpfer würde ebenfalls Sinn ergeben, da der Jäger in WoW momentan der einzige "Ranged Assassin" ist.

    Andere Spiele machen es vor

    Vielen Schurken gefällt die Vorstellung des Fernkämpfers jedoch so gar nicht. Schaut man sich andere Spiele an, ist WoW jedoch eines der wenigen Auch in Rift kann der Schurke als Fernkämpfer gespielt werden. Auch in Rift kann der Schurke als Fernkämpfer gespielt werden. Quelle: Buffed Spiele, in denen der Schurke ein reiner Nahkämpfer ist. In Dragon Age 2 könnt ihr den Schurken entweder als Nahkämpfer oder Fernkämpfer spielen, in Dungeons and Dragons oder Dragon Age Inqusition ist das ebenfalls so. Wenn man sich den Arche-Type des Schurken anschaut, ist er in vielen Rollenspielen natürlich der hinterhältige, in den Schatten lauernde Gauner, der seinen Opfern mit dem Dolch in den Rücken fällt, beherrscht jedoch auch Fernkampf-Skills.

    Auch Heiler und Tanks sind nicht sicher

    "Nicht sicher" hört sich schlimm an, eventuell lässt sich Blizzard für einige Klassen ja etwas richtig grandioses einfallen, mit dem alle zufrieden sind. Was wir damit sagen wollen ist, dass sich auch die Klassen mit drei festen Specs wie Heiler, Tank und Schadensausteiler, nicht vor einer gravierenden Änderung retten können. Das beste Beispiel ist der Disziplin-Priester, der nicht in den Nahkampf muss, jedoch deutlich anders agieren wird als noch in WoD. Die Rolle des Tanks oder Heilers kann man nicht anfassen. Nunja, man könnte aufgrund der Einführung des Dämonenjägers als Tank theoretisch eine Tank-Spielweise streichen, das würde jedoch wahrscheinlich zu viele Spieler verärgern.

    Was plant Blizzard für die anderen Klassen?

    In Dragon Age: Origins könnt ihr den Krieger mit allerlei magischen Fähigkeiten spielen. In Dragon Age: Origins könnt ihr den Krieger mit allerlei magischen Fähigkeiten spielen. Quelle: dragon-age-game.de Getreu dem Motto von Chilton: "zwei ähnliche Specs sind langweilig", würden auf jeden Fall die DpS-Spielweisen des Kriegers und Todesritters krasse Änderungen erfahren. Am Beispiel des Jägers sieht man außerdem, dass nicht einmal reine Schadensausteiler vor Änderungen bewahrt sind. Klassen die wir in diesem Zusammenhang noch nicht erwähnt haben, sind der Magier und der Hexenmeister. Kampf-Magier gibt es in Sacred, Dungeons und Dragons oder wie wärs mit dem arkanen Krieger in Dragon Age 1? Die Arkan-Spielweise wäre auf jeden Fall ein heißer Kandidat auf eine Melee-Spielweise.

    Auf der anderen Seite hätte man zusätzlich mit dem Jäger dann ziemlich viele Nahkämpfer. Und Hexer? Nunja, die Dämonologie-Spielweise steht schon länger als möglicher Tank-Spec im Raum. Zusätzlich zum Dämonenjäger hätte man dann jedoch einen Tanküberfluss. Blizzard bestätigte bereits, die drei Spielweisen des Hexer noch mehr an die Themen der drei Specs anzupassen: Also alles dämoniger, dottiger und zerstörerischer zu machen.

    Habt ihr bedenken bei diesen krassen Klassenänderungen oder begrüßt ihr die Veränderung?

    18:37
    WoW Legion: Interview mit Tom Chilton und Ion Hazzikostas
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Asmodain
    2 sprc pro klasse sind echt ok, ein druide mit 4 spec fand ich schon immer mehr als daneben.
    Von Arak18
    Dämonologen und Unheilig Todesritter als Minionmancer wäre echt was geiles. an dieser Stelle könnte man beider auch…
    Von Graurock
    Mit dem was Blizzard da bisher gemacht hat, müssten so langsam reine Schadensklassen Tank und später vielleicht sogar…
    • SGlanzer
      13.09.2015 06:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Asmodain
      am 14. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      2 sprc pro klasse sind echt ok, ein druide mit 4 spec fand ich schon immer mehr als daneben.
      Graurock
      am 14. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit dem was Blizzard da bisher gemacht hat, müssten so langsam reine Schadensklassen Tank und später vielleicht sogar Heilausrichtungen bekommen. Denn wenn diese beiden Speccs weiter "aussterben", hören auch die reinen DDs irgendwann auf zu spielen.
      MC_Gyver
      am 14. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also für den Destru könnt ich mir vorstellen das er eine Chaosblitzsalve bekommen könnte (Schattenblitzsalve haben ja schon einige NPC´s) die z.b. Brockt wenn chaosblitz krittet. ^^ Aber im ernst. Sie könnte brocken wenn etwas anderes krittet oder halt meinetwegen nach 3 chaosblitzen. Für den Dämo währe eine Permanente Metamorphose nicht schlecht mit der dementsprechenden Resurce. Das wird Blizz aber mit an sicherheit grenzender Warscheinlichkeit nicht machen. Warscheinlicher ist es das der Dämo WL (was ich ganz nebenbei benmerkt auch recht cool fände) Statt einen Dämon eine ganze Armee beschwört (Darf auch ruhig der eine oder andere Große Dämon dabei sein) welche dem gegner so richtig das leben zur Hölle macht. Tja und der Affli....naja. Mehr dots...Bösere Dot's...explodierende Gegner *hust* Palas *hust*.^^
      Geroniax
      am 14. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin aufjedenfall für mehr range Klassen. Meintwegen den Krieger zum "Großaxt-Werfer" werden lassen

      Alternativ fände ich es cool den Unheilig Todesritter mehr in Richtung Nekromantie gehen zu lassen. Vielleicht etwas in die Richtung des Dämonologen? Ich weis nicht wie genau Blizz den Dämo hexer ändert. SO das einer der beiden Klassen meist 1-3 Pets hat und der andere 3-5. Ghularmee lässt grüßen.
      Arak18
      am 14. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dämonologen und Unheilig Todesritter als Minionmancer wäre echt was geiles.

      an dieser Stelle könnte man beider auch zu Supportern machen die den Raid mit buffst unterstürzen wie z.B. kurzzeitig mehr Rüstung für alle in der nähe eines bestimmten Dämons oder Guhl, wenn dieser geopfert wird oder erscheint.
      Timelchen
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir begrüßen den Fernkampfschurkenspec: Dolchjongleur
      BlackSun84
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein arkaner Krieger ist kein Problem, siehe die Zauberbrecher der Blutelfen, die spezialisiert darauf sind, feindliche Magier und arkane Kreaturen auszumerzen. Ein Fernkampfschurke müsste dagegen ohne Pet arbeiten und in die Richtung geht ja schon der Treffsicherheitsjäger. Irgendwie wäre das zu wenig. Wichtig ist mir eh erstmal mein Dämonologe, denn diese Ausrichtung ist mir in den letzten Addons zu langweilig geraten.
      Sharxx
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Je mehr Änderung desto besser finde ich! Ich denke aber nicht das die Änderungen in Legion sehr gravierend für die meisten klassen sein werden, doch die Hoffnung stirbt zuletzt.
      4theelder
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde die Vorstellung bei einigen Klassen sehr gut. Auch, dass sie den Jäger verändern finde ich mutig und absolut super. Die meissten wollen keine Veränderung. Aber ich finde, so kann man die Klassen insgesamt etwas attraktiver machen. ICh meine ein Nahkämpfer mit Pet an der Seite ist doch was.
      Beim DK fände ich es nicht ganz so gut, hier sollte man darauf achten, dass es ja auch verschiedene Spielweisen gibt. z.B. 2 Hand und Einhänder.
      Schurke als Fernkämpfer? Das wäre mal was, wenn es richtig umgesetzt wird. Auch als Tank wären sie zu gebrauchen, gibt es ja schon in anderen Spielen. Why not?
      Beim Krieger geht im Grunde alles. Es gibt auch Range Krieger mit Speer oder heavy Crossbow usw.
      Möglichkeiten gibt es viele, allerdings ist das ein Tanz auf dem heissen Vulkan.
      BlackSun84
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Veränderungen müssen auch mal sein. Sicher, einigen Spielern wird das wieder ein Grund geben, Kritik zu üben, nur bin ich der Meinung, dass WoW mal wieder etwas Schwung benötigt und nicht nur einfach weiter Schema F.
      Golddieb
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Support Klassen sind nur für Spieler, die zwar alles ein bisschen, aber nichts so richtig können.
      Ich hätte gern nen Platten-Mage Kampfmagier.
      Geroniax
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In Classic hätte kein Raid im Traum daran gedacht nicht mindestens 2 Paladine mit zu nehmen die eine Misch skillung aus Heilig und Schutz haben nur damit diese durchgehen buffen können und hin und wieder heilen.

      You sir, have no fucking idea
      Kiova
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Was ist denn das für ein Quatsch? Mit einem guten Supporter steht oder fällt die gesamte Gruppe.
      Tori
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die sollen halt das Supporten wieder einführen gerade der Schurke wär doch optimal dafür mit Giften den Boss dotten dann Buffs verteilen... Und vielleicht noch einen Schadenskill der die Gruppe heilt wie zB der Schurke in Teso das ganze noch mit ein paar interessanten und witzigen Skills würzen und fertig wäre eine Spassige Klasse
      Tori
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Naja Recount sollte mal sowieso aus dem Spiel nehmen die ganzen 13 Jährigen Reccountfaschos gehen mir langsam richtig auf den Sack. Classic war auch nur so gemütlich weil es keine interessiert hat ob jemadn aus dem Raid 2Dps weniger macht solange der Boss umgefallen ist.
      Shinta
      am 13. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann könnten sich die Schurken auf ihr Recount aber keinen mehr runter holen. Ich finde das starke Supporten sollte weiter in der Hand derer bleiben, die dafür mal gedacht waren (Paladin, Druide z.B.). Ich hatte mich damals zu Classic bewusst wegen der Supportrolle für den Paladin entschieden und bin dabei geblieben. Ist eigentlich zu schade, dass gerade sowas zu großen Teilen aus dem Spiel entfernt wurde - Einheitsbrei lässt grüßen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1170967
buffed spinnt
buffed spinnt: Fernkampf-Schurken und arkane Krieger in WoW: Legion
Blizzard hätte am liebsten nur zwei Specs für jede Klasse und benennt in der kommenden Erweiterung Legion einige Spielweisen um. Für uns ist das ein klares Zeichen, dass nicht nur der Jäger krasse Änderungen erfahren wird. Schurken und Magier stehen mit Sicherheit als nächstes auf der Liste.
http://www.buffed.de/buffed-spinnt-Thema-261038/News/WoW-Legion-buffed-spinnt-Fernkampf-Schurken-arkane-Krieger-1170967/
13.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/03/Rift_Schurke_Fernkampf_b2teaser_169.jpg
wow,blizzard
news