• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de Redaktion
      20.10.2010 13:52 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Erik1
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Kann sein das WoW erst von Blizzard selber abgelöst wird duch einen neuen Titel doch mit WoW hat sich Blizzard aber selber eine sehr hohe Latte gelegt.

      mfg
      HMC-Pretender
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      @134

      Du triffst es auf den Punkt: "Wenn ich Items finden will, spiel ich Diablo"

      Leider ist WoW vom Spielprinzip her bloß Diablo 2.5 auch wenns natürlich auf dem Warcraft-Hintergrund basiert. Und obwohl ich Diablo gern gespielt habe, erwarte ich von einem MMORPG eigentlich andere Dinge.

      Dass man von dem Prinzip auch abweichen und trotzdem erfolgreich (wenn auch nicht megaerfolgreich) sein kann haben andere Spiele durchaus bewiesen. Eve setzt auf Ingame-Ökonomie und Bündnisspolitik, Guild Wars verzichtet komplett auf Farmen und Grind und statt Items gibt ein sehr komplexes Klassensystem.
      Dragonsdeath
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      WoW hat einfach diesen Bekanntheitsgrad.
      Geh durch ne Einkaufszone einer Stadt und sprech mal wahllos Leute an zwischen 12 und 50 Jahren, ich wette, dass ca 90% der Leute WoW kennen. Wenn auch nur durch Werbung im Fernsehen, aus irgendwelchen Zeitschriften oder weil sie es auf irgendeiner Party mal aufgeschnappt haben, fast jeder kann was mit dem Begriff "WoW" oder "World of Warcraft" was anfangen. Auch wenn es nur heißt "das ist doch sowas fürn Pc oder?
      Frag dann mal die Leute ob sie WAR, Conan oder DaoC kennen (wobei DaoC wohl noch am bekanntesten sein dürfte, weil es älter ist). Da werden dich deutlich mehr Leute fragend angucken, als bei WoW...
      Wohin du auch gehst du wirst zu 90% jemand finden der WoW schonmal irgendwo gehört hat und das macht es so stark.

      Meine Meinung...
      Stancer
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Natürlich lässt sich Blizz das nicht entgehen. Da wären die ja auch doof.

      Und in der Kneipe bin ich Ich selbst ! Ein MMORPG erlaubt es in eine andere Rolle zu schlüpfen. Sowas nennt man Rollenspiel. Gibt Spieler, die spielen einen Kneipenwirt in Onlinespielen. Von den Normalspielern werden diese Spieler natürlich nur belächelt aber heisst das auch, das er falsch spielt ?
      Jeder kann so spielen wie er will aber ein grosses Hindernis sind eben diese ewigen WoW vergleiche.

      Nicht jedes Spiel baut auf Items auf ! Aber genau das verstehen viele ja nicht.
      Ein Test ala "WoW vs x" bringt nur eines. Es zeigt ob das Spiel für den WoW Spieler geeignet ist.
      Genau das ist das Problem vieler Spieler. Sie kennen nur ein Spielkonzept, also gibt es auch nur ein Spielkonzept und das lautet WoW !

      Daoc z.b. baut überhaupt nicht auf Items auf. Da hat man den Char in wenigen Tagen komplett ausgestattet. Mein Jäger damals rannte gut 3-4 Jahre mit der exakt gleichen Ausrüstung herum und es tat dem Spielspass keinen Abriss, eben weil das Spielkonzept in Daoc RvR heisst und nicht Items!
      Elchico
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @134... Du glaubst ja wohl nicht dass Blizzard sich das Geld der Itemsgeilen Geier zwischen die finger geht?...
      Bevor die 200.000 RPler haben, haben die lieber 10.000.000 Items Geier...
      Und wer sich nur in eine Kneipe setzen will, der kann auch im RL in eine Kneipe gehen... Da hat man mit viel Glück vieleicht noch nen 2 man Raid im Schlafzimmer oder im Bad Dungeon...
      Stancer
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      @131 : Gibt auch Spieler, denen es in einem MMO nicht primär um Items geht.

      Ansonsten wären die RP-Server in den Spielen nicht zu erklären.

      Man sollte mal dran denken das MMO aus dem RPG-Genre entstanden sind und Items finden gehört da eher weniger zu den Zielen. Es geht darum die Rolle seines Charakters zu verkörpern.
      Wenn ich Items finden will spiel ich Diablo !

      Gerade diese Itemgier hat die WoW Community so kaputt gemacht, da jeder neidisch auf den anderen war und genau das hat die MMO-Veteranen aus WoW vetrieben. Es ging nur noch um Items und sonst nix mehr.

      Natürlich sind Items nicht unwichtig aber an erster Stelle sollte eigentlich die Interaktion mit anderen Spielern stehen. Früher in Ultima hat man sich Stundenlang in eine Kneipe gesetzt und sich dort unterhalten, RP betrieben oder man zog einfach mal los in einen Dungeon. Einfach ohne Ziel, die Welt erkundet und es hat Spass gemacht ! Und man brauchte dafür keinen Questgeber der einen zu den Wildschweinen in den Wald schickt, damit man mal 5m vom Weg abweicht !

      Aber die Spieler haben sich auch sehr verändert. Viele sind sehr unselbstständig und brauchen alles auf dem Silbertablett serviert.
      orkman
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ 100 : gut sogar wenn wir davon ausgehen koennten dass es so is mit den 12 mille wie du sagst ... muss man auch bedenken dass wow in asien gratis is ... und sagen wir mal so .... die nehmen alles was es gratis gibt ...
      in china gibt/gab es rund 1,330 Mrd. menschen ... ( volkszaehlung juli 2008 , quelle wikipedia) wobei das die offiziellen zahlen sind , wer weiss ob es nicht noch mehr sind (wegen der 1 kind politik) ... nicht jeder von den 1,330 milliarden menschen spielen wow , aber 12 mille koennte man schon LOCKER voll kriegen
      PS: dieser beitrag soll in keinster weise rassistisch rueber kommen da ein teil meiner besten freunde sowieso chinesen sind oder anderer asiatischer abstammung
      Sadorkan
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      hmmm.. also ich habe die meisten anderen MMOs nur zu kurz oder garnicht angespielt um hier alle qualifiziert differenziert vergleichend zu beurteilen, aber ich glaube auch dass es die folgende Reihe von Gründen von oben nach unten mit abnehmender Relevanz sind:
      1. "frühr Geburt" und dadurch kaum Konkurrenz
      2. für alle was dabei: PvE, PvP, grosse Welt usw.
      3. leicht zu lernen = massentauglich
      4. gutes Qualitätsmanagment (relativ wenig bugs, content ausgereift bei release)
      5. immer neuer content wird nachgereicht = wenig Langeweile
      6. niedrige Hardwareanforderungen = massentauglich
      7. KEIN Itemshop - dadurch überschaubare Kosten!
      8. riesen community, viele gute addons
      9. kein übertriebenes grinding nötig! (diese Spassbremse kommt leider oft vor)
      Bluebarcode
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Blizzard weiss wie man spiele schmiedet. das ist der unterschied. Die wissen was sie sich zutrauen können, was sinn macht und was nicht. Viele MMOs haben sich in details verloren die kein schwein interessiert. Man muss immer im hinterkopf halten - spielen muss immer eine belohnung bringen - das ist was wow so auszeichnet, alleds was man macht belohnt einen ein bisschen. Das fehlt bei vielen MMOS einfach. Da kanns passieren dass du 3 tage rumrennst und nix wertvolles findest oder so.

      Und klar, blizzard wartet bis "it´s done" bevor sie ein spoiel au den markt werfen - gut bugs gibts auch ab und zu, die werden aber normal innerhalb weniger tage behoben, und es sind im vergleich zur grösse der spielöwelt auch deutlich weniger als bei allen anderen MMOS
      Caitiff
      am 21. Oktober 2010
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      WoW kam zu einem Zeitpunkt raus, wo es nicht gerade viele gute MMO´s gab bzw. se sich schon wieder das eigene Grab durch dämliche Patches geschaufelt hatten (z.b. DAoC). Dazu kommt dann wohl, dass Blizzard da haufenweise Geld reinpumpt, um die Qualität auf dem Laufenden zu halten.

      Problem bei AoC, Aion und Co. ist schlicht und ergreifend, dass se unfertige Spiele waren als se raus kamen... total verbuggt, kein Endcontent usw... ist doch kein Wunder, dass die Leute da wieder abspringen. Hätten se AoC nicht sofort auf den Markt geschmissen und noch etwas dran rumgefeilt, dann wäre es wohl nicht so brachial gefloppt. Das Selbe sieht man doch jetzt auch wieder bei FF14... gutes Potential gehabt aber viel zu früh und viel zu scheiße und unausgereift... muss man sich nicht wundern, dass WoW so einen Zulauf hat.

      Ich hoffe ja inständig auf kommende Spiele wie The secret World und Jumpgate Evolution... wenn die auch floppen, dann geb ichs eh komplett mit MMO´s auf
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
800270
buffed-Magazin
Warum gibt es keinen WoW-Killer? Report im buffed-Magazin
http://www.buffed.de/buffed-Magazin-Brands-235731/News/Warum-gibt-es-keinen-WoW-Killer-Report-im-buffed-Magazin-800270/
20.10.2010
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/wow_killer.jpg
news