• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: Nützliche Mods und AddOns
    Quelle: buffed

    World of Warships: Nützliche Mods und AddOns

    Mods und AddOns gehören zu einem MMO, wie die Artillerie zu einem Schlachtschiff. World of Warships bildet hier natürlich keine Ausnahme und dementsprechend sind auch für Wargamings jüngstes Werk jede Menge nützlicher Helfer erhältlich. Vom einfachen Fadenkreuz über diverse Skins bis zu Aslains Modpack, in dem die meisten Sachen integriert sind.

    In den meisten MMOs sind AddOns und Mods an der Tagesordnung und auch für World of Warships gibt es eine große Auswahl an kleinen Hilfen. Einige der interessantesten wollen wir euch hier vorstellen. Aber keine Sorge, keines davon ist in irgendeiner Weise so relevant, dass es ohne nicht gehen würde. Die meisten ersetzen nur Grafiken oder passen diese nach dem persönlichen Geschmack an. Sie machen euch das Leben als Kapitän etwas übersichtlicher und einfacher, ein besserer Spieler wird dadurch aber niemand. Allerdings versorgen sie euch mit einigen Informationen, die euch sonst innerhalb des Spiels vorenthalten bleiben. Das hilft mitunter bei der Entscheidungsfindung im Gefecht.

    Weitere Guides zu World of Warships findet ihr unserer Guide-Übersicht. Oder ihr schaut direkt in die Guides zu Kreuzern, Zerstörern. Schlachtschiffen oder Flugzeugträgern. Auch zu den den Gewerteten Gefechten oder den Kapitänsfertigkeiten haben wir die passenden Guides.

    Update: Der folgende Guide zu den Mods und Addons ist auf dem aktuellen Stand von Patch 5.11 und wird von uns regelmäßig aktualisiert und an sämtliche Änderungen in World of Warships angepasst.

    World of Warships: Integrierte Mods

          

    Zunächst möchten wir euch darauf aufmerksam machen, dass einige Dinge die noch vor wenigen Monaten als Mods angeboten wurden, mittlerweile ihren Weg ins eigentliche Spiel gefunden haben. Da Wargaming das aber ohne große Ankündigung gemacht hat, sind sich viele Spieler dessen noch nicht bewusst. Musstet ihr früher die Alt-Taste gedrückt halten um angezeigt zu bekommen, wie weit feindliche Schiffe von World of Warships: Hier könnt ihr die Teamleisten und den Alternativen Gefechtsanzeigemodus aktivieren. World of Warships: Hier könnt ihr die Teamleisten und den Alternativen Gefechtsanzeigemodus aktivieren. Quelle: buffed euch entfernt sind, beziehungsweise wie lange eure Geschosse in der Luft sind bis zum aktuell angepeilten Ziel, so könnt ihre das mittlerweile als Standart-Einstellungen aktivieren. (Zu finden unter Einstellungen → Steuerung → Alternativer Gefechtsinterfacemodus)
    Auch die aus World of Tanks bekannte und von vielen Spielern bevorzugte Anzeige der beiden Teams könnt ihr hier aktivieren (Teamleisten anzeigen). Allerdings nur in einer Grundvariante und nicht so anpassbar wie bei den Panzerfahrern. Und genau hier kommen die eigentlichen AddOns ins Spiel, denn was Wargaming nicht selber anbietet, liefern in der Regel findige Modder in kürzester Zeit nach.

    World of Warships: Der Startbildschirm

          

    Fangen wir vorne an. Vor jedem guten Spiel kommt ein meist langweiliger Startbildschirm. Ein notwendiges Übel, denn irgendwo müsst ihr schließlich eure Login-Daten eingeben. Dabei sollte man festhalten, dass Wargaming hier alles andere als einen schlechten Job gemacht hat. World of Warships: Das Video im Hintergrund des Starbildschirms lässt sich nach Belieben ändern. World of Warships: Das Video im Hintergrund des Starbildschirms lässt sich nach Belieben ändern. Quelle: buffed Aber wie es so ist, nach dem hundertsten Einloggen ist auch die coole Seeschlacht im Hintergrund irgendwie langweilig. Warum also nicht mal ein anderes Video? Die Möglichkeiten sind unendlich, denn prinzipiell kann jede Video- und Sound-Datei eingespielt werden. Wir haben für euch mal eine sehr ausgefallene Variante herausgesucht.
    Im offiziellen World of Warships-Forum erklärt der Modder MajorRenegade sogar, wie ihr euch eurer eigenes Login-Video erstellt. Allerdings solltet ihr gute Kenntnisse der englischen Sprache haben.

    World of Warships: Im Hafen

          

    Seid ihr dann endlich eingeloggt, wartet der Hafen mit all euren Schiffen auf euch. Und auch hier gibt es diverse kleine Modifikationen, die euch das Leben als Kapitän etwas verschönern können.

    Wer schon länger auf den Weltmeeren unterwegs ist und eine stattliche Flotte sein eigenen nennt, der wird das Problem kennen. Viele Schiffe und endloses durch scrollen bis man endlich den richtigen Kahn gefunden hat.Die Mod mit dem einprägsamen Namen "Ship-Carousel" verkleinert die Icons der Schiffe, damit mehr auf den Bildschirm passen. Und für alle diejenigen, denen das immer noch nicht reicht, wird direkt auch noch eine weitere Reihe Schiffe obendrüber angelegt. Auf diese Art und Weise findet ihr schneller was ihr sucht und habt zudem einen besseren Überblick über eure Schiffe. World of Warships: Dank 'Ship-Carousel' bekommt ihr mehr Schiffe gleichzeitig im Hafen unter und erspart euch lästiges Scrollen. World of Warships: Dank "Ship-Carousel" bekommt ihr mehr Schiffe gleichzeitig im Hafen unter und erspart euch lästiges Scrollen. Quelle: buffed
    Zusätzlich könnt ihr noch mit der Modifikation "Clear Vision" den grauen Schleier entfernen, der über all den Schiffen liegt, die ihr noch nicht erforscht habt. So könnt ihr euch zumindest schon mal an der Optik der Schiffe erfreuen, bevor ihr diese später dann auch in die Schlacht führen dürft.
    Und für alle Spieler mit etwas älteren Rechnern hat MajorRenegade auch noch den "Island Quick Dock" gebastelt. Dieser entfernt den aufwendigen Hafen um eure Schiffe und verkürzt so eure Ladezeit zu Beginn und nach jedem Gefecht erheblich.
    Daneben gibt es auch noch eine ganze Menge kleinerer Mods, die einige Icons verändern. Von PinUpModels neben den Schiffen im Techtree bis hin zu anderen Kapitänsportraits. Die meisten davon findet ihr verstreut im World of Warships-Forum oder aber in Aslains Modpack, zu dem wir später noch kommen.

    World of Warships: Verschiedene Skins für die Schiffsoptik

          

    Neben der Optik des Hafens könnt ihr natürlich auch am Aussehen der Schiffe durch Mods und sogenannte Skins jede Menge ändern. Von kleinen dezenten Änderungen, wie historischen Schiffsnummern oder dem Austauschen der Beflaggung, bis hin zu kompletten umlackierten Schiffen ist alles möglich. Auch hier sind die Modder wieder besonders kreativ. Schiffe wie die unten abgebildete Des Moines im waschechten "Murica-Stil" World of Warships: Ein 'amerikanischeres' Schiff lässt sich schwerlich finden. World of Warships: Ein "amerikanischeres" Schiff lässt sich schwerlich finden. Quelle: buffed sind hier noch die harmlosesten Varianten. Offenbar haben viele Spieler in der Modding-Szene ein Faible für japanische Mangafiguren, wie sich an diversen Schiffslackierungen erkennen lässt. Auch hier gilt wieder: Einen wirklichen Vorteil habt ihr dadurch natürlich nicht, aber Schiffe sind schließlich weiblich und daher gilt, je schöner desto besser.
    Die aus World of Tanks bekannten Skins, welche euch die Schwachpunkte der Feinde zeigen, haben sich derzeit in World of Warships Gott sei Dank noch nicht durchgesetzt. Auch wenn sie für einige Schiffe existieren, ist der Sinn sehr fraglich. Denn kaum ein Geschütz ist präzise genug, um wirklich spezielle Stellen am Schiff anzuvisieren.

    World of Warships: Besser zielen mit Fadenkreuzen

          

    Die meiste Zeit im Spiel bewundert ihr aber nicht euer Schiff oder euren Hafen sondern schaut durch euer Fadenkreuz auf feindliche Kähne, um World of Warships: Verschiedene Fadenkreuze unterscheiden sich vor allem in Farbe und Beschriftung. World of Warships: Verschiedene Fadenkreuze unterscheiden sich vor allem in Farbe und Beschriftung. Quelle: buffed diesen ordentlich Feuer unter dem Hintern zu machen. Und auch diese könnt ihr per Mod an eure eigenen Wünsche anpassen. Und einige dieser Varianten sehen nicht nur besser aus, sondern haben mitunter auch sinnvolle Neuerungen an Bord. Die wohl Wichtigste, die fast alle Modifikationen der Zieloptik haben, sind zusätzliche Zahlenwerte an den seitlichen Markierungen. Damit fällt es wesentlich leichter den richtigen Vorhalt wieder zu finden, nachdem man kurz ein anderes Schiff unter Feuer genommen hat oder einfach nur aus Unachtsamkeit den passenden Winkel verloren hat. Denn Zahlen merken geht deutlich leichter und schneller von der Hand als Striche abzählen.
    Ansonsten geht es hier wohl wieder mehr um persönlichen Geschmack. Testet einfach verschiedene Optiken aus und bleibt dann bei der, die für euch am angenehmsten zu spielen ist. Das kann und darf natürlich auch die Originale sein. Denn schlecht ist sie keinesfalls, nur sind in diesem Fall die Mods tatsächlich ein kleines bisschen sinnvoller.

    World of Warships: Team-Leisten für mehr Informationen

          

    Wirklich sinnvolle oder wichtige Mods gibt es wenige, aber dennoch gibt es sie. Standardmäßig zeigt World of Warships euch alle Schiffe des Gefechts ganz oben im Interface an. Es ist ja schon mal nicht schlecht zu wissen, wie viele Kreuzer, Zerstörer und so weiter in welchem Team unterwegs sind, aber wirklich interessant sind andere Dinge. Gerade neue Kadetten kennen nicht alle Schiffe und sind über jedes bisschen Information froh, welches ihnen hilft nicht als Fischfutter zu enden. World of Warships: Man erkennt deutlich, dass die gemoddete Variante mehr Informationen bietet. World of Warships: Man erkennt deutlich, dass die gemoddete Variante mehr Informationen bietet. Quelle: buffed
    Klar, alte Hasen wissen, dass sie mit dem Zerstörer Mahan einen Flugzeugträger der Independence-Klasse kaum einholen können und versuchen es deshalb gar nicht erst. Anfänger aber wissen mit etwas Glück maximal, wie schnell ihr eigenes Schiff ist. Modifikationen wie MajorRenegades "Ship Icon Set" können euch diese und andere Informationen aber anzeigen. Dabei werden einfach nur die Schiffs-Symbole in den Teamleisten geändert und mit mehr Informationen versehen. (Natürlich nur dann, wenn ihr die Teamleisten auch aktiviert habt)Ihr selbst habt die Wahl welche Informationen ihr haben möchtet. In der maximalen Variante werden euch die Geschwindigkeit, Feuerreichweite und die Reichweite der Torpedos angezeigt. Zudem auch noch der maximale Schaden der einzelnen Geschosse oder Torpedos. Dadurch erhalten besonders Anfänger den Vorteil, dass sie während des World of Warships: Durchsichtig und mit wichtigen Informationen versehen. So sollte eine Minimap aussehen. World of Warships: Durchsichtig und mit wichtigen Informationen versehen. So sollte eine Minimap aussehen. Quelle: buffed laufenden Gefechts auf die wichtigsten Informationen über die feindlichen Schiffe zurückgreifen können. Ein nicht ganz unbedeutender Effekt.
    Ähnlich sinnvoll sind auch Modifikationen die Namen oder Schiffsklassen auf der Minimap anzeigen. Damit reicht ein flüchtiger Blick und schon wisst ihr, ob das gerade aufgetauchte Schlachtschiff eine Gefahr oder Kanonenfutter darstellt. Außerdem könnt ihr die Minimap auch mit einem kleinen AddOn durchsichtig machen. In der Regel passiert zwar ganz unten rechts nicht wichtiges auf dem Bildschirm, aber man kann ja nie wissen. Außerdem könnt ihr dann die Karte auch etwas größer einstellen, ohne das ihr Angst haben müsst, dass euch etwas entgeht.

    World of Warships: XVM-Mod - Spielerstatistiken

          

    XVM-Mod sind besonders Spielern von World of Tanks sehr geläufig. Die ursprüngliche Idee dahinter war es, die Mitspieler und Gegner besser einschätzen zu können. Also zu erkennen, ob es sich um einen guten Spieler oder eher einen Anfänger handelt. Dafür lesen die AddOns die Statistik der Spieler auf der offiziellen Wargaming-Seite aus und zeigten diese innerhalb des Spiels an. So kann man sich in beim Panzerfahren derzeit schon diverse Informationen zu allen Spielern anzeigen lassen. Dinge wie World of Warships: Die XVM-Mod zeigt detaillierte Statistiken über Mit- und Gegenspieler an. World of Warships: Die XVM-Mod zeigt detaillierte Statistiken über Mit- und Gegenspieler an. Quelle: WoWS-Stats beispielsweise die bestrittenen Gefecht oder die Prozentzahl der gewonnen Partien. Einige Versionen versuchen sogar anhand der Spieler die Gewinnchance des eigenen Teams zu errechnen. Mit mehr oder weniger großem Erfolg. Auch in World of Warships halten diese Mods nach und nach Einzug, sind aber noch nicht ganz so ausgefeilt wie in Wargamings Panzerspiel.
    Zudem beschränken sich die meisten XVM-Mods nicht mehr nur auf die Kernaufgabe. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Funktionen dazu, so dass es sich mittlerweile um ausgewachsene Mod-Pakete handelt, die teilweise kleinere AddOns komplett ersetzen.
    Eine rudimentäre Version auch für World of Warships verfügbar. Die Community der Kapitäne wehrt sich aber stärker gegen diesen Trend, weswegen die Nutzer solcher verpönt sind und die XVM-Mod nicht sehr verbreitet ist.

    World of Warships: Die XVM-Mod versorgt euch mit jeder Menge Informationen zu den Mit- und Gegenspielern. PC 3

    World of Warships: Die XVM-Mod ist da! - Mehr Informationen über eure Mitspieler

      Die XVM-Mod kann euch in World of Warships mit jeder Menge Informationen über eure Mit- und Gegenspieler versorgen. Wir zeigen euch wie das funktioniert.

    World of Warships: Alles in einem - Aslains Modpack

          

    Apropos Mod-Pakete. Wer keine Lust hat, sich jedes brauchbare AddOn mühselig irgendwo zu beschaffen, der sollte zu einem sogenannten ModPack greifen. Diese beinhalten in der Regel die wichtigsten Modifikationen und sind deutlich leichter zu installieren. Außerdem bieten sie ein World of Warships: Das 'Aslain WoWS ModPack' kommt mit einer einfachen Installation und einer Vorschau daher. World of Warships: Das "Aslain WoWS ModPack" kommt mit einer einfachen Installation und einer Vorschau daher. Quelle: buffed Installationsmenü, in dem ihr euch aussuchen könnt, welche Mods ihr wirklich haben möchtet. Dadurch werdet ihr nicht mit Unmengen an ungewollten Änderungen überschwemmt. Ein gutes Beispiel für ein gelungenes Paket an Mods und AddOns ist "Aslains Modpack". Leicht zu installieren und mit einer guten Übersicht. Damit sind einzelne Komponenten im Handumdrehen installiert oder wieder entfernt. Und auch die Auswahl ist gewaltig. Dutzende verschiedene Fadenkreuze, diverse unterschiedliche Flaggen, Icons und jede Menge mehr. Und in jeder Variante des ModPacks nimmt der Modder "Aslain" neue mit in sein Paket auf. Zudem gibt es ein Vorschaufenster, so dass ihr sofort erkennen könnt, wie das ganze nachher im Spiel aussehen wird.
    Wir empfehlen daher jedem, zu solch einem Mod-Paket zu greifen. Die Handhabung ist wesentlich einfacher und die Chance, dass ihr durch falsche Installation irgendwas an euren Spieldateien kaputt macht, ist mehr oder weniger gleich null. Und wenn ihr später partout eine bestimmte Modifikation haben wollt, die nicht enthalten ist, dann könnt ihr diese natürlich trotzdem zusätzlich installieren. Das verursacht bei keinem der getesteten Pakete irgendwelche Probleme.

    Eine große Sammlung an Mods und AddOns findet ihr in diesem Sammelthreat im Forum von World of Warships. Das angesprochende ModPack bekommt ihr auf der Hompage des Modders Aslain.
    Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu World of Warships.

    Noch mehr zu World of Warships findet ihr hier: World of Warships: Patch 5.15 - Feldzüge, neue Zerstörer und dynamische Divisionen (1) PC 0

    World of Warships: Patch 5.15 - Feldzüge, neue Zerstörer und dynamische Divisionen

      Patch 5.15 für World of Warships bringt neben Feldzügen auch neue Zerstörer und die dynamischen Divisionen ins Spiel. Lest bei uns, was das eigentlich ist.
    World of Warships: Was steckt in den Containern? Diese Infografik verrät's! (1) PC 0

    World of Warships: Was steckt in den Containern? Diese Infografik verrät's!

      Erfahrt hier, was in den Containern von World of Warships steckt und wie ihr diese bekommt.
    World of Warships: Seeschlachten könnten auch bald auf euren Konsolen ausgetragen werden. PC 1

    World of Warships: Mit Playstation 4 und Xbox One Schiffe versenken?

      In World of Warships und World of Warplanes sind die Kriegsfahrzeuge nur auf dem PC steuerbar - das will Wargaming.net scheinbar ändern. Die News gibt's hier.
    World of Warships: Die neuen deutschen Zerstörer. (1) PC 3

    World of Warships: Deutsche Zerstörer geleakt! Bilder und Werte

      Die ersten Bilder und Werte der kommenden deutschen Zerstörer für World of Warships sind nun geleakt. Seht bei uns, auf welche Zerstörer ihr euch freuen könnt.
    07:51
    World of Warships: Entwickler-Pläne für 2016 - Deutsche Schlachtschiffe und U-Boote
    • Karangor
      16.09.2016 10:42 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Maisie
      am 15. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also bei mir funktionieren Fadenkreuz Mods schon seid Ewigkeiten nicht mehr... Aslan Mod Pack immer wieder neu installiert aber jegliche Fadenkreuze wollen nicht funktionieren...
      Shogoki1
      am 16. August 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die must du mitlerweile unter den vorhandenen 10 Fadenkreuz Optionen auswählen da nur eins der 9 statischen von diesen Mods verände wird und nich gleich alle
      SchrottiGER
      am 24. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön geschriebener Artikel. +1

      Als WG-Supertester und Mit-Modder beim Aslains-Mod WoWs/WoT ist es natürlich schön zu sehen, das der nun Jahrelang angebotene und aktuellste MP auch etwas Werbung von euch bekommt.

      Es gab vorher leider MPs die dann mal "illegale" oder unfaire Mods mit einbauten, oder fehlerhafte Scripts, die dann den ganzen Clienten zerstörten, und alles wurde dem Aslains zugeschoben. ....
      (nein ich nenne mal keine Namen ^^)

      Ebenso ist die Qualität des Aslain-Mods über Jahre nun zuverlässig und auch der bekannteste WELTWEIT.

      Auf neue Patches wird zumeist schon weit vor Veröffentlichung daran gearbeitet, den Usern ein funktionierendes MP zu liefern. Sicher gibt es ab und zu Kleinigkeiten, die dann "fein getunt" werden müssen, aber in WoWs ist das "Aslain-Team" in Support und Geschwindigkeit anderen bisher immer überlegen.

      Hier ein Dank an die Modder, die sich zur "Modder-Gruppe" zusammen geschlossen haben, bzw. im Austausch miteinander arbeiten oder helfen.

      Bei Fragen kann man sich gern an mich wenden, oder sich direkt bei Aslain´s Forum: www.aslain.com
      Viel Spass weiterhin und Danke "BUFFED" für diesen informativen Artikel
      mfg
      Kamikasi
      am 20. August 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Der XVM StatistikMüll soll von WoW`s fernbleiben... in WoT führt das regelmässig zu Flames, Demotivation der Spieler/Teams usw...
      Comp4nyX2
      am 20. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gibt es bereits
      jk_bonn
      am 20. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Omg Buffed....

      Ihr habt aber schon mitbekommen das die meisten der Mods welche ihr hier vorstellt ab dem nächsten Patch ( 4.1 ) nicht mehr funktionieren werden weil WG die Daten verschlüsselt und Modder diese dann nicht mehr verändern können?

      Es ist also sehr fragwürdig hier den Spielern Mods vorzustellen auf welche sie dann plötzlich verzichten müssen.
      Comp4nyX2
      am 20. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dass Aim-Mods in der Form nicht mehr gibt wie noch in der Closed Beta, ist richtig, aber dennoch gibt es noch immer funktionierende Aim-Möglichkeiten (Vorhaltepunkt).

      WoWs braucht zudem keine besondere große Mod-Auswahl wie bei WoT wo es für jeden Pixel auf dem Bildschirm quasi ne Mod gibt. Aber interessant ist es dennoch dass WG sich selber nicht Treu ist und sich immer selber Widersprechen muss.

      Ist wie mit den U-Booten die es nie nie nieeee geben soll... doch die Entwicklung ist im Gange
      Karangor
      am 20. August 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber der Autor dieser Zeilen hat sich vorher schlau gemacht. Hier die offizielle Stellungnahme von Wargamings Community Manager Ectar:

      - The recent change was done not to stop modding, but to pack data in order to save space.
      - The change IS NOT final. Based on test results (and feedback from the community) it may not be this way come the end of OBT.
      - If we decide not to continue with this change, then mods will still be possible as before
      - If we decide to continue, there is no need to panic as we will provide tools for mod makers and mods will still be possible.
      - For something like an official modpack as some players may know about through the RU forums, we're investigating various options regarding this.

      Die Verschlüsselung beabsichtige nicht die Mods zu verbannen, sondern sollte eigentlich das Datei-System verkleinern.
      Es wird also, selbst wenn Wargaming die Verschlüsselung auf die Live-Server bringt, weiterhin die Möglichkeit geben Mods zu erstellen, dafür wird Wargaming sorgen.
      Sie überlegen sogar einen offiziellen Modpack in Zusammenarbeit mit einigen Moddern anzubieten.

      Also.....don't worry....be happy
      jk_bonn
      am 20. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie gesagt, WG verschlüsselt die Daten und es werden nur sehr wenige Mods weiterhin funktionieren.

      Wenn man sich vor erstellen dieses Artikels im Forum schlau gemacht hätte wäre dies bekannt gewesen.
      Sie gehen diesen Weg in WoWs bewusst da sich dieses Spiel momentan noch in der Beta befindet und sie diesen Schritt nach release wohl nicht mehr wagen würden.
      Nach dem was ich weiß denken sie im nachinein das sie dies in WoT auch am Anfang hätten machen sollen.
      Karangor
      am 20. August 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 5x gebufft
      So weit ich weiß, ändert sich lediglich die Mod-Politik von Wargaming. Was bedeutet, das Mods - bzw Mod-Systeme freigegeben werden müssen von Wargaming.
      Damit "spielerische" Vorteile wie bei der Mod "AimBot" ausgeschlossen sind.
      In den hier aufgeführten Mods sehe ich einen solchen Vorteil nicht und darum gehe ich aus, das diese auch nach dem Patch noch funktionieren werden.
      Sicherlich werden wie immer einige Tage vergehen, bis die Modder ein Update gefahren haben, aber ich denke nicht das das ein Problem darstellt.
      Wäre auch sehr verwunderlich wenn Wargaming Mods dieser Art seit Jahren bei World of Tanks und World of Warplanes toleriert und bei World of Warships auf einmal verbannen würde.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168476
World of Warships
World of Warships: Nützliche Mods und AddOns
Mods und AddOns gehören zu einem MMO, wie die Artillerie zu einem Schlachtschiff. World of Warships bildet hier natürlich keine Ausnahme und dementsprechend sind auch für Wargamings jüngstes Werk jede Menge nützlicher Helfer erhältlich. Vom einfachen Fadenkreuz über diverse Skins bis zu Aslains Modpack, in dem die meisten Sachen integriert sind.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/Specials/World-of-warships-mods-AddOns-xvm-aslain-modpack-1168476/
16.09.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/08/HEADER_WoWs_Addons-buffed.4zu3-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
specials