• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: buffed auf Feindfahrt - eine Vorschau

    Das erste Wochend-Event ist gespielt, da wird es Zeit, dass wir unsere Erfahrungen mit World of Warships mit der buffed-Community teilen. Kapitän zur See Olli "Storyteller" Haake hatte nämlich bereits zuvor die Gelegenheit, in See zu stechen. In diesem Sinne: Leinen los und volle Kraft voraus!

    Mitte Dezember durften angehende Marineoffiziere das erste Mal mit Wargamings neuem Spiel World of Warships in See stechen. Allerdings unterlag dieses Wochenende eine strengen Embargo, das alle Beteiligten zu Stillschweigen verpflichtet. Nur gut, dass buffed-Redakteur Olli Haake bereits zuvor WoWS anspielen durfte und seine Erfahrungen in einer umfangreichen Vorschau zusammengefasst hat. Wird WoWS also so gut wie World of Tanks oder wird es ein Nischendasein wie World of Warplanes führen? Erfahrt es in unserer Vorschau.

    Hafen statt Hangar: Wie in WoT auch bekommt ihr im Hauptmenü alle eure Schiffe angezeigt. Hafen statt Hangar: Wie in WoT auch bekommt ihr im Hauptmenü alle eure Schiffe angezeigt. Quelle: Wargaming.net World of Warships: Dreifaltigkeit komplett


    Panzer, Flieger und nun Kriegsschiffe - Wargaming zieht wie versprochen alle Register. Diese drei Waffengattungen waren es auch, die unser Bild des Zweiten Weltkriegs prägten. Kein Wunder also, dass Wargaming diese Dreifaltigkeit in ihren Spieleumsetzungen berücksichtigt. Allerdings richtet sich das Trio trotz seiner Gemeinsamkeiten an sehr unterschiedliche Spielertypen. Panzer bieten eher ein gemächliches Spieltempo mit Camping-Potenzial, während Kampfflieger in Warplanes ohne Deckung durch alle drei Dimensionen hetzen. Die Spielweise von World of War­ships jedoch liegt irgendwo dazwischen.

    Im Herbst dieses Jahres hatten wir erstmals die Gelegenheit, uns einzuschiffen: Drei verschiedene Schiffstypen stehen zur Verfügung - Zerstörer, Kreuzer und Schlachtschiffe. Als Fraktionen wählen wir zwischen der US Navy und der Kaiserlich Japanischen Marine aus. Dies sind laut Wargaming auch die ersten beiden Kriegsparteien, die zum Beta-Start in World of Warships spielbar sein werden. Deutsche, Briten, Sowjets, Franzosen und Italiener befinden sich definitiv auf der To-do-Liste, wann sie aber folgen, ist bislang unbekannt. Bis dahin stehen sich mit Japan und den USA und insgesamt 75 verschiedenen Schiffen zwei der stärksten Marinen des Zweiten Weltkriegs gegenüber.

    World of Warships: Oldtimer vs. Newtimer

    Der 1906 in Dienst gestellte Kreuzer USS St. Louis ist eines der Low-Tier-Schiffe in World of Warships. Der 1906 in Dienst gestellte Kreuzer USS St. Louis ist eines der Low-Tier-Schiffe in World of Warships. Quelle: Public Domain
    Ein genauerer Blick auf die Schiffsauswahl offenbart jedoch, dass uns nicht nur Kriegsgerät modernerer Bauweise zur Verfügung steht. Nein, es befinden sich auch Seekriegsveteranen darunter! Zum Beispiel die Nagato, ein bereits 1920 in Dienst gestelltes Schlachtschiff der Dreadnought-Klasse. Sogar Vorkriegsmodelle des Jahrgangs 1906 befinden sich in den Arsenalen! Der Grund liegt auf der Hand: Im Gegensatz zu Flugzeugen und Panzern verlieren Schiffe nicht so schnell an Kampfwert. Zwar können Linienschiffe aus dem Ersten Weltkrieg nicht mit hochgezüchteten Schlachtkreuzern aus dem Zweiten Weltkrieg direkt konkurrieren, trotzdem setzten alle kriegführenden Parteien zwischen 1939 und 1945 weiterhin viele dieser alten Schiffe ein.

    Die in Pearl Harbor von den Japanern versenkte USS Arizona etwa stammt aus dem Jahr 1916. Das deutsche Kadettenschulschiff Schleswig-Holstein, welches im September 1939 bekanntlich den Zweiten Weltkrieg mit dem Beschuss der Danziger Westernplatte eröffnete, wurde sogar 1908 in Dienst gestellt - und nahm schon an der Skagerrakschlacht im Jahre 1916 teil! Der Grund für die Langlebigkeit ist klar: Das Aufrüsten von Kriegsschiffen ist im Vergleich zu Neubauten kostengünstig. So verrichten viele der zur See fahrenden Schlachtenbummler über Jahrzehnte hinweg ihren Dienst.

    01:03
    World of Warships: Erste Gameplay-Eindrücke der maritimen Kriegsaction
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von AddyRedrum
    Die russiche Flotte kommt so unpassend früh Aufgrund der Zielgruppe (viele rus. Spieler).
    Von Variolus
    Irgendwie bin ich jetzt etwas irritiert durch die "sowjetische Marine". Der modernste Teil (sämtliche größere Schiffe…
    Von Stancer
    Und warum lag unter meinem Weihnachtsbaum kein Beta-Key ? Kein Verlass mehr auf diesen fetten roten Typen mit seinem…

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von American Truck Simulator Release: American Truck Simulator SCS Software , SCS Software
    • Storyteller
      27.12.2014 17:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Variolus
      am 28. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Irgendwie bin ich jetzt etwas irritiert durch die "sowjetische Marine". Der modernste Teil (sämtliche größere Schiffe der Nordflotte bestand aus Leihschiffen der westlichen Allierten aus dem 1. Weltkrieg) der Flotte lag im Schwarzen Meer und hatte nicht einmal eine Chance, dieses zu verlassen, da die (auch nicht gerade hochmoderne) Flotte des Osmanischen Reiches das spielend hätte verhindern können. Von Italien ganz zu schweigen, die waren den Russen sogar noch weiter überlegen als russische den italienischen Panzern...

      Russland hatte keine Flugzeugträger, insgesamt nur eine Handvoll uralter Schlachtschiffe, die wenigen (größtenteils unfertigen) Neubauten vor und während des 2. Weltkrieges wurden von deutschen Truppen übernommen. So gab es als nennenswerte Schiffe eigentlich nur einige Zerstörer, die wirkungsvoll gegen die deutschen U-Boote eingesetzt werden konnten aber in Gefechten wie sie in WoWS theoretisch standfinden sollten absolut nutzlos wären.

      Bekommen wir also eine Flotte unbesiegbarer Phantasieschiffe oder moderner Nachkriegsschiffe? Würde mich bei WG´s "Nationalstolz" nicht wirklich wundern...
      AddyRedrum
      am 28. Dezember 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die russiche Flotte kommt so unpassend früh Aufgrund der Zielgruppe (viele rus. Spieler).
      Stancer
      am 27. Dezember 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und warum lag unter meinem Weihnachtsbaum kein Beta-Key ?

      Kein Verlass mehr auf diesen fetten roten Typen mit seinem Sack ....
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146318
World of Warships
World of Warships: buffed auf Feindfahrt - eine Vorschau
Das erste Wochend-Event ist gespielt, da wird es Zeit, dass wir unsere Erfahrungen mit World of Warships mit der buffed-Community teilen. Kapitän zur See Olli "Storyteller" Haake hatte nämlich bereits zuvor die Gelegenheit, in See zu stechen. In diesem Sinne: Leinen los und volle Kraft voraus!
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/Specials/World-of-Warships-buffed-auf-Feindfahrt-eine-Vorschau-1146318/
27.12.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/12/HEADER_WoWS-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
specials