• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: USS Erie - Guide & Video (buffed Shipyard Folge 31)

    Die USS Erie ist das erste Schiff, das ihr als künftige Kapitäne in World of Warships für die US-Navy in die Schlacht führt. (2) Quelle: buffed

    In Folge 31 des buffes Shipyards widmen wir uns der USS Erie. Der komfortable Kreuzer ist in World of Warships der Einstieg in den Techtree der US-Navy. Wir zeigen euch im Video was er drauf hat und was nicht.

    Die USS Erie ist als einzige Tier I Schiff der US-Navy der Startpunkt für jeden, der seine Segel im amerikanischen Techtree setzen möchte. Eigentlich als Flagg- und Transportschiff für hohe Admiräle und Politiker angedacht, sahen die beiden Schiffe der Erie-Klasse selten Kampfhandlungen aus der Nähe. Wer will denn auch in den Krieg, wenn er stattdessen lieber Filme im bordeigenen kleinen Kino schauen kann.

    Zuerst lest ihr unseren Guide zur Erie-Klasse in World of Warships, die Video-Folge 31 des buffed Shipyards findet ihr am Ende des Textes. Mehr zum Spiel erfahrt ihr auf unserer WoWS-Themenseite.

    USS Erie

    • Dienstzeit: 1936 - 1957
    • Verdrängung: 2.830t
    • Primärbewaffnung: 4x1 127mm/51 Mk7

    Die USS Erie ist das erste Schiff, das ihr als künftige Kapitäne in World of Warships für die US-Navy in die Schlacht führt. (1) Die USS Erie ist das erste Schiff, das ihr als künftige Kapitäne in World of Warships für die US-Navy in die Schlacht führt. (1) Quelle: buffed

    Die Technik

    Die USS Erie wurde von zwei Dampfturbinen angetrieben, die zusammen etwa 6.200 PS leisteten. Das genügte um die maximal 2.830 Tonnen Verdrängung auf 21 Knoten zu beschleunigen. Unter dem gut 100 Meter langen Deck verbarg sich jede Menge Komfort, allerdings nur für die Offiziere und etwaige Gäste. Geschützt wurden sie von der hervorragenden Panzerung des leichten Kreuzers. Mit 90mm Seitenpanzerung und sogar 100mm auf der Kommandobrücke war sie sehr gut gerüstet, besonders für ein Schiff dieser Größe. Auch die 152mm Geschütztürme waren nicht zu verachten, kamen allerdings nie gegen feindliche Schiffe zum Einsatz.

    Die Geschichte

    Geplant und konstruiert als schwimmende Verhandlungsplattform und zum Transport wichtiger Politiker und Admiräle erfüllte die Erie während ihrer Dienstjahren genau diesen Zweck. Zudem nahm sie an einigen Rettungsaktionen in der Karibik teil, bei der sie jede Menge britische und amerikanische Matrosen rettete, deren Schiffe von deutschen U-Booten attackiert wurden. Genau einem solchen fiel sie später selber zum Opfer. Nach einem heftigen Torpedotreffer konnte sie sich zwar retten, indem der Kapitän sie absichtlich vor Curacao auf Grund setzte. Nachdem sie aber in den nächsten Hafen der US-Marine geschleppt worden war, entschied man sich fürs Abwracken. Die Schäden am Schiff waren zu groß. Das Schwesterschiff USS Charlston war noch nach Kriegsende als Schulungsschiff der Marineakademie im Einsatz, bevor es 1957 komplett ausgemustert wurde.

    Die Erie-Klasse im Spiel

    Die USS Erie überzeugt mit kleinen, schnell feuernden Geschützen. Mit diesem konstantem Beschuss wird sie zur Gefahr für jedes feindliche Schiff. Zudem ist sie stark gepanzert, so dass gegnerische Schiffe sich gegen euch sichtlich schwer tun. Und wenn ihr mal auf größere Schiffe trefft, dann könnt ihr deren Geschosse leicht ausmanövrieren, dank der sehr starken Wendigkeit der Erie. Ein wichtiger Punkt ist die Munitionswahl. Die panzerbrechenden Geschosse kommen durch kaum ein feindliches Schiff. Nutzt lieber die hochexplosive Variante und zerschießt dem Feind ein Modul nach dem anderen.

    Empfohlene Modul-Upgrades

    • 127mm/51 Mk7
    • Erie 1936
    • Mk 1 Mod.1
    • ​Leistung 6.200 PS

    Wichtige Verbesserungen

    Hauptbatterie-Modifikation 1
    Schützt die wichtige Hauptartillerie vor kritischen Treffern

    Pro & Contra
    Sehr hohe Feuerrate
    Hohe Wendigkeit
    Sehr gute Panzerung
    Wenig Strukturpunkte
    Niedriger Alphaschaden
     
    07:51
    World of Warships: buffed Shipyard - Folge 31: USS Erie (Tier I) - Video
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Variolus
    Phillip hat natürlich recht, es sind nur 300 bis 500 Meter bevor sich die Zünder der Torpedos scharf schalten (wäre…
    Von Karangor
    Deshalb sollte man gut aufpassen wenn man von weiter hinten Torpedos loslässt. Nur würde ich nicht von einigen…
    Von Variolus
    Ja, können sie. Allerdings aktivieren sich Torpedos erst nach einigen Kilometern, so dass es gelegentlich vorkommt,…

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von American Truck Simulator Release: American Truck Simulator SCS Software , SCS Software
    • Storyteller
      21.06.2015 15:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 21. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Können eigentlich Torpedos von alliierten Schiffen einen treffen? Das frage ich mich schon länger.
      Variolus
      am 21. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Phillip hat natürlich recht, es sind nur 300 bis 500 Meter bevor sich die Zünder der Torpedos scharf schalten (wäre schließlich auch dämlich, wenn sich gerade die Amerikanischen erst unmittelbar bevor sie absaufen aktivieren ^^). Keine Ahnung, was ich bei der Aussage gerade anderes im Kopf hatte...

      Aber Friendly Fire geht schließlich auch in WoT... gehört zu so einem Spiel eben dazu.
      Karangor
      am 21. Juni 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Deshalb sollte man gut aufpassen wenn man von weiter hinten Torpedos loslässt.
      Nur würde ich nicht von einigen Kilometern sprechen. Ganz so lange laufen sie in meiner Erinnerung dann doch nicht in der Tiefe.
      Aber nichts destotrotz, wer in der vordersten Reihe unterwegs ist, muss immer auch ein Auge nach hinten haben. Nicht nur wegen der Torpedos. Man sollte sich auch nicht in die Schussbahn eines Schlachtschiffes stellen.
      Variolus
      am 21. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, können sie. Allerdings aktivieren sich Torpedos erst nach einigen Kilometern, so dass es gelegentlich vorkommt, dass einen diese unterlaufen können.
      Ich hab auch schon einen Teamkill hingelegt, weil sich ein Allierter direkt in meine Torpedos reindrehte, als ich einem angeschlagenen Schlachtschiff den Todesstoß verpassen wollte...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1162603
World of Warships
World of Warships: USS Erie - Guide & Video (buffed Shipyard Folge 31)
In Folge 31 des buffes Shipyards widmen wir uns der USS Erie. Der komfortable Kreuzer ist in World of Warships der Einstieg in den Techtree der US-Navy. Wir zeigen euch im Video was er drauf hat und was nicht.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/Specials/World-of-Warships-buffed-Shipyard-Folge-31-USS-Erie-Tier-I-Video-und-Guide-1162603/
21.06.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/06/Erie-buffed_b2teaser_169.png
world of warships,wargaming
specials