• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: IJN Amagi - Guide & Video (buffed Shipyard Folge 16)

    Der japanische Schlachtkreuzer IJN Amagi (Tier VIII) ist der Protagonist im buffed Shipyard Folge 16. (4) Quelle: buffed.de

    In Folge 16 des buffed Shipyards schauen wir uns einen der Giganten der Meere etwas näher an, den japanischen Schlachtkreuzer Amagi. Dieses Schiff wurde zwar in der gezeigten Form nie fertiggestellt, in World of Warships gehört sie jedoch zu den kampfkräftigsten Einheiten.

    Die Amagi ist eines der Schiffe in World of Warships, welches so leider nie die Weltmeere gesehen hat. Kurz vor der Fertigstellung musste das Typschiff der Klasse wieder abgewrackt werden, da es durch ein Erdbeben schwer beschädigt wurde. Zwei weitere wurden, dank des Washingtoner Flottenabkommen, nicht mehr fertiggestellt. Immerhin das vierte im Bunde schaffte es aus dem Hafen heraus, allerdings umgebaut zum Flugzeugträger, der IJN Akagi.

    Zuerst lest ihr unseren Guide zur Amagi-Klasse in World of Warships, die Video-Folge 16 des buffed Shipyards findet ihr am Ende des Textes. Bitte beachtet, der Sprechertext beginnt erst ab Sekunde 16, also nicht wundern, wenn es nicht sofort mit dem Kommentar losgeht. Wir bitten das zu entschuldigen. Mehr zum Spiel erfahrt ihr auf unserer WoWS-Themenseite.

    IJN Amagi

    • Dienstzeit: nie fertiggestellt
    • Verdrängung: 41.200t
    • Primärbewaffnung: 5x2 410mm/45 Typ 3

    Die 410mm große Primärartillerie der Amagi ist der Trumpf des Schlachtkreuzers. Die 410mm große Primärartillerie der Amagi ist der Trumpf des Schlachtkreuzers. Quelle: buffed.de

    Die Technik

    Mit 41.200 Tonnen Verdrängung wäre die Amagi eine Mischung aus Schlachtschiff und schwerem Kreuzer geworden, also ein Schlachtkreuzer. Ausgestattet mit fünf Geschütztürmen, die jeweils zwei 410mm Kanonen beherbergten, wäre sie den bisherigen japanischen Schiffen in Bereich der Feuerkraft deutlich überlegen gewesen. Die 4 Gihon-Turbinen erzeugten, angetrieben von insgesamt 19 Kesseln, stolze 131.000 PS. Damit hätte die Amagi eine Geschwindigkeit von maximal 30 Knoten erreicht. Mit einer auf 14 Knoten reduzierten Geschwindigkeit, wäre sogar eine Reichweite von fast 15.000 km drin gewesen. Zudem besaß sie im Bereich des Torpedogürtels eine sehr starke Panzerung: 25,4 cm Stahl schützten die Seiten des Schiffs vor unliebsamen Begegnungen mit den schwimmenden Bomben. Allerdings fällt die Zitadellenpanzerung innerhalb des Schiffes gering aus.

    Die Geschichte

    Die Amagi-Klasse wurde gegen Ende der 1910er Jahre geplant, um die britischen und amerikanischen Schlachtkreuzer (HMS Hood und USS Lexington) zu übertrumpfen. Als Nachfolger der ebenfalls nie fertiggestellten Tosa-Klasse, sollte sie die Geschwindigkeit eines Kreuzers mit der Feuerkraft eines Schlachtschiffs verbinden. Zu diesem Zwecke plante man einen fünften Geschützturm und erhöhte die Position der mittleren Türme. Letzteres stellte eine ausreichend hohe Feuerkraft über Bug und Heck sicher. Zudem lernte man aus Fehlern der Vergangenheit und plante eine verstärkte Panzerung sowie ausreichen Luftabwehrgeschütze mit ein. Leider wurde keines der vier Schiffe je als Schlachtkreuzer fertiggestellt. Viele der Überlegungen, die damals getroffen wurden, finden wir aber in späteren japanischen Schiffen wieder. Wie beispielsweise der Yamato.

    Die Amagi-Klasse im Spiel

    In der Seeschlacht ist die Amagi der geistige Nachfolger der Fuso. Enorme Feuerkraft gepaart mit relativ geringer Widerstandsfähigkeit. Von einer "Glaskanone" zu sprechen wäre wohl etwas übertrieben, aber dennoch müsst ihr bei diesem Schiff immer ein Auge mehr auf dem Gegner haben als üblich. Gerät die Amagi nämlich unter feindlichen Beschuss, dann schwinden die Strukturpunkte schnell dahin. Schuld daran ist die teils sehr schwach gepanzerte Zitadelle. Wenn also einmal eine Granate den Panzergürtel durchdringt und auf die Zitadelle trifft, treten vermehrt kritische Treffer auf. Habt ihr den Feind aber eurerseits vor den Rohren, dann versenkt ihr ihn so schnell, dass der Kapitän denkt, er stände auf einem Fischkutter.

    Empfohlene Modul-Upgrades

    • 410mm /45 Typ 3
    • Amagi 1944
    • Type 8 Mod.2
    • ​Leistung 150.000 PS

    Wichtige Verbesserungen

    Hauptbatterie-Modifikation 1
    Schützt die so wichtigen Batterien vor kritischen Treffern
    Hauptbatterie-Modifikation 2
    Reduziert Zielerfassung und Nachladezeit der Hauptbewaffnung
    Schadensbegrenzungssystem-Modifikation 1
    Verringert die Chance eines Wassereinbruchs oder Brands
    Steuergetriebe-Modifikation 2
    Verringert die Ruderstellzeit um 20% für leichteres Ausweichen
    Zielerfassungs-Modifikation 1
    Erhöht die Erfassungsreichweite feindlicher Torpedos

    Pro & Contra
    Sehr hohe DPS
    Sehr gute Luftabwehr
    Schnell drehende Geschütztürme
    Hoher Wendekreis
    Lange Ruderstellzeit
    Schwach gepanzerte Zitadelle
     
    08:00
    World of Warships: IJN Amagi - Guide & Video (buffed Shipyard Folge 16)
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Mayestic
    danke
    Von Derulu
    Imperial Japanese Navy
    Von Mayestic
    Wofür steht eigentlich das "IJN" ?

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von American Truck Simulator Release: American Truck Simulator SCS Software , SCS Software
    • Storyteller
      10.05.2015 16:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mayestic
      am 13. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wofür steht eigentlich das "IJN" ?
      Mayestic
      am 15. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      danke
      Derulu
      am 13. Mai 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Imperial Japanese Navy
      Nobbie
      am 12. Mai 2015
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Where is Das Boot? ^^
      Norrit
      am 11. Mai 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hauptbatterie-Modifikation 2 erhöht die Nachladedauer der Geschütze um 10% und verkürzt sie nicht. Ich würde eher die Modifikation nehmen, welche die Reichweite der Sekundärbewaffnung um 20% erhöht und den Captain ebenfalls konsequent auf Sekundärbewaffnung skillen. Damit werden DDs welche auf Torp Distanz heranfahren ein willkommenes Ereignis, weil es immer wieder Spaß macht zuzusehen, wie die Sekundärbewaffnung ab 6.3 km die Zerstörer zerlegt.
      Variolus
      am 12. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich warte auch schon sehnlichst auf die US-Schlachtschiffe... hab schon ausreichend XP auf der Chester gebunkert um gleich loszulegen, ohne Free-XP zu verbrauchen ^^
      Auf dem Weg zu den japanischen Flugzeugträgern hakt es hingegen etwas an der Tatsuta, die mir irgendwie überhaupt nicht liegt -.-
      Storyteller
      am 12. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Soon (tm).
      Blutzicke
      am 12. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe da eh die Modifikation genommen, die eine höhere Feuergenauigkeit bringt: Feuerleitanlagen-Modifikation 1 .... nichts nervt mehr, als wenn die Murmeln der besoffenen Kanoniere auf 13km bei einem Schlachtschiff vorn, hinten, links und rechts einschlagen, obwohl mal für einen Treffer in die Mitte entsprechend gezielt hat...

      Aber mal was anderes: Wann kommt jetzt eigentlich die Techbaumerweiterung mit den USA-Schlachtschiffen, dem Jap. IX-Schlachtschiff und den jap. Trägern?
      Trekolosch
      am 11. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Texte sind offenbar noch nicht fertig. Im Vergleich zu den Modulen fehlt noch die absolute Veränderung von Schussfolge und Drehgeschwindigkeit (wenn sie denn noch kommen - man vergleiche hierzu die Beschreibung der Feuerleitanlagen, wo die 10 % jeweils ausgerechnet sind) und eine farbliche Kennzeichnung. Letztere schließt Missverständnisse aus und man sieht sofort, was sich verbessert und was verschlechtert.
      Variolus
      am 11. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei der Mod 2 ist bereits die Übersetzung bei WoWs vollkommen mißlungen. Denn so, wie sie jetzt da steht, kann man es eigentlich nur so verstehen, wie es hier im Bericht steht.
      Dass es in Realität anders aussieht, merkt man eigentlich erst, wenn man sie verbaut hat und die Werte vergleicht oder auf andere Sprachen zurückgreift, wobei hier auch die englische Version mißverständlich ist...
      Effektiv tauscht man eine merklich schnellere Turmdrehung gegen eine etwas langsamere Schußfrequenz aus. Bei Schiffen, die relativ nah ran müssen, sowie schnell und wendig sind, sicher eine annehmbare Entscheidung. Bei einem Schlachtschiff, das vor allem auf seinen hohen Schaden baut und eher auf Entfernung kämpft (zumal die Amagi sowieso relativ schnell drehende Geschütze hat) vielleicht nicht unbedingt die erste Wahl...
      Ich persönlich würde vielleicht sogar die sowieso ziemlich starke Flakbewaffnung verbessern aber dein Vorschlag ist auch ziemlich nett ^^
      BlackSun84
      am 10. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sowas ist genau mein Ding, wenn man auch das Kotzen bekommen könnte, wenn man durch blöde Zufallstreffer in der Zitadelle plötzlich versenkt wird. Aber irgendwelche Schwachstellen muss so ein Schiff ja haben, außerdem ists ja ehrenvoll, virtuell für Land und Kaiser zu sterben.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158578
World of Warships
World of Warships: IJN Amagi - Guide & Video (buffed Shipyard Folge 16)
In Folge 16 des buffed Shipyards schauen wir uns einen der Giganten der Meere etwas näher an, den japanischen Schlachtkreuzer Amagi. Dieses Schiff wurde zwar in der gezeigten Form nie fertiggestellt, in World of Warships gehört sie jedoch zu den kampfkräftigsten Einheiten.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/Specials/World-of-Warships-buffed-Shipyard-Folge-16-IJN-Amagi-Tier-VIII-Video-und-Guide-1158578/
10.05.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/05/WoWS_bS_F16_Amagi_a-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
specials