• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      21.08.2015 09:23 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Nevil Tritum
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das stimmt auch nur alles bedingt.
      Mit Amerikanischen Zerstörern die Arty nutzen ok,die ist wirklich gut,aber die japanische kannst du getrost unter Ulk verbuchen,nichtnur das sie unglaublich lahm dreht und auch keine gute Feuerrate besitzt,nein sie hat auch noch keine Reichweite,soviel dazu.Die dient einzig und alleine dafür,evtl mal einen anderen Zerstörer zu beschiessen,wenn man sich unweigerlich im Nahkampf befindet und die Torpedos raus sind.
      Ich bin auch meistens der Erste im Kampfgebiet,weil man ja auch der, mit Abstand, schnellste ist,so kann man zb ungesehen capen,spoten oder mit Glück die Zerstörer des Feindes aufdecken und ausschalten mit,hoffentlichen,Support seines Teams.
      Man sollte sowieso ganz genau wissen was die Tarnung verringert bzw ab welchen Weiten ich gesehen werde und in den Nahkampf sollte man nur gehen,wenn man keine andere Wahl mehr hat,weil die Gegner zu schnell sind um wieder wegzukommen oder Ähnliches und dann sollte man natürlich soviel schaden machen wie möglich.Geschickt versuchen auszuweichen und hoffen das die Torpedos auf kurzer Range einen den Arsch retten bevor man versenkt wird,da sind amerikanische im Vorteil,weil sie meist ein paar HP mehr besitzen und oft auch auf beiden seiten Torpedorohre haben.
      Jiro
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Noch besser ist, wenn Torpedokreuzer oder US- Zerstörer mit ihren Torpedos mit 5 - 7 km RW aus zweiter Reihe auf ein Ziel in 10+ km Entfernung schießen. Sieht man immer wieder *gg*
      Nevil Tritum
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo,aber viele japanische kreuzer haben auch 10 km range
      Regorsen
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was mich am meisten nervt ist die Art des Entdeckens ... bei Flugzeugen schon nervig aber immerhin nachvollziehbar (auch optisch) ist mir das Aufdecken durch feindliche Schiffe oft nicht klar und nachvollziehbar, wer hat mich entdeckt , warum und wo soll derjenige sein ?

      ausserdem fehlen mir wichtige Timer z.B die Abklingzeit nach Abschuß der Hauptbatterie, die ja auch einen negativen Effekt auf die Sichtbarkeit hat oder ob ich mich noch im Nebel befinde

      es gibt noch massig Verbesserungspotenzial in WoWs
      Big
      am 21. August 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ähhh NEIN. Situationsbewusstsein sagt Dir ja das du aufgedeckt bist und das du wieder getarnt bist. Das wann und wo und warum nennt sich Lernkurve und Skill. Das Spiel kann einem zwar alles vorgeben aber wo bleibt den da der Spaß?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168704
World of Warships
World of Warships: Wie man Zerstörer NICHT spielt!
Unter dem Namen "Schlechtes Beispiel" zeigt uns Wargaming die gängigsten Fehler der Zerstörer-Kapitäne in World of Warships und wie man es besser machen sollte.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/News/World-of-warships-zerstoerer-schlechtes-beispiel-wargaming-guide-1168704/
21.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/08/zerstoerer_20150821091608-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
news