• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Storyteller
      26.04.2015 19:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kiril
      am 04. Mai 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde eure Videos zu WoWS sehr spannend. Eine schöne Menge an Hintergrundinformationen, die ich mir nie durchlesen würde, wenn ich sie selbst zusammentragen müsste.

      Einen kleinen Hinweis habe ich aber, da ihr im Video die Zitadelle erwähnt: Die Zitadelle ist nicht gleich die Zitadelle. Im Deutschen ist damit tatsächlich der zentrale Deckaufbau gemeint (http://de.wikipedia.org/wiki/Decksaufbau#Zitadelle).

      AAAABER: im englischen ist mit Citadel etwas völlig anderes gemeint. Nämlich der stark gepanzerte Bereich tief im Rumpf des Schiffs, in dem sich alle wichtigen Elemente befinden (Maschinenraum, Treibstofftank, Magazine etc...) http://en.wikipedia.org/wiki/Armored_citadel

      WoWS richtet sich nach der englischen Bedeutung, NICHT nach der deutschen. Wenn man also "Zitadellentreffer" landen will, sollte man tunlichst NICHT versuchten, den Turm zu treffen
      Kiril
      am 05. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für die offizielle Bestätigung. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass Wargaming die englische Bedeutung nutzt, einfach weil so viele Zitadellentreffer visuell gar nicht die Deckaufbauten getroffen haben. Aber bei genauerem Nachdenken hätte das ja auch ein Bug sein können. Es schwarz auf weiß zu haben schadet jedenfalls nicht
      Storyteller
      am 05. Mai 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Du hast offensichtlich Recht, ich habe soeben die offizielle Bestätigung von einem Entwickler von Wargaming erhalten:

      "We use this meaning of citadel: http://en.wikipedia.org/wiki/Armored_citadel - basically, the midsection of the ship which houses its most critical systems, like boiler rooms, engines etc.

      The gentleman from Buffed is correct in saying that to hit the citadel, you first have to penetrate the belt armor, which is usually the thickest armor group on the ship. A significant portion of the citadel is also usually under water, further increasing the difficulty of dealing damage to this particular location and its hitbox.

      On the other hand – if you do manage to score a hit there, it really hurts."

      Wir werden das ab sofort in unseren Artikeln und Videos berücksichtigen, nochmals vielen Dank für den Tipp.

      Grüße,
      Olli
      Storyteller
      am 04. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oha, das ist ein wichtiger Hinweis. Dem gehe ich nach. Danke!
      Iliandra
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Olli zum Thema Yamato-Klasse hast du vergessen das das dritte Schiff der Klasse zum Flugzeugträger umgebaut wurde (auch fertiggestellt wurde) und bei einer Überführungsfahrt durch ein US-U-Boot versenkt wurde (der name war Shinano glaube ich)
      Storyteller
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vergessen habe ich es nicht, nur lief mir so langsam die Zeit davon. Wir hatten das Studio nicht unendlich lang gebucht.
      Blutzicke
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was habe ich da gehört? Die AP-Munition soll abgeschwächt werden? Man hat ja jetzt schon echte Schwierigkeiten in einem Match auf höherem Tier mit einem Schlachtschiff irgendwie mitspielen zu können, ohne dauern am Kartenrand auf der Flucht zu sein. Jeder guffelige schwere Kreuzer beharkt einen mit HE-Murmeln im Dauerfeuer und schießt einen permanent in Brand, während man seinen bewaffneten Eisberg irgendwie aus der Bahn der Torpedofächer der Luftwaffe, Kreuzer und Zerstörer zu bringen versucht und die Türme so gnadenlos langsam drehen, daß wenn überhaupt einzig die besoffene Sekundärbewaffnung den unvorsichtigen Gegner versenkt, bevor auch nur einer der Türme grün geworden ist. Das wirklich einzig gefährliche an so einem Schlachtschiff ist doch nur eine Glücks-Volltreffersalve mit AP-Munition, wo man auch schonmal ein anderes Schiff onehitten kann oder nem Flugzeugträger mit Glück 15 -22k Schaden reinwürgt, wenn der sich erwischen läßt. Dafür is man aber auch Permazielscheibe für alles und jeden, weil am besten vorausberechenbar. Was soll das mit dem AP-Nerf denn werden? Das Nachstellen der Nutzlosigkeit von solchen Dickschiffen im WW2 schon jetzt in der ClosedBeta?

      Außerdem bin ich der Meinung, daß viele der Karten viel zu klein sind... es läuft eigentlich immer auf die schnelle Entscheidung für den ungeduldigen Will-Ballen-Hüpfen-und-Dotten-Kunden oder eben auf das Rumrutschen am Kartenrand raus. Ich wäre für viel viel größere Karten, wo dann auch die Einteilung und Strategie der Gruppe zum Tragen und auch das Überraschungsmoment kommt.

      Außerdem könnten man auch Seeschlachten aus WW1, WW2 nachstellen bzw. Szenarien, wie einen Konvoi-Eskorte (das eine Team muß einen Zivilschiffkonvoi verteidigen, das andere Team den Konvoi finden und vernichten (Jäger und Gejagte). Aber dazu bräuchte es auch wieder entsprechend große Maps, auf denen es dann lange Zeit für die triggerhappy 10min-Leute zu langweilig sein wird.. und die werden leider auch wieder die Zielkundschaft für WoWS sein... leider.
      Bleizorn
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      In meiner Mogami, Pensecola und Cleveland wirst Du mich auch immer an der Seite eines Schlachtschiffes finden
      BlackSun84
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man sollte auch nicht vergessen, dass etwas Teamplay den Tag erleichtert. Ich begleite so idR. bei WoT schwere Panzer, um eben denen gegen schnelle Gegner zu helfen. Im Gegenzug würde man mit z.B. einen Kreuzer ein Schlachtschiff begleiten. Ist ja kein Singleplayerspiel .
      Storyteller
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimme Grekore zu, außerdem werden die schweren Kreuzer ab Tier VIII immer weniger wendig. Mit einer New Orleans etwa ist es nur schwer, Schlachtschiffsalven auszuweichen - zumindest im Vergleich zur Pensacola oder der IMBA Cleveland.
      Grekore
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "gemein ist: daß der Kreuzer so schnell auf ca. 5-8km an einem vorbeizieht, daß die eigenen Türme sich nicht schnell genug hinterherdrehen können"


      Dagegen hilft enorm, dass Schlachtschiff mitzudrehen. Auf die angesprochene Entfernung ist kein Kreuzer so schnell, dass er auch vor der Schiffsdrehung davonfahren kann. Dann sitzt bei 8 km nahezu jeder Schuss. Voraussetzung ist natürlich genügend Platz zum manövrieren, den man aber wegen der Torpedogefahr sowieso immer haben sollte.
      Storyteller
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Treffen ist eine gute Voraussetzung, um einen Gegner zu besiegen, ja. Aber gerade mit der Fuso ist das ein geringeres Problem: Schieße mit den sechs Geschütztürmen ein Schachbrettmuster in den Fahrtweg des Gegners. Meist reicht ja ein einziger AP-Treffer, um einen Kreuzer schwer zu beschädigen oder gar zu versenken. Viele Schlachtschiff-Kommandanten ballern aber alle ihre Geschütze als Salve ab und wenn der Gegner dann auf 15 km oder weiter den Kurs ändert, sterben halt ziemlich viele Fische an einer Stelle ... wo eben kein Schiff mehr ist.

      Eine Frage, fährst du selbst auch Kreuzer? Wenn nicht, dann mache mal die Erfahrung. Das Leben als Kreuzerkommandant ist ziemlich kurz, wenn man einmal ins Kreuzfeuer gerät. Gerade durch die AP-Munition und den steilen Eintrittswinkel geht selbst eine Des Moines sehr schnell den Weg alles Irdischen.
      Blutzicke
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ok, das mit dem Aufditschen auf dem Wasser und Energieverlust wäre realistischer. Ich dachte es solle generell einen AP-Nerf geben, um die HE-Murmeln attraktiver zu machen. Es kam jedenfalls so im Video rüber...

      "Ich fahre selbst viel Schlachtschiff und selbst zwei Kreuzer sind in der Regel kein Problem: AP rein und mit wenigen Treffern versenken. "
      Aber nur wenn man trifft bzw. die Möglichkeit zum Treffer landen hat^^... spricht:
      1.) der Kreuzer unter 15km ist, wo er trotz seiner relative hohen Geschwindigkeit und Wendigkeit kaum noch ausweichen kann.
      2.) der Kreuzer auf der richtigen Seite auftaucht
      3.) der Spieler brav gerade aus fährt oder vor einer Insel festhängt
      4.) der Kreuzer einem nicht während der Nachladephase aus dem Schußfeld fahren kann (gemein ist: daß der Kreuzer so schnell auf ca. 5-8km an einem vorbeizieht, daß die eigenen Türme sich nicht schnell genug hinterherdrehen können.
      ... und tut mir leid, ich bin gerade auf dem Weg zur Nagato (spricht auf ner Fuso unterwegs) habe nur ganz wenige schwere Kreuzer im Bereich VI-VIII (Cleveland&Co) gesehen, die sich so noobig angestellt haben, daß man die Chance hatte , sie direkt mit 2 Salve zu versenken....
      Storyteller
      am 27. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die AP-Munition wird nur im Falle eines Querschlägers oder Abprallers abgeschwächt bzw. vor dem Treffer ins Wasser eintaucht. Und zwar in der Form, dass sie an kinetischer Energie verliert, was sie derzeit wohl noch nicht tut. Physikalisch korrekt wäre das jedoch, zumal HE-Munition derzeit kaum genutzt wird. Ich fahre selbst viel Schlachtschiff und selbst zwei Kreuzer sind in der Regel kein Problem: AP rein und mit wenigen Treffern versenken.
      BlackSun84
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich werd immer heißer, ich bin echt gespannt auf die deutsche Marine.
      Bleizorn
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Sehr schönes Lets Play Video Oli.

      Kleine Tip Oli, ALT + Enter auf dem Numlock dann ist die Anzeige permanet, muss Du nur den Chat nochmal mit Enter schließen.
      SirLoveJoy
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Von mir auch,danke für diesen echt nützlichen Tipp.Hatte gehofft das es diese Möglichkeit gibt,es permanent einzustellen.
      Zaryel
      am 26. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin zwar nicht Olli, danke aber auch recht herzlich für den Tip
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157143
World of Warships
World of Warships: Let's Play mit Olli und Stefan - Teil 3 - Video
Im dritten Let's Play zu World of Warships behandeln Kapitän zur See Olli und Kadett Stefan den Forschungszweig der japanischen Schlachtschiffe. Wie entwickelten sich die schweren Pötte von der Kawachi bis zur Yamato, und passt das Spiel zum historischen Kontext?
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/News/World-of-Warships-Lets-Play-mit-Olli-und-Stefan-Teil-3-Video-1157143/
26.04.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/04/WoWS_bS_F10_Murmansk_b-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
news