• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: Patch 5.3 - Entwickler FAQ zu den Änderungen

    World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. Quelle: Wargaming

    Patch 5.3 ist seit einigen Tagen auf den Live-Server von World of Warships und die Entwickler von Wargaming haben ein FAQ dazu veröffentlicht. Darin erklären sie, welche Ziele sie mit den Team-Gefechten verfolgen und was sie mit den Änderungen an den Kapitänsfertigkeiten und der Luftabwehr der verschiedenen Schiffe bezwecken.

    Die Entwickler von World of Warships haben die Diskussion um Patch 5.3 und den öffentlichen Test bemerkt und darauf reagiert. In einem großen FAQ geben die Jungs von Wargaming ihr Bestes, um alle wichtigen Fragen zu beantworten. Dabei geht es vorwiegend um die neu eingeführten Team-Gefechte, die Änderungen an den Kapitänsfähigkeiten, sowie den erneuten Eingriff in die Wirkungsweise der Luftabwehr. Wir haben alle Fragen und die dazugehörigen Antworten für euch zusammengetragen.

    World of Warships: Team-Gefechte

          

    Frage: Wozu werden Teamgefechte überhaupt benötigt?
    Antwort: In allererster Linie, um zu siegen... oder zumindest würdevoll zu verlieren. Bei World of Warships ist die Team-Interaktion schon seit Beginn an von größter Bedeutung. Bei Zufallsgefechten oder gewerteten Gefechten könnt ihr euch nicht zu 100 % auf die Kompetenz eurer Verbündeten und ihre Unterstützung verlassen. Ab sofort könnt ihr ein Traumteam zusammenstellen und ihm zu Ruhm verhelfen oder - genauso wichtig - euch einfach nur treffen und das Spiel als Teil einer großen Gruppe zu spielen. In jedem Fall seid ihr gemeinsam mit euren Teamkollegen für den Ausgang der Schlacht verantwortlich. Kein "Ich hab das Noobteam erwischt!", "Pech!" usw. mehr.

    Frage: Warum werden diese Gefechte nur zu einer bestimmten Tageszeit veranstaltet und nicht rund um die Uhr?
    Antwort: Wir wollen sicherstellen, dass die Spieler nicht zu lange in einer Warteschlange warten müssen, und wir wollen nicht, dass Teams immer wieder gegen die gleichen Teams in die Schlacht ziehen. Mehr Spieler, mehr Vielfalt und kürzere Wartezeit.

    Frage: Eure "Prime Time" passt mir nicht. Werde ich benachteiligt?
    Antwort: Ganz und gar nicht. Es ist eine zwangsweise Entscheidung zugunsten der überwältigenden Mehrheit der Spieler. Wir wählten die Uhrzeiten für die Teamgefechte in erster Linie basierend auf den Statistiken des Server-Datenverkehrs aus. Wir entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeiten für jene Spieler, die sich nicht so einfach auf unseren Zeitplan einstellen können.

    Frage: Warum kostet die Zusammenstellung meines ersten Teams Kreditpunkte?
    Antwort: Die Anzahl der zahlbaren Kreditpunkte ist für unser Spiel nicht sehr hoch. Es ist eine Art Garantie, dass sich der zukünftige Anführer des Teams auch um dieses Team kümmert, und nicht nur einen begehrten Teamnamen reserviert.

    Frage: Warum wurde das Abstimmungssystem hinzugefügt? Sollte der Anführer nicht der einzige mit Entscheidungsbefugnis sein?
    Antwort: Als wir dieses System integrierten, dachten wir an einige negative Erfahrungen bei der Veranstaltung von Turnieren. Bei diesen Events kam es immer wieder zu seltsamen Situationen, unter anderem auch unter Mitwirkung des Anführers. Das System wurde erschaffen, um Spieler vor möglichen Konflikten zu schützen. Wenn ein Anführer beginnt, sich unnormal zu verhalten, oder in einem entscheidenden Augenblick verschwindet, können Spieler das Team behalten und gemeinsam eine Entscheidung treffen. Hinsichtlich des Kapitäns (des Spielers, der das Team in die Schlacht führt), ist keine "Demokratie" möglich. Wir sollten bedenken, dass ein eng miteinander verbundenes Team wahrscheinlich auf gar keine Abstimmung angewiesen ist. Wenn ihr daher von Natur aus ein Anführer und ein erfahrener Kapitän seid, müsst ihr euch keine Sorgen machen.

    Frage: Warum berücksichtigt der Matchmaker keine Schiffsstufen?
    Antwort: Bei Teamgefechten tragen die Spieler eine große Verantwortung. Dies ist normal. Ihr kennt die Regeln und ihr kennt die niedrigsten und die höchsten Schiffsstufen. Der Rest hängt von euch ab. Wir wollen keine Spieler einschränken, die Schiffe niedrigerer Stufen einsetzen möchten. Darüber hinaus ist der Unterschied zwischen den Stufen bei World of Warships möglicherweise nicht so entscheidend. Wir wollen das Matchmaking jedoch auch nicht noch komplizierter gestalten. Die Hauptsache ist die Bewertung des Teams, ungeachtet dessen, mit welchen Schiffen ihr euch verdient gemacht habt.

    Frage: Warum sind keine Ligen und Teamgefechte für Schiffe niedriger Stufen verfügbar?
    Antwort: Dies hat zwei Hauptgründe. Zuerst muss man verstehen, dass jede Liga einen eigenen Matchmaker benötigt. Somit wirkt sich jede weitere Aufteilung der Spieler in Teamgefechten erheblich auf die Anzahl von Online-Spielern und die Geschwindigkeit des Matchmakings aus. Zweitens eignen sich Teamgefechte hervorragend für Schiffe hoher Stufen und sie helfen dabei, ihr taktisches Potenzial zu entfesseln, im Gegensatz zu Modi, in denen Verbündete zufällig gegeneinander angesetzt werden.

    Frage: Erhalte ich spezielle Belohnungen für die Teilnahme an Teamgefechten?
    Antwort: In dieser Phase erhaltet ihr die üblichen Belohnungen für eure persönliche Leistung in der Schlacht. In Zukunft werden wir vermutlich verschiedene Herausforderungen und Kampfaufträge für Teamgefechte hinzufügen. Was das Team angeht, so verdient dieses eine Wertung, die dessen Fortschritt darstellt. Irgendwann werden wir eine Liste der besten Teams auf dem Server erstellen und ein Turnier mit wertvollen Preisen für diese Teams veranstalten. Vielleicht wird es auch noch etwas anderes geben - verfolgt einfach die Neuigkeiten!

    Frage: Warum werden Söldner benötigt?
    Antwort: Die Funktion des Söldners ist äußerst nützlich - sowohl für Einzelspieler als auch für Teams. Dank den Söldnern erhalten Einzelspieler Zugang zu Teamgefechten, bei denen sie sich beweisen und neue Freunde finden können. Ein Team kann an einer Schlacht teilnehmen, auch wenn es nicht die notwendige Anzahl von Spielern aufbringen kann. Unter günstigen Umständen kann es mit Söldnern aufgefüllt werden.

    Frage: Warum erhalte ich keine persönliche Wertung?
    Antwort: Bei Teamgefechten nehmt ihr gemeinsam mit euren Verbündeten an einer Schlacht teil, erfüllt Herausforderungen und verdient Bewertungen. Dies bedeutet, dass die Bewertung dem Team gehört und nicht einem einzelnen Spieler. Alle Spieler haben bei diesem Modus jedoch ihre eigene Statistik. Wenn ihr euch einem anderen Team anschließen wollt, können eure Erfolge zu eurer Trumpfkarte werden.
    World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. Quelle: Wargaming

    World of Warships: Änderungen von Fertigkeiten

          

    Frage: Warum wurde die Effektivität der Fertigkeiten "Waffengrundausbildung" und "Verbesserte Schießausbildung" verringert?
    Antwort: Es gibt mehrere gute Gründe für diese schwere Entscheidung.
    Erstens ist der verursachte Schaden durch schnellfeuernde Kreuzer mit 6-Zoll-Geschützen (152-mm) immer (auch in hochstufigen Gefechten) aufgrund eines HE-Granatenhagels sehr gravierend im Vergleich zu ihren Gegenstücken (Schiffe der gleichen Stufe und des gleichen Typs) oder höherstufigen Schiffen. Dies ist im Laufe der Zeit, in der die Fertigkeiten im Spiel vorhanden sind, statistisch nachgewiesen worden.

    Zweitens genießt ein Spieler, der die Schießausbildungsfertigkeiten meisterte und anschließend auf die Stufen III bis VI zurückkehrt, einen großen Vorteil. Je niedriger die Stufe, desto beachtlicher der Vorteil. Ja, die Aoba hat der Cleveland etwas entgegenzusetzen. Doch wie würde ein Duell zwischen einer "Elite" St. Louis und einer "Standard" Tenryu ausgehen? Die höhere Anzahl von Geschützen betont den Unterschied und schafft eine Kluft zwischen den Spielern. Bei gegnerischen Schiffen blindlings auf "Feuer!" zu klicken, ohne über den Granatentyp, die Flugbahn usw. nachzudenken, lässt keinen Spielraum für die Anwendung persönlicher Fertigkeiten.

    Drittens werden Schiffe als Teil der Zweige im Forschungsbaum unseres Spiels erforscht. Aus diesem Grund waren die Schießausbildungsfertigkeiten für einige Kreuzer des gleichen Zweigs ziemlich wertvoll, für andere jedoch optional. Bei Zerstörern ist das Muster proportionaler: Wenn ihr die Effektivität der Artillerie verbessern wollt, müsst ihr die Schießausbildungsfertigkeiten beherrschen, die für die Stufen II bis X gelten und gleichermaßen nützlich sind.
    Außerdem kam ein psychologisches Problem beim Wechsel zwischen Schiffen ins Spiel. Es ist zu schwierig, vom "blinden Feuer" mit 152-mm-Geschützen zu einem taktischeren und stetigem Beschuss mit 203-mm-Geschützen zu wechseln. Das typischste Beispiel ist die Furutaka (ehemals Aoba) und die Pensacola. Dies sind ziemlich gute Schiffe. Der Wechsel zu diesen Schiffen ist jedoch anstrengend und die Fertigkeiten machen den Gegensatz noch deutlicher.

    Viertens: Die Steigerung der Reichweite war unlogisch. In der Version 0.5.2 nutzte die Aurora die durch die Fertigkeit "Verbesserte Schießausbildung" beispielweise keine erhöhte Reichweite. Sie war physikalisch nicht in der Lage, so weit zu feuern. Zudem schien es seltsam, dass der Kreuzer Mogami trotz gleicher FLA 155-mm-Granaten viel weiter verschießen konnte als 203-mm-Granaten.

    Fünftens: Es gab einige Schwierigkeiten mit der Balance. Diese Fertigkeiten hatten großen Einfluss auf die Effektivität von Kreuzern. Ein typisches Beispiel ist die Michail Kutusow. In Version 0.5.3 verbesserten wir ihre Leistungsdaten, um die verringerte Effektivität des fähigen Kapitäns in 0.5.2 (wie zuvor geplant) zu kompensieren. Zuerst mussten wir das Schiff mit "verringerten" Leistungsdaten versehen. Andernfalls hätten Spieler, die die Schießausbildungsfertigkeiten beherrschen, ein unaufhaltsames Schiff gehabt, dessen Feuerreichweite größer als die gleichstufiger Schlachtschiffe gewesen wäre. Die Kutusow wäre nicht das einzige Problem gewesen. Zweifellos wäre es auch im Zweig der UdSSR-Kreuzer zu Problemen gekommen.

    Frage: Warum ist die Sekundärbewaffnung von Schlachtschiffen noch ineffektiver?
    Antwort: Die Änderungen der Schießausbildungsfertigkeiten wirkten sich nicht auf die Sekundärbewaffnung aus. Außerdem wurde eine Fertigkeit eingeführt, mit der die Effektivität der Sekundärbewaffnung gesteigert wurde.

    Frage: War es denn unbedingt notwendig, die Fertigkeit "Zielexperte" zu verschlechtern?
    Antwort: Ja, wir erörterten dieses Problem getrennt von den anderen und kamen zu dem Schluss, dass es gemeinsam mit den Schießausbildungsfertigkeiten geändert werden musste. Wir möchten jedoch anmerken, dass diese Fertigkeit weiterhin aktiv sein wird. Sie verliert lediglich an Effizienz, wenn das Kaliber größer als 139 mm ist.

    Frage: Warum habt ihr nicht einfach nur die Leistungsdaten der Schiffe geändert?
    Antwort: Dies wäre möglich gewesen, diese Alternative hätte jedoch nicht funktioniert. Werft einen Blick auf die ausführliche Erklärung weiter oben. Es gab ein systematisches Problem mit den Schießausbildungsfertigkeiten und dieses musste demnach auch systematisch gelöst werden, und nicht nur durch "Behandlung der Symptome" und durch Verringerung der Leistungsdaten einiger Schiffe und indem Spieler ohne Alternative zu den Fertigkeiten gelassen werden.

    Frage: Warum wurden lediglich an der Michail Kutusow und der Albany umgehende Änderungen vorgenommen?
    Antwort: Die Leistungsdaten des Kreuzers Michail Kutusow wurden ursprünglich unter Berücksichtigung der Fertigkeitswirkung verringert, wohingegen bei der Albany, trotz ihrer ordentlichen Ergebnisse in Version 0.5.2, eindeutig eine Steigerung der Feuerreichweite und der Sichtweite notwendig war, um positive Ergebnisse für die Kapitäne zu erzielen.

    Frage: Waren denn keine Verbesserungen für die Yubari notwendig?
    Antwort: Nein. Dies ist ein spezielles Schiff, aber ziemlich gut. Es wurde als Kreuzer mit mächtigen Flaks auf Stufe IV gesetzt und wird auch dort bleiben. In Version 0.5.2 war sein Hauptkonkurrent hinsichtlich der Anzahl zerstörter Flugzeuge pro Schlacht die Cleveland, der berühmte Kreuzer der Stufe IV.

    Frage: Ihr habt die Leistungsdaten meiner Premium-Schiffe Murmansk und Aurora verringert. Wieso?
    Antwort: Die Leistungsdaten eurer Premium-Schiffe wurden nicht geändert. Die Balance-Korrekturen erfolgten global und betreffen alle Kapitäne, nicht nur bestimmte Schiffe. Jeder, der mit Kreuzern spielte, muss in Version 0.5.3 eine neue Reihe von Fertigkeiten wählen (oder die vorhandenen behalten). Denkt daran, dass "Blindklicker" mit leichten Kreuzern nun geringere Chancen haben werden. Ihr werdet geringfügig weniger Schaden verursachen, was jedoch auch für gegnerische Schiffe gilt.

    Frage: Was geschieht mit erforschbaren Schiffen, wie der St. Louis, Cleveland und Mogami?
    Antwort: Wir denken nicht, dass ihnen etwas Schlechtes zustoßen wird. In Version 0.5.2 war ihre Leistung überdurchschnittlich, wodurch sie weiterhin mächtig und interessant zu spielen sein werden. Wir werden die Gesamtsituation überwachen und sicherstellen, dass sie weiterhin spielbar bleiben. Keine Sorge!

    Frage: Wieso wurden folgende vorhandene Fertigkeiten verbessert: "Tausendsassa", "Letzte Möglichkeit", "Präventive Maßnahmen", "Wachsamkeit", "Torpedobewaffnungskompetenz", "Ladeexperte" und "Mit letzter Anstrengung"?
    Antwort: Wir analysierten die Statistiken der Fertigkeitenausbildung und kamen zu dem Schluss, dass einige davon beliebter werden mussten. Dies ist entweder durch Senkung der Kosten oder durch Verbesserungen möglich. Wir hoffen, dass in der Kapitänsausbildung weitere alternative Konfigurationen möglich sein werden.

    Frage: Gibt es interessante Fertigkeiten unter den neuen, oder sind das alles nur "Kontrollkästchen"?
    Antwort: Jede Fertigkeit ist auf ihre Weise gut.
    Die Fertigkeit "Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung" wird zweifellos nach dem Geschmack einiger Spieler sein. Wenn diese Fertigkeit mit der "Schießausbildung" kombiniert wird, wird die Effektivität verschiedener Langstrecken-Sekundärgeschütze höherstufiger Schlachtschiffe gesteigert. Hierdurch könnt ihr euch vor hinterhältigen Zerstörern schützen und die gegnerische Verteidigung durchbrechen, um Spieler zu einem aggressiveren Spielstil zu provozieren.

    "Manuelles Feuern der Fla-Bewaffnung" erfüllt in erster Linie die Anforderungen von Flugabwehrkreuzern und -zerstörern. Die Schießausbildungsfertigkeiten, das Defensivfeuer, die Verbesserungen von Flaks und das Signal November Echo Setteseven ergänzen die neue Fertigkeit. Diese Fertigkeitenkombination schützt einen Spieler und seine Teamkollegen effektiv vor Luftangriffen.
    Der "Experte der Überlebensfähigkeit" wird vermutlich von jenen Spielern gewählt, die nicht genügend Trefferpunkte für einen Sieg haben. Weitere Trefferpunkte können die Überlebensfähigkeit von Zerstörern erheblich steigern, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um den "schwächsten" Schiffstyp im Spiel handelt. Es wird jedoch nicht einfach sein, sich für eine Fertigkeit zu entscheiden: Es gibt viele andere gleichermaßen nützliche Fertigkeiten auf Stufe 4.

    Die "Torpedobeschleunigung" erhöht die Torpedogeschwindigkeit auf Kosten der Torpedoreichweite. Es ist offensichtlich, dass diese Fertigkeit genutzt werden sollte, wenn ihr es euch leisten könnt, die Reichweite von Torpedos einzuschränken.

    Frage: Ich bin der Meinung, dass die Fertigkeit "Experte der Überlebensfähigkeit" nur für Zerstörer geeignet und für andere Schiffstypen nutzlos ist. Liege ich damit richtig?
    Antwort: Nicht genau. Der Bonus wird sich sicherlich vor allem bei Zerstörern und einigen Kreuzern bemerkbar machen, doch es gibt da einen wichtigen Punkt. Zusätzliche Trefferpunkte werden nicht gleichmäßig auf das gesamte Schiff verteilt, sondern lediglich auf den "virtuellen" Teil des Schiffsrumpfs, der den größten Schaden durch Feuer und Überflutung erleidet. Es handelt sich um jenen Schaden, der mit dem Verbrauchsmaterial "Reparaturmannschaft" vollständig repariert werden kann. Ihr könnt also auch mit Schlachtschiffen experimentieren.

    Frage: Wird durch die neuen Fertigkeiten in Bezug auf Flaks und die Sekundärbewaffnung nun der automatische Beschuss deaktiviert?
    Antwort: Dies trifft auf die Sekundärbewaffnung zu, jedoch nicht auf die Flaks. Das bedeutet: Wenn ihr die Fertigkeit "Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung" gemeistert habt, wird die Sekundärbewaffnung auf das manuell ausgewählte Schiff feuern, auch wenn sich andere Ziele im Angriffsbereich befinden.

    Frage: Ich habe alles getan, um den Kapitän auszubilden und mich mit der Spielmechanik vertraut zu machen ... Und dann kommen diese erheblichen Änderungen. War es denn wirklich notwendig, alles zu ändern?
    Antwort: Ja. Wir verstehen, dass mit erheblichen Änderungen häufig auch Unannehmlichkeiten für einige Spieler einhergehen. Wir verstehen auch, dass die Änderungen notwendig sind, um das Spiel voranzubringen und die Balance zu verbessern. Werfen wir aber doch mal einen Blick auf die positive Seite:Alle Fertigkeiten wurden kostenlos aufgehoben - hiermit bietet sich die Gelegenheit, neue und vermutlich effektivere Gefechtstaktiken zu finden! World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. Quelle: Wargaming

    World of Warships: Flugabwehr und Flugzeuge

          

    Frage: Aus welchem Grund wurden Anpassungen an der Fla-Bewaffnung vorgenommen?
    Antwort: Alle Flaks - vom kleinsten Maschinengewehr bis hin zu schweren 5-Zoll-Mehrzweckbatterien - wurden als Teil eines einzelnen Systems, das alle Hauptdaten von Geschützen und Artillerielafetten berücksichtigt, neu berechnet. Wir wollten den Unterschied zwischen dem durch unterschiedliche Flaks verursachten Schaden abmildern, indem wir die Rolle einer manuellen Zielauswahl für Langstrecken-Flaks und von speziellen Flugabwehrschiffen stärkten. Wir wollten außerdem das Problem von Zerstörern mit Mehrzweckgeschützen lösen, die einfacher zu spielen waren, seitdem die Flaks in Version 0.5.2 deaktiviert wurden, da sie mehr Schaden anrichteten als es gut war. Den Ergebnissen des öffentlichen Tests nach zu urteilen, ist uns dies gelungen.

    Frage: Wurden die Flugzeugträger abgewertet oder aufgewertet?
    Antwort: Sie wurden ausbalanciert. Wir rechnen mit einem erhöhten Verlust von Flugzeugen bei höherstufigen Gefechten und geringeren Verlusten bei mittel- und niedrigstufigen Gefechten.

    Frage: Warum wurden einige Flugzeuge entfernt? Was soll ich tun, wenn ich sie bereits erforscht und gekauft hatte?
    Antwort: Wir wollten das Spiel damit einem anderen historischen Zeitraum anpassen, der kürzer und für die Schiffe im Spiel besser geeignet ist. Die frühen Zweisitzer und die Düsenjets wurden daher von den Flugzeugträgern der 1940er Jahre und respektive von hochstufigen Flugzeugträgern entfernt. Der Unterschied zwischen den Flugzeugen ist nun nicht mehr so dramatisch und die Balance der Schiffe ist nun einfacher. Was die Module betrifft, die bereits erforscht und gekauft wurden, so werden sie durch die neuen Module ersetzt. Die entfernten Module werden erstattet.

    Frage: Ich glaube nicht an Formationen und Zusammenarbeit im Team. Ist das wirklich hilfreich?
    Antwort: Die Konfigurationen der Fla-Bewaffnung in Version 0.5.3 basieren auf zwei völlig unterschiedlichen Überlegungen. Einerseits möchten wir den Einsatz von Fla-Bewaffnung für jene Spieler einfacher machen, die kein Interesse daran haben, indem wir den verursachten Schaden "streuen". Wir zwingen Spieler nicht in enge Formationen. Die Anwesenheit mehrerer Schiffe mit Mehrzweckartillerie (dies geschieht häufig zufällig) wird jedoch von großem Nutzen sein, wenn ihr aus der Luft angegriffen werdet. Aus diesem Grund wurde die erzeugte Basisauswirkung verringert, wenn ein Ziel manuell durch den Spieler ausgewählt wird.
    Andererseits wollten wir jene Spieler ermutigen, die die Fla-Bewaffnung gerne einsetzen. Wenn ihr euer eigenes Schiff positioniert und die Prioritäten rechtzeitig wechselt, Verbrauchsmaterial aktiviert, und die entsprechenden Schiffe mit mächtigen Mehrzweckgeschützen einsetzt, könnt ihr die gegnerischen Schwadronen mit schwerem Feuer begrüßen. Ab sofort können alle interessierten Kapitäne ihre Langstrecken-Flaks durch den Einsatz von Fertigkeiten, Verbesserungen, Verbrauchsmaterial und Signalen verbessern.

    Frage: Flugzeuge fliegen nun schneller. Warum?
    Antwort: Der Grund ist, dass die Luftgruppen geändert wurden und die Berechnung der Geschwindigkeit nun nicht nur von der Fluggeschwindigkeit sondern auch von der Höchstgeschwindigkeit des Flugzeugs abhängt. Im Allgemeinen macht sich die höhere Geschwindigkeit eher bei niedrigstufigen Flugzeugen als auf den mittleren Stufen bemerkbar. Die Geschwindigkeit wurde bei Flugzeugen der Stufe X mit hoher Überlebensfähigkeit übrigens unwesentlich verändert, was auf ihre frühere Geschwindigkeit zurückzuführen ist. Die Geschwindigkeitswerte blieben jedoch im gleichen Rahmen (110-180 Knoten).Da es im Spiel keine Düsenjets gibt, war es einfacher, die Flugzeuge zu konfigurieren und eine relative, authentische Steigerung der Leistungsdaten zu erzielen.

    Frage: Sind eure Änderungen bei Essex, Lexington und Midway nicht zu drastisch? Soll ich die besten amerikanischen Flugzeugträger nun verkaufen?
    Antwort: Auf keinen Fall! Die Essex und die Midway hatten einen bedeutenden Vorteil. Es war notwendig, ihre Leistung zu verringern. Die Lexington hatte jedoch nur eine offensichtliche und effektive Forschungsoption - die ursprünglich angebotene Forschung. Es ist aber nicht alles verloren! Die amerikanischen Sturzbomber der Stufen VIII bis X tragen eine 1.000-lb-Bombe, die den verringerten Schaden geringfügig ausgleichen wird. Neben dem Verlust der beliebten, "idealen" 2-1-1-Konfiguration erhält die Lexington einen äußerst wichtigen "technologischen" Vorteil: Ihre Corsairs und Hellcats werden nun den verbesserten, jedoch weiterhin vergleichbaren A6M5-C Zeros gegenüberstehen. World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. World of Warships: Die Entwickler von Wargaming sprechen über den Patch 5.3. Quelle: Wargaming

    World of Warships: Verschiedenes

    Frage: Wie sieht es mit dem Schutz vor unerwünschten Mods aus?
    Antwort: Auch mit Version 0.5.3 werden wir unsere Bemühungen verfolgen, unerwünschten Mods entgegenzuwirken. Wir führten einen neuen Schutz ein, wobei dieser mit Version 0.5.4 noch ergänzt wird. Der Einsatz von verbotenen Mods wird nicht nur unvorteilhaft sondern auch unpraktisch sein.

    Frage: Was ist mit der Optimierung des Ladevorgangs im Spiel?
    Antwort: Wir arbeiten daran. Das Problem ist, dass unser Spiel eine unglaubliche Menge an Inhalten verwendet. Wir haben riesige Schiffe, die hunderte von mittelgroßen und kleinen Objekten befördern. Aus diesem Grund sind die von unseren Kollegen von World of Tanks angewandten Optimierungstechniken für uns nur von geringem Nutzen, da sie auf schwächeren Konfigurationen zu längeren Ladezeiten führen. Im Grunde genommen sind wir derzeit eher damit beschäftigt, eine optimale Lösung zu finden, die für World of Warships gut funktioniert.

    Frage: Warum habt ihr dauerhafte Tarnungen nur für eine begrenzte Anzahl von Schiffen angeboten? Was ist mit anderen Schiffen?
    Antwort: Der Grund hierfür ist, dass diese Kriegsschiffe ziemlich beliebt sind und wir ihre historischen Farbmuster mochten. Wir werden auch für andere Schiffe schrittweise dauerhafte Tarnungen hinzufügen.

    Frage: Werdet ihr nur für höherstufige Gefechte neue Karten hinzufügen?
    Antwort: In absehbarer Zeit - ja. Wir möchten das Spiel für höhere Stufen vielseitiger und interessanter gestalten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir die niedrigeren Stufen vergessen haben.Wir können jedoch in absehbarer Zeit keine neuen Karten für diese Stufen versprechen.

    Frage: Was ist mit Erfolgen für Neulinge? Werden diese auch für erfahrenere Spieler verfügbar sein?
    Antwort: Natürlich! Erfolge in Bezug auf das Verbessern von Kriegsschiffen werden automatisch ausgegeben, während die anderen Erfolge gemeinsam mit anderen Spielern verdient werden müssen. Erfahrenen Spielern raten wir, sich in den Tagen nach der Veröffentlichung dieser Version auf einen Medaillenschauer vorzubereiten.

    Frage: Irgendwelche Vorschläge für strengere Strafen für Teamkiller?
    Antwort: Ja, hierfür gibt es bereits Pläne. Wir werden wahrscheinlich einen separaten Artikel ausgeben, in dem wir unsere Ansichten mit euch teilen und eure Rückmeldung ersuchen. Bleibt dran!

    Frage: Warum gab es denn keinen neuen Schiffszweig?
    Antwort: Weil wir nicht alles Geplante in eine neue Version packen können. 2016 wird es jedoch mehrere vollwertige Forschungszweige geben. Bereitet euch also auf neue Erfahrungen auf neuen Kriegsschiffen vor.

    Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu World of Warships.

    04:01
    World of Warships: Patch 5.3 - Teamgefechte, Matchmaking, Luftabwehr - im Video
    Noch mehr World of Warships gibt's hier: World of Warships: Patch 5.15 - Feldzüge, neue Zerstörer und dynamische Divisionen (1) PC 0

    World of Warships: Patch 5.15 - Feldzüge, neue Zerstörer und dynamische Divisionen

      Patch 5.15 für World of Warships bringt neben Feldzügen auch neue Zerstörer und die dynamischen Divisionen ins Spiel. Lest bei uns, was das eigentlich ist.
    World of Warships: Was steckt in den Containern? Diese Infografik verrät's! (1) PC 0

    World of Warships: Was steckt in den Containern? Diese Infografik verrät's!

      Erfahrt hier, was in den Containern von World of Warships steckt und wie ihr diese bekommt.
    World of Warships: Seeschlachten könnten auch bald auf euren Konsolen ausgetragen werden. PC 1

    World of Warships: Mit Playstation 4 und Xbox One Schiffe versenken?

      In World of Warships und World of Warplanes sind die Kriegsfahrzeuge nur auf dem PC steuerbar - das will Wargaming.net scheinbar ändern. Die News gibt's hier.
  • Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Vendaxa
    Leider wurde die Reichweite der Sekundärbewaffnung der Nagato und Amagi verringert (von 6.5 km auf 4.5 km) was für…

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    Cover Packshot von American Truck Simulator Release: American Truck Simulator SCS Software , SCS Software
    • Karangor
      22.02.2016 10:09 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Vendaxa
      am 23. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leider wurde die Reichweite der Sekundärbewaffnung der Nagato und Amagi verringert (von 6.5 km auf 4.5 km) was für mich absolut keinen Sinn ergibt, gerade aus diesem Grund spiele ich immer so gerne die Nagato.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1186863
World of Warships
World of Warships: Patch 5.3 - Entwickler FAQ zu den Änderungen
Patch 5.3 ist seit einigen Tagen auf den Live-Server von World of Warships und die Entwickler von Wargaming haben ein FAQ dazu veröffentlicht. Darin erklären sie, welche Ziele sie mit den Team-Gefechten verfolgen und was sie mit den Änderungen an den Kapitänsfertigkeiten und der Luftabwehr der verschiedenen Schiffe bezwecken.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/News/Patch-53-1186863/
22.02.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/02/c510adaa-a315-11e5-9bc1-ac162d8bc1e4-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
news