• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: Verbrauchsmaterial-Guide - Wann lohnt die Premium-Variante?
    Quelle: Wargaming

    World of Warships: Verbrauchsmaterial-Guide - Wann lohnt die Premium-Variante?

    In World of Warships sind alle Schiffe mit verschiedenen Verbrauchsmaterialen ausgerüstet. Von Schadensbegrenzungsteam über den Nebelwerfer bis zum Defensiven Fla-Feuer. In unserem kleinen Guide wollen wir euch zeigen, was die Materialien tun und wann sich die teureren Premium-Komponenten lohnen.

    In World of Warships sind die Verbrauchsmaterialien Fähigkeiten, die ihr als Kapitän aktiv einsetzen könnt. Dabei variiert die Anzahl und Auswahl je nach ausgewähltem Schiff. Nach der Nutzung unterliegen die Aktionen einer Abklingzeit, so dass sie nicht sofort erneut verwendet werden können. Ihr habt dabei stets die Wahl zwischen einer kostenlosen Version I oder der teuren Premium-Variante II. Wir erklären euch im folgenden Guide, welche Verbrauchsmaterialien es gibt, was sie tun und wann sich der Einsatz der Premium-Variante für euch lohnt.

    Weitere Guides zu World of Warships findet ihr unserer Guide-Übersicht. Oder ihr schaut direkt in die Guides zu Kreuzern, Schlachtschiffen oder Flugzeugträgern. Auch zu den wichtigsten Mods, den Gewerteten Gefechten oder den Kapitänsfertigkeiten haben wir die passenden Guides.

    Der folgende Verbrauchsmaterialien-Guide ist auf dem Stand von Patch 5.8 und wird von uns regelmäßig aktualisiert und an sämtliche Änderungen in World of Warships angepasst.

    World of Warships: Das Verbrauchsmaterial - Überblick

          

    Die Verbrauchsmaterialien unterscheiden sich von Schiff zu Schiff, einzig das Schadensbegrenzungsteam ist auf jedem Kahn vorhanden. Während die Version I stets kostenfrei ist, schlägt die Premium-Version II mit 15 Dublonen oder 22.500 Credits zu Buche. Pro Kampf wohlgemerkt. Dafür reduziert sich die Abklingzeit der Fähigkeit und ihr erhaltet in den meisten Fällen eine weitere Aufladung. Die Effektivität der Aktion bleibt dagegen unverändert, weswegen der spielerische Einfluss der Premium-Varianten sich in Grenzen hält. Bei einigen Schiffen müsst ihr euch zudem zwischen verschiedenen Verbrauchsmaterialien entscheiden.

    World of Warships: Schadenbegrenzungsteam

          

    Diese Fähigkeit ist die einzige, über die jedes einzelne Schiff in World of Warships verfügt. Einmal aktiviert, werden die alle reparablen Schäden auf dem eigenen Schiff umgehen World of Warships: Schadenbegrenzungsteam. World of Warships: Schadenbegrenzungsteam. Quelle: buffed repariert. Feuer werden gelöscht, Wassereinbruch gestoppt und beschädigte Türme sind wieder einsatzfähig. Danach beginnt die Abklingzeit der Fähigkeit, die von der Schiffsklasse abhängig ist. Während sie bei kleinen Zerstörern nur 60 Sekunden beträgt, dauert sie bei Schlachtschiffen bis zu zwei Minuten. Ersetzt ihr das Schadenbegrenzungsteam gegen die Premium-Variante II, dann reduziert sich die Abklingzeit auf 40 bis 80 Sekunden, je nach Schiffsklasse.

    Empfehlung: Die Kosten sind nicht gerade gering und daher müsst ihr euch den Einsatz gut überlegen. Wir raten euch zumindest bei Schlachtschiffen ab Tier V zur Premium-Variante zu greifen. Die dicken Pötte werden oft von feindlichen Kreuzern in Brand geschossen. Hier hilft der häufigere Einsatz zum Löschen enorm und kann euch einen gewaltigen Vorteil bieten. Bei den anderen Schiffsklassen ist der Vorteil nicht ganz so groß. Dennoch ist das Schadenbegrenzungsteam der wichtigste Skill eures Schiffes. Wenn ihr also Dublonen oder Credits in die Fähigkeiten investieren möchtet, dann ist dieses Verbrauchsmaterial eure erste Wahl. Außer bei Zerstörern, aber dazu kommen wir später noch.

    World of Warships: Nebelwerfer

          

    Mit Hilfe des Verbrauchsmaterials Nebelwerfer können Zerstörer eine Nebelwand um euer Schiffe herum entstehen lassen. Damit könnt ihr euch selber vor den Blicken feindlicher World of Warships: Nebelwerfer. World of Warships: Nebelwerfer. Quelle: buffed Kapitäne schützen. Viel wichtiger ist aber, ich könnt die Wand zwischen eure und die gegnerische Flotte legen. Ohne Sichtkontakt können die verfeindeten Schiffe sich nicht mehr unter Feuer nehmen. Befindet ihr euch aber vor der Nebelwand, dann deckt ihr mit eurem Zerstörer die feindliche Flotte trotzdem auf. Eure Kreuzer und Schlachtschiffe können daraufhin die gegnerischen Schiffe beschießen, ohne dabei selbst gesehen zu werden. Ein immenser Vorteil, der oft unterschätzt wird. Mit der Premium-Variante senkt ihr die Abklingzeit der Nebelwerfer von vier Minuten auf 160 Sekunden und bekommt zudem eine weitere Aufladung dazu.

    Empfehlung: Die Nebelwerfer gehören ohne Frage zu den wichtigsten Verbrauchsmaterialien. Wer sie gut einsetzen kann, der entscheidet mitunter über Sieg und Niederlage seines Teams. Deshalb empfehlen wir uneingeschränkt jedem, der sich die Credits oder Dublonen leisten kann, auf die Premium-Variante II zurückzugreifen. Spätestens in Spielen auf der Rangliste sind sie eine Pflichtinvestition. Egal ob Gewertete oder Team-Gefechte.

    World of Warships: Motorboost

          

    Der Motorboost ist ausschließlich für Zerstörer verfügbar und erhöht eure Geschwindigkeit zwei Minuten lang um acht Prozent. Danach dauert es drei Minuten, bis der Boost erneut World of Warships: Motorboost. World of Warships: Motorboost. Quelle: buffed genutzt werden kann. Außerdem habt ihr standartmäßig nur zwei Aufladungen der Fähigkeit an Bord. Interessant ist der Skill besonders zu Beginn jeder Partie, da ihr mit eurem Zerstörer so schneller mit dem Einnehmen der Cap-Punkte beginnen könnt. Aber auch zum schnelleren Flankenwechsel oder der Flucht vor Kreuzern ist der Motorboost Gold wert. Mit der Premium-Variante II bekommt ihr nicht nur eine zusätzliche dritte Aufladung, die Abklingzeit reduziert sich zudem um 60 Sekunden. Die Kapitänsfähigkeit "Inspekteur" spendiert übrigens beiden Varianten eine weitere Aufladung.

    Empfehlung: Im Normalfall ist der Motorboost zu unwichtig, um dafür die zusätzlichen Credits oder Dublonen auszugeben. Der Vorteil durch die Geschwindigkeit ist nicht hoch genug, damit ihr einen Punkt einnehmen könnt, bevor der Gegner ihn erreicht. In Gewerteten Gefechten oder Team-Gefechten macht der Motorboost dagegen durchaus Sinn. Hier ist eine der Hauptaufgaben von Zerstörern das schnelle Einnehmen von ungeschützten Zonen. Dabei ist jede Sekunde wertvoll. Das gilt ganz besonders, wenn ihr einen der russischen Zerstörer befehligt. Die sind von Natur aus schon deutlich schneller, wodurch sich die acht Prozent Steigerung stärker bemerkbar macht.

    World of Warships: Defensives Fla-Feuer

          

    Mit dem Defensiven Fla-Feuer erhöht ihr die Effektivität eurer Luftabwehrgeschütze. Dadurch verursachen diese nicht nur um 300 Prozent erhöhten Schaden, sondern reduzieren auch World of Warships: Defensives Fla-Feuer. World of Warships: Defensives Fla-Feuer. Quelle: buffed die Genauigkeit der angreifenden Flugzeuge. Verfügbar ist die Fähigkeit allerdings nur für einige amerikanische Kreuzer. Nach der Laufzeit von 40 Sekunden dauert es drei Minuten, bis ihr den Skill erneut einsetzen könnt. Durch die Verwendung der Premium-Variante wird die Abklingzeit auf zwei Minuten gesenkt und ihr bekommt fünf statt vier Aufladungen. Auch hier sind die Kosten 15 Dublonen oder 22.500 Credits pro Gefecht.

    Empfehlung: Der Skill ist nur dann sinnvoll, wenn auf der Gegenseite Flugzeugträger unterwegs sind. Da das aber nicht immer der Falls ist, raten wir euch dringend von der Premium-Variante ab. Einzig wenn ihr es definitiv mit Flugzeugen zu tun bekommt, weil ihr etwa in einer Division mit einem Träger seid, dann kann dieses Verbrauchsmaterial Sinn machen. Aber auch dann ist die Reduzierung der Abklingzeit weder 15 Dublonen, noch 22.500 Credits wert. Daher unser ganz klarer Rat: Finger weg!

    World of Warships: Reparaturmannschaft

          

    Mit diesem Verbrauchsmaterial können Schlachtschiffe und hochstufige Kreuzer einen Teil ihrer Strukturpunkte wiederherstellen. Dadurch können sich diese Schiffe im Gefecht World of Warships: Reparaturmannschaft. World of Warships: Reparaturmannschaft. Quelle: buffed immer mal wieder zurückfallen lassen, um mit neuer Frische dann wieder in den Kampf einzugreifen. Im Laufe von 28 Sekunden stellt die Fähigkeit bis zur viermal Trefferpunkte wieder her, bevor eine Abklingzeit von 120 Sekunden bis zum nächsten Einsatz beginnt. Mit der Premium-Variante II könnt ihr die Zahl der Aufladungen um eine auf insgesamt fünf erhöhen und die Abklingzeit zusätzlich auf 80 Sekunden reduzieren.

    Empfehlung: In Zufallsgefechten können die meisten Schlachtschiffe die Fähigkeit kaum öfter als einmal einsetzen. Meistens treffen sie nämlich auf mehrere Gegner gleichzeitig, die selbst ein so schweres Schiff dann recht zügig versenken. Anders sieht die Sache in Gewerteten und Team-Gefechten aus. Hier sind die Schlachtschiffe der Mittelpunkt des Geschehens. Werden sie nicht von Zerstörern versenkt, leben Schlachtschiffe sehr lange und können sich immer wieder reparieren. Daher unsere klare Empfehlung für die Premium-Variante: In normalen Gefechten Pfui, in Gewerteten Hui!

    World of Warships: Aufklärungsflugzeug

          

    Aufklärungsflugzeuge sind auf Schlachtschiffen verfügbar und erhöhen deren Feuerreichweite 100 Sekunden lang um 20 Prozent. Danach liegt die Fähigkeit sechs Minuten lang auf World of Warships: Aufklärungsflugzeug. World of Warships: Aufklärungsflugzeug. Quelle: buffed Abklingzeit. Besonders amerikanische Schiffe profitieren von diesem Verbrauchsmaterial, da ihre Reichweite generell niedriger ist als die der japanischen Pendants. Natürlich können auch die Schlachtschiffe der japanischen Marine damit weiter feuern, allerdings sinkt die Präzision auf die dann entstehenden hohen Entfernungen dramatisch. Damit sind dann kaum mehr als Glückstreffer möglich. Durch Verwendung der Premium-Variante II sinkt die Abklingzeit des Aufklärungsflugzeugs auf vier Minuten und ihr bekommt fünf statt vier Aufladungen zur Verfügung.

    Empfehlung: Wirklich nützlich ist der Aufklärungsflieger eigentlich nur bei amerikanischen Schlachtschiffen im mittleren Tier-Bereich. Deren Kanonen sind aber nicht so präzise, dass ihr auf maximale Entfernung wirklich gute Treffer landen könnt. Außerdem kommen Situationen in denen ihr die Erhöhung der Reichweite wirklich braucht sehr selten vor. Meistens ist der Feind nah genug oder so weit weg, dass auch die 20 Prozent mehr Reichweite nicht helfen. Daher können wir niemandem empfehlen hier zum teuren Aufklärungsflugzeug II zu greifen. Spart euch die Dublonen oder Credits lieber.

    World of Warships: Katapultjäger

          

    Die meisten Kreuzer können auf Katapultjäger zurückgreifen. Diese umkreisen permanent das eigene Schiff und erfüllen dabei verschiedene Aufgaben. Zum einen helfen sie euch anrauschende World of Warships: Katapultjäger. World of Warships: Katapultjäger. Quelle: buffed Torpedos oder versteckte Zerstörer früher zu erkennen. Außerdem greifen sie automatisch alle Flugzeuge in Reichweite an. Dabei wird deren Präzision erheblich reduziert, was Kreuzer zum gefährlichsten Gegner von Flugzeugträgern macht. Der Jäger ist nach dem Start für sechs Minuten in der Luft. Kehrt er zurück oder wird vom Himmel geschossen, dann beginnt eine Abklingzeit von drei Minuten, die mit der Premium-Variante auf zwei Minuten gesenkt werden kann. Zudem bekommt ihr auch hier eine zusätzliche Aufladung. Ihr könnt den Jäger zwei statt einmal einsetzen.

    Empfehlung: Am wichtigsten sind die Katapultjäger im Kampf gegen Zerstörer, um sie und ihre Torpedos früher erkennen zu können. Gegnerische Flugzeuge machen dagegen meistens einen großen Bogen um Kreuzer, da deren Luftabwehr ohnehin die beste aller Schiffs-Klassen ist. Nur in kleineren Flotten, wie in Gewerteten oder Team-Gefechten kommen die Jäger auch gegen feindliche Flugzeuge vermehrt zum Einsatz. Hier lohnt besonders die zusätzliche Aufladung, obwohl die Reduzierung der Abklingzeit natürlich auch nicht schlecht ist. Scheut ihr euch nicht davor ein paar Dublonen oder Credits in die Hand zu nehmen, dann sind sie besonders für japanische und deutsche Kreuzer hier gut investiert.

    World of Warships: Hydroakustische Suche

          

    Mit Hilfe der Hydroakustischen Suche erhöhen Kreuzer die Reichweite ihrer sicheren Erfassung. Damit ist der Abstand gemeint, innerhalb dessen ihr alle Torpedos und Schiffe erkennen könnt. World of Warships: Hydroakustische Suche World of Warships: Hydroakustische Suche Quelle: buffed Ungeachtet dessen, ob sie sich beispielsweise in einer Nebelwand befinden. Die Fähigkeit läuft 90 bis 110 Sekunden und kann danach für drei Minuten nicht erneut verwendet werden. Durch die Verwendung der Premium-Variante II reduziert sich die Abklingzeit auf zwei Minuten und ihr bekommt wie üblich eine zusätzliche Ladung spendiert.

    Empfehlung: Zum Einsatz kommt die Hydroakustische Suche besonders bei den deutschen Kreuzern, da deren Erfassungsreichweite sehr viel höher liegt als bei Schiffen anderer Nationen. Mit sicheren Sichtweiten von über sechs Kilometern für Schiffe und bis zu fünf Kilometern für Torpedos, kann sich kein Zerstörer mehr vor einem deutschen Kreuzer verstecken. Je häufiger ihr davon profitiert, desto mehr steigen eure Chancen auf den Sieg im Gefecht. Als Kapitän eines deutschen Kreuzers greift ihr daher bedenkenlos zu, falls ihr die zusätzlichen Credits oder Dublonen erübrigen könnt. In Gewerteten oder Team-Gefechten ist es eigentlich schon fast Pflicht, die Hydroakustische Suche II zu verwenden.

    World of Warships: Torpedo-Nachladebeschleuniger

          

    Mit dem in Patch 5.3 neu eingeführten Verbrauchsmaterial könnt ihr die Nachladezeit eurer Torpedowerfer kurzzeitig beschleunigen. Einmal aktiviert, sind eure nächsten Torpedos World of Warships: Torpedo-Nachladebeschleuniger. World of Warships: Torpedo-Nachladebeschleuniger. Quelle: buffed sehr viel schneller als üblich verfügbar. Dafür hat die Fähigkeit aber auch eine eigene Abklingzeit von stolzen sechs Minuten und ist derzeit nur auf den beiden japanischen Zerstörer Kagero und Hatsuharu verfügbar. Außerdem müsst ihr dafür auf die Möglichkeit verzichten, eine Nebelwand legen zu können. Mit der Premium-Variante verkürzt sich die Abklingzeit auf vier Minuten und ihr bekommt wie immer eine zusätzliche Ladung.

    Empfehlung: Die Nebelwand ist eines der wichtigsten Features der Zerstörer und kann, sofern sie gut eingesetzt wird, den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen. Daher empfehlen wir niemandem, für mehr Torpedos auf sie zu verzichten. Einzig in Zufallsgefechten, wo erfahrungsgemäß jeder für sich spielt, könnte man darauf zurückgreifen. Aber auch dann solltet ihr euch die Dublonen oder Credits sparen. Die einzige Ausnahme ist, wenn ihr in einer Division mit anderen Zerstörern unterwegs seid und euch absprecht. Einer nimmt die Nebelwand zur Unterstützung, während der andere schneller Torpedos zu Wasser lässt. Im Optimalfall greift der japanische Zerstörer zum Nachladebeschleuniger II, da dessen Torpedos weit gefährlicher sind als die der Amerikaner oder Russen.

    World of Warships: Überwachungsradar

          

    Mit Patch 5.4 wurde das Überwachungsradar für die amerikanischen und russischen Kreuzer der Stufe VIII oder höher eingeführt. Damit haben die World of Warships: Oberflächenradar. World of Warships: Oberflächenradar. Quelle: LilJumpaEU Schiffe die Möglichkeit, alle paar Minuten für mehrere Sekunden sämtlich Gegner in einem gewissen Radius aufzudecken. Vollkommen egal, ob sie sich im Nebel verstecken oder gar hinter einer Insel sind. Dadurch haben die Kreuzer ein probates Mittel an der Hand, um sich gegen die sehr gefährlichen Zerstörer und ihre Torpedos zu verteidigen. Allerdings besitzt die Fähigkeit eine hohe Abklingzeit, die durch Verwendung der Premium-Variante reduziert werden kann.

    Empfehlung: Das Radar ist enorm stark, besonders wenn ihr koordiniert mit mehreren Schiffen angreift. Wird der Einsatz abgesprochen und das Radar hintereinander genutzt, so haben angreifende Zerstörer kaum eine Chance auf kritische Reichweiten heranzukommen. In Zufallsgefechten nutzen die meisten Kreuzer das Radar hingegen schon beim ersten Feindkontakt alle gleichzeitig. Die Premium-Variante lohnt sich in unseren Augen also nur in Gewerteten oder Team-Gefechten; oder wenn in einer Divison mit mehreren Kreuzern unterwegs seid und den Einsatz absprecht. So kommen das Verbrauchsmaterial und damit auch die verkürzte Abklingzeit voll zur Geltung.

    World of Warships: Das Verbrauchsmaterial - Fazit

          

    Jedes einzelne Verbrauchsmaterial hat seine Daseinsberechtigung. Einige sind dabei zweifelsfrei sinnvoller als andere. Auf die Premium-Variante allerdings können die meisten Spieler ohne Frage verzichten. Einzig beim Reparaturteam und der Nebelwand empfehlen wir allen Spielern, die die Credits oder Dublonen erübrigen können, zuzugreifen. Die Auswirkungen sind immens und können permanent über Sieg und Niederlage verzichten. Spätestens wenn es in die Gewerteten oder Team-Gefechte geht, sind diese beiden Pflicht für jeden Spieler, der auf der Rangliste nach oben klettern will.

    Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu World of Warships oder unserer Übersichtsseite: Alle Guides zu World of Warships.

    Noch mehr Warships findet ihr hier: World of Warships Patch Notes zu 6.0. PC 0

    World of Warships: Die Patch Notes zu 6.0 - das hat sich geändert

      Das sind die Patch Notes für Update 6.0 in World of Warships.
    World of Warships: Z-52 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 77) (1) PC 3

    World of Warships: Z-52 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 77)

      World of Warships: Der deutsche Zerstörer Z-52 ist das letzte Schiff im Forschungsbaum. Lest in unserem Guide alles wichtige zum deutschen Zerstörer.
    World of Warships: Z-46 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 76 PC 2

    World of Warships: Z-46 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 76)

      World of Warships: Der deutsche Zerstörer Z-46 ist das achte Schiff im Forschungsbaum. Lest in unserem Guide alles wichtige zum deutschen Zerstörer.
    World of Warships: Z-23 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 75) PC 0

    World of Warships: Z-23 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 75)

      World of Warships: Der deutsche Zerstörer Z-23 ist das siebte Schiff im Forschungsbaum. Lest in unserem Guide alles wichtige zum deutschen Zerstörer
    03:12
    World of Warships: Über 6 Millionen aktive Spieler - Das Jahr 2015 im Video
    • Karangor
      17.08.2016 14:29 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Blutzicke
      am 18. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "World of Warships: Defensives Fla-Feuer

      Mit dem Defensiven Fla-Feuer erhöht ihr die Effektivität eurer Luftabwehrgeschütze. Dadurch verursachen diese nicht nur um 300 Prozent erhöhten Schaden, sondern reduzieren auch die Genauigkeit der angreifenden Flugzeuge. Verfügbar ist die Fähigkeit allerdings nur für einige amerikanische Kreuzer."

      Der letzte Satz stimmt so nicht. Die Hipper hat das auch. Und die Hipper ist ein deutscher nicht-premium Kreuzer. Ich habe damit in einer Runde mal über 40 Flugzeuge vom Himmel geholt.

      PS: ich habe gerade mal nachgeschaut in meinem Hafen: die Nürnberg und Atago haben auch Defensives Flakfeuer.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1186495
World of Warships
World of Warships: Verbrauchsmaterial-Guide - Wann lohnt die Premium-Variante?
In World of Warships sind alle Schiffe mit verschiedenen Verbrauchsmaterialen ausgerüstet. Von Schadensbegrenzungsteam über den Nebelwerfer bis zum Defensiven Fla-Feuer. In unserem kleinen Guide wollen wir euch zeigen, was die Materialien tun und wann sich die teureren Premium-Komponenten lohnen.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/Guides/Verbrauchsmaterial-Premium-1186495/
17.08.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/02/c8c2d2ea-d3ec-11e5-8e79-ac162d8bc1e4_1200x-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
guides