• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • World of Warships: Kreuzer Guide - Die Allrounder im Gefecht Updated
    Quelle: Wargaming

    World of Warships: Kreuzer Guide - Die Allrounder im Gefecht

    In World of Warships sind die Kreuzer das Rückgrat der eigenen Flotte. Sie überzeugen durch eine gute Mischung aus Geschwindigkeit und Feuerkraft, ohne dabei komplett auf eine brauchbare Panzerung zu verzichten. Das macht sie extrem vielseitig, weswegen auch der Kapitän stets flexibel reagieren muss.

    Die Kreuzer gehören in World of Warships zu den wichtigsten Schiffen und das nicht nur, weil sie zahlenmäßig am stärksten vertreten sind. Im Gegensatz zu Zerstörern und Schlachtschiffen, deren Hauptaufgaben im Gefecht klar definiert sind, müssen Kreuzer und deren Kapitäne oft flexibel agieren und sich stets an neue Gegebenheiten anpassen. Damit ist der Kreuzer nicht nur anspruchsvoll zu spielen, sondern bietet auch eine Menge Abwechslung. Erst recht, wenn man noch die gravierenden Unterschiede zwischen den verschiedenen Nationen bedenkt. Mit unserem Guide wollen wir euch ein paar Ratschläge mit auf den Weg geben, wie ihr euren Kreuzer zum wichtigsten Schiff im Gefecht macht. Außerdem haben wir eine kurze Typberatung, in der wir die Vor- und Nachteile der Nationen kurz beleuchten. Damit wollen wir euch bei der Entscheidung helfen, mit welchen Kreuzern ihr letztlich in die Schlacht zieht.

    Weitere Guides zu World of Warships findet ihr unserer Guide-Übersicht. Oder ihr schaut direkt in die Guides zu Zerstörern, Schlachtschiffen oder Flugzeugträgern. Auch zu den wichtigsten Mods, den Gewerteten Gefechten oder den Kapitänsfertigkeiten haben wir die passenden Guides.

    Update: Der folgende Kreuzer-Guide ist auf dem aktuellen Stand von Patch 5.8 und wird von uns regelmäßig aktualisiert und an sämtliche Änderungen in World of Warships angepasst.

    World of Warships: Typberatung - die verschiedenen Nationen

          

    Die Kreuzer der verschiedenen Nationen haben allesamt unterschiedliche Stärken und werden daher von bestimmten Spielertypen favorisiert. Wir geben euch einen kurzen Überblick, was euch im jeweiligen Forschungsbaum erwartet.

    Amerikanische Kreuzer

    Die Kreuzer der US Navy setzen auf starke Artillerie und eine überragende Luftabwehr. Ihre Geschütze feuern präzise und schnell und sie verfügen in der Regel über eine zusätzliche Sekundärartillerie. Auf eine Torpedobewaffnung müsst ihr ab Tier VI aber leider verzichten. In Sachen World of Warships: Die Cleveland ist der typische amerikanische Kreuzer im Spiel. World of Warships: Die Cleveland ist der typische amerikanische Kreuzer im Spiel. Quelle: buffed Panzerung sind sie gut ausgestattet und können einiges wegstecken. Spielerisch sind sie am ehesten in der Defensive aufgehoben. Mit ihren starken Flaks schützen sie die eigenen Schlachtschiffe und die schnell feuernden Kanonen zerlegen jeden aufgedeckten Zerstörer binnen weniger Treffer. Für den Angriff und den direkten Kampf gegen schwere Kreuzer und Schlachtschiffe sind sie dagegen weniger geeignet, da ihre Geschütze über verhältnismäßig wenig Durchschlagskraft verfügen.

    Japanische Kreuzer

    Die Kreuzer der kaiserlich japanischen Marine bestechen durch eine enorm gute Sekundärbewaffnung in World of Warships: Die Mogami ist einer der beliebtesten japanischen Kreuzer. World of Warships: Die Mogami ist einer der beliebtesten japanischen Kreuzer. Quelle: buffed Form von Torpedowerfern. Diese sind den Pendants der Zerstörer kaum unterlegen und geben den Kreuzern eine zusätzliche taktische Komponente. Im Gegenzug ist die Artillerie etwas schwächer als bei anderen Schiffes dieses Typs. Das gilt zwar nicht für den Schaden der Kanonen, wohl aber für die Geschütztürme an sich. Diese drehen sehr langsam, so dass es kaum möglich ist, schnelle Zerstörer im Nahkampf effektiv zu bekämpfen. Als Kapitän eines japanischen Kreuzers solltet ihr euch deshalb besonders feindliche Kreuzer oder Schlachtschiffe als Ziel vornehmen. Gegen Letztere profitiert ihr besonders von der hohen Chance, getroffene Schiffe mit der HE-Munition in Brand zu setzen.

    Deutsche Kreuzer

    Nach den amerikanischen und japanischen Modellen, haben im Herbst 2015 auch die Kreuzer der deutschen Kriegsmarine Einzug in World of Warships gehalten. Diese verfügen über eine sehr starke Artillerie in Verbindung mit kaum weniger guten Torpedowerfern. Der Nachteil liegt aber World of Warships: Die Königsberg gilt als einer der besten deutschen Kreuzer im Spiel. World of Warships: Die Königsberg gilt als einer der besten deutschen Kreuzer im Spiel. Quelle: buffed im Bereich der Panzerung. Diese ist auf dem Papier zwar brauchbar, der Schutz der Zitadelle fällt aber extrem gering aus. Dadurch kassieren deutsche Kreuzer häufig besonders schwere Treffer aus den feindlichen Geschützen. Am besten aufgehoben sind sie in der zweiten Reihe, von wo aus sie ihre gute Feuerkraft ausspielen können, ohne direkt Ziel der gegnerischen Angriffe zu werden. Mit der hohen Reichweite der Artillerie ist das problemlos möglich.

    Russische Kreuzer

    Die russischen Kreuzer sind wahre Monster der Meere. Zumindest so lange sie nicht selber unter Beschuss geraten. Ab diesem Moment erinnern sie mehr an ein Modellboot aus Plastik. Nach wenigen Treffern fallen die ersten Module auseinander und die Strukturpunkte schmelzen in Rekordzeit dahin. Damit sind sie definitiv kein Schiff für die vorderste Reihe. Aber die Kreuzer haben aber auch einige große Vorteile. Die liegen World of Warships: Die russischen Kreuzer überzeugen durch schnell feuernde Geschütze mit hohem Schadenspotenzial. World of Warships: Die russischen Kreuzer überzeugen durch schnell feuernde Geschütze mit hohem Schadenspotenzial. Quelle: Wargaming besonders im Bereich der starken Artillerie. Die ist nicht so durchschlagskräftig wie die der deutschen Kriegsmarine und setzt daher eher auf die HE-Granaten. Damit aber veranstalten die russischen Kreuzer ein wahres Feuerwerk auf den feindlichen Schiffen. Mit einer Brandwahrscheinlichkeit, die fast an die japanischen Schiffe heranreicht, sorgen sie für hohen Schaden auf feindlichen Schlachtschiffen. Zudem feuert die russische Artillerie sehr schnell. Zwar verursachen die einzelnen Treffer dadurch etwas weniger Schaden, was die gesamte DpS aber nicht schmälert. Das macht die russischen Kreuzer vor allem gegen Zerstörer zur effektiven Waffe. Haltet euch also im Bestfall in der Nähe der eigenen Schlachtschiffe auf und schützt sie gegen feindliche Zerstörer. Dabei hilft auch das Radar, welches ab Tier VIII verfügbar ist. Gegen andere Kreuzer habt ihr hingegen eher schlechte Chancen, zumindest wenn diese gut zielen können.

    World of Warships: Kreuzer - Allgemein

          

    Die Kreuzer bilden das Rückgrat jeder Flotte in World of Warships. Sie sind in ihrem Einsatzgebiet nicht beschränkt und erfüllen diverse Aufgaben während des Gefechts. Dazu gehört nicht nur der direkte Kampf mit anderen Schiffen, sondern auch das Einnehmen von Cap-Zonen oder die Abwehr feindlicher Flugzeuge. Ihr müsst stets hellwach sein und eure Vorgehensweise an die Situation anpassen. Jeder Gegner besitzt andere Schwächen und muss von euch dementsprechend anders bekämpft werden. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Wahl der Munition. Im Gegensatz zu Zerstörern und Schlachtschiffen wechselt ihr nämlich sehr häufig zwischen den verschiedenen Arten hin und her, je nachdem welches Ziel ihr unter Feuer nehmen wollt.

    Immer im Team

    Der wohl wichtigste Ratschlag an alle Kreuzer-Kommandanten ist: Fahrt niemals alleine los! Im direkten Duell stehen eure Chancen gegen die meisten anderen Schiffe eher schlecht. Zerstörer versenkt ihr zwar mit wenigen Treffern, im Normalfall aber werfen sie euch einfach eine Welle World of Warships: Kreuzer sollten stets im Verbund fahren. So sind sie am stärksten. World of Warships: Kreuzer sollten stets im Verbund fahren. So sind sie am stärksten. Quelle: Wargaming.net Torpedos nach der anderen entgegen, ohne dass ihr sie überhaupt zu Gesicht bekommt. Auch die meisten Schlachtschiffe sind den Kreuzern im eins gegen eins überlegen und schießen euch im Handumdrehen von der Wasseroberfläche. Seid ihr dagegen im Verbund unterwegs, dann werden schon wenige Kreuzer zu einer Gefahr für jede feindliche Flotte.

    Schiff anwinkeln

    Vermeidet es, feindlichen Schiffen eure Breitseite zu zeigen. Nutzt eure Wendigkeit aus und stellt euer Schiff i World of Warships: Zeigt ihr dem Gegner die Breitseite, dann kassiert ihr heftige Treffer. World of Warships: Zeigt ihr dem Gegner die Breitseite, dann kassiert ihr heftige Treffer. Quelle: Wargaming.net mmer angewinkelt zum Gegner. So treffen die meisten Geschosse schräg auf eure Panzerung und prallen direkt wieder ab. Dadurch kassiert ihr weniger Schaden und erhöht eure Lebensdauer im Gefecht erheblich. Ein weiterer Vorteil ist das leichtere Ausweichen. Steht ihr schon angewinkelt, dann schlängelt ihr euch leicht zwischen anrauschenden Torpedos durch. Kommen die Aale dagegen aus einem 90 Grad-Winkel angeschwommen, dann kassiert ihr garantiert mindestens einen Treffer. Wie sehr ihr euren Kreuzer anwinkeln könnt, hängt dabei natürlich von euren Heck-Geschützen ab. Je weiter diese nach vorne zielen können, desto schräger stellt ihr euch.

    Panzerbrechend vs. Hochexplosiv

    Welche Munition ihr ladet, ist eine der wichtigsten Entscheidungen als Kapitän eines Kreuzers. Dabei entscheidet ihr anhand des Ziels, das ihr beschießen wollt. Gegen Zerstörer greift ihr fast ausnahmslos zur hochexplosiven Munition. Diese verursacht nämlich nicht nur Schaden, sondern zerstört zudem mit nahezu jedem Treffer wichtige Module auf dem feindlichen Schiff. Panzerbrechende Geschosse dagegen würden einfach durch den Zerstörer durchschlagen, ohne besonders viel Wirkung zu hinterlassen. Anders sieht die Sache bei Kreuzern als Gegner aus. Diese besitzen mehr Panzerung, womit auch die PB-Munition deutlich mehr Schaden verursacht. Gegen Kreuzer, die keine zwei Stufen über euch sind, nutzt ihr World of Warships: Bei keiner anderen Schiffsklasse ist die Wahl der Munition so wichtig. World of Warships: Bei keiner anderen Schiffsklasse ist die Wahl der Munition so wichtig. Quelle: Wargaming daher die panzerbrechende Variante, wenn ihr dem Gegner in die Seite feuern könnt. Steht dieser hingegen so schräg, dass ihr nur Abpraller fabriziert, dann wechselt ihr auf die HE-Munition.
    Gegen Schlachtschiffe ist Letztere eure Standartbewaffnung. Bei den dicken Stahlplatten haben eure panzerbrechenden Projektile kaum eine Chance auf Penetration. Also greift ihr zur HE-Variante und belegt die schweren Pötte mit einem nicht enden wollenden Regen aus Granaten. Dabei verursachen die Brände erheblichen Zusatzschaden. Auch gegen Flugzeugträger empfehlen wir euch bei der hochexplosiven Munition zu bleiben. Die verursacht zwar nicht zwangsläufig mehr Schaden, die entstehenden Brände verhindern aber, dass Flugzeuge starten oder landen können. Das ist in den meisten Fällen mehr wert, als wenn der Träger einige Sekunden schneller versenkt ist.

    Zonen einnehmen

    Eigentlich eine Aufgabe der Zerstörer, dennoch solltet ihr euch dafür auch verantwortlich fühlen. Nicht immer sind genügend der kleinen Flitzer im Gefecht und es soll auch vorkommen, dass deren Kapitäne andere Pläne haben. In solchen Fällen sind besonders die Kommandanten der World of Warships: Beim Einnehmen von Cap-Zonen müsst ihr euch vor den Zerstörern in Acht nehmen. World of Warships: Beim Einnehmen von Cap-Zonen müsst ihr euch vor den Zerstörern in Acht nehmen. Quelle: Wargaming schnellen Kreuzer gefragt. Das bedeutet jetzt aber keinesfalls, dass ihr blind in eine Cap-Zone steuern sollt. Lauert dort nämlich ein Zerstörer, dann deckt dieser euch auf und die feindlichen Schlachtschiffe zerlegen euch mit Leichtigkeit. Gegen Ende eines Gefechts, wenn nur noch wenige Schiffe im Spiel sind, wird diese Aufgabe immer wichtiger für euch. Trefft ihr dann im eins gegen eins auf einen Zerstörer, hat dieser kaum noch Rückendeckung und ihr seid ziemlich sicher der Sieger des Duells. Befinden sich in der feindlichen Flotte dagegen nur noch Schlachtschiffe, dann könnt ihr durch das Einnehmen der Zonen den Sieg für euer Team holen. Denn Schlachtschiffe sind langsam und tuen sich äußerst schwer dabei, die eingenommen Zonen zurückzuerobern.

    World of Warships: Der Kampf gegen Zerstörer

          

    Im Kampf gegen Zerstörer braucht ihr einen großen Schluck Zielwasser. Die kleinen wendigen Schiffe sind selbst mit den schnellfeuernden Geschützen der Kreuzer äußerst schwer zu treffen. Euer Vorteil ist aber, bereits wenige Treffer reichen aus, um sie von der Wasseroberfläche zu putzen. Da die meisten Zerstörer ihre Richtung permanent ändern und ihr selten wisst wohin (Ausnahmen sind hier beispielsweise Inseln oder anschwimmende Torpedos in der Nähe des Zerstörers), World of Warships: Die kleinen Zerstörer sind ein gefundenen Fressen für eure schnell feuernden Geschütze. World of Warships: Die kleinen Zerstörer sind ein gefundenen Fressen für eure schnell feuernden Geschütze. Quelle: Wargaming legt ihr mit euren Geschützen eine Art Teppich in den Bereich vor dem feindlichen Schiff. Damit steigen eure Chancen einen Treffer zu landen drastisch.
    Auf kürzere Distanz ist das Ganze freilich nicht mehr nötig und ihr könnt dem Zerstörer einfach einen Treffer nach dem anderen in die Hülle brennen. Hier lauft ihr aber Gefahr von dessen Torpedos übel erwischt zu werden. Versucht daher immer von den Zerstörern abzudrehen, während ihr sie weiter unter Feuer nehmt. Dadurch bewegt sich euer Schiff in dieselbe Richtung wie die Torpedos, was euch das Ausweichen erheblich vereinfacht. Könnt ihr das aus irgendwelchen Gründen nicht, dann haltet direkt auf den Zerstörer zu. Damit wird eure Trefferfläche so klein, dass euch maximal ein Aal treffen kann, ihr mit euren Bug-Geschützen aber weiter feuern könnt.

    World of Warships: Der Kampf gegen Kreuzer

          

    Im direkten Duell gegen andere Kreuzer kämpft ihr quasi mit denselben Waffen. Daher ist hier die Vorgehensweise von sehr hoher Bedeutung. An erster Stelle steht dabei die Wahl eurer Munition. Wie wir euch weiter oben schon erklärt haben, ist die panzerbrechende Munition meistens die richtige Wahl. Nur wenn euch das feindliche Schiff so schräg gegenübersteht, dass die Geschosse permanent abprallen würden, wechselt ihr zur hochexplosiven Variante.
    Kreuzer kämpfen in der Regel im Verbund und gegen mehrere Schiffe gleichzeitig. Dabei ist es sehr wichtig, World of Warships: Kämpft ihr gegen mehrere Feinde, dann solltet ihr einen fokussieren. World of Warships: Kämpft ihr gegen mehrere Feinde, dann solltet ihr einen fokussieren. Quelle: Wargaming.net einen Gegner rauszupicken und diesen mit gesammelter Feuerkraft zu versenken. Ein angeschlagenes Schiff kann nämlich immer noch vollen Schaden verteilen, daher solltet ihr schnellstmöglich eine zahlenmäßige Überlegenheit herstellen. Das gilt eigentlich für alle Schiffsklassen, für Kreuzer aber ganz besonders. Denn die mittelgroßen Schiffe verursachen nicht besonders viel Alphaschaden und brauchen daher etwas länger, um einen Gegner auf den Meeresboden zu schicken. Sprecht euch unbedingt mit euren Verbündeten ab oder nutzt die Schnellkommandos im Chat. Damit könnt ihr mit einem Tastendruck ein Ziel vorgeben. Auch wenn sich selten alle dran halten, ist es schon ein Vorteil wenn zwei oder drei Schiffe den gleichen Gegner unter Feuer nehmen.
    World of Warships: Im Kampf gegen andere Kreuzer ist eine gute Strategie von entscheidender Bedeutung. World of Warships: Im Kampf gegen andere Kreuzer ist eine gute Strategie von entscheidender Bedeutung. Quelle: Wargaming Ein weiterer Punkt der allgemein gültig ist, aber im Kampf gegen Kreuzer etwas schwerer zum Tragen kommt ist, dass ihr immer in Bewegung bleiben solltet. Ein stehendes Schiff ist ein versenktes Schiff. Wechselt daher permanent Geschwindigkeit und Richtung. Damit lasst ihr viele Geschosse einfach ins Leere fliegen und erschwert dem Gegner zudem das anvisieren mit den eventuell vorhandenen Torpedos. World of Warships: Hinter solchen hohen Inseln könnt ihr geschützt warten, bis die feindliche Flotte nach und nach auftaucht. World of Warships: Hinter solchen hohen Inseln könnt ihr geschützt warten, bis die feindliche Flotte nach und nach auftaucht. Quelle: Wargaming
    Wenn vorhanden, dann solltet ihr zudem Inseln zu eurem Schutz benutzen. Positioniert euch so zur feindlichen Flotte, das ihr möglichst nur von dem einen Schiff beschossen werden könnt, dass ihr selber unter Feuer nehmt. Im Optimalfall befindet sich gleich eure ganze Flotte im Schutz einer Insel und ihr zerlegt nach und nach jedes gegnerische Schiff, das hinter der Landmasse hervorkommt. Das bringt uns direkt zum nächsten Punkt.
    Setzt nicht einfach "Volle Kraft voraus" und lasst die restliche Flotte hinter euch. Besonders die schweren Schlachtschiffe sind deutlich langsamer und kommen mit euren schnellen Kreuzern nicht mit. Dabei ist es aber von unschätzbarem Wert, wenn ihr die Schlachtschiffe direkt in eurem Rücken habt. Nicht nur, dass ihr sie damit vor feindlichen Fliegern und Zerstörern schützt, ihr habt selber ja auch was davon. Ein Schlachtschiff macht mit Kreuzern meistens kurzen Prozess und steigert eure Chancen auf einen erfolgreichen Angriff enorm.

    World of Warships: Der Kampf gegen Schlachtschiffe

          

    Im direkten Duell mit einem Schlachtschiff stehen eure Chancen nicht so besonders gut. Immerhin besitzen die schweren Pötte mehr Feuerkraft, dickere Panzerung und wesentlich mehr Strukturpunkte. Sie haben aber auch zwei gewaltige Nachteile, die das Blatt zu euren World of Warships: Die großen Schlachtschiffe zerlegen eure Kreuzer mit wenigen Treffern. World of Warships: Die großen Schlachtschiffe zerlegen eure Kreuzer mit wenigen Treffern. Quelle: Wargaming Gunsten wenden können. Sie sind extrem träge und haben sehr hohe Nachladenzeiten. Für euch bedeutet das: HE-Munition laden, immer in Bewegung bleiben und das Schlachtschiff permanent unter Feuer halten. Die entstehenden Brände sorgen dabei für ordentlichen Zusatzschaden.
    Außerdem solltet ihr einem Schlachtschiff unter keinen Umständen eure Breitseite zeigen. Schon sehr wenige Treffer schlagen so heftige Löcher, dass euer Kreuzer in Rekordzeit voll Wasser läuft. Steht ihr dagegen angewinkelt, dann gebt ihr ein sehr World of Warships: Im Duell mit den Schlachtschiffen solltet ihr eure Torpedowerfer im Hinterkopf haben. World of Warships: Im Duell mit den Schlachtschiffen solltet ihr eure Torpedowerfer im Hinterkopf haben. Quelle: Wargaming.net viel schwerer zu treffendes Ziel ab und die Gefahr eines durchschlagenden Geschosses ist wesentlich geringer. Befindet ihr euch verhältnismäßig nah am Schlachtschiff, dann greift auch auf eure eventuelle Torpedobewaffnung zurück. Diese hat das Potenzial jedes Schiff mit einer gut gezielten Salve auf den Meeresboden zu schicken. Wenn ihr auf noch kürzere Entfernung und zudem im 1 vs. 1 kämpft, dann beginnt damit das Schlachtschiff zu umrunden. Die Kanonen der schweren Pötte drehen dermaßen langsam, dass sie nicht hinterherkommen und das Schlachtschiff eines Großteils seiner Feuerkraft beraubt ist. Das ist aber sehr riskant, denn allein die Sekundärbewaffnung der größten Schiffsklasse hat das Potenzial euch richtig weh zu tun.

    World of Warships: Der Kampf gegen Flugzeugträger

          

    Das Abschießen von Flugzeugen ist eine der großen Stärken der Kreuzer und läuft nahezu automatisch ab. Aber dennoch haben wir ein paar kleine Tipps für euch. Ihr könnt mit der World of Warships: Flugzeugträger solltet ihr stets mit HE-Munition in Brand setzen. World of Warships: Flugzeugträger solltet ihr stets mit HE-Munition in Brand setzen. Quelle: Wargaming STRG-Taste ein bestimmtes Geschwader Flugzeuge markieren, welches dann das Primärziel eurer Luftabwehr ist. Das solltet ihr immer tun, wenn verschiedene Flieger in Reichweite sind. Besonders natürlich, wenn ihr euch für die Kapitänsfertigkeit "Manuelles Feuern der Fla-Bewaffnung entschieden habt. Dabei gilt eure Priorität in der Regel den Torpedobombern, weil diese die größte Gefahr für eure Flotte darstellen. Hierbei solltet ihr dann auch auf euer "Defensives Fla-Feuer" zurückgreifen, weil es die Präzision der Torpedobomber stark verringert. Es kann aber auch Sinn machen, die feindlichen Jagdflugzeuge gezielt herunterzuschießen, um dem eigenen Träger die Lufthoheit zu sichern.
    Flugzeugträger direkt attackiert ihr hauptsächlich mir hochexplosiver Munition. Die Brände verhindern nämlich, dass feindliche Flugzeuge starten oder landen können. Außerdem solltet ihr nicht allzu nah ran fahren, denn die meisten Träger verfügen über brauchbare Sekundärartillerien. Diese können einem Kreuzer zwar nicht unbedingt gefährlich werden, brennen euch aber unnötig Strukturpunkte herunter. Bleibt daher weiter als fünf Kilometer entfernt von den schwimmenden Flughäfen. Treffer landet ihr auch aus dieser Entfernung mehr als genug, da die Flugzeugträger extrem groß und unwendig sind.

    Das war unser Guide zu den Kreuzern in World of Warships. Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu World of Warships.

    Noch mehr zu World of Warships findet ihr hier: World of Warships Patch Notes zu 6.0. PC 0

    World of Warships: Die Patch Notes zu 6.0 - das hat sich geändert

      Das sind die Patch Notes für Update 6.0 in World of Warships.
    World of Warships: Z-52 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 77) (1) PC 3

    World of Warships: Z-52 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 77)

      World of Warships: Der deutsche Zerstörer Z-52 ist das letzte Schiff im Forschungsbaum. Lest in unserem Guide alles wichtige zum deutschen Zerstörer.
    World of Warships: Z-46 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 76 PC 2

    World of Warships: Z-46 - Guide zum deutschen Zerstörer (buffed Shipyard Folge 76)

      World of Warships: Der deutsche Zerstörer Z-46 ist das achte Schiff im Forschungsbaum. Lest in unserem Guide alles wichtige zum deutschen Zerstörer.
    World of Warships: IJN Myoko - Video-Guide (buffed Shipyard Folge 61) 8:09 World of Warships: IJN Myoko - Video-Guide (buffed Shipyard Folge 61) World of Warships: USS New Orleans - Video-Guide (buffed Shipyard Folge 57) 7:57 World of Warships: USS New Orleans - Video-Guide (buffed Shipyard Folge 57) World of Warships: Dresden - Video-Guide (buffed Shipyard Folge 68) 7:37 World of Warships: Dresden - Video-Guide (buffed Shipyard Folge 68) World of Warships: USS Pensacola- Video-Guide (buffed Shipyard Folge 46) 7:34 World of Warships: USS Pensacola- Video-Guide (buffed Shipyard Folge 46)
    00:44
    World of Warships: Deutsche Kreuzer im Video
    • Karangor
      31.03.2016 12:26 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      AGXX2
      am 24. Dezember 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Toller Guide aber das die Ami kreuzer Präziese sind würde ich nicht unterschreiben da donnern die Deutschen und Japaner oft besser ins ziel.
      Und es gibt ein BB wo man am besten nur AP benutzt die Warspite leider haben die Briten hier wohl die Panzerung bei der Zita vergessen wenn man weis wo die ist haut man da schadenrein ohne ende.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1181827
World of Warships
World of Warships: Kreuzer Guide - Die Allrounder im Gefecht
In World of Warships sind die Kreuzer das Rückgrat der eigenen Flotte. Sie überzeugen durch eine gute Mischung aus Geschwindigkeit und Feuerkraft, ohne dabei komplett auf eine brauchbare Panzerung zu verzichten. Das macht sie extrem vielseitig, weswegen auch der Kapitän stets flexibel reagieren muss.
http://www.buffed.de/World-of-Warships-Spiel-42981/Guides/Kreuzer-Artillerie-1181827/
31.03.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/12/HEADER_wowKreuzer-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warships,wargaming
guides