• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      14.08.2014 19:31 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      pandurini
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich komme nicht mehr hinterher: am Ende der Orc-Kampange von Warcraft 3 wurde Mannoroth doch von Grom und THRALL getötet. Was hat Garrosh hier verloren? wurde die Geschichte grundsätzlich geändert?
      Derulu
      am 16. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Dies ist eine neue Geschichte, nicht die, die wir kennen. In dieser Geschichte ist Garrosh bei seinem Prozess geflohen (das ist passiert) und wurde von mächtigen Komplizen 35 Jahre in die Vergangenheit nach Dreanor geschickt, wodurch eine neue alternative Zeitlinie entstand (weil nach dem Ende der Äre der Drachen, die Veränderung der eigenen Vergangenheit nicht mehr möglich ist, weil auch die Zeitenwächter der Bronzedrachen diese ihre Fähigkeit aufgaben), in der Garrosh verhindert, dass die Mehrzahl der Orcs Dämonenblut trinkt. Stattdessen tötet sein Vater Grommash Mannoroth "sofort" und die beiden gründen die "Eiserne Horde". Diese baut auch ein Dunkles Portal und mithilfe ihrer Komplizen, die schon Garroshs Flucht organisierten, verbinden sie dieses Portal eines alternativen Draenors aus einer neuen alternativen Zeitlinie mit dem Dunklen Portal in "unserer" Gegenwart in "unserem" Azeroth um ebendieses für die Eiserne Horde zu erobern
      (denn einer der mächtigen Komplizen ist der festen Überzeugung, nur ein "vereintes" Azeroth unter einer einzigen Fraktion, welche alle anderen unterworfen hat, könne die drohende Invasion der Brennenden Legion, die er in einer Vision gesehehen hat, verhindern. Nachdem die Horde durch Vol'jins Revolution dies nicht getan hat und Varian nach der Eroberung Orgrimmars verweigert hat, die Horde zu unterwerfen, versucht es dieser Komplize nun mittels einer neuen Horde "reiner" Orcs, die niemals Dämonenblut getrunken haben)
      Jarjayes
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich war auf der GC bin keiner der glücklichen Beta spieler und muss sagen echt nice. Und da man einen 100 dort hatte zum testen und ich BC bis zum umfallen gespielt habe füllte ich mich gleich wohlt dort. Den viele sachen hatten sehr sehr hohen wiederkennungwert. Und da ich nagrand so toll fan musste ich gleich dahin um zu schauen wie es jetzt aussieht. Aber auch die anderen neuerungen find ich gut gelungen. Und nein bin kein alles ist gut in WoW spieler. Den sage nur Cata das war und das hab ich auch bei einer unterhaltung mit jemanden vom Bliz Stand gedsagt das mit abstand überflüssigste Addon gewesen.Der musste leicht schmunzeln dabei.
      Dokagero
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die deutsche Übersetzung ist ja unter aller Sau.
      "What, Gul'dan, must we give in return?" "Everything"
      Und auf Deutsch? "Deine Seele"

      Und "...aber Eroberer werden wir sein" Ja, es ist richtig, aber "aber wir werden Eroberer sein" würde viel besser klingen.
      Derulu
      am 16. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Deutsch ist aufgrund der Wortlången wesentlich "sperriger" im Vergleich zu romanischen Sprachen oder eben Kaugummienglisch...die Synchronisation ist in der Regel eine der schwereren
      Derulu
      am 16. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das ist der Unterschied zwischen "wörtlicher Übersetzung" wie es bei geschriebenen Texten möglich ist und "Synchronisation". Wie der Name schon sagt, sollte letzteres "synchron" zu den Lippenbewegungen sein, weshalb bloß eine sinngemässe und keine wörtliche Übersetzung möglich ist, aufgrund unterschiedlicher Wortlängen und Sprachmelodien
      Quentaros
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mein Fazit: Das Cinematic ist technisch 1aa umgesetzt worden und die Musik passte hervorragend.
      Aus meiner Sicht hat die Cinematic letztenendes kurz und prägnant gezeigt, worum es überhaupt gehen wird.
      Da dieser die Ereignisse 35 Jahre in der Vergangenheit spielen, müsste Garrosh eigentlich auch deutlich älter und vielleicht auch etwas Altersmilde geworden sein, wenn das Spiel in der Gegenwart spielt, also 35 Jahre später nach diesem Intro. Wobei,wie schnell altern überhaupt Orks? Genau wie die Menschen?

      Mir ist auch folgendes durch den Kopf gegangen?
      Dadurch, dass die Drachenschwärme den grössten Teil Ihrer Macht geopfert haben, inklusive der bronzene Drachenschwarm, die ja für die korrekte Einhaltung des Zeitkontinuums verantwortlich sind, dürften die Ereignisse von Warlords of Draenor keine Einzelfälle mehr sein, was die Erschaffung alternativer Zeitlinnen anbelangt. Kann ja keiner mehr verhindern. Gut, Garrosh hat es letztenendes initialisiert, aber nicht ohne mächtige fremde Hilfe (Schwarze Drachenschwarm?). Könnte es vielleicht sein, dass das Addon nach WOD, vielleicht auch um eine alternative Zeitlinie handeln könnte, vorallem die Erschaffung eines Azeroth, was sich nie geteilt hatte ähnlich wie der Smaragdgrüne Traum. Wo die Hochhelfen vielleicht nie Magiesüchtig wurden, weil vielleicht auch irgendjemand verhindern wollte, dass dadurch auf die Dämonen auf Azeroth aufmerksam werden.
      Gewisse Parallelen gibt es. Was bei den Orcs das Dämonenblut war, ist bei den Hochhelfen der Sonnenbrunnen. Ist halt nur eine Theorie von mir, die ich mal schildern wollte.
      4theelder
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn Du dir die Zeichnungen anschaust wird Draenor vor 35 Jahren mit dem heute auf Azeroth verbunden. In so fern ist Garrosch auch nicht 35 Jahre älter.

      Was die Drachen angeht. Da sie nicht mehr die Hüter von Azeroth sind, können sie im Grunde tun und lassen was sie wollen. In so fern gibt es sicherlich freundlichere Gesellen wie unfreundlichere.. ^^
      Quentaros
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Nein, auch nicht.

      Das Draenor vor 35 Jahren wird mit dem Azeroth unserer Gegenwart verbunden"


      Vielleicht plus 1 oder 3 Jahre, weil das Portal muss ja noch fertiggestellt werden laut intro, und ich denke das dauert schon ein weilchen.
      Hosenschisser
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Reisen wir nicht hinterher? "


      Nein, auch nicht.

      Das Draenor vor 35 Jahren wird mit dem Azeroth unserer Gegenwart verbunden.
      Ankurse
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Da dieser die Ereignisse 35 Jahre in der Vergangenheit spielen, müsste Garrosh eigentlich auch deutlich älter und vielleicht auch etwas Altersmilde geworden sein, wenn das Spiel in der Gegenwart spielt, also 35 Jahre später nach diesem Intro."


      Reisen wir nicht hinterher?
      ZainZyklon
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Glühende Augen find ich aber Cooler und das war ein Pit Lord, und das Getränk . Sein Blut !

      Jetzt haben die Orks keine Ausrede mehr warum sie Azaroth angreifen, vorher konnte sie es auf ihre Bluttrinkerei schieben. Jetzt sind es nur noch Miese typen

      Toll wäre wenn jetzt dadurch die Geschichte so gedreht wird das die Menschen nie so stark geschwächt wurden das sie nicht den Sonnenbrunnen mehr Beschützen konnten, Damit gibt es wieder Hochelfen. Und ich kann endlich ein Allianz Elfen spielen !!!!!11111einself
      Avalanche
      am 05. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das war Mountain Dew!
      Derulu
      am 15. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Na, wenn es denn Einfluss auf die Vergangenheit von "unserem" Azeroth hätte...hat es aber nicht, es ist eine neu entstandene alternative Zeitlinie, die durch das Portal mit "unserem" gegenwärtigen Azeroth verbunden wird


      Ausserdem...ohne Orcs gäbe es "unser" Azeroth gar nicht mehr, denn es war Saurfangs Bruder Brox(igar) der während des Kriegs der Ahnen Sargeras durch seine Kamikazeaktion lange genug aufgehalten hat, so dass Malfurion mit der Drachenseele das Portal Aszharas schließen konnte, sonst wäre der da durchmarschiert und hätte Azeroth ausradiert
      Hosenschisser
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmm, wenn man nur das Cinematic kennen würde und noch nicht weiter gespoilert wäre, könnte man denken...
      ...Garrosh wird vom großen Antagonist zum geläuterten Protagonist.
      Hosenschisser
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist kein Geheimnis für mich. Ich wollte damit sagen, daß man meinen könnte man würde den großen Held des Addons sehen.
      BlackSun84
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      IdR. haben Charaktere nunmal mehr als eine dunkle oder helle Seite, auch wenn Blizzard in der Vergangenheit gerne einfache zeichnet.
      Numara
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Cinematic ist ja mal wieder köstlich, aber ein Ork mit langen gepflegten Haaren dagegen lächerlich!
      Sefirosu
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich hätte mir schon den ein oder anderen Draenei gewünscht ^^
      Aber nein Orcs... orcs... orcs!
      Odilion
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wer das Game jetzt nur aufgrund des CGI-Trailers kauft ist a) ein Marketing-Opfer und b) wird wieder enttäuscht sein.
      4theelder
      am 16. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ganz ehrlich, wer kauft im Heute noch ein MMO wegen eines CINEMATIC Trailers. Der erste Trailer der da war, war ingame zu WoD. Und warum sollte man enttäuscht sein. Wegen der Grafik? oje.. Schau dir mal an wie sie in WOD die Welt wieder weiter aufgebohrt haben. Falls Deine Kiste alle Details zulässt. ^^ .

      Am Ende geht es aber um etwas anderes. Ja natürlich das Gameplay in all ihren Facetten. Aber es geht vor allem um ATmosphäre. Und darin ist die Welt von WoW ungeschlagen. Denn es ist ja schon lange nicht mehr einfach ein Game. Siehe Community, Bücher, Comics, Kurzfilem, Machinima, Bilder und und und. WoW ist schon lange zu einer Kunstform geworden die extrem Viele Bereich mit einbezieht.

      Am Ende.. hauptsache es macht Spass .. und für mich tut es das.. gaanz sicher.
      Pandyran
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich war von Cata maßlos enttäuscht,hatte BC für das Beste Addon gehalten aber Mop war für mich die Krönung.Das Beste Addon bisher abgesehen von dem hundsmiserablen PvP.

      Warum sollte ich Wod nicht kaufen?Hatte es aber schon gekauft als man es bei Blizz preordern konnte
      TheFallenAngel999
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich kaufe es ja nicht nur wegen den Trailer sondern weil ich die WoW WElt und ihre Gesichten liebe und deswegen werde ich auch in den Warcraft Film gehen. Eines kann der gute Chris Metzen: Sehr gute Storys erfinden. Auch wenn es sehr oft Helden Klischeehaft ist. Und von gefallenen Helden spielt... (Illidan, Arthas, Grommash, etc...)
      Derulu
      am 15. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Wieso denn "wieder"?
      Aber du hast schon Recht, wer nur aufgrund einer Werbung kauft obwohl er das Produkt eigentlich nicht mag, wird nicht wirklich glücklich werden
      TheFallenAngel999
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für die Story erfahrenen Spieler an euch, habt ihr etwas bemerkt? Ich weis nicht ob da noch das im Spiel erklärt wird, aber es ist ein Story Fehler im Cinematic. Oder Garrosh hat das geändert, aber wie wäre die Frage auch schon der Comic mit Gul'dan deutet auf einen Fehler hin... Kann es sein das sich Chris Metzen geirrt hat und seine Story aus Warcraft 1 vergessen hat. Ich kenne aus den Buch das ganze anders, da fehlt eine SEHR WICHTIGE Person.
      TheFallenAngel999
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okay, dann macht es Sinn. Ich dachte das ALLES gleich ist, und nur beim trinken die Geschichte anders verläuft, aber wenn Grommash die Horde eint BEVOR es Schwarzfaust tun kann, macht das ganze wieder Sinn.
      Hosenschisser
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Alles was du über die Enstehung der Horde weißt, hat nichts mit WoD zu tun, ausser das es das gleiche Szenario ist. Nur eben in einem Paralleuniversum.
      Dort kann jede Handlung anders ausgehen. Vor allem weil von wissenden Personen Einfluss genommen wird.
      Derulu
      am 15. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Grom war der erste Trinker...

      Und dieses Mal eint Grommash die Orcs (Garrosh es ihm gesagt) noch bevor Ner'zhul von Kil'jaeden auf diese Idee gebracht wird. Garrosh landet auf Draenor BEVOR die Horde gegründet wird und gründet sie einfach "selbst" bzw. durch seinen Vater. Blackhand ist da irgendwo in der Masse der Orcs (und wird der "Enboss" des ersten Raidtiers)
      Dieses Mal ist die Story in einigen Punkten etwas anders
      TheFallenAngel999
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber WO ist Blackhand? Im Buch trinkt Blackhand als 1. und Blackhand ist auch der Anführer der Horde. Weil der Blackrock-Clan einte ja die Horde. Und auch Gul'dan ist/war beim Blackrock-Clan. Wo ist Blackhand? Doomahmmer hat in einen aderen Buch aber Schwarzfaust erschlagen und wurde so zum Cheg. Auch auf WoW Wiki steht, dass Blackhand/Schwarzfaust der 1.Anführer der Horde war.
      Derulu
      am 15. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Es war Hellscream der als erster trank (darum ja das ganze Drama um Garrosh, der es nicht verwunden hatte, dass sein Vater die Orcs in die Raserei und Sklaverei gebracht hat). Blackhand ist diesemal auch nicht Earchief der Eisernen Horde, zwar Führungsmitglied, aber nicht Chef
      TheFallenAngel999
      am 15. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich meine nicht Ner'zhul sondern den 1.Anführer der Horde und das war nicht Ner'zhul Und der eigentliche Anführer der Horde hat auch im Buch als 1. getrunken.
      Derulu
      am 15. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ner'zhul fehlt nicht...der hat sich dieses Mal bloß schon vorher Kil'jaeden verweigert (bzw. die "Visionen" wohl auf Garrohs Warnung hin, nicht für seine Frau gehalten) weshalb dieser sich halt gleich an Gul'dan gewendet hat
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1132553
World of Warcraft: Warlords of Draenor
WoW Warlords of Draenor: Das packende Cinematic-Intro auf Deutsch
Im Rahmen einer WoW-exklusiven Veranstaltung in einem Theater in Los Angeles haben die Entwickler von WoW: Warlords of Draenor das Intro-Cinematic zur fünften WoW-Erweiterung veröffentlicht. Schaut es euch jetzt an!
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Warlords-of-Draenor-Spiel-42978/News/WoW-Warlords-of-Draenor-Cinematic-1132553/
14.08.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/08/WoW_Warlords-of-Draenor_Cinematic-Teaser-03-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
news