• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.2: Boss-Vorschau - Shannox in den Feuerlanden

    Die Boss-Tests auf dem Patch 4.2-Testserver schreiten voran. Am 20. Mai 2011 war der Flammenschürer Shannox mit seinen zwei höllischen Begleitern an der Reihe. Wir haben uns den Kampf und die Boss-Fähigkeiten einmal genauer angesehen und für Euch zusammengefasst.

    Der Flammenschürer Shannox ist der vierte Boss der Feuerlande. Er erscheint mit seinen beiden Höllenhund-Begleitern Wadenbeißer und Augenkratzer, sobald die Trash-Gruppen in der Mitte der Flammenschneise beseitigt sind. Als Zwingermeister für Ragnaros Höllenhunde ist Shannox auf den Umgang mit Speeren, Fallen – und natürlich Höllenhunden – spezialisiert. Wir haben für Euch zusammengefasst, wie der Kampf abläuft.

    Während der Boss und Wadenbeißer über ein normales Bedrohungsverhalten verfügen, stürmt Augenkratzer zufällig ausgewählte Spieler an, wirft sie zu Boden und kratzt ihnen mit 8.000 Punkten körperlichen Schaden pro halber Sekunde die Augen aus. Der Schaden steigt mit zunehmender Dauer des Angriffs. Während Augenkratzer an seinem Ziel herum kratzt, ist er jedoch 50 Prozent anfälliger für kritische Treffer. Hauptproblem ist hier die Tatsache, dass er von seinem Ziel nicht ablässt, bis es tot ist oder eine einzige Attacke ihn für 30.000 Schadenspunkte trifft. Tritt einer der beiden Fälle ein, lässt er von seinem Opfer ab, und fällt über das nächste Ziel her. Hier müssen also die alle Spieler darauf Acht geben, dass das Ziel von Augenkratzer nicht stirbt.

    Wadenbeißer schenkt seine volle Aufmerksamkeit seinem Tank und beißt ihn gelegentlich in die Wade. Der Angriff verursacht nicht nur 175 Prozent Nachkampfschaden, sondern hinterlässt auch eine "Klaffende Wunde". Dieser Effekt verursacht 30 Sekunden lang alle 3 Sekunden 2.500 Punkte körperlichen Schaden und ist zudem stapelbar.

    Shannox vollführt gelegentlich einen "Bogenschlitzer", der in einem 120 Grad Winkel bis zu zehn Meter vor sich 125 Prozent Nahkampfschaden verursacht und auf seinem Ziel wie Wadenbeißer eine stapelbare "Klaffende Wunde" hinterlässt. Er setzt zudem immer wieder verschiedene Fallen unter einem zufällig gewählten Spieler. Diese Fallen aktivieren sich nach zwei Sekunden und können sowohl von Spielern als auch von den beiden Höllenhunden ausgelöst werden. Explodiert die Feuerbrandfalle, verursacht sie am Ziel, welches sie ausgelöst hat 86.250 Punkte Feuerschaden und zusätzliche 23.000 Punkte Feuerschaden alle drei Sekunden. Zudem wird der erlittene Schaden des Ziels neun Sekunden lang um 40 Prozent erhöht. Bei der Kristallgefängnisfalle wird das Opfer in Kristall eingeschlossen und kann nur befreit werden, wenn das Kristallgefängnis zerstört wird. Ist ein Spieler darin gefangen, bietet es sich natürlich an, das Gefängnis umgehend zu zerstören. Hilfreicher ist es jedoch, Augenkratzer darin einzusperren und so die Heiler zu entlasten.

    Zu allem Übel wirft Shannox auch noch regelmäßig seinen Speer in Wadenbeißers Nähe. Beim Einschlag verursacht der Speer in einem Umkreis von drei Metern 120.000 körperlichen Schaden und im Umkreis von 50 Metern 57.500 Punkte Feuerschaden. Dazu verursacht er mehrere Lavaeruptionen, die sich durch rote Flächen am Boden ankündigen und an Spielern, die nicht rechtzeitig ausweichen, 91.000 Punkte Feuerschaden verursachen. Der Speer befreit zudem den im Kristallgefängnis eingeschlossenen Hund. Kurz nachdem der Speer gelandet ist spielt Wadenbeißer "Stöckchen holen": Er rennt zum Speer, holt ihn aus dem Boden und bringt ihn zu seinem Herrchen. Danach kann der Kampf normal weitergehen.

    Erreicht Shannox die 30 Prozent-Marke seiner Trefferpunkte bevor seine Hunde tot sind, verfallen sie in eine "Rasende Hingabe", wodurch sie 250 Prozent mehr Schaden verrichten, 150 Prozent schneller zubeißen und sich 100 Prozent schneller bewegen. Da dies für Wadenbeißers Tank oder das Opfer von "Augenkratzen" ziemlich sicher tödlich ausgehen würde, müssen die Hunde also sterben, bevor Shannox auf 30 Prozent Gesundheit fällt. Aber auch ein verfrühtes Ableben der Hunde kann zu einem Wipe führen. Pro getöteten Hund verrichtet Shannox 15 Prozent mehr körperlichen Schaden und schlägt 30 Prozent schneller zu. Wadenbeißers Tod veranlasst Shannox außerdem dazu, seinen Speer in den Boden zu rammen, anstatt ihn zu werfen. Dabei erleiden alle Spieler 57.499 Punkte Feuerschaden und nehmen eine Minute lang 40 Prozent erhöhten Feuerschaden. Durch den "Magmariss" entstehen wie beim Speerwurf Eruptionen, denen die Spieler ausweichen müssen. In dieser Phase kommt es darauf an, den Boss schnellstens zu töten, bevor sein erhöhter Schaden die Tanks aus den Socken haut.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Morgolosch
    Ja der Kampf hört sich echt lustig an für die Heiler, meine Paladina wird sich freun
    Von Asmodain
    Bin mal gespannt ob soche Hunde auch so in den Feuerlanden zu finden sind, wäre nett als pet.
    Von Sakthena
    Ich will den Köter als Pet! xD

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • xashija
      26.05.2011 15:50 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Morgolosch
      am 29. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja der Kampf hört sich echt lustig an für die Heiler, meine Paladina wird sich freun
      Asmodain
      am 27. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin mal gespannt ob soche Hunde auch so in den Feuerlanden zu finden sind, wäre nett als pet.
      Sakthena
      am 27. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich will den Köter als Pet! xD
      Doncalzone
      am 27. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hört sich nach einem heilungslastigen kampf an und nach einem dps-rennen. je länger es dauer shannox auf 30% zu hauen aber vorer beide hunde zu eliminieren bevor alle mana aufgebraucht ist.
      foobarbar
      am 26. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Imbaprogamer1987
      am 27. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      seeeecooond!
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
826458
World of Warcraft
WoW Patch 4.2: Boss-Vorschau - Shannox in den Feuerlanden
Die Boss-Tests auf dem Patch 4.2-Testserver schreiten voran. Am 20. Mai 2011 war der Flammenschürer Shannox mit seinen zwei höllischen Begleitern an der Reihe. Wir haben uns den Kampf und die Boss-Fähigkeiten einmal genauer angesehen und für Euch zusammengefasst.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Patch-42-Boss-Vorschau-Shannox-in-den-Feuerlanden-826458/
26.05.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/World_of_Warcraft-Feuerlande_Preview_Shannox_2.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,world of warcraft,mmorpg
specials