• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.2: Boss-Vorschau - Der Kampf gegen Ragnaros

    Mit Patch 4.2 zu World of Warcraft: Cataclysm wird das Dungeonkompendium ins Spiel eingeführt. Darin erfahrt Ihr alles Wissenswerte über die Instanz-Bosse von Cataclysm - auch von denen, die noch kein Spieler gesehen hat. Wir haben uns das Dungeonkompendium genauer angesehen und geben Euch einen Vorgeschmack auf das, was Euch im Kampf gegen den End-Boss der Feuerlande Ragnaros erwartet.

    Mit Patch 4.2 zu World of Warcraft: Cataclysm hält das Dungeonkompendium Einzug ins Spiel. Das Boss-Nachschlagewerk verrät Euch den Kampfablauf von Bossen bereits bevor jemand den Gegner überhaupt gesehen hat. Wir haben uns die Informationen über den Kampf gegen den Feuerlande End-Boss Ragnaros einmal genauer angeschaut und berichten, welche Infos das Dungeonkompendium schon jetzt über den Feuerfürsten verrät.

    Hintergrundgeschichte
    Das Kompendium stellt Ragnaros zunächst als den Fürsten der Feuerlande vor, der das Inferno verkörpert, welches Azeroth geformt hat. Um den Alten Göttern zu imponieren, will Ragnaros den Weltenbaum Nordrassil in Hyjal niederbrennen. Die Schreiber des Journals haben es sich auch nicht nehmen lassen auch scherzhaft auf Ragnaros neue Beine hinzuweisen: "Er hat jetzt Beine. Wer hätte das gedacht?"

    Die Kampfphasen und Fähigkeiten
    Der Kampf gegen Ragnaros teilt sich im normalen Modus in drei Haupt- und zwei Übergangsphasen auf. Im heroischen Modus kommt noch eine vierte Phase dazu. Das Kompendium zeigt nicht nur die Boss-Fähigkeiten in den einzelnen Kampfabschnitten, sondern gibt auch einen Überblick über zusätzliche Gegner und deren Fähigkeiten. Auch aus Fähigkeiten resultierende Stärkungs- oder Schwächungszauber werden aufgelistet und erklärt.

    Phase 1: Das Feuer wird Euch läutern!
    Sulfuras Schmettern: In der ersten Kampfphase wird Ragnaros einen zufällig ausgewählten Spieler anvisieren und seinen Streitkolben Sulfuras auf den Standort des Spielers schmettern. An der Stelle, an der Sulfuras auf dem Boden einschlägt, entstehen mehrere Lavawellen, die sich ausbreiten. Trifft die Lavawelle einen Spieler, wird dieser zurückgeworfen und erleidet 80.500 Punkte Feuerschaden und im Verlauf von weiteren fünf Sekunden 23.000 Punkte Feuerschaden pro Sekunde. Autsch!

    Zorn von Ragnaros: Ragnaros visiert einen (25-Spieler-Modus: drei) Spieler an und verursacht an allen Spielern innerhalb von sechs Metern 68.999 Punkte Feuerschaden und wirft sie zurück.

    Hand von Ragnaros: Ragnaros verursacht 34.500 Punkte Feuerschaden an allen Spielern innerhalb von 50 Metern und wirft sie zurück.

    Magmafalle: Der Boss setzt regelmäßig eine Magmafalle unter einen zufällig ausgewählten Spieler. Die Magmafalle bleibt bis zum Ende des Kampfes bestehen. Läuft ein Spieler über die Falle, löst sie in einer Magmafalleneruption aus, die 68.999 Punkte Feuerschaden an allen Spielern innerhalb der Feuerlande anrichtet. Der Spieler, der die Falle ausgelöst hat, wird zudem in die Luft geschleudert und erleidet 30 Sekunden lang zusätzlichen Schaden. Der zusätzliche Schadens-Effekt ist stapelbar.

    Zwischenphase: Diener des Feuers!
    Erreicht Ragnaros 70 Prozent seiner Trefferpunkte, führt er mit Sulfuras einen Spaltenden Schlag aus und taucht 45 Sekunden lang ab - oder bis alle Söhne der Flamme getötet wurden. Durch den Spaltenden Schlag wird Sulfuras in den Boden gerammt. Während Ragnaros abgetaucht ist, erscheinen Söhne des Feuers, die versuchen den Hammer zu erreichen. Sie verfügen über zwei wichtige Fähigkeiten:

    Brennende Geschwindigkeit: Solange die Söhne über mehr als 50 Prozent Trefferpunkte besitzen, bewegen sie sich pro Prozentpunkt oberhalb der 50 Prozent-Grenze ein Prozent schneller.

    Supernova: Erreichen sie Sulfuras, explodieren sie in einer Supernova und verursachen 103.500 Punkte Feuerschaden an allen Spielern innerhalb der Feuerlande.

    Phase 2: Sulfuras wird Euer Ende sein!
    Wie in der ersten Kampfphase, wird Ragnaros auch im zweiten Kampfabschnitt das Sulfuras Schmettern ausführen, von dessen Einschlagpunkt aus sich Lavawellen ausbreiten.

    Einhüllende Flammen: Ragnaros überzieht regelmäßig ein Drittel der Plattform mit Feuer, das 13 Sekunden lang alle 2,6 Sekunden 80.500 Punkte Feuerschaden an Spielern verursacht, die sich in den Flammen aufhalten.

    Geschmolzene Saat: Ragnaros pflanzt Geschmolzene Saat unter zehn zufällig ausgewählte Spieler, die an allen Mitstreitern innerhalb von sechs Metern 63.250 Punkte Feuerschaden verursachen. Nach zehn Sekunden wird die Saat in ein Geschmolzenes Inferno ausbrechen, das 114.999 Punkte Feuerschaden an allen nahstehenden Spielern verursacht. Je weiter die Spieler von der Saat entfernt sind, desto weniger Schaden erleiden sie. Durch das Inferno entstehen aus der Geschmolzenen Saat Geschmolzene Elementare.

    Zwischenphase: Bewohner der Flamme!
    Erreicht Ragnaros 40 Prozent seiner Trefferpunkte, vollführt er erneut einen Spaltenden Schlag und taucht für weitere 45 Sekunden ab. Die Söhne der Flamme verhalten sich genauso, wie in der ersten Zwischenphase. Zusätzlich bekommt Ihr es jedoch mit Lavaausgeburten zu tun, die an jeder Seite der Plattform erscheinen. Sie wirken die Fähigkeit Flammende Hitze auf einen zufällig ausgewählten Spieler. Von diesem Spieler wird ein Schweif aus Flammender Hitze in Richtung der Ausgeburten entstehen. Die Flammende Hitze verursacht pro Sekunde 57.500 Punkte Feuerschaden und heilt die Söhne der Flamme und die Lavaausgeburten jede Sekunde um 10 Prozent ihrer Trefferpunkte.

    Phase 3: Weicht aus meinem Reich!
    Nach 45 Sekunden – oder wenn alle Söhne der Flamme beseitigt wurden – taucht Ragnaros wieder auf. Wie in Phase eins und zwei, wirkt er auch in der dritten Kampfphase das Sulfuras Schmettern. Wie in der zweiten Phase, hüllt er mit der Fähigkeit Einhüllende Flammen ein Drittel der Plattform immer wieder in Feuer. Zu guter Letzt beschwört Ragnaros mit der Zeit immer mehr lebende Meteore, die an Spielern innerhalb von fünf Metern 74.750 Punkte Feuerschaden anrichten. Die Lebenden Meteore fixieren ein zufällig gewähltes Ziel und verfolgen es. Kommt ein Meteor näher als vier Meter an sein Ziel heran, löst der Meteor einen Meteorschlag aus, der an Spielern innerhalb von acht Metern 574.999 Punkte Feuerschaden verursacht.

    Die Lebenden Meteore besitzen zudem den Stärkungszauber Brennbar. Dieser Buff löst bei einem Treffer den Effekt Einäschern aus, wodurch der Meteor einige Meter vom Angreifer aus gesehen zurückgeworfen wird. Nachdem das Einäschern ausgelöst wurde, verschwindet der Brennbar-Effekt einige Sekunden lang vom Meteor.

    Wichtig: Da das Dungeonskompendium bisher nur in englischer Sprache auf den Testservern verfügbar ist, handelt es sich hierbei lediglich um eine freie Übersetzung der Phasen und Fähigkeiten. Zudem beachtet bitte, dass es sich hierbei um Testserver-Content handelt – bis Patch 4.2 auf die Live-Server aufgespielt wird, kann es zu Änderungen kommen. Welche Beutestücke Ragnaros bei sich tragen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. (Stand: 16. Mai 2011 - Build: 14107)

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von TankerOne
    @ Mandolito: willst du lieber sowas lahmes wie pdk/pdok oder wie saurfang in icc wo man als meele nur stumpf dmg…
    Von Mandolito
    Mannoman, wieder so ein Super Mario Boss, nur noch Jump-and-Run, gibts da nicht langsam mal wieder was anständiges ?
    Von _Raziel_
    Taktiken enthälft das Kompendium nicht. Man kann sich blos selber Gedanken darüber machen, wie es etwa ablaufen sollte…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • xashija
      16.05.2011 14:20 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      TankerOne
      am 18. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ Mandolito: willst du lieber sowas lahmes wie pdk/pdok oder wie saurfang in icc wo man als meele nur stumpf dmg fahren musste? lieber was mehr aktion da kann man wieder mal sehr schön sehen wer gut laufen und gleichzeitig dmg machen kann. also nix für leute die nur stumpf dmg fahren können aber sich nicht bewegen können.
      Mandolito
      am 17. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mannoman, wieder so ein Super Mario Boss, nur noch Jump-and-Run, gibts da nicht langsam mal wieder was anständiges ?
      _Raziel_
      am 17. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Taktiken enthälft das Kompendium nicht. Man kann sich blos selber Gedanken darüber machen, wie es etwa ablaufen sollte. Hier meine:
      Phase 1:
      Etwa wie in MC. 'Sulfuras Schmettern' und den Wellen danach muss ausgewichen werden. 'Zorn von Ragnaros' und 'Hand von Ragnaros' muss gegengeheilt werden und bei Zweiterem sofort wieder an den Boss gelaufen werden.
      Den Magmafallen ausweichen.

      Übergangsphase 1:
      Adds verlangsamen und so schnell wie möglich töten.

      Phase 2:
      Wie Phase 1 zu behandeln.
      Neu von dem Drittel entfernen, wo Lava ausbricht (Einhüllende Flammen)
      Wenn er 'Geschmolzene Saat' wirkt müssen alle Spieler in einen Bereich laufen, wo sie die Saat problemlos ablegen können (6m range zu den anderen Spielern). Der zweite Tank kümmert sich nach dem Ausbruch um die 'Geschmolzene Elementare' (sofort töten).

      Übergangsphase 2:
      Wie Phase 1 zu behandeln, ausser dass sich der Spieler mit dem Debuff von der Gruppe entfernt und nicht zu den Adds sieht.

      Phase 3:
      'Schmettern' und 'Flammen' so wie in Phase 1 bzw. 2. Zusätzlich kommen Adds, die von den Ranges gekillt werden. Wichtig ist eine Prioritätsliste, da sie mit den Schaden auf sie zurückgeworfen werden, danach aber kurz vor dem Rückstoss immun sind.
      Da immer mehr kommen, wird die 3. Phase wohl die DPS-Phase sein (Hero, Tränke, CDs etc.. nutzen).

      So zumindest stelle ich mir den Kampfablauf vor und wie der Raid reagieren muss... Abweichungen sind vorbehalten.

      PS'
      Ich find das Kompendium toll. Damit kann man als Theorycrafter und Taktiker (DBM-Schreiber-Ergänzer, etc...) endlich mal zumindest einen guten Teil Vorarbeit leisten. Auch wenn in 'Live' dann doch alles anders kommen kann.
      White_Sky
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      'Supernova: Erreichen sie Sulfuras, explodieren sie in einer Supernova und verursachen 103.500 Punkte Feuerschaden an allen Spielern innerhalb der Feuerlande.'

      Supernova? Langsam werden echt die Namen der (Boss)-Fähigkeiten zu dick aufgetragen.
      Gintaar
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Kampf klingt nach einer Riesenmenge Chaos! Man muss den ganzen Kampf über den Lavawellen ausweichen, vor den 10(20) geschmolzenen Elementaren die gleichzeitig kommen davonrennen, die lebenden Meteore in die Eisflächen ziehen, aus dem Feuer am Boden rausrennen und darf dabei nicht über die Fallen laufen, die den ganzen Kampf über mehr werden. Eventuell wird man die gezielt auslösen müssen, weil der Platz nicht reicht.

      Das liest sich doch recht spannend, bin gespannt wie lange es dauert bis der liegt.
      Einige Mechaniken sind auch mit den Informationen aus dem Kompendium nicht zu verstehen, also wird auch für die Bastler noch etwas dabei sein. Beispielsweise, wie der DMG/Heal aus der zweiten Übergangsphase gekontert werden soll.
      retschi
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was passt zu ragnaros bessa als chaos?
      dragonfire1803
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eigentlich ja nicht schlecht so ein Kompendium...sicherlich geht an dieser Stelle etwas von dem Punkt verloren das man unvoreingenommen und einfach mal in trys die Fähigkeiten der Bosse kennenlernt, ABER welcher Raidleiter gönnt einem schon diesen Luxus? Die meisten wollen das man vorbereitet zum raid erscheint und das bedeutet das man auch Bossguides vorher liest.
      In der Community läuft leider alles darauf hinaus das man alles bis ins kleinste detail vorher schon wissen muss. Von daher was macht es für einen Unterschied ob man einen Guide vorher lesen muss oder dieses Kompendium?
      Davon mal abgesehen, nur weil man weiß welche Fähigkeiten in welcher Phase auftaucht und wie diese Fähigkeit mit Namen heißt, weiß man immer noch nicht wie man dieser begegnen muss und was für Timer gelten...
      Der Kampf selbst klingt erstmal spassig, schauen wir mal wie es wirklich wird.
      Aiiitm
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mit dem Kompendium ist eine zweischneidige Sache.

      Einerseits ist es eine praktische Zusatzinformation, die wenn es sie nicht Ingame gäbe man sich aus Neugier/durch Anweisungen des Raidleiters im Internet durchlesen würde.

      Auf der anderen Seite bekommt man vom Spiel selbst Bilder und Fähigkeiten der Bosse mitgeteilt bevor man Ihnen begegnet ist,sodass ein Rollenspiel( ja manche glauben echt das gehört zum mmorpg dazu ) trivialisiert wird und eher einen flachen Browserspiel nahe kommt aus dem man alle Infos des Spiels aus Fenstern herauslesen kann.

      Für Fastfood begeisterte Spieler ein Gewinn, für Rollenspieler ein Rückschritt.
      ayanamiie
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja ich find das schlecht das es son kompendium gibt bevor bosse überhaupt down sind.Ich find die bücher sollten sich nach erfolgreier tötung schreiben
      Dolzi
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wen bitte interessiert heute noch wie es früher war, wenn man geraidet hat? Ja auch ich bin mit ner Horde (meist grün- / oder blau- equipter) Leute durch BWL oder MC gelaufen ohne anfangs wirklich zu wissen was die Bosse getan haben, allerdings gabs auch net wirklich viele Varianten...
      Tank and spank, vl. Adds, raus ausm Feuer; dann hatte es sich meist auch schon
      Da kann heute jeder Boss aus nem 5er - Dungeon mehr
      ihr wollt mir doch net wirklich erzählen, dass ihr keine Guides benutzt...
      Fremder123
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Vorgekaut?! Ja klar, DU hast ja noch nie hier bei buffed, hordeguides oder sonstwo einen Guide gelesen. Nein, DU gehst immer mit Deiner Truppe in die Raids ohne zu wissen was euch erwartet, denn ihr seid so toll, ihr legt eh alles ohne fremde Hilfe.

      Mal ehrlich, ist kein Unterschied ob man hier in einen Guide schaut oder eben in dieses Kompendium. Try & Error gibt es, wenn überhaupt, von den großen Gilden auf den PTRs, der Rest orientiert sich an deren Aussagen. Also gute Sache, das Kompendium.
      Aki†A
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      dolzi ich will nicht wissen wie du früher geraidet hast. damals gabs auch nichvt vor dem patch schon 20mio guides mit genauen beschreibungen wann man sich wie bewegen muss und welche taste in welchem moment gedrückt werden muss.

      damals wurden in den ersten trys noch geschaut was der boss kann und welche auswirkungen es hat.

      btt: leider nimmt das kompendium wirklich etwas der "neu-entdeckung", aber heutzutage is schon monate vor dem patch schon alles bekannt(siehe oben )
      Aiiitm
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Er hat doch Recht- anscheinend versetzt du dich nicht in deinen Charakter wenn du es spielst- dem Spieler wird hier nur weiter was vorgekaut.

      Man immer diese unpassenden, abstrusen Vergleiche -.-
      Donkeloktor
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich sehe das genauso wie dolzi was bringt es einen nach dem firstkill erst über die fähigkeiten bescheid zu wissen welchen sinn hat so etwas ?
      naja auch wenn man die fähigkeiten in und auswendig kennt ist es in der praxis jedoch meist anders und man muss mit cds, speccs, skills spielen was letzendlich den kill ja erst ermöglicht
      Dolzi
      am 16. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ja, weil man erst NACHDEM er liegt die Namen der Fähigkeiten und deren Auswirkungen wissen will, die er benutzt.

      Wär ja auch viel logischer, wenn man beispielsweise die Biologie-Unterlagen erst nach dem Abi kriegen würde, sonst kennt man ja vor der Prüfung schon alle Inhalte die kommen könnten...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
824962
World of Warcraft
WoW Patch 4.2: Boss-Vorschau - Der Kampf gegen Ragnaros
Mit Patch 4.2 zu World of Warcraft: Cataclysm wird das Dungeonkompendium ins Spiel eingeführt. Darin erfahrt Ihr alles Wissenswerte über die Instanz-Bosse von Cataclysm - auch von denen, die noch kein Spieler gesehen hat. Wir haben uns das Dungeonkompendium genauer angesehen und geben Euch einen Vorgeschmack auf das, was Euch im Kampf gegen den End-Boss der Feuerlande Ragnaros erwartet.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Patch-42-Boss-Vorschau-Der-Kampf-gegen-Ragnaros-824962/
16.05.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/World_of_Warcraft_Boss_Preview_Ragnaros.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,world of warcraft,mmorpg
specials