• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Patch 4.1: Wie gut ist das kommende Interface zur Ingame Gilden-Rekrutierung?

    Ob nur zum Spaß oder zum Hardcore-Raiden, Gilden sind mit Cataclysm wichtiger denn je geworden. Auf den Testservern zu World of Warcraft Patch 4.1 wird bereits an einem neuen Gilden-Rekrutierungs-System gearbeitet. Aber wie gut ist das System wirklich?

    Mit World of Warcraft Patch 4.1 führt Blizzard den Gildenfinder ein, ein Tool für Gildenlose, die eine Gilde suchen – und andersherum ein Werkzeug für Gilden, die Mitglieder suchen. Aber hält das System auch was es verspricht? Und an welchen Stellen könnte Blizzard nacharbeiten?

    Gebt an, welcher Typ Spieler Ihr seid und welche Rollen Ihr in Gruppen übernehmen könnt. Gebt an, welcher Typ Spieler Ihr seid und welche Rollen Ihr in Gruppen übernehmen könnt. Bei dem derzeitigen Testserverstand könnt Ihr als Gildensuchender über das Kürzel "J" oder das Micromenü den Gildenfinder öffnen. Wie in einer Art Fragebogen klickt Ihr Euch durch die Anzeige und wählt zunächst zwischen den drei Spielstilen "Casual", "Moderat" und "Hardcore". Dazu gebt Ihr an, ob Ihr der Gilde werktags und/oder am Wochenende zur Verfügung steht. Im letzten Punkt wählt Ihr die Rolle(n), die Ihr in Instanzen oder im Schlachtzug übernehmen könnt und wollt. Zu guter Letzt bleibt noch ein Kommentarfeld für eigene Anmerkungen. Habt Ihr alles eingetragen klickt Ihr auf "Gilden durchsuchen" und Euch werden passende Gilden vorgeschlagen, bei denen Ihr auch sofort eine Mitgliedschaft beantragen könnt. Auf Seiten der rekrutierenden Gilde sieht das Interface genauso aus – lediglich ein zusätzliches Feld "Stufe" lässt die Wahl, ob nur Spieler der maximalen Stufe gesucht werden, oder ob die Stufe egal ist.

    Reicht das?
    Das System ist recht simpel gehalten. Für Fun-, Level- und auch viele "moderate" Gilden reicht das vorhandene Interface vollkommen aus. Geht es in Richtung Hardcore, lässt das System einige Punkte offen. So gibt es keine Möglichkeit, Angaben zur bisherigen Spielerfahrung zu machen. Natürlich könnte dies über das Kommentarfeld geschehen, doch da nur knapp drei Teilen Text in dieses Feld passen, kommt es schnell zu akutem Platzmangel.

    Auch ist für viele erfolgsorientierte Gilden der Werdegang eines Charakters ebenso wichtig wie Informationen zur Person hinter der Spielfigur. Hier könnte bei der Auswahl "Moderat" und "Hardcore" ein zusätzliches Feld "Bisherige Erfahrung" weiterhelfen, in dem einzelne Raid-Instanzen angeklickt werden können – im aktuellen Content vielleicht sogar einzelne Bosse. Auch für erfolgsorientierte Spieler ist es schwierig abzuschätzen, ob eine vorgeschlagene Gilde den eigenen Vorstellungen entspricht. Zwar werden Gildengröße und Anzahl der Gildenerfolgspunkte in der Übersicht angezeigt, aber wirklich aussagekräftig sind diese Zahlen nicht.

    Generell ist es schwierig alle Gilden in die drei Sparten "Casual", "Moderat" oder "Hardcore" zu stecken, da es viele Abstufungen gibt und die Kategorien von jedem Spieler anders gedeutet werden können. Durch das knapp gehaltene Kommentarfeld, können weder suchende Spieler noch suchende Gilden ihre Gesuche ausreichend definieren, um Missverständnisse zu vermeiden. Selbst bei der Unterscheidung zwischen Werktags und Wochenende fehlt eine genauere Auswahl – Was ist mit Spielern, die nur an bestimmten Tagen Zeit haben? Eine einfache Auflistung der einzelnen Tage, die sich dann einzeln an- oder abgewählen ließen, wäre wesentlich sinnvoller.?

    Fazit
    Für Gilden und Spieler, die einfach nur in einer Gemeinschaft nach Lust und Laune spielen möchten, ist das System okay. Für erfolgsorientierte Gilden reichen jedoch die Einstellungsmöglichkeiten im Interface weder auf Seiten der Gilde, noch auf Seiten des Gildensuchenden aus. Ein suchender Spieler kann unter Umständen zwischen 20 Casual-Gilden, die am Wochenende einen Heiler suchen, wählen – was die einzelnen Gilden letztendlich voneinander unterscheidet, bleibt aber offen. Um eine ausformulierte und durchdachte Bewerbung im jeweiligen Gildenforum und ausführliche Spielergesuche im Gildenrekrutierung- oder Allgemeinchannel kommt Ihr auch mit dem neuen Gildenfinder nicht herum.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Powerstone
    Moin moin ich finde das neue Gilden-Rekrutierungs-System nicht schlecht da ich das von meiner Gilde kenn das mann…
    Von Rehchen
    Ich finde ja, man sollte schon zwischen 1) Fungilde 2) Levelgilde 3) PvP-Gilde 4) Raidgilde auswählen können. Hat ja…
    Von Dakirah
    Niemand wird dich auf Grund einer solchen Interface-Abwerbung ungefragt in seine Gilde nehmen. Das obligatorische…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • xashija
      22.03.2011 16:03 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Powerstone
      am 25. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Moin moin ich finde das neue Gilden-Rekrutierungs-System nicht schlecht da ich das von meiner Gilde kenn das mann Wochen lang nach Membern sucht und kein Member meldet sich.

      So kann mann wenigsten noch nach Bewerbungen schaun und mit den ein TS Gespräch, wo man dann die ganzen andern Sachen abklären kann, was ihr hier ja schon auf gezählt habt und so reicht es doch dann auch wenn da nur stehen tut "Casual", "Moderat" und "Hardcore ich glaube nicht das ein Spieler der nur Schillen will sich in einer Hardcore Gilde bewerben tut oder und so viel Menschen verstand sollte doch noch da sein was bedeutet

      " Casual "
      für Leute die Schillen wollen

      " Moderat "
      für Leute die außer Instanzen auch Mal eine Raid Instanz von innen sehen wollen

      " Hardcore "
      und was Hartcore heißt brauche ich ja nicht Wirklich erklären oder


      Mfg
      Powerstone
      Rehchen
      am 24. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde ja, man sollte schon zwischen
      1) Fungilde
      2) Levelgilde
      3) PvP-Gilde
      4) Raidgilde

      auswählen können. Hat ja teilweise Blutlos bereits geschrieben. Die anderen Dinge kann man sich aber sparen, um ein wenig übersichtlicher zu bleiben, wenn man mich fragen würde. Wie Dakirah bereits sagt: Es wird dennoch weiterhin die typischen Bewerbungsabläufe geben (wie das auch immer bei den einzelnen Gilden aussieht).

      Grüße
      Blutlos
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Tja, das bedeutet wohl, dass die Entwickler nie in einer Gilde waren (wen wundert's?).
      Mit so schwammingen und undefinierten Begriffen kann wohl neimand etwas anfangen.
      Die Einteilung müsste so oder ähnlich lauten:

      Hauptzweck der Gilde:
      1. Soziales, 2. Leveln, 3. Gildenboni, 4. Endgame

      Ebenfalls: (s.o., multiple Choice)

      Raiden?
      1. Ja, 2. Nein, 3. Progress

      Regelmäßige Anwesenheitspflicht?
      1. Ja, 2.Nein

      Sonstige Verpflichtungen?
      1. Ja, 2. Nein

      Optional: Raidzeiten
      Optional: Anzahl GB Fächer
      Multiple-Choice: HP, TS
      Dakirah
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Niemand wird dich auf Grund einer solchen Interface-Abwerbung ungefragt in seine Gilde nehmen. Das obligatorische Gespräch wird es sicher weiter geben. Es erleichtert aber die Suche für beide Seiten. Gilden die zB Heiler suchen haben damit eine 24 Stundenwerbung auf dem Server. Denke, das es viel genutzt wird.
      Nationalelf
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ganz genau so wie Nexilein seh ich das auch.
      Die Spinnerei ist aktuell eben nur, dass jede moderate Gilde (und eben auch so manche casual Gilde) die selben Erwartungen und Vorraussetzungen stellt, wie eine "hardcore"-gilde... seid wotlk hält sich ja jeder für den hardcorespieler höchst persönlich und einfachste gilden stellen anforderungen, für die sie mich bezahlen müssten, wenn sie wollten dass sie so über meine zeit verfügen dürften
      Nexilein
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Sehe ich nicht so.
      Mit dem Interface kann eine Gilde publik machen, dass sie Leute sucht. Für das Weitere kann man auf die Website verweisen.

      Ich will gar keine Partnerbörse bei der ich den Heiler für's Leben finde; am besten noch mit Autoinvite in die Gilde bei mehr als 95% Übereinstimmung.

      Mit "Casual", "Moderat" und "Hardcore" werden eigentlich alle deine o.g. Fragen beantwortet: Anwesenheitspflicht in einer Casualgilde? Hardcore-Levelgilde?
      Gibt's sowas?
      drproof
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hoffe man kann das für seine Gilde abschalten.. sonst rennen sie uns die Türen ein mit Bewerbungen...
      Sonsbecker
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ troschi

      Hoffen wir, daß es so kommt wie Du sagst und nicht in Spam endet wie z.B:

      Wir die Gilde xyz suchen .... Nutzt daher auch das Gildenfinder-Tool ....

      Somit wäre der Spam nämlich dadurch nur angewachsen und nicht rediziert, wie es sicher Sinn dieses Tools sein soll.

      Ich selber finde das Tool unnütz, die bisherige Suche für die Homepages der Gilden incl. "Bewerbung" hat sich m.E. mehr als bewährt.
      Troschi
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich finde das System gut und hoffe mal es erleichtert mir als Gildenmama ein wenig die nervige Spämmerei ....Da wir eine Raidgilde sind reicht das Tool aus - denn dort verweisen wir dann auf unsere HP und der Spieler kann dann nochmal alles genau über uns dort in Erfahrung bringen - was wir genau erwarten von ihm um zukünftig mit ihm/ihr erfolgreich zu raiden

      Wir sehen uns nicht als Zweckgemeinschaft - sondern eher als Verein - in dem man auch drauf achtet das sich die Spieler verstehen - denn nur zusammen legen wir die Bosse! Daher ist uns gutes Klima besonders wichtig.
      Wir wollen am liebsten Leute die auch vom Alter zu uns passen - und denen Raiden genauso wichtig ist wie uns ...Daher sind bei uns keine Leute unter 18 J.
      Es ist schön das sich Blizzard Gedanken macht Gilden zu unterstützen ......aber zum Glück gibt es ja Homepages der Gilden die von infinity auf Garrosh z.B.
      Gruß Babsy
      Frippi
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finds ok. Es ist schonmal besser als nichts. Außerdem nervt es wenn man im Handels oder Allgemeinchannel sein "Werbemacro" rausknallt und 4 andere Gilden sich denken... mach ich gleich mal nach...

      Es sagt ja niemand das dieses neue System den Chat ersetzt. Es soll ja nur eine Unterstützung sein. Ein Programm ersetzt NIEMALS die Kommunikations zwischen den Spielern.

      Ich finds ok und es gibt mir die Hoffnung meine Gilde vielleicht doch nochmal auf Stufe 5 zu bekommen nachdem von 40 Leuten immer nur die gleichen 2-3 Online sind. ^^
      Keulen Rudi
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      endlich hört der spam im 2er channel auf!!!!! wurde auch zeit gut gemacht blizz,zur abwechslung muss man euch ja mal loben.
      Manameus
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dass der Spam damit aufhört, würde ich auch wünschenswert finden. Ehrlich gesagt glaube ich daran aber nicht so richtig.. viele Gilden schwören doch auf ihre Rekrutierungs-Addons und Makros.. die werden mit dem gespamme nicht aufhören, nur weil sie ein >>zusätzliches<< Tool zur Hand bekommen.
      Melni
      am 23. März 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich find das System ist lediglich eine kleine Hilfe für die Gilden und Spieler um sich einen ganz groben Überblick zu verschaffen. Wirklich viel ändern wirds für richtige Gilden nichts. Ich würd jetzt aber nicht wie buffed sagen, dass nur hardcore und moderate gilden auf die alten Mittel zurückgreifen werden... Wenn ich vernünftige Member suche, die zu meiner Gilde und den Membern passen, dann ist son system nicht mal im ansatz eine Lösung zum Werben.

      Wie gesagt fürs grobe ok, aber wie buffed schon schrieb, Forumbewerbungen wirds trotzdem wohl meistens noch geben.(Mal ganz davon abgesehen, dass es auf die Definition der Wörter "Casual, Moderat und Hardcore" ankommt...)
      Benon
      am 22. März 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde das Gildenfenster völlig ok so wies ist. Wenn man wirklich Zeit hat zum suchen sucht man meist eh im Handelschannel und ansonsten kann man so auch beim Questen/In Raids/auf dem BG in der Suche on sein.
      Näheres wird eh meist im TS geklärt, also top das interface

      LG Benon
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
816966
World of Warcraft
WoW Patch 4.1: Wie gut ist das kommende Interface zur Ingame Gilden-Rekrutierung?
Ob nur zum Spaß oder zum Hardcore-Raiden, Gilden sind mit Cataclysm wichtiger denn je geworden. Auf den Testservern zu World of Warcraft Patch 4.1 wird bereits an einem neuen Gilden-Rekrutierungs-System gearbeitet. Aber wie gut ist das System wirklich?
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Patch-41-Wie-gut-ist-das-kommende-Interface-zur-Ingame-Gilden-Rekrutierung-816966/
22.03.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/03/Gildenfinder.jpg
world of warcraft cataclysm,blizzard,world of warcraft,mmorpg
specials