• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Pandarenmönch und K.T. der Kleine - Meinungen zum Haustier-Shop

    Blizzard kündigte den Start des Haustier-Shops für World of Warcraft an. Hier können Spieler ab sofort Ingame-Haustiere gegen echtes Geld erstehen. Den Anfang machen der Pandarenmönch und der Mini-Lich K.T. der Kleine. Die beiden sind für jeweils zehn Euro erhältlich. Wer seinen Charakteren den Pandarenmönch zur Seite stellt, macht damit auch anderen eine Freude: Bis Anfang des nächsten Jahres werden 50 Prozent des Kaufpreises an die "Make A Wish"-Stiftung gespendet, die schwer erkrankten Kindern lang gehegte Wünsche erfüllt.

    Seit Blizzard diese neue Option für World of Warcraft angekündigt hat, startete eine hitzige Diskussion in unserem Forum. Wir haben für Euch einige Meinungen aus der Community herausgesucht und auch die Standpunkte der buffed-Redakteure zusammengeschrieben.

    Ein recht großer Teil der Forenbeiträge sieht das Thema WoW-Haustier-Shop eher gelassen. Viele kaufen sich die Haustiere oder haben keinerlei Bedenken, sollte Blizzard auch Reittiere zum Kauf anbieten - solange es bei Gegenständen bleibt, die den Spielern keine echten Vorteile in World of Warcraft bringen.

    BlackSun 84 meint:

    „Ich habe mir den Kel Thuzad gekauft. Die 10 €uro sind für einen arbeitenden Menschen nicht viel, außerdem sehe ich das Pet oft genug bei mir und kann es auch jedem Twink mitgeben. Ich wäre aber auch durchaus bereit, endlich für ein Fledermausmount für meinen Untoten 10 €uro zu zahlen und alle halbe Jahre mal 50 €uro für das neueste T-Set wären auch drin. WoW ist sonst schon so günstig, da dürfen Spielereien ab und an ruhig sein. Bin ja kein armer Schüler mehr.“

    Swold meint:

    „Ich sehe das Problem nicht, niemand wird ja gezwungen was zu kaufen und die, die es tun, haben hiervon keinerlei Vorteil.“

    Interloper1 meint:

    „Blizzard ist ein Wirtschaftsunternehmen wie alle andere auch, bedeutet die wollen Geld verdienen. Würde ich auch versuchen. WoW hat sich über die letzten Jahre eine gigantische Community angelegt. Ich glaube, diejenigen, die WoW gerne spielen werden dies auch weiterhin tun, egal was Blizzard sich einfallen lässt.

    Ich kann den Unmut verstehen, aber wenn man das schlecht findet, dann soll man es einfach nicht nutzen und fertig. Ich werde bestimmt dafür kein Geld ausgeben und wenn ich dann dafür ein Achievement nicht erhalte, dann soll es halt so sein.“

    Eine eher exotische Meinung vertritt Community-Mitglied Zauma. Zauma würde den Item-Shop nur nutzen, wenn es im Spiel dadurch einen Vorteil gäbe: 

    „Der eine spielt halt 24/7, der andere arbeitet, kann nicht so viel spielen und gibt Geld dafür aus. Da sehe ich keinen Unterschied.

    Es geht darum, Spaß zu haben und genauso wie ich eine Putzfrau beschäftige, weil ich zwar eine große Wohnung mag, aber sie nicht saubermachen will und einen Gärtner, weil ich gerne meinen großen Garten genieße, ihn aber nicht selber pflegen kann, genauso kann man sich in einem MMO auch Items kaufen, die einen Inhalte in einer kurz bemessenen Spielzeit sehen lassen ohne langwierig darauf hinzuarbeiten.“

    Jedoch fühlen sich viele Spieler auch von Blizzard auf den Arm genommen, da sie bereits 13 Euro im Monat bezahlen und dafür auch alle Spielinhalte – auch Pets – genießen möchten. Vor allem sorgen sich die Mitglieder der Community darum, dass es nicht nur bei Haustieren bleibt, sondern auch bald Reittiere, Rüstungsteile, Gold oder generell spielentscheidende Dinge  in einem Item-Shop gegen bare Münze erhältlich sein werden. Einige denken sogar, dass dies der erste Schritt in Richtung Ende von World of Warcraft sein könnte.

    Vitany2910 meint:

    „Ob nötig oder nicht, es ist einfach eine Schweinerei, jetzt nen Ingame-Shop gegen Bares einzuführen. Es muss schon monatlich gelöhnt werden. und wie einige Vorschreiber schon gesagt haben... es wird garantiert nicht bei Pets bleiben. Es wird immer ein paar Nasen geben, die für harte Euronen Sachen zum Posen einkaufen werden.

    Jedoch ist es von Blizz doch sehr bigott... auf der einen Seite darf nichts ingame-technisch von Spielern gegen bares verkauft werden, aber selber führen sie es ein. Jaja, einige sind gleicher als die anderen, und widewidewitt, wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt.

    Jedoch wird es Blizz nicht die Bohne interessieren, ob es ein großer Teil sch**** findet. Dank Leuten, die darauf anspringen werden wie der Kater die Katze, wird es eingeführt und ausgeschlachtet...“

    Gnofal meint:

    „Das ist für die Programmierer nur ein kleiner Schritt, aber ein großer Schritt für die Mensch..ähm Blizzard.

    1. Pets gegen Geld

    2. Epics gegen Geld

    3. T Sets gegen Geld

    4. Instanz-betreten gegen Geld

    mir fällt noch mehr ein, wo Blizzard Geld mit machen könnte.

    Schon schade mit anzusehen, wie dieses Unternehmen sich sein eigenes Grab schaufelt.“

    Zylenia meint:

    „Bis jetzt sind es nur 2 Pets und es werden mehr.

    Es hieß auch immer Fraktionswechsel wird‘s nicht geben - und?

    Alles was die gesagt haben: Wird‘s nicht geben oder ist nicht geplant, ist gekommen.

    Bin mir sicher, dass es dort auch immer mehr Pets später Mounts später Rüstungen zu kaufen gibt.

    Blizzard ist auf den Absteigenden Ast, viele haben schon gekündigt, irgendwie müssen die noch Geld scheffeln.

    Es wird ganz sicher später auch T Set zu kaufen geben, 150 Euro komplettes Set.

    Der Anfang vom Ende. Amen“

    Auch die Mitglieder des buffed-Teams haben sich Gedanken gemacht und möchten ihren Standpunkt darstellen.

    Björn meint:

    „Blizzard hatte den berüchtigten Pet-Shop kaum gestartet, da tauchen schon überall die üblichen Schwarzseher auf und prophezeien das Ende von WoW wie wir es kennen. Da wurde laut jammernd über WoW als Free2Play-Spiel, käufliche Tier-Sets und sogar raid-fertige Level-80-Charaktere für Bares spekuliert. Aber ist das nicht etwas überzogen? Ich bin auch kein Fan davon, Ingame-Items für echtes Geld zu erwerben und finde nebenbei den Preis von 10 Euro deutlich zu teuer, aber nicht jeder denkt so. Blizzard sieht eine Möglichkeit, zusätzliches Einkommen zu generieren und nutzt sie – schließlich sind sie kein Wohltätigkeitsverein, sondern eine gewinnorientierte Firma, und das kann man ihnen kaum zum Vorwurf machen. Und genau deshalb glaube ich nicht, dass man bald epische Gegenstände für bare Münze erwerben kann, denn dadurch würde Blizzard sehr viele Kunden verärgern und eventuell verjagen, was wiederum schlecht fürs Geschäft wäre. Vielleicht tauchen im Shop noch Reittiere oder ähnliche Gegenstände auf, aber nicht mehr – zumindest hoffe und glaube ich das. Und solange sich niemand einen Vorteil erkaufen kann, ist die Lösung einfach: Wer den Shop nicht mag, der nutzt ihn einfach nicht.“

    Annette meint:

    „Ich muss gestehen, ich habe mir sowohl den Pandarenmönch als auch den Baby-Kel’Tuzad gekauft. Warum? Weil ich leidenschaftliche Pet-Sammlerin bin. Klar sind zehn Euro pro Begleiter nicht grade günstig – dafür muss ich aber nicht stunden- oder sogar tagelang farmen, bis sich ein Gegner erbarmt und den kleinen Begleiter droppt. Die Tatsache, dass ich 13 Euro im Monat für das Spiel zahle stört mich dabei weniger, denn Nicht-Käufern entstehen dadurch keine Nachteile. Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, dass irgendwann Reittiere oder andere kosmetische Gegenstände im Shop erhältlich sind. An Tier-Sets oder andere Gegenstände, die Vorteile im Spiel bringen, glaube ich nicht. Damit würde Blizzard sich ins eigene Fleisch schneiden und ich denke, dass die Marketing-Abteilung der Firma das auch weiß. Solange es diese Dinge nicht zu kaufen gibt, gibt es für mich keinen Grund, das Ende von World of Warcraft zu „prophezeien“, wie es einige der Community-Mitglieder zu tun scheinen. Blizzard möchte, wie jede andere Firma auch, finanziell das Maximum aus der Marke „World of Warcraft“ herausholen – warum sollten sie also diese Chance nicht nutzen?“

    David meint:

    „Heiliger epischer Strohsack der Verdutzung – 10 Euro für ein Ingame-Pet? Bei der Preisstruktur sind mit Blizzards Finanzexperten wohl ein wenig die Pferde durchgegangen. Zumal die Tierchen in Amerika 10 US-Dollar kosten. Nach aktuellem Umrechnungskurs wären das 6,71 Euro. Ein etwas bitterlicher Beigeschmack, der durch die zeitlich begrenzte Spendenaktion für „Make A Wish“ verstärkt wird. Ich hoffe, die Entwickler entscheiden sich noch dazu, dauerhaft einen Teil der Pet-Kosten zu spenden. Denn grundsätzlich gefällt mir der Gedanke sehr gut, mit einem Teil der Einnahmen wohltätige Projekte zu unterstützen.

    Der Haustier-Shop selbst steht und fällt mit der Art und Weise, in der er ausgebaut wird. Sofern nicht wöchentlich neue Begleiter hinzukommen, bin ich von der Idee zwar immer noch nicht überwältigt, kann sie jedoch hinnehmen. Allerdings erwarte ich, mir auch zukünftig im Spiel das eine oder andere ausgefallenere Pet verdienen zu können. Fürs Erste bin ich skeptisch, gehe aber noch nicht auf die Barrikaden – abwarten und Honigminztee trinken.“

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Dagro
    Die Mitglieder des buffed-Teams schreiben mir aus der Seele =) Besser kann man es nicht beurteilen, beschreiben oder…
    Von TesterTwo
    Was mich am Shop stoert: a) Kreditkarte (nicht jeder in D hat eine und man kann das Spiel schon lange mit Bankeinzug…
    Von Nathari
    was regt ihr euch über den pet shop auf? man bekommt doch ingame sowieso alles hinterher geworfen. twinks sind…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • buffed.de Redaktion
      06.11.2009 17:05 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Dagro
      am 10. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Mitglieder des buffed-Teams schreiben mir aus der Seele =)
      Besser kann man es nicht beurteilen, beschreiben oder darüber Stellung beziehen.
      Wäre froh ein paar mehr Leute würden so denken.

      so long
      Dagrö
      TesterTwo
      am 09. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was mich am Shop stoert:
      a) Kreditkarte (nicht jeder in D hat eine und man kann das Spiel schon lange mit Bankeinzug bezahlen. Die Daten liegen als vor.)
      b) Preisunterschied D - USA
      c) Der Shop ist AFAIK nicht konform mit deutschen Gesetzen

      Ansonsten, dass man fuer solch kleine Inhalte zahlt, ist in Ordnung.
      Und wer sich diese Pets nicht leisten kann, kann sie sich wahrscheinlich ingame aber in Raids oder BGs anschauen. Da duerften genug von ihnen rumlaufen
      Nathari
      am 09. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was regt ihr euch über den pet shop auf? man bekommt doch ingame sowieso alles hinterher geworfen. twinks sind innerhalb von 2-3 tagen full epic equipt ... also was würde ein item shop ändern? -> NIX ... ausserdem machen es doch die asiatischen games erfolgreich vor ...
      Tuwa
      am 09. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es wird keiner dazu gezwungen, Geld für so etwas auszugeben.
      Ich hab mir den Pandarenmönch gekauft und freue mich darüber, das 50% des Kaufpreises an die "Make a wish" Stiftung geht. Ich freu mich über das Pet und ein krankes Kind bekommt auch noch einen Wunsch erfüllt.
      turageo
      am 09. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei RoM ist es ja schon Gang und Gebe Reittiere gegen Geld zu kaufen, gut ist Free2Play, aber wer es nicht nutzen möchte, nutzt es halt auch nicht. Ich persönlich seh darin keinen Spielnachteil für jemanden, der da nichts kaufen möchte. Und diese überzogenen Prophezeiungen vom Ende WoWs, sind im mindesten so glaubwürdig wie "im Jahr 2000 geht die Welt unter", "im Jahr 2012 geht die Welt unter". Manche Leute werden einfach nicht müde dergleichen zu Erzählen. Sei es beim Pet-Shop, beim Erscheinen eines neuen MMORPG (war ja bei Guild Wars, Lotro, AoC, WAR und Aion so), bei diversen größeren Änderungen an der Spielmechanik in WoW (wie war das mit den Emblemen des Triumphs für Daylies?) - bisher hat man nie etwas davon gemerkt. Ich krieg immer noch meine Gruppen und Schlachtzüge zusammen und Dalaran ist immer noch vollgestopft mit Spielern. Hab da also keine große Veranlassung mir Sorgen zu machen... mich würden eher im Nachhinein einmal die Meinungen der Spieler interessieren, die seinerzeit immer das Ende prophezeit haben, aber von denen hört man meistens erst wieder, wenn es das nächste mal "zu Ende geht mit WoW".

      MfG
      Jincool
      am 09. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was regt ihr euch über die möglichkeit pets zu kaufen auf einmal auf? ich bin mir sicher dass es auch bald spezielle mounts geben wird, wie schon früher, richtig gelesen, wie schon früher. habt ihr alle die spielkarten vergessen, die man für bare münze kaufen kann, und mit glück nen picknkkorb oder gar nen astraltiger bekommen kann???? blizz hat die chance halt nur auf 100% gesteigert, und wie bei den karten ist niemand zum kauf verpflichtet.
      evanmarx
      am 09. November 2009
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      naja..ich finde 10Euro waren falsch...richtig geil wird's erst wenn solche shopitems 1000 Euros kosten... DAS trennt die Spreu vom Weizen..
      pbast6
      am 08. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also vorweg ich spiele seit 3 Monaten WoW und bin deshalb ein wenig distanzierter zu diesem Thema.
      Natürlich ist das der erste Schritt in Richtung eines Ingame Shops aber zurzeit ist der Shop noch sehr diverenziert von WoW, man muss sogar noch den Code eingeben.
      Wen ihr ein so großes Problem mit einem Ingame Shop habt, müsst ihr wohl oder übel aufhören. Ich würd auch nicht mehr als die 13€ zahlen (könnt ich mir als Schüler nicht leisten) aber so lange es bei Kosmetik bleibt, meinetwegen Mounts oder Pets, greift es wenig oder kaum in die Balance ein.
      Es muss sich halt jeder entscheiden wie weit es für ihn vertrehtbar ist. Ich werd auf jedenfall erstmal bis zum nächsten Addon warten und das ganze beobachten.
      Creeb
      am 08. November 2009
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @ 124 ich glaube die von dir angesprochenen Punkte werden so NICHT eintreten
      Graydox/FRankJaeger
      am 08. November 2009
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich nur lese das 100 Leute schreiben das man dafür nicht zahlen muss kommt mir das kotzen!
      Mit der Zeit MÜSSEN wir um weiter zu kommen Geld bezahlen, und dann wirst du quasi dazu gezwungen da du sonst auf einer eben stehen bleibst.
      In die Pets die was kosten wird mehr Arbeit reingesteckt als in die die man Ingame bekommt.
      Kostenpflichtige Pets werden Vorteile gegenüber den kostenlosen haben.
      Es wird T Sets zu kaufen geben und instant Level 80< Chars mit recht guten Equip wie für den DK.
      Mit der Begründung das nicht alle Leute viel Zeit haben.
      Was wir nicht mitbekommen ist das hinter der Fassade Geldgierige Schweine stecken die vorhaben uns das Geld aus der Tasche zu ziehen.
      Wir sehen, Leute die mehr GELD ins Spiel investieren stehen am Schluss besser da.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
790711
World of Warcraft
WoW: Pandarenmönch und K.T. der Kleine - Meinungen zum Haustier-Shop
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Pandarenmoench-und-KT-der-Kleine-Meinungen-zum-Haustier-Shop-790711/
06.11.2009
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2009/11/WoWScrnShot_110609_172155.jpg
specials