• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Mists of Pandaria: "neue Spiel-Inhalte hoffentlich in etwa doppelt so schnell" - Game Director Tom Chilton im Interview

    Blizzards WoW-Entwickler führten uns im Zuge des Presse-Events nicht nur die neuen Inhalte von Mists of Pandaria vor. Wir hatten auch die Möglichkeit, mit Game Director Tom Chilton zu sprechen. Im buffed-Interview plaudert Chilton über Patch-Zyklen, Raid-Fortschritt und Mönchs-Attacken.


    Die kommende WoW-Erweiterung Mists of Pandaria wurde vergangene Woche im Blizzard-Hauptquartier im amerikanischen Irvine vorgeführt. Wir konnten Pandaria anspielen und einige Mitglieder des Entwicklungs-Teams zu Mists of Pandaria befragen. In diesem Artikel findet Ihr unser Interview mit Tom "Kalgan" Chilton, Game Director für World of Warcraft.

    Tom Chilton sprach mit uns über Patch-Zyklen und erklärte, dass neue Inhalte mit Mists of Pandaria hoffentlich etwa doppelt so schnell erscheinen wie bisher. Große Raid-Patches planen die Entwickler dabei im Abstand von etwa vier Monaten. Es soll aber mehr Patches zwischendurch geben, die den jeweils aktuellen Spiel-Stand mit neuen Inhalten wie zum Beispiel zusätzlichen Szenarien versorgen. Im Folgenden könnt Ihr unser komplettes Gespräch mit Tom Chilton nachlesen. Auf der zweiten Seite des Artikels findet Ihr die englische Originalfassung.

    buffed: Wir konnten mit einem Mönch spielen und haben bemerkt, dass er automatische Attacken ausführt. Für Mönche gibt's nun also doch Auto-Angriffe?

    Tom Chilton: Ja, die automatischen Attacken sind zurück. Wir haben die Idee, auf Auto-Attacken zu verzichten, ausgiebig getestet. Letztendlich hat das Konzept aber nicht so gut funktioniert, wie wir es uns gewünscht hätten. Wir haben die Auto-Attacken erst vor Kurzem wieder eingebaut, vor ein oder zwei Wochen, und machen uns gerade noch selbst ein Bild vom Unterschied. Die Idee des Verzichts auf Auto-Attacken gefällt uns nach wie vor, aber wir hatten immer eines von zwei Problemen, die daraus resultieren, dass wir ohne Auto-Attacken irgendeine Art von Basis-Attacke brauchten.

    Wenn diese Attacke keine Ressourcen kostete, musste die globale Abklingzeit (engl.: GCD, global cooldown) stets genutzt werden. Spielte man einen Mönch, und der GCD war nicht am Ticken, hat man schlichtweg etwas falsch gemacht. Das machte die Spielweise kompliziert, immer wieder musste man sich überlegen, "ok, in einer halben Sekunde ist meine Basis-Attacke verfügbar - sollte ich jetzt zunächst die benutzen und dann die andere Fähigkeit, oder muss ich warten?" Das Spielen war oft unterbrochen durch solche Situationen, in denen nicht klar war, was eigentlich die richtige Spielweise wäre.

    War die Basis-Attacke mit Kosten versehen, gab es immer wieder Perioden, wo der Charakter schlichtweg nichts tat. Das führte dann zu seltsamen Unterbrechungen im Spiel, wo die Figur einfach nur dastand und man ihr zurufen wollte: "Komm schon, tu was".

    buffed: Für Mönche also geht's zurück zu Auto-Attacken - vielleicht ein neuer Versuch mit der nächsten Erweiterung?

    Chilton: Vielleicht. Es gibt möglicherweise einen Weg, die Idee so umzusetzen, dass sie zum WoW-Kampfsystem passt - wir haben ihn bisher aber noch nicht gefunden.

    buffed: Wir haben auch die Lehrensucher getroffen, die sich momentan scheinbar auf Pandaria beschränken. Beschäftigen sie sich auch mit der alten Welt?

    Chilton: Aktuell sind sie nur für Pandaria geplant. Es wäre toll, das Feature für die gesamte Spielwelt zu haben, aber wir können nur begrenzte Entwicklungszeit dafür investieren.

    buffed: Ihr habt uns erzählt, dass das erste Raid-Tier drei Instanzen mit insgesamt 14 Bossen umfassen soll. Das erinnert an das erste Raid-Tier aus Cataclysm.

    Chilton: 14 Bosse wären das Minimum. So wie es derzeit aussieht, werden es vermutlich sogar einige mehr. Wir denken aber über Methoden nach, sie aufzuteilen. Wie viele Bosse es letztendlich dann auch immer werden - sie werden zwar vom ersten Tag an im Spiel sein, aber wir werden möglicherweise Freischaltungs-Mechanismen einbauen, so dass man tatsächlich durch verschiedene Sets von Bossen spielen muss, um Zugang zu weiteren Begegnungen zu erhalten.

    buffed: Das ist interessant. Es machte den Anschein, Ihr hättet diese Art der Zugangsbeschränkungen vor geraumer Zeit aufgegeben.

    Chilton: Ich glaube, wir haben die frühere Art des Raid-Aufbaus vor allem deswegen aufgegeben, weil es für neue Spieler schwer war, Anschluss an ihre Freunde oder ihre Gilde zu finden, wenn sich nicht von Anfang an selbst in Raids unterwegs waren. Jetzt aber haben wir den Schlachtzugsbrowser, der für alle kommenden Raids verfügbar ist, und der genau das ermöglicht. Ich glaube, das gibt uns mehr Spielraum, Raids wieder eine echte Fortschritts-Abfolge zu geben.

    buffed: Der Umfang erinnert wie gesagt sehr an das erste Raid-Tier aus Cataclysm. Und da war vor allem der heroische Modus ein Problem, weil der Schwierigkeitsgrad der Bosse so unterschiedlich war. Hatte man einen neuen Boss in Instanz A besiegt, machte man mit einem aus Instanz B weiter, kehrte dann in Instanz A zurück, und so weiter. Wird das diesmal anders?

    Chilton: Absolut - ich glaube, das war ein gutes Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte (lacht). Rückblickend glaube ich, das Hauptproblem war der Wechsel von einem Tier mit vielen Bossen zu einem Tier mit wenigen Bossen. Wir hatten zum Beispiel das erste Tier der heroischen Cataclysm-Dungeons und brachten dann die Troll-Dungeons ins Spiel. Und weil wir daraus ein eigenes Tier mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad und neuen Item-Belohnungen machen wollten, gab es statt sieben Instanzen nur noch zwei Instanzen, die man immer und immer wieder durchspielte. Und das fühlte sich wirklich nicht gut an. Das werden wir nicht noch einmal machen.

    In Bezug auf Dungeons wollen wir in so einem Fall stattdessen das bestehende Tier erweitern und voranschreiten lassen. Für Raids ist uns wichtig, dass die Anzahl der Bosse pro Raid-Tier höher ist. Es sollte also nicht passieren, dass auf ein Eröffnungs-Tier mit - sagen wir mal - 16 Bossen auf einen Schlag ein Raid-Tier mit sechs oder acht Bossen folgt. Aus dem gleichen Grund glauben wir auch, dass wir den ersten Schwung an Bossen in mehrere Raid-Tiers aufteilen können. Dann gäbe es möglicherweise eine Art Einstiegs-Tier und dann möglicherweise ein vollwertiges Raid-Tier mit 10 bis 12 Bossen. Mit dem ersten Raid-Patch würde dann ein weiteres Tier mit 10 bis 12 Bossen folgen. Dann noch einmal 10 bis 12 Bosse. Die Anzahl der Bosse soll sich wirklich gut anfühlen, und dann können wir glaube ich auch die Sache mit dem Raid-Fortschritt angehen.

    Bildergalerie: World of Warcraft
    Bild 1-3
    Klickt auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (31 Bilder)

    buffed: Wir hörten auch von geplanten Änderungen am Patch-Zyklus. Heißt das, wir bekommen mehr Patches?

    Chilton: Ja, das ist der Plan. Ich glaube, das richtige Intervall für Raid-Instanzen liegt bei etwa vier Monaten. Wenn wir von einem vollwertigen Raid-Tier mit 10 oder mehr Bossen sprechen, sind vier Monate eine gute Zeit. Wir wollen aber sicherstellen, dass wir mehr Inhalts-Updates zwischen den Raid-Patches veröffentlichen. Dazu verändern wir auch unsere Team-Struktur. Wir haben ein Team, das sich um die Raid-Inhalte und die großen Inhalte kümmert, mit denen die Erweiterung voranschreitet. Dann haben wir aber auch ein Team, das dafür sorgt, dass für die jeweils aktuelle Stufe neue Inhalte erscheinen, neue Szenarien beispielsweise. Damit sind wir hoffentlich in der Lage, neue Spiel-Inhalte hoffentlich in etwa doppelt so schnell zu veröffentlichen.

    buffed: Es gibt nach wie vor 25-Spieler- und 10-Spieler-Raids - durch den Mönch haben wir aber 11 Klassen. 10-Spieler-Raids können also gar nicht mehr alle Klassen dabei haben. Eine mögliche Lösung wären 15-Spieler-Raids, über die in der Vergangenheit bereits öfter diskutiert wurde. Ist ein solches Format immer noch ausgeschlossen?

    Chilton: Für Mists of Pandaria, ja. Könnte ich in der Zeit zurückreisen und die Raid-Größen für WoW noch einmal grundlegend überdenken, würde ich ein 15-Spieler-Format durchaus in Erwägung ziehen. Für das Spiel, wie es derzeit ist, wäre das aber glaube ich nicht der richtige Weg. 10-Spieler-Gruppen müssten plötzlich Verstärkung finden. Und 25-Spieler-Gruppen müssten sich überlegen, wie sie sich verkleinern - wenn man davon ausgeht, dass wir ausschließlich 15-Spieler-Raids anbieten würden.

    buffed: Es ist aber eine Möglichkeit für die Zukunft?

    Chilton: Wie gesagt, könnte ich in die Vergangenheit reisen - was mir derzeit nicht möglich ist - würde ich darüber nachdenken (lacht). Man soll ja niemals "nie" sagen. Ich kann also nicht mit absoluter Gewissheit sagen, ob wir eine solche Änderungen jemals durchführen würden oder nicht. Es erscheint derzeit aber sehr unwahrscheinlich, aber ich habe bei solchen Vorhersagen in der Vergangenheit schon öfter falsch gelegen.

    buffed: Kommen wir wieder zu den eigentlichen Raid-Inhalten zurück. Wird es mehr Kämpfe wie den gegen Ragnaros geben, bei denen sich der heroische Modus deutlich vom normalen unterscheidet?

    Chilton: Wir wollen definitiv weiter Kämpfe anbieten, bei denen sich die Mechaniken ändern. Ragnaros ist mit einer komplett neuen Phase ein extremes Beispiel - und es wird mit Sicherheit nicht jede Boss-Begegnung so ablaufen. Viele der Kämpfe dürften die üblichen Unterschiede aufweisen wie veränderte Mechaniken oder zusätzliche Mechaniken, und natürlich erhöhte Werte. Ich denke aber, Ihr könnt erwarten, dass wir für das Design der Endbosse ausreichend weit gehen. Ich kann mich aber nicht darauf festlegen, ob wir für jeden Kampf so weit gehen wie für Ragnaros.

    buffed: Gibt es eigentlich wieder eine neue Instanz in den Höhlen der Zeit?

    Chilton: Nicht zum Start von Mists of Pandaria, für zukünftige Inhalte ist das aber immer eine Möglichkeit. Wir haben uns die Höhlen der Zeit tatsächlich noch einmal angesehen und eine Übersichts-Karte erstellt. Wenn man jetzt stirbt, kann man endlich nachsehen, über welches Portal mal zurückkommt (lacht). Die Höhlen der Zeit sind uns also zumindest noch wichtig genug, um diese Karte zu erstellen (lacht).

    buffed: Und wie sieht's mit einer neuen Troll-Instanz aus? Wir hatten bisher schließlich in jeder Erweiterung eine.

    Chilton: Ja, das ist tatsächlich zu einer Tradition geworden. Und es gibt dafür durchaus einen Anlass, schließlich sind die Zandalari-Trolle auf einer Insel vor der Küste von Pandaria unterwegs. Tatsächlich waren sie schon vor tausenden von Jahren dort - und dienten den Mogu. Derzeit versuchen sie, den gefallenen ursprünglichen Mogu-Kaiser wiederzubeleben, um mit seiner Hilfe die Insel zurückzuerobern. Zu diesen Ereignissen könnte es einen Dungeon geben, das ist aber noch nicht final entschieden.

    buffed: Gibt es Neuigkeiten zu den Account-weiten Erfolgen und dazu, wie das System funktionieren wird?

    Chilton: Keine neuen Infos abgesehen davon, dass wir nach wie vor aktiv daran arbeiten. Da die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind, können wir derzeit aber nicht mit absoluter Sicherheit sagen, ob das System rechtzeitig fertig wird. Wir arbeiten aber daran.

    buffed: Im Zuge der Blizzcon 2011 habt Ihr ein MOBA-ähnliches Schlachtfeld vorgestellt, dass im Krater von Azshara spielen sollte. Das scheint nicht mehr im Spiel zu sein?

    Chilton: Wir verfolgen die Idee nach wie vor. Wir wissen aber, dass das Schlachtfeld nicht zum Start-Inhalt von Mists of Pandaria gehören wird. Wir brauchen technische Erweiterungen für unsere künstliche Intelligenz, damit das wirklich gut funktioniert. Solange wir die nicht haben, können wir die Idee nicht umsetzen. Hoffentlich also in nicht zu weit entfernter Zukunft.

    buffed: Einige der kürzlich erschienen MMOs haben ja neue Features eingeführt, die inzwischen zum Quasi-Standard geworden sind. Bereichs-Plünderung zum Beispiel. Greift Ihr einige dieser Ideen für WoW auf?

    Chilton: Wir werden mit Mists of Pandaria Bereichs-Plünderung einführen. Ich finde, das Feature sorgt für ein angenehmes Tempo im Kampf. Für einige unserer Klassen haben wir im Laufe der Jahre Mechaniken entwickelt, die dazu anhalten, länger im Kampf zu bleiben und sich einen Gegner nach dem anderen vorzuknöpfen. Wenn man ständig einzelne Leichen plündern muss, unterbricht das den Spielfluss. Ich hatte auch immer den Eindruck, dass es sich für unsere Fernkampfklassen nicht gut anfühlt, wenn sie ständig zu den erledigten Gegnern laufen müssen. Da ist es sehr schön, eine Reihe von Gegnern aus der Entfernung auszuschalten, zu der Leiche zu laufen, die einem am nächsten liegt, und auf einen Schlag sämtliche Beute einzusammeln.

    buffed: Kannst Du uns zum Abschluss noch verraten, wie viele neue Gilden-Levels hinzukommen und welche neuen Perks es geben wird?

    Chilton: Wir planen nicht, mit Mists of Pandaria neue Gilden-Levels einzuführen - das ist nichts, was zwingend mit jeder Erweiterung passiert. Wir werden uns aber einige Perks ansehen, die nicht so gut funktionierten, wie wir es uns vorgestellt hatten, und diese durch neue Perks ersetzen.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch.

    04:59
    WoW: Mists of Pandaria März-Vorschau
    Spielecover zu World of Warcraft: Mists of Pandaria
    World of Warcraft: Mists of Pandaria
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Treofoor
    Mein Wunsch und auch der Wunsch vieler anderer Spieler , wäre wieder 2 Id's in der Woche zu bekommen . Also 10 er Raid…
    Von Kreutertoaster
    Abwarten und Tee trinken...
    Von Hugenotte
    @Derulu Also die bezeichnung "Flame" is hier nicht ganz richtig, es sind eher harsch ausgeführte Fakten, denn das von…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Launethil
      19.03.2012 15:14 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Treofoor
      am 21. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mein Wunsch und auch der Wunsch vieler anderer Spieler , wäre wieder 2 Id's in der Woche zu bekommen .
      Also 10 er Raid und 25 iger Raids in einer Woche zu spielen zu können. Vielleicht auch wieder eine leicht höhere Itemlevelstufe für die 25 iger Raids.
      Mit dem nur eine Id system , trat schnell die Langeweile auf .Viele Leute die ich kenne spielen nur einen Char, somit hat man nicht mehr viel zu tun.
      Und man wendet sich vom Spiel ab , das wird man auch nicht mit Haustierkämpfen retten können.
      Dazu kam dann ja auch noch gleichzeitig das Gildenerfolgssystem.
      Eine gute Sache , aber gepaart mit der einen Raid Id, also Gildenbindung und eine einzige kostbare Id,hatte es zur Folge das man zumeist nur noch einen 10 er Raid die Woche spielt.
      Die Folge kennen wir alle , ein Sterben des 25 iger Raids , da hilft auch der SZ-Browser nichts.
      Auserdem bekommt man dadurch mittlerweile keinen Anschluss mehr in Randomraids, niemand stellt mehr was auf.Man lernt somit auch so gut wie keine neuen Spieler kennen, man bewegt sich nur noch in der Gilde.
      Meiner Meinung nach wurde mit der einen Id in der Woche dem Spiel , Spannung und Tempo genommen und somit haben sich viele Leute abgewendet.
      Ich freue mich auch auf viele neue Dinge in MOP, gerne auch Haustierkämpfe usw..
      Aber man sollte nicht vergessen , das Hauptanliegen vieler 85 /90 Chars, ist das Raiden .
      SZ-Browser ist nett , kann aber nicht alles ersetzen.
      Ich glaube wenn die 2.te Id nicht wieder kommt, wird WOW mit MOP,schnelllebig bleiben.
      Und die Leute werden noch schneller abwandern als bei Cata.
      Kreutertoaster
      am 20. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Abwarten und Tee trinken...
      Aki†A
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      hmm blizz will also mehr patches als bisher bringen. kommt mir irgendwie bekannt vor. wurde das nicht schon zu cataclysm "versprochen"?

      vielleicht schaffen sie es ja diesmal auch wenn ich nich wirklich daran glaube
      teroa
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Tom Chilton sprach mit uns über Patch-Zyklen und erklärte, dass neue Inhalte mit Mists of Pandaria hoffentlich etwa doppelt so schnell erscheinen wie bisher.


      also statt 8 monate nur noch 4?? naja wäre besser wenns alle 2 monate neuen content gibt und nicht nur inis.da muss weit mehr her (siehe rift zb)
      BlackSun84
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Dass mit den schnelleren Inhalten habe ich schon zweimal gehört. Leute, das wird doch eh nix
      Erevis
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Neue Spiel-Inhalte hoffentlich in etwa doppelt so schnell"

      Warum muss Tom Chilton es immer wieder betonen, es führt doch nur zu missverständnissen^^
      Hugenotte
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es scheint so als hätte blizzard bissal Muffensausen, wenn sie fast das Patchtempo von RIFT erreichen wollen, aber is ja auch klar wenn man bedenkt was für Konkurenz im Anmarsch ist. Aber Blizzard sollte da ganz vorsichtig sein, wenn quallitativ nur Müll kommt hilft auch schnelles Nachlegen nix Also lieber Zeit lassen und dafür was Gutes auf die Server packen, sonst gehts nach Hinten los.
      Hugenotte
      am 20. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu
      Also die bezeichnung "Flame" is hier nicht ganz richtig, es sind eher harsch ausgeführte Fakten, denn das von mir unten beschriebene endspricht nunmal der Realität, spätestens ab den 2. Absatz (da Blizzard wohl nicht ermöglichen wird absatz 1 zu beweisen. Wobei man da aber auch bedenken muss, das ich nicht von den alt eingesessenen Pro Gilden rede sondern wie beschrieben von den Leuten aus Generation Lich King/Cata)
      Derulu
      am 20. März 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Man könnte es natürlich auch umdrehen und sagen, jeder der kein absoluter Hater und Flamer ist, sieht doch, dass Nebu670 Recht hat mit dem was er sagt...

      Blizzard und die Progressgilden behaupten zumindest steif und fest immer wieder mal, dass es so ist, wie Nebu670 behauptet und Bosse wie zu Classic heute in der 1. ID leigen würden, müsste man dafür nicht ewig lang farmen um ihnen entgegentreten zu dürfen (wegen der Resistenzen)...ob sie damit die Wahrheit sagen, ist aber trotzdem nicht gesagt
      Exeone
      am 20. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da gibts nichts zu grübeln, jeder der kein Fanboy ist sieht doch das Hugenotte recht hat mit dem was er sagt.
      Hosenschisser
      am 20. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auch sehr interessant ist der Umstand, daß genau die Leute, die nicht mehr spielen und/oder das Spiel schlecht finden, die längsten Texte verfassen, überall Zusammenhänge erkennen und sowieso die größten Experten sind, sich scheinbar mehr mit dem Spiel beschäftigen als die aktiven Spieler.

      Irgendwas passt da doch nicht so ganz zusammen. Muß das Spiel wohl doch recht gut sein. Wer verschwendet schon Zeit mit dem Grübeln über etwas schlechtes?
      Hosenschisser
      am 20. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Komisch, ich logge mich nach jedem Contentpatch aufs Neue ein und schau mir die neuen Inhalte an. Ich spiele in dieser zeit sogar überdurchschnittlich viel für meine Verhältnisse. Aber ich kann machen was ich will, jedesmal steh ich am ersten Raidabend nach dem Patch im neuen Raid und wieder hab ich die ganzen Guides und Videos überall um mich rum nicht gesehen. Dem Ret der Mannschafts ergeht es nicht besser. Es ist zum verzweifeln.

      Von vorher alle Bosse kennen will ich gar nicht erst anfangen. Weder in der Accounverwaltung, im Arsenal oder in dem kleinen Fenster mit dem "Spielen-Button" unten rechts findet man einen dieser Guides, geschweige denn ein Video.

      Wie machst du das bloss?
      Hugenotte
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Nebu

      Wie unten beschrieben hat das rein garnix mit Können zu tun, da man heute die Bosse schon auswendig kennt bevor sie überhaupt live sind, dank Guids und sogar Videoguids auf Voutube vom Testserver

      Und ich behaupte mal das kein einziger PvEler der generation Lichking/Cata Classic Raggi zu den gegebenen Anforderungen (also lvl 60, passendes Equipt, 40er Raid usw) legen könnte, jedenfalls nicht in der Zeit wie es jetzt quasi jeder Bob bei aktuellen Raids schafft. So viel zum Weiterendwickeln der PvEler^^

      Und was dabei raus kommt wenn man die Raids so gestaltet wie sie jetzt sind sieht man ja sehr gut an den Usern. Sie müssen sich nicht lange rüsten und vorbereiten um eine epische Schlacht gegen einen schier unbezwingbaren Gegner zu bestreiten (was ansich der Sinn eines solchen RPG´s ist)nein, sie legen par mal die Raids, bis sie nurnoch auf Farmstatus sind, juckeln da einmal die Woche durch (vll auch mit mehreren Chars) und befassen sich dann mit solchen Unsinn wie Haustiere sammeln, irgendwelchen Erfolgen, die ja wenn überhaupt nur Haustiere oder Mounts bringen oder ziehen sich weitere Twinks hoch mit denen sie dann wieder das Selbe machen, bis irgendwann ein neuer Raid kommt und es geht wieder von Forne los.

      Ein Hamster, der total freudig immer weiter in seinem Rad rum rennt muss etwa die selbe Mentalität haben...
      Nebu670
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also...

      Raggy Classic mit Raggy Cata zu vergleichen macht höchstens Sinn, wenn man die Entwicklung der Bosskämpfe dokumentieren will. Hierbei würde als Ergebnis herauskommen, dass Raggy Classic koordinativ weitgehend anspruchslos war und die Herausforderung darin bestand, 40 Spieler zusammenzutrommeln, die genug Feuerresi auf ihrem Gear hatten. Raggy Cata HC dagegen verlangt Fähigkeiten, die sich vor 7 Jahren niemand auch nur ansatzweise angeeignet hatte. Dementsprechend sinnfrei ist es, die beiden Bosse zu vergleichen und anschließend als Argument dafür anzuführen, dass Qualität und Anspruch der WoW-Bosse nachlassen würden. Die Bosse werden stetig besser, doch die wenigen Progressraider, die wirklich um Firstkills kämpfen, machen vielleicht 0,5% der Spielergemeinde aus. Und nun nenn mir auch nur einen einzigen Grund, warum Entwickler ein Spiel für 0,5% der Community designen sollen.

      Angenommen, sie täten es. Solche Bosse müssten mit dem Skillfortschritt der Progressspieler mithalten und wären längst in unerreichbarer Schwierigkeit sowohl für normale als auch überdurchschnittlich gute Raider. Die Folgen für den Großteil der Spieler wären Frust und Ablehnung des Contents. Die einzige Lösung wäre ein 50%-Nerf. Und ich mag mir die Reaktion der Community auf so etwas garnicht erst vorstellen.
      ElrondMcBonk
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mal echt, Hugenotte und Buuroc haben doch vollkommen recht! Was bringt es Blizzard, wenn sie alle 4-5 Monate(ich lach mich tot, wer´s glaubt) einen Content-Patch rausbringen, der Content aber einfach Dreck ist?
      Man sieht´s doch zur Zeit. Ob zwischen Patch 4.2 und 4.3 nun 2-3 Monate weniger gewesen wären hätte doch keinen Unterschied gemacht, der Inhalt war einfach lächerlich wenn nicht gar peinlich.
      Ganz ehrlich? Ich persönlich habe kein Problem ein halbes Jahr oder länger auf einen Content-Patch zu warten aber dann möchte ich doch bitte richtigen Content.
      Für mich war Cata das Addon, das bis jetzt das mit Abstand größte Potenzial hatte. Am Ende war es das mit Abstand schlechteste Addon bis jetzt.
      Hugenotte
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Blubidub
      Ah ja und es könnte nicht zufällig eher daran liegen, das die Bossguids schon online sind bevor der Patch überhaupt raus ist? Stumpf irgend einer Anleitung folgen hat nicht viel mit besser werden zu tun, ausser das es die Leute vll zum Lesen animiert
      Blubidub
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Vorsichtig mit Äußerungen der zeitlichen Komponente. Sicherlich dauerte z.B Raggi Classic lange, bis er lag, doch kann man den Kampf nicht mit 4.2 Raggi vergleichen. Von der Komplexität her ist Raggi 4.2 um längen komplexer, als es Classic Raggi war.
      Wieso haben viele Spieler also das Gefühl, alles ist einfacher? Ganz einfach, weil die Spieler "besser" geworden sind. Mit der Zeit wird man einfach besser.
      Zudem gibt es heutzutage so viele Addons, die einem die Schwierigkeit eines Raids auf ein Minimum setzten, das die Kämpfe dadurch einfacher wirken. (Oder habt Ihr schonmal versucht, DS oder FL Hero ohne Addons zu zocken?)( Ja ich weiß, die Leute gibt es mit Sicherheit, doch die meisten spielen mit.)
      Nebu670
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hugenotte, deine Argumentation ist so vollkommen verdreht, dass es 'ne halbe Ewigkeit dauern würde, alles zu widerlegen. Vielleicht kommst du ja selbst drauf.
      Hugenotte
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Zam
      Ah ja und wo? Wenn du äusserungen von Tatsachen als Feldzug ansiehst ist es sehr bedenklich Denn zeig mir mal eine Sachen diei ch geschrieben hab die nicht der Realität endspricht.

      Oder willst du etwa bestreiten, das man sowohl im PvE wie auch im PvE nach ca na Woche normalen Spielens Equipt hat um locker bei den aktuellen Raids mindestens im Raidfinder oder 10er normal mit zu mischen? Bzw das PvP zu rocken?
      ZAM
      am 19. März 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      @Hungenotte: Und Feldzug gegen alle, die sich drauf freuen?
      Hugenotte
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hab ich irgendwo gesagt das GW2 Contentpatches bekommt? Lies lieber nochmal

      Und was wow als Platzhirsch angeht liegt wohl eher daran, das sich sehr viele Leute ansich nur aus Gewohnheit nach mehr als 7 Jahren immernoch einloggen bzw es ist zwanghaft. Könnte aber auch daran liegen, das man alles in den A.... geschoben bekommt um bei Raids und PvP mitmischen zu können, und man sich dann mit lang dauernden Kram geschäftigt wie Erfolgen usw, die einen genaugenommen rein garnix bringen, ausser par Punkten für die man nix bekommt, ausser das man sagen kann "Ha hab mehr Zeit für sinnlose Punkte investiert als du!" Aber Spielerisch selbst bietet WoW doch wohl seit Jahren nix wirklich gutes mehr (Vergleich mal die Zeit, die es gedauert hat Todesschwinge im Firstkill zu legen und dann die Zeit die es bei Classic Ragnaroß oder Illidan gedauert hat).
      teroa
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was denn für Konkurenz ??
      tera mit sicherheit nicht das ist nen flopgame...
      und ob GW2 content patche bekommt zb glaub ich nicht gabs im 1er auch nicht..
      Hugenotte
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Is mir schon klar, aber ich wollte es nicht so direkt schreiben, weil Zam sonst wieder grantig wird^^
      Buuorc
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      hehe die qualität hat schon zu 4.1 nachgelassen da würde ich mir keine sorgen machen das es noch schlimmer wird warte eigendlich hats zu patch PDK(wotlk) nachgelassen ^^
      Und der neueste Raid kontent lässt auch viel zu viel zu wünschen übrig, Leider.
      ZAM
      am 19. März 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      ZAM
      am 19. März 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Ich mache keine Wissenschaft aus Spielinhalten. Ich gehe meist ohne große Erwartungen (vor allem in für mich persönlich triviale Details) ran, warte was am Ende rauskommt und wenn es gefällt, wird es gekauft, wenn nicht, dann nicht.
      Buuorc
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sag mal zam wie findest du das was der herr chilton den so sagt? Meinst du die könnten das mit dem mönch so hinbekommen oder machen sie das nur weil viele spieler gegnen die mauer des Unbekanntneuem gelaufen sind und gleich angstschweiß bekommen haben? Würde das gerne mal von dir lesen oder im buffedcast hören wollen^^

      P.S:Zam for Presi
      Buuorc
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Erlich gesagt bin ich dem auch sehr sehr skeptisch gegenüber was der herr chilton da von sich gibt, was ich schon alles zu cata gelesen habe an interviews und versprechen ect. wird gaaaaanz sicher genau so sein wie immer, versprechen werden nicht gehalten weil der prakti Bsp.das mit der neuen KI nicht hinbekommt und 2-10(weis ja keiner so genau) millionen spieler müssen warten :/ die typischen ausreden von blizz. Eben grade selbst in dem interview ist doch schon wieder zu lesen das es manche sachen gar nicht erst ins spiel schaffen werden.
      Das mit dem autoattack zu den mönchen fand ich auch wieder eine enttäuschung da gibts andere spiele die machen das richtig (SW:ToR Sith Attentätter(Geiel)) und simpel naja blizz machts eben nicht gut genug muss der mönch halt wie andere klassen auch nur da stehen und die selben attacken machen wie jeder andere auch also auch inovation gestrichen worden schaden eigendlich grade das hätte mir schon sehr gut gefallen.
      Daumenrunter

      P.S.: An Susanne, Daumenhoch
      Buuorc
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was du ansprichst david ist mir bewusst das wenn schon alle klassen so sind der mönch im nachhinein auch so werden wird das war mir seit der blizzcon klar^^ Etwas Vertrautes zu ändern auch wenns was richtig cooles wäre würde der sapiens aufspringen und erstmal maulen. Ja aber es wird dann genau das selbe sein wie alle anderen klassen auch du wirst ja auch nicht die ganze zeit merken welche attacke du da grade gemachst hast weil der autoattack dazwischen funkt und das wirkt sich mehr auf den kampf aus als man denkt den in swtor sieht jede attacke anders aus da siehst du auch welche attacke du grade gemacht hast dabei kannst du dort ja auch immer etwas klicken falls du dir nicht genau sicher bist welche attacke du den machen sollst mit etwas einspielungszeit wirst du das früher oder später selber merken welche attacken wann und wo zu gebrauchen werden sollen sind In swtor stehe ich zb. nie einfach so da ohne grade eine attacke zu machen weil du hast immer was zum drücken. Das mit dem autoattack ist im nachhinein nur eine Blende damit es nicht so aussieht das du keinen blassenschimmer hast was du da grade machst oder drücken sollst aber dein alterego schlägt ja zu also im nachhinein betrachtet hast du nichts falsch gemacht weil du im spiel ja ein resultat gesehen hast auch wenn du grade eine fähigkeit gedückt hast die auf abklingtzeit ist und denkst ja das war sie wohl weild er autoattack geprocct ist und nicht die fähigkeit selber genau das ist das problem man will ja nicht dazu beitragen das man den char so spielt als ob man die VOLLE kontrolle über ihn hat sondern dein linker fuss, arm ,hinterteil sich immer selbstständig macht(autoattack). Wenns so angekündig war wie ich es mir grade denke das es so war dann hätte ja auch jede attacke vom mönch eine induividuele animation haben sollen jetzt wird man sieh mit der heutigen mechanik des autoattacks nicht mehr so genau sehen können.
      Launethil
      am 19. März 2012
      Autor
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Das mit den automatischen Angriffen ist glaube ich auch Geschmackssache. SWTOR hat für mich just die Probleme, die Tom Chilton hier anspricht. Das macht SWTOR für mich freilich nicht unspielbar, keineswegs -- wirklich richtig rund fühlt sich das Kampfsystem für mich aber nicht an.

      WoW hat zudem das Problem, dass alle anderen Klassen Auto-Attacks haben. Mit einer einzigen Klasse derart grundlegend mit Gewohnheiten beim Kampf zu brechen, dürfte für ein gleich nochmal seltsameres Gefühl sorgen, als wenn ein Spiel grundlegend auf Auto-Attacks verzichtet.
      (-Ragman-)
      am 19. März 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Neues Addon, alte Sprüche. Wenn sich mal einer die Mühe macht und die Kommentare der Entwickler von vor Wotlk oder Cata ausgräbt würde auffallen das exakt die gleichen Dinge immer wieder angesprochen oder in Aussicht gestellt werden. Alte Hasen wissen was ich meine. WoW wird immer weniger attraktiv und mit den Pandas ist für Viele dann auch endgültig Schluß.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
873472
World of Warcraft
WoW Mists of Pandaria: "neue Spiel-Inhalte hoffentlich in etwa doppelt so schnell" - Game Director Tom Chilton im Interview
Blizzards WoW-Entwickler führten uns im Zuge des Presse-Events nicht nur die neuen Inhalte von Mists of Pandaria vor. Wir hatten auch die Möglichkeit, mit Game Director Tom Chilton zu sprechen. Im buffed-Interview plaudert Chilton über Patch-Zyklen, Raid-Fortschritt und Mönchs-Attacken.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Mists-of-Pandaria-neue-Spiel-Inhalte-hoffentlich-in-etwa-doppelt-so-schnell-Game-Director-Tom-Chilton-im-Interview-873472/
19.03.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/08/Blizzard_Tom_Chilton.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
specials