• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Mists of Pandaria: Neue Schlachtfelder, Arenen und PvP-Modi - was wir bisher über die PvP-Neuerungen wissen

    WoW Mists of Pandaria besteht nicht nur aus einem neuen Kontinent, Pandaren und Mönchen. Auch PvP-Spieler dürfen sich auf was gefasst machen. Auf der Blizzcon 2011 wurden zum einen neue Schlachtfelder, und zum anderen sogar neue PvP-Modi vorgestellt. In unserer Zusammenfassung verraten wir Euch, was bisher über die geplanten Neuerungen im PvP bekannt ist.

    In WoW Mists of Pandaria erwarten Euch neben neuen Raids und Dungeons auch neue Inhalte für PvP-Fans. Neue Schlachtfelder, Arenen und sogar für World of Warcraft neue Spielmechaniken sollen eingeführt werden. Auf der Blizzcon 2011 haben die Entwickler bereits einige neue Schlachtfelder mit neuen Spielmodi, sowie eine neue Arena kurz vorgestellt. Wir haben noch einmal zusammengefasst, was bisher über die geplanten PvP-Inhalte bekannt ist.

    Kein neues PvP-Gebiet
    Anders als in WotLK oder Cataclysm wird es in Mists of Pandaria kein weiteres PvP-Gebiet, wie Tausendwinter oder Tol Barad geben. Die Idee beiden Fraktionen Zugang zu PvE-Inhalten in Abhängigkeit von der "Gebietskontrolle" zu gewähren ist bei den Entwicklern aber nach wie vor beliebt. Es könnte also sein, dass diese Mechanik in abgewandelter Form auch in Mists of Pandaria einen Platz finden wird. Zudem diskutieren die Entwickler derzeit noch darüber, ob und wie Open-PvP in Mists of Pandaria zurückgebracht werden könnte.

    PvE und PvP sollen näher zusammenrücken
    Durch diese Aussage fürchteten einige Spieler, dass eingefleischte PvE-Spieler zum PvP-Spiel gezwungen werden könnten. Laut Blizzard-Mitarbeiterin Nethaera soll dies allerdings keineswegs der Fall sein. Mit Mists of Pandaria soll lediglich der Einstieg ins PvP lediglich verlockender und fairer gestaltet werden. Dies kann sich zum Beispiel dadurch bemerkbar machen, dass PvE- und PvP-Ausrüstungen auch im jeweils anderen Spielbereich ohne schlechtes Gewissen genutzt werden kann, auch wenn die PvP-Ausrüstung künftig von der Gegenstandsstufe unter der Stufe gleichwertiger PvE-Ausrüstung liegen soll. Auch Talente, die auf den ersten Blick wie reine PvP-Talente aussehen würden, könnten sich im PvE als durchaus nützlich erweisen. Ein schneller Wechsel derartiger Talente wird durch das neue Talentsystem sowieso begünstigt.

    Änderungen an PvP-Attributen
    Auch an der Handhabe der Attribute wird ordentlich geschraubt. Für das PvP-Spiel ist besonders der Wegfall des Zauberwiderstands interessant, da damit auch der Zauberdurchschlag entfernt wird. An Abhärtung werden besonders viele Änderungen vorgenommen. Zunächst wird das Attribut in "Verteidigung (PvP)" oder "PvP-Verteidigung" umbenannt und in ein Grundattribut umgewandelt. Das heißt, jeder Charakter verfügt grundsätzlich über einen Verteidigungswert von 30 Prozent, wie er auch grundsätzlich über Ausdauer verfügt.

    Dazu kommt der Wert "PvP-Macht", der sich auf den im PvP ausgeteilten Schaden auswirkt. Je höher der Machtwert, desto höheren Schaden und höhere Heilung teilt der Charakter im PvP-Spiel aus. Sowohl PvP-Verteidigung als auch PvP-Macht werden ausschließlich auf PvP-Ausrüstung zu finden sein und sich ausschließlich auf den PvP-Kampf auswirken. Diese Änderungen und die neuen Werte-Bezeichnungen sind allerdings noch nicht in Stein gemeißelt - schließlich befindet sich Mists of Pandaria aktuell noch nicht einmal in der Beta-Phase. Bis zum Release kann sich an den vorgestellten Systemen jederzeit etwas ändern.

    Neue Schlachtfelder
    Auf der Blizzcon 2011 wurden im Rahmen des Vorschau-Panels zu Mists of Pandaria insgesamt drei neue Schlachtfelder vorgestellt, die allesamt jeweils einen für World of Warcraft neuen Spielmodus mit sich bringen. Natürlich haben die neuen Prügel-Buden auch ein anderes Layout und Thema als die bisherigen Schlachtfelder zu bieten.

    Stanglethorn Diamond Mines – 15 vs. 15 - "Payload"-Modus
    Im nördlichen Schlingendorntal wird das neue Schlachtfeld "Schlingendorntal Diamantminen" eröffnet, das den neuen "Payload"-Modus einführt. In diesem Modus müssen Spieler kleine Minenwägen von einem Startpunkt in der Mitte des Schlachtfeldes über verschiedene Wege zu einem der Ziel-Depots am Rand begleiten. Natürlich ist das nicht so einfach, wie es im ersten Moment scheint. Die Wege sind mit Fallen gespickt und die gegnerische Fraktion möchte natürlich verhindern, dass die eigenen Transporte im Depot ankommen. Die Minenwägen können über verschiedene Wege und Kreuzungen zu den Depots gebracht werden. Das Team, welches als erstes eine bestimmte Anzahl von Ressourcen ins Depot gebracht hat, gewinnt das Spiel.

    Valley of Power – "Murderball"-Modus
    Im "Vale of Eternal Blossoms" wird ein weiteres Schlachtfeld seinen Platz finden. Das Valley of Power führt den Murderball-Modus in WoW ein. In der Mitte des Schlachtfeldes befindet sich zum Spielstart ein Objekt, welches von einem Spieler eingesammelt und getragen werden kann. Der Träger erleidet durch das Objekt allerdings regelmäßig Schaden, der mit der Zeit zunimmt. So lange der Träger den Gegenstand trägt, ticken Punkte für das Träger-Team hoch. Je näher sich der Träger an der Mitte des Spielfeldes aufhält, desto mehr Punkte erhält das Team pro Tick. Während das gegnerische Team versucht dem Objektträger den Gegenstand abzuluchsen, versucht das eigene Team ihn zu schützen und den Schaden durch das Objekt gegenzuheilen.

    Azshara Crater – "DOTA"-Modus
    Besonders interessant klingt der für den Azshara Crater geplante Spielmodus: "DOTA". Der Name des neuen Spielmodus lässt darauf schließen, dass zwei Teams versuchen in die jeweils gegnerische Basis einzudringen, um dort einen bestimmten Punkt einzunehmen oder ihn zu zerstören. Leider wurden auf der Blizzcon keinerlei Details zur Umsetzung des DOTA-Modus in WoW bekanntgegeben.

    Neue Arena: Tol'vir Proving Grounds
    Die neue Arena bietet zwar keinen neuen Spielmodus für Zweier-, Dreier- und Fünfer-Teams, aber immerhin ein neues Design. Im ägyptisch angehauchten Uldum-Style befinden sich in dieser Arena vier Säulen, die ähnliche strategische Möglichkeiten bieten, wie die Säulen in der Arena von Nagrand.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Arrclyde
    Da kann ich dir nur zustimmen. Worin ich das Problem sehe: es ist nicht das Mainstream-Phänomen was bei PvP…
    Von Arrclyde
    Für mich klingt Vally of Power auch ein bisschen nach Ballspiel, so wie Huttenball in SWToR eines ist. Darum ging es…
    Von Arrclyde
    Beim Punkt S4 muss ich dir Recht geben. Das ist auch meine letzte Arena-Saison gewesen. Zum Thema "Hohe Summen" =>…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • xashija
      08.03.2012 15:19 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Derulu
      am 08. März 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Wenn sich jemand möglicherweise wundert, warum sein Kommentar weg ist...
      Kritik (ausformuliert) - ja gerne, her damit
      Kraftausdrücke - nein danke, weg damit
      Arrclyde
      am 09. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Für mich klingt Vally of Power auch ein bisschen nach Ballspiel, so wie Huttenball in SWToR eines ist.

      Darum ging es wohl nicht. Vielleicht hast du hier ein paar andere Worte vergessen die du dort gepostet hast. Beim Teraartikel da gibt es öfter erhitzte Gemüter in der letzten Zeit. Aber die persönliche Angriffe waren oder beleidigend (negative Kritik oder Äußerungen zum Spiel sind KEINE persönlichen Angriffe auf Fans des Spiels) waren wurde auch genauso schnell gelöscht.
      matthi200
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Toll meine ist auch weg, und ich wüsste nicht was ich schlimmes dran hatte.

      Oder war jetzt das beispiel mit

      Valley of Power – "Murderball"-Modus ist auch nicht neu, Rift lässt grüßen schlimm?


      Was ich eher schlimm finde ist das bei Tera Artikel teilweise Kommentare fallen gelassen werden die nicht wegkommen.
      Arrclyde
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wäre mal ne Anregung Wäre Schade wenn gute vielleicht auch sachlich stimmige Kritik immer gelöscht werden müsste nur weil man sich bei einem Wort im Ton vergriffen hat. Habe ich denn viel von solchem verpasst? (ist jetzt wirklich eine ersntgemeinte Frage)
      Derulu
      am 08. März 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Diese Fähigkeit ist mir nicht gegeben^^
      Arrclyde
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jetzt bin ich etwas zu spät von der Arbeit wieder da und konnte es gar nicht lesen. Hätte man die Kraftausdrücke nicht einfach unkenntlich machen können, oder waren das so viele?
      Annovella
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In einem privaten Gespräch mit einem sehr beliebten, bekannten und professionell spielendem Arenaspieler mit dem ich TBC zusammen Arena gespielt habe, habe ich bereits vor einige Monaten von diesem System mitbekommen da dieser besagte Spieler sich auch des öfteren mit Menschen von Blizzard unterhält - seine Befürchtung und der Grund für ihn spätestens mit MoP definitiv aufzuhören ist genau diese Änderung der Grund gewesen.
      Blizzard legt leider zu wenig Wert auf PvP, darum sind die meisten PvPler auf einem privaten Server(dessen Namen ich nicht sagen werde) und betreiben dort um hohe Geldsummen und "Fame" TBC und WotLk Areanturniere - kostenlos.
      Arrclyde
      am 09. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Beim Punkt S4 muss ich dir Recht geben. Das ist auch meine letzte Arena-Saison gewesen.

      Zum Thema "Hohe Summen" => Naaaaaaaaja, da hab ich im E-Sportbereich aber schon deutlich höhere Summen gesehen als 900 Euro.
      Und die Definition von Beste ist bei jedem anders. Hydra ist schon ein ziemlich guter Spieler, aber für mich existiert dort keine Rangliste. Warcraftmovies ist meines Wissens nach nicht von Blizzard, demnach auch nicht offiziell, aber es ist die am meisten besuchte Seite wenn es um WoW-Movies geht. Ich selber besuche die Seite eigentlich nicht, von daher geht deren Fame völlig an mir vorbei, und somit sind die Topspieler auf dem Pivatserver für mich völlige Unbekannte.

      Stell dir mal vor, ich spielte WoW auch nur wegen dem PvP. Ab Saison 5 hab ich dann auch mal geraidet und erst später wieder mit PvP (Schlachtfelder) angefangen. Das ist schön das du so oft Rang 1 hattest, (und jetzt kommst) AAAAABER: Arena alleine macht einem nicht zum PvP-Experten und (Wie auch bei diversen Raid-Hardemode Spielern) macht euch ganz sicher nicht als Minderheit zum Sprecher der gesamten Spielerschaft.

      Ich fürchte die Mühe die du dir gemacht hast den Text zu verfassen hast du leider umsonst gemacht. Denn es hat auch nix mit der Kompetenz zum Thema zu tun. Denn Dinge ändern sich, das taten sie immer und das werden sie immer tun. Wer nur da sitzt und das alte System beweint ist vielleicht ein Experte für die Vergangenheit. Aber um Experte fürs PvP (das Alte, das Aktuelle und das zukünftige) zu sein muss man wie in der Arena.....

      .... ständig am Ball bleiben, flexibel reagieren und seine Strategien und Spielweisen anpassen.
      Annovella
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Summen kommen von Sponsoren die damals in TBC die Live-Realm-Arenakämpfe auf den Intel Extreme Masters etc. gesponsort haben.

      Ausserdem wird der Privat-Server von Spielern wie hydra und gleichnamigen Unterstützt. Zur Anmerkung, Hydra ist der beste Priester von Beta bis jetzt, machte jede Arenaseason Rank 1 auf den Live-Servern. Sie haben regelmäßig Arenawttkämpfe wo um summen weit über 1.000 Euro gespielt werden.
      900 euro for the rank1 team,
      600 euro for the rank2 team,
      300 euro for the rank3 team.
      (WOTLK 3v3 only)

      Berühmt sind die Spieler durch warcraftmovies.com, Intel Extrem Masters, GigaTV und so weiter. Warcraftmovies ist DIE offizielle Videohomepage für WoW Videos - und die meisten neuen PvP Videos auf dieser Seite sind von dem Privat-Realm, die meisten haben dort z.B. n Fame von 100.

      Jeder Arenaspieler kennt die Homepage und den Realm. Dank diesem "Realm" habe ich sämtliche Arenamates verloren mit denen ich jede Season Gladi/#1 Gladi gemacht habe und ich spiele sicher auf keinen Privat-Realm, da würde mir das feeling fehlen.

      Btw. Arrclyde, es gibt Leute wie die und z.B. mich auch die WoW nur wegen PvP angefangen haben, ich bin von Taktikspielen(WCIII, Starcraft) und Ego-Shootern(CS bis 1.6) die ich meistens im LAN oder auf Turnieren betrieben habe zum MMORPG WoW gekommen als es raus kam und bis ende Seaosn 4 war PvP auch sehr gut.
      Selbsternannte Arena-PvP-Elite Spieler sind es, warum wird jemand wie Kajn z.B. #1? Warum hören z.B. Woundman, Reckful etc. auf? Weil kaum konkurrenz auf den Live-Realms ist da die absoluten Profispieler(die meisten) entweder aufgehört oder auf dem PR spielen.
      Hosenschisser
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fame?
      Man hört doch gar nichts davon.

      Hohe Summen?
      Wo kommen die her? Es weiß doch niemand von diesen Veranstaltungen.
      Arrclyde
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also deine Meinung in allen Ehren, aber für den außenstehenden Betrachter klingt das alles nur nach hören sagen.
      Ein bekannter Arenaspieler der mit Leuten von Blizzard in Kontakt steht wird mit MoP aufhören weil zu wenig Wert auf PvP gelegt wird. Spielt aber auf einem privatem Server (angeblich um hohe Summen und Fame) auch nicht den aktuellsten Patchstand (BC und WotLk).

      Warum angeblich? Na erklär mir mal wo die "hohen Geldsummen" herkommen sollen, oder der Fame wenn das ganze im "geheimen" stattfindet / stattfinden muss? Wetten die untereinander? denn für Sponsoren ist so was genau null attraktiv. Also erzähl mir mal wie das zusammenhängt, und was du mit der Aussage bezwecken möchtest.

      - Das die selbst ernannte Arena-PvP-Elite sich vom restlichen "Pöbel" auf einen geheimen Privatserver zurückgezogen hat und mehr Ahnung vom PvP als der Rest hat, und als Blizzards Mitarbeiter sowieso?

      - Das Arena-PvP in WoW so elementar wichtig ist (obwohl Blizz selber schon gesagt hat das die Eifuhrung in WoW so ein Fehler war) das MoP schon alleine daran scheitern wird?
      Calvi
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Auch das wid, wie bei anderen Spielen oder Neuerscheinungen ein Schuss in den Ofen was PvP betrifft. Warum um Himmels Willen traut sich kein Produzent an das erfolgreiche Konzept des RvR von DAOC was da heißt:

      - 3 Realms, Fraktionen was auch immer
      - riesige PvP Zonen und nicht diese "1-Raum Wohnung" Schlachtfelder wie es WoW jetzt hat

      WARHAMMER ONLINE war auf dem richtigen Weg aber auch dort fehlte die dritte Fraktion was meiner Meinung nach das Salz in der Suppe ist!
      Arrclyde
      am 09. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Da kann ich dir nur zustimmen. Worin ich das Problem sehe: es ist nicht das Mainstream-Phänomen was bei PvP contraproduktiv gewesen ist. Viel mehr die immer höhere Einstiegsschwelle und auch der enorme Unterschied im Equip der Spieler. Leider treffen im unrated-BG Spieler mit Topequip auf Spieler mit dem niedrigsten was Level 85 hergibt. Und im gutem PvP DARF nicht der Equipunterschied entscheiden.

      Naja, Blizzard hat jetzt ja etwas länger gebraucht um das zu erkennen, aber die Sats werden angepasst und Equip soll relativiert werden. Ich meine auch eine Grafik gesehen zu haben wo gezeigt wird das Blizzard vor hat, die gesamte Equipkurve mit MoP abzuflachen. Ob es was hilft wird sich zeigen. Ich fürchte nur das dieses Jahr sehr viel gute Konkurrenz auf den Markt kommt. Das wird nicht nur GW2 sein, die ihren Happen an Spielerschaft von WoW haben wollen. Und die Summe der guten (lasse ich mal so stehen bis Release der einzelnen) Konkurrenz war noch nie so groß.

      Wenn man mal zurückdenkt, was waren die großen Blizzard Konkurrenten in der Vergangenheit? War, AoC, HdRo, Aion, SwToR.... allen wurde Potenzial vorher gesagt. Das sie mehr oder weniger erfolgreich gewesen. Aber sie kamen alle einzeln über Jahre verteilt. Nie wurden zwei groß angekündigte und ambitionierte Projekte gleichzeitig veröffentlicht. Dann schau mal auf 2012: GW2, Tera, The Secret World, vermutlich auch Diablo 3, Torchlight, und nicht zu vergessen die Spiele die auch viel Zeit fordern und erst Ende letzten Jahres released wurden: SWToR, BF3, MW3. Ich kann mir schon vorstellen das Blizzard langsam merkt das Sie was tun müssen.
      Theobald
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach, ich finde die Stimmung auf buffed hat sich in den letzten Monaten doch sehr geöffnet. Wo früher alles WoW-fremde in Grund und Boden geredet wurde, ist es doch sehr sehr liberal und tolerant.
      Naja, kann auch daran liegen, das die Mods hier mittlerweile die Besen mit Stahlborsten schwingen, was ich persönlich als sehr gut empfinde.
      Vielleicht liegt es auch einfach daran, das die Leserschaft hier ja auch älter wird.
      Um jetzt auch noch was zum Thema beizutragen, ich bin mir nicht so sicher, wie das PvP nun wird.
      Auch ich bin einer der Spieler, die zu Classic- und BC Zeiten sehr gern PvP gemacht haben. Allerdings habe ich in all den Jahren bis zum heutigen Tag erst 3-4 Arenen gespielt und seit dem Erscheinen von WOTLK liegt mein PvP Pensum in all den Jahren etwa in dem Bereich, wofür ich zu Classic/BC Zeiten eine Woche brauchte.
      PvP ist mir einfach zu schnell und zu mainstreamig geworden. Vor allem auch, weil eben aufgrund des PvPs die Alleinstellungsmerkmale der Klassen fehlen. Ist eine schlimme Entwicklung für mich, und daran ändern auch 3 neue Schlachtfeldmodi und das obligatorische Ändern der PvP Werte nichts.
      Arrclyde
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Theobald, da hast du Recht. Allerdings artet das bestimmt gleich wieder in "GW2 ist Ka.... und WoW / Tera / SWToR ist viel besser weil...." aus. Sollten wir nicht lieber beim Thema bleiben (WoW PvP => damals, jetzt und in Zukunft"? Ist sicher nicht so stressig und provokativ
      Theobald
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Genau das kommt, schau dir mal Guild Wars 2 an. Dort kämpfen 3 Realms in einem Riesengebiet um die Vorherrschaft, schau einfach mal auf youtube, da gibt es einige Videos, wo das ganz gut gezeigt wird.
      Zauma
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "auch wenn die PvP-Ausrüstung künftig von der Gegenstandsstufe unter der Stufe gleichwertiger PvE-Ausrüstung liegen soll"


      An sich logisch, wenn man bedenkt, daß WoW vorrangig ein PvE Spiel ist. In BC sind die PvE Spieler ja massenhaft ins PvP, um sich Ausrüstung zu besorgen. Dem will man einen Riegel vorschieben, wenn man nun die Ausrüstung wieder angleicht.

      Allerdings sehe ich nicht, wie man die Probleme von damals, die ja erst zur Einführung von Abhärtung geführt hat, umgehen will. Es werden wieder PvE Spieler im PvP einen Vorteil haben und ggf. auch dort wieder Ausrüstung für Raids sammeln gehen.

      Das Problem läßt sich höchstens abschwächen. Es besteht, seit in Classic die ersten Raids mit Ashkandi aus dem Pechschwingenhort in die Schlachtfelder sind und man selbst als Oberster Kriegsfürst im PvP dem nichts entgegensetzen konnte.
      Llandysgryff
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jain, Zauma, denn du hast eine Sache überlesen.

      Dadurch, das es "Macht" nur auf PvP Teilen geben wird, gleichst du den Unterschied im iLevel wieder aus, weil du dadurch mehr Schaden machst, als einer in PvE-Klamotten.

      Soweit jedenfalls die Theorie, in wiefern das Balancing hinhauen wird bleibt abzuwarten.
      Theopa
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wo genau wurde Wow als PvE-Spiel gekennzeichnet? Der Classic-Wow Trailer zeigt für mich ausschließlich PvP. Horde gegen Allianz ist ein unglaublich wichtiger Teil des Spiels, wenn man es genau betrachtet stellen die beiden Fraktionen ihre Kämpfe nur dann ein, wenn sie ansonsten durch die Bedrohung X vernichtet werden würden....
      Mal rein im Rahmen gesehn ist Wow ein pures PvP-Spiel mit PvE Einlagen. Natürlich gibt es mehr PvE-Spieler, weshalb Blizzard diesem Content etwas mehr Beachtung schenkt....
      Arrclyde
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Zauma
      ...das ist so nicht ganz wahr. Ich hatte zu Classiczeiten Rang 10 (PvP-Set blau) gemacht und aus MC die scharfkantige Obsidianklinge und bis Tier 2,5 (AQ 40) konnte ich noch sehr gut gegen die "T2-PvE-Heros" bestehen. Ab 2,5 wurde es ohne Raid (Zul und AQ 20) schwierig, und bei Tier 3 wurde es dann fast unmöglich. Das hatten aber die wenigsten, Gott sei Dank.
      Arrclyde
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      So explizit wurde das nie gesagt das WoW ein PvE-Spiel ist. Oft wurde es als offensichtliche Ausrede benutzt weil man das PvP-Balancing nie so hinbekommen hat wie man es gerne wollte. Eben so wie das Schere-Stein-Papier-Argument.

      Aber wenn man mal im Hinterkopf hat, das "Warcraft - Orcs vs Humans" ein Spiel um den Konflikt zwischen zwei Völker und ihren Verbündeten war und ist, und im MMO diese beiden Seiten SPIELERraktionen sind, kann man nicht ernsthaft behaupten das WoW als "hauptsächliches PvE-Spiel" konzipiert worden ist. In "Orcs (Player) vs Humans (Player)" ist das PvP schon im Namen enthalten. Hätte Blizzard WoW als PvE-Spiel mit einigen PvP-Inhalten konzipiert, hätten sie es so gemacht wie in "Herr der Ringe online" => mehrere Rassen einer Fraktion, und Minispiele in denen man alternativ auch die "dunkle Seite" wählen kann.

      Aber überall in Azeroth gibt es Brennpunkte an denen die Spieler aufeinander treffen SOLLEN. Das gegenseitige Umhauen beim questen in Stranglethorne war kein versehentlicher Teil der Programmierung. Genauso wenig wie die anderen Berührungspunkte der beiden Fraktionen. Leider hatte Blizzard nicht mit den Jerks gerechnet, die meinten es mit ganking, lowieskillen und Corpsganking übertreiben zu müssen, So das Blizzard das Open-PvP entschärfen zu müssen.

      WoW war nie wirklich hauptsächlich ein PvE-Spiel, und war auch nicht so gedacht. HdRO ist als ein solches geplant und produziert worden. Es sind die Spieler die WoW zu einer weitgehend Open-PvP freien Zone gemacht haben.

      Die Änderungen klingen jedenfalls gut. Wer weiß, vielleicht schaue ich in MoP ja doch noch rein...... mit nem Trial oder wenn WoW irgendwann mal B2P wird
      max85
      am 08. März 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hört sich ja alles ziemlich interessant an, vieleicht fange ich auch wieder an PvP zu spielen, ich habe das nur zu Classic und BC Zeiten gemacht, danach hab ich mich großteils nur auf PVE gestürzt.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
869828
World of Warcraft
WoW Mists of Pandaria: Neue Schlachtfelder, Arenen und PvP-Modi - was wir bisher über die PvP-Neuerungen wissen
WoW Mists of Pandaria besteht nicht nur aus einem neuen Kontinent, Pandaren und Mönchen. Auch PvP-Spieler dürfen sich auf was gefasst machen. Auf der Blizzcon 2011 wurden zum einen neue Schlachtfelder, und zum anderen sogar neue PvP-Modi vorgestellt. In unserer Zusammenfassung verraten wir Euch, was bisher über die geplanten Neuerungen im PvP bekannt ist.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Mists-of-Pandaria-Neue-Schlachtfelder-Arenen-und-PvP-Modi-was-wir-bisher-ueber-die-PvP-Neuerungen-wissen-869828/
08.03.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/10/World_of_Warcraft_Mists_of_pandaria_pvp_arena_erfolge_01.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials