• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW Mists of Pandaria: Der Haustierkampf in der Beta-Vorschau - Video und Anspielbericht zum Petbattle-System

    Der Haustierkampf hält Einzug in die Pandaria-Beta. Eine frühe Fassung des Petbattle-Systems wurde im Zuge des letzten Patches auf die Beta-Server der kommenden WoW-Erweiterung kurzzeitig aktiviert. Wir liefern Euch erste Eindrücke im Video und im Spielbericht.

    Der Haustierkampf für World of Warcraft – seit die WoW-Entwickler das Petbattle-System für Mists of Pandaria ankündigten, ist das Feature unter den WoW-Spielern heiß umstritten. Manche freuen sich von Anfang an auf den Haustierkampf, andere sind interessiert aber skeptisch und wieder andere halten die WoW-Haustierkämpfe für einen müden Pokemon-Abklatsch und – freundlich formuliert – Kinderkram. Beta-Tester von WoW: Mists of Pandaria konnten das System seit dem letzten Beta-Patch auf Version 15640 kurzzeitig selbst testen. Inzwischen ist der Haustierkampf wieder deaktiviert, da die Entwickler die Freischaltung nicht beabsichtigt hatten.

    Die Haustierkämpfe befanden sich dabei in den wenigen Stunden, in denen sie verfügbar waren, noch in einem frühen Stadium – Kämpfe brachen zum Beispiel regelmäßig vorzeitig ab. Die Pets konnten noch nicht wirklich leveln, weil ihre Erfahrungspunkte zu Kampfbeginn zurückgesetzt wurden. Viele Haus- und Wildtiere haben weiterhin noch keine Fähigkeiten. In vielerlei Hinsicht wird im aktuellen Zustand der Beta zu Mists of Pandaria das Wort Beta also noch extragroß geschrieben. Trotzdem hat die kurze Implementierung der Kämpfe ausgereicht, um sich einen guten Überblick über das Petbattle-System zu verschaffen. Wir stellen Euch das System in diesem Artikel im Video und in einer kleinen Vorschau vor.

    09:56
    WoW: Mists of Pandaria - Das Pet-Battle-System
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft

    WoW Mists of Pandaria – Haustierkampf: So geht's los

    Der Orc Narzak in Klingenhügel lehrt den Hordlern den Haustierkampf und das Verfolgen von Wildtieren. Der Orc Narzak in Klingenhügel lehrt den Hordlern den Haustierkampf und das Verfolgen von Wildtieren. Quelle: Buffed Um mit den Haustierkämpfen beginnen zu können, müsst Ihr zunächst die passenden Ausbilder suchen. Horde-Spieler können sich dazu unter anderem an Narzak wenden (Klingenhügel, gegenüber der Schmiede) – Allianz-Spieler holen sich ihre Ausbildung unter anderem bei Marcus Jensen (Goldhain, bei der Schmiede an der Kreuzung). Dort erlernt Ihr die passive Fähigkeit "Battle Pet Training" (Kosten aktuell 80 Gold) und den Skill "Track Pets" (Kosten aktuell 8 Kupfer). Die zweite Fähigkeit ist ein Such-Skill, der Euch Wildtiere auf der Minimap markiert – ganz so, als würdet Ihr beispielsweise nach Fischschwärmen oder Erzvorkommen suchen.

    Über den mit Mists of Pandaria eingeführten Wildtierführer stellt Ihr dann Euer Team zusammen. Dazu zieht Ihr einfach mit der Maus eines Eurer Pets aus der Übersicht links in die Team-Aufstellung rechts. Pro Team finden drei kleine Pet-Gladiatoren Platz. Fertig ist Euer Team, mit dem Ihr gegen Wildtiere oder gegen die Teams anderer Spieler antreten könnt.

    WoW Mists of Pandaria – Haustierkampf: Die eigentlichen Petbattles

    Wollt Ihr im Haustierkampf gegen Wildtiere antreten, gibt es zwei Arten von Gegnern. Trainings-Wildtiere, mit denen Ihr zwar Erfahrungspunkte für Euer Team verdienen könnt, die sich aber nicht fangen lassen (auf der Karte mit gelben Pünktchen markiert). Oder aber Wildtiere, die Ihr auch einfangen könnt (auf der Karte mit grünen Tatzen markiert). Beim Start eines Gefechts wählt Ihr zunächst das Team-Mitglied, mit dem Ihr starten wollt. Anschließend wird rundenweise gezogen. Pro Runde könnt Ihr eine Aktion auswählen. Ihr lasst Euer Pet mit einer von Euch gewählten Fähigkeit angreifen, Ihr wechselt das Pet gegen ein anderes Team-Mitglied aus, Ihr gebt auf oder Ihr versucht ein Wildtier einzufangen, wenn dessen Lebenspunkte weit genug gesunken sind. Anschließend werden die Aktionen der Kontrahenten ausgeführt. Dann greift beispielsweise erst Euer Haustier den Gegner an, dann attackiert der Gegner, dann wählt Ihr die Aktion für die nächste Runde. Wechselt Ihr während eines Petbattles das Haustier aus, ist Eure Aktion für die aktuelle Runde übrigens abgeschlossen – das eingewechselte Haustier ist der ersten Attacke des Gegners dann wehrlos ausgeliefert.

    Zu Beginn des Kampfes wählt Ihr Euren ersten Kämpfe aus. Zu Beginn des Kampfes wählt Ihr Euren ersten Kämpfe aus. Quelle: Buffed Haustierduelle gegen andere Spieler funktionieren grundlegend ebenso. Nur dass – anders als beim Kampf gegen einzelne Wildtiere – auch Euer gegenüber bis zu drei Gladiatoren zur Auswahl hat, zwischen denen er in jeder Runde wechseln kann. Das macht die Gefechte deutlich spannender. Denn die Haustiere sind in Kategorien unterteilt (Kleintiere, Fliegend, Elementar, Magisch, ...), und die Pettbattle-Fähigkeiten sind jeweils gegen einen Typ besonders effektiv – und gegen einen anderen besonders ineffektiv. Das richtige Pet zum richtigen Zeitpunkt einzuwechseln kann über Sieg und Niederlage entscheiden. Ohnehin lohnt sich der Wechsel. Denn nach einem Kampf erhalten nur jene Pets Erfahrungspunkte, die auch aktiv waren. Zusätzlich verfügt jeder Haustier-Typ über einen passiven Bonus:

    • Aquatisch: Erleiden weniger Schaden durch Schaden-über-Zeit-Effekte
    • Drachkin: Verursachen um 50 Prozent erhöhten Schaden gegen Ziele, die über weniger als 25 Prozent ihrer maximalen Trefferpunkte verfügen
    • Elementar: Sind nicht von Wetter-Effekten betroffen
    • Fliegend: Erhalten einen Geschwindigkeits-Bonus von 50 Prozent solange sie über mehr als 50 Prozent ihrer Trefferpunkte verfügen
    • Humanoid: Regenerieren bei jedem Angriff 2 Prozent ihrer maximalen Trefferpunkte
    • Kleintier: Können schneller aus Kontrolleffekten ausbrechen
    • Magisch: Können durch eine Attacke maximal Schaden in Höhe der Hälfte ihrer Lebenspunkte erleiden
    • Mechanisch: Können einmal pro Kampf mit 25 Prozent ihrer Lebenspunkte zurückkehren nachdem sie besiegt wurden
    • Tier: Verursachen 25 Prozent mehr Schaden wenn sie über die Hälfte ihrer Lebenspunkte verloren haben
    • Untot: Stehen für eine Runde wieder auf nachdem sie besiegt wurden


    Einige Fähigkeiten der Haustiere bringen zwar noch etwas zusätzlichen Pfiff ins Spiel. So gibt es Wetter-Effekte, die ähnlich wie Buffs wirken und beispielsweise einige Runden lang Abklingzeiten verkürzen, oder Heilzauber. Das grundlegende Kampfsystem ist aber betont simpel. Das tut nicht weiter weh – die meisten Kämpfe (zumindest mit den niedrigstufigen Pets und Starter-Fähigkeiten) sind in deutlich unter zehn Minuten beendet, und auch Einsteiger sollen ihren Spaß mit Haustierkämpfen haben. Aber selbst im frühen Beta-Stadium zeigen die Petbattles bereits ein "nur noch dieser eine Kampf"-Potential, das so manchen WoW-Spieler packen dürfte.

    WoW Mists of Pandaria – Haustierkampf: Was noch fehlt

    Wünschenswert wäre, dass Stärken und Schwächen des Pets beim Wechsel einsehbar wären. Wünschenswert wäre, dass Stärken und Schwächen des Pets beim Wechsel einsehbar wären. Quelle: Buffed Wie eingangs bereits erwähnt, ist das Petbattle-System im aktuellen Beta-Stand noch längst nicht final. Die Haustiere können noch nicht leveln, mehr als ein Skill pro Pet ist damit aktuell nicht drin. Auch die Pet-Meister fehlen momentan noch. Dabei soll es sich im fertigen Spiel um NPCs handeln, denen sich durch Duellsiege besondere Fähigkeiten für den Haustierkampf abluchsen lassen. Ebenfalls noch nicht implementiert sind anonyme Zufallsbegegnungen, für die man sich einfach über das Spiel-Interface anmelden kann. Wenn das Petbattle-System mit einem späteren Patch für die Beta von Mists of Pandaria wieder freigeschaltet wird, gibt's vermutlich mehr auszuprobieren. Verfolgt also weiter unsere Beta-Berichterstattung auf buffed.de.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Haneshimself
    spar dir solche dummen unqualifizierten Kommentare Dommsta
    Von Ogil
    Super System! Damit lassen sich die Pets im Itemshop doch gleich viel besser verkaufen. Und dass das "wuetende Baby…
    Von Palumba
    Erinnert voll an Pokemon Stadium, damals auf dem N64 :-) Nettes Nebengimmick

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Launethil
      26.04.2012 21:57 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Ogil
      am 02. Mai 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Super System! Damit lassen sich die Pets im Itemshop doch gleich viel besser verkaufen. Und dass das "wuetende Baby-Panda"-Pet aus der MoP-Collectors Edition das "normale" Panda-Pet zum Fruehstueck verputzt sollte doch auch jedem klar sein...
      Palumba
      am 30. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Erinnert voll an Pokemon Stadium, damals auf dem N64
      Nettes Nebengimmick
      Joshî197
      am 30. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn man pokemon spielen will muss man nur wow spielen. Der Käfig soll also dann der Pokeball sein oder?
      Powermax90
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      reinstes Pokemon aber ich finds net schlecht ^^ könnte durchaus spaß machen ;D
      buffedtwink
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also ik freu mir ... ich fand pokemon auch geil .. und jedes andere spiel mit so einem kampfsystem ebenfalls! .. wems nicht gefällt,der hat halt pech gehabt! aber ich finde die neuerung riiichtisch geil!
      Hexer1975
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wenn das so bleibt, dann bin ich etwas enttäuscht. Das wirkt ein bißchen wie die Tag Team Matches im Wrestling. Hatte eigentlich gehofft, das sie so gestaltet sind wie die Kämpfe in Heroes of Might & Magic und direkt 3 gegen 3 im Kampf sind.
      Manitu2007
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wie genial is dass denn?wo ich vorher skeptisch gegenüber diesem ..ähm "Pokémon" clon war werde ich das jetzt aktiv spielen!! Einfach zu geil dieses Rundenbasierte Minispiel. Gefällt mir
      blooooooody
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wohooo, Pokemon! Komm schnapp sie dir alle!!!!
      jjrobinson
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Langsam regte auf las meine Momente stehn ich hab keinen beleidigt. Also noch mahl ich finde es schade das man nichts mehr selber erfindet und wenn dann wird es gestrichen, siehe Pfad der Titan wo ist der Blitz hat doch genug gelt. Oder einfach nur zu faul Mus man alles klauen und an das original kommt der PET Kampf sowie so nicht ran das weiß jeder.
      Teires
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nichts mehr?
      Haben die schon jemals etwas selber erfunden ausser Namen..die oft Ähnlichkeiten zu literarischen und/oder mystischen Gestalten aufweisen.
      Die Menscheit erfindet schon seit Jahrtausenden und spielt auch fast gleich lang. Fast alles ist schon Jahrhunderte oder Jahrtausende alt.
      Was sich geändert hat bist höchstens du, da du jetzt langsam mehr von der Welt kennst und vieles wiedererkennst, das dir vorher wie neu vorkam.
      Blizz ist nicht mehr oder weniger kreativ als sonst.
      Eredran
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Freue ich mich richtig drauf *-------*.
      Cooler wärs aber noch wenn da auch eine Melodie kommen würde ;D
      Wenn nicht höre ich mir beim Kämpfen dann immer dies hier an
      http://www.youtube.com/watch?v=ZskNcAFjV04
      xontroulis-rocks
      am 27. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hehe^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
880058
World of Warcraft
WoW Mists of Pandaria: Der Haustierkampf in der Beta-Vorschau - Video und Anspielbericht zum Petbattle-System
Der Haustierkampf hält Einzug in die Pandaria-Beta. Eine frühe Fassung des Petbattle-Systems wurde im Zuge des letzten Patches auf die Beta-Server der kommenden WoW-Erweiterung kurzzeitig aktiviert. Wir liefern Euch erste Eindrücke im Video und im Spielbericht.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Mists-of-Pandaria-Der-Haustierkampf-in-der-Beta-Vorschau-Video-und-Anspielbericht-zum-Petbattle-System-880058/
26.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/04/WoW_Mists-of-Pandaria_Haustierkampf-Beta-Vorschau_191.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
specials