• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Updated

    WoW: Preis für die WoW-Marke sinkt nach Destiny-Ankündigung wieder

    Hier seht ihr ein Bild der WoW-Marke. Quelle: buffed

    Die WoW-Marke, die ihr im Spiel für Gold kaufen könnt, um euer WoW-Abo zu bezahlen, hat in den vergangenen Monaten eine enorme Wertsteigerung mitgemacht. Dieser Kurs bleibt auch weiterhin bestehen. Wir halten euch wöchentlich über den Preis des WoW-Tokens auf dem Laufenden.

    In WoW dient die WoW-Marke dazu, sein Abonnement und somit seine Spielzeit pro Monat mit der Ingame-Währung Gold finanzieren zu können. Wer Spielzeit braucht, kauft sich diese im Auktionshaus von WoW. Wer legal an Gold kommen will und im Real Life die nötigen Euro-Scheine parat hat, kann sich die Marke umgekehrt für 20 Euro im Ingame-Shop kaufen. Somit haben Spieler die Möglichkeit legal Gold zu erlangen. In diesem Artikel halten wir euch über die Preisentwicklung der WoW-Marke auf dem laufenden und geben euch wöchentliche Updates zum Preis des WoW-Tokens.

    Update: Der Artikel ist mittlerweile zu einem Monster angewachsen. Wir haben ihn daher deutlich entschlackt. Wenn ihr die Preisentwicklung der WoW-Marke im letzten Jahr verfolgen wollt, könnt ihr dies in der Bildergalerie am Ende des Artikels tun.


    WoW-Marke - Stand 22. Mai: Preis für die WoW-Marke sinkt nach Destiny-Ankündigung wieder

    Nach kleinen, stetigen Anstiegen knackte die WoW-Marke vergangene Woche die Marke von 200.000 Gold. Danach rechneten wir persönlich mit kaum spürbaren Veränderungen. Als wir am Freitagmorgen auf den Preis für das WoW-Token schauten, konnten wir jedoch kaum unseren Augen trauen. Wie in der Grafik unten zu sehen, schlug die Preiskurve für die WoW-Marke mächtig nach oben aus. Um kurz nach neun war das Token bei gut 251.000 Gold.
WoW: Preiskurve für die WoW-Marke mit krassen Ausschlägen (Stand 22. Mai 2017) (1) Quelle: buffed Nach kleinen, stetigen Anstiegen knackte die WoW-Marke vergangene Woche die Marke von 200.000 Gold. Danach rechneten wir persönlich mit kaum spürbaren Veränderungen. Als wir am Freitagmorgen auf den Preis für das WoW-Token schauten, konnten wir jedoch kaum unseren Augen trauen. Wie in der Grafik unten zu sehen, schlug die Preiskurve für die WoW-Marke mächtig nach oben aus. Um kurz nach neun war das Token bei gut 251.000 Gold.
    Nach kleinen, stetigen Anstiegen knackte die WoW-Marke vergangene Woche die Marke von 200.000 Gold. Danach rechneten wir persönlich mit kaum spürbaren Veränderungen. Als wir am Freitagmorgen auf den Preis für das WoW-Token schauten, konnten wir jedoch kaum unseren Augen trauen. Wie in der Grafik unten zu sehen, schlug die Preiskurve für die WoW-Marke mächtig nach oben aus. Um kurz nach neun war das Token bei gut 251.000 Gold.
WoW: Preiskurve für die WoW-Marke mit krassen Ausschlägen (Stand 22. Mai 2017) (2) Quelle: wowtoken.info Genau so überraschend wie dieser Preisanstieg war jedoch die schnelle Korrektur nach unten. Warum oder wodurch dieser kürzlich heftige Preisanstieg ausgelöst wurde, kann man nur vermuten. Scheinbar haben sich viele Spieler mit Tokens für Gold eingedeckt, nachdem bekannt wurde, dass Destiny 2 exklusiv über den Blizzard-Launcher gestartet werden kann. Um sich Ingame-Items wie beispielsweise die Lootkisten in Overwatch zu ergattern, haben scheinbar einige Destiny-Fans in WoW ihr Gold auf den Kopf gehauen und horten jetzt WoW-Tokens oder haben diese in weiser Voraussicht in Blizzard-Guthaben umgewandelt..Denn Destiny 2 kann auch mit Blizzard-Guthaben gekauft werden.


    WoW-Marke - Stand 15. Mai: Die WoW-Marke knackt die 200.000 Gold

    Nachdem sich der Preis für die WoW-Marke in den letzten sechs Wochen immer knapp unter der magischen 200.000-Gold-Grenze gehalten hat, sind wir mittlerweile bei gut 202.000 Gold für das WoW-Token angelangt. WoW: Die WoW-Marke knackt die 200.000-Gold-Grenze (Stand 15. Mai 2017) (1) Quelle: buffed Nachdem sich der Preis für die WoW-Marke in den letzten sechs Wochen immer knapp unter der magischen 200.000-Gold-Grenze gehalten hat, sind wir mittlerweile bei gut 202.000 Gold für das WoW-Token angelangt. Bereits am Samstagmittag lag der Preis auf einem neuen Hoch von 200.278 Gold. Am Montagmorgen steigt der Preis weiter an und wir sind auf die Entwicklung gespannt.


    WoW-Marke - Stand 10. April: Die WoW-Marke kostet weiterhin um die 200.000 Gold

    Die WoW-Marke kostet weiterhin knapp 200.000 Gold. Damit verändert sich der Preis im Gegensatz zu den letzten zwei Wochen nur wenig. Der Anstieg auf 199.791 Gold sieht im Vergleich zur Vorwoche nach einem Ausreißer aus, ob 5.000 Gold mehr oder weniger spielt in dieser Preisregion aber keine große Rolle. Wer Gold sparen will muss zwischen 1 und 3 Uhr Nachts im Auktionshaus vorbeischauen, zu dieser Uhrzeit kann man sich bis zu 10.000 Gold ersparen. WoW: Die WoW-Marke kostet weiterhin um die 200.000 Gold (Stand 10. April 2017) (1) Quelle: buffed Die WoW-Marke kostet weiterhin knapp 200.000 Gold. Damit verändert sich der Preis im Gegensatz zu den letzten zwei Wochen kaum. Der Anstieg auf 199.791 Gold sieht im Vergleich zur Vorwoche nach einem Ausreißer aus, ob 5.000 Gold mehr oder weniger spielt in dieser Preisregion aber keine große Rolle. Wer Gold sparen will, muss zwischen 1 und 3 Uhr Nachts im Auktionshaus vorbeischauen, zu dieser Uhrzeit kann man sich bis zu 10.000 Gold ersparen.


    WoW-Marke - Stand 3. April: Preis für das WoW-Token fällt leicht ab

    Anfang April fällt der Preis für die WoW-Marke wieder unter die 200.000 Gold Grenze. Mit knapp 195.000 Gold muss man allerdings immer noch eine ganze Stange Gold hinlegen, wenn man sich einen Monat Spielzeit für Gold kaufen will. Der Höchstwert der letzten Wochen lag am Mittwoch bei 205.992 Gold, am günstigsten war die Marke in der letzten Woche mit 192.998 Gold. WoW: Preis für das WoW-Token fällt leicht ab (Stand 3. April 2017) (1) Quelle: buffed Anfang April fällt der Preis für die WoW-Marke wieder unter die 200.000 Gold Grenze. Mit knapp 195.000 Gold muss man allerdings immer noch eine ganze Stange Gold hinlegen, wenn man sich einen Monat Spielzeit für Gold kaufen will. Der Höchstwert der letzten Wochen lag am Mittwoch bei 205.992 Gold, am günstigsten war die Marke in der letzten Woche mit 192.998 Gold.


    WoW-Marke - Stand 27. März: Preis für das WoW-Token knackt die 200.000-Gold-Marke

    Wie in der Vorwoche angekündigt, haben wir die 200.000er Grenze überschritten und der Trend zeigt weiter nach oben. Den bisherigen Höchstwert in der Geschichte des WoW-Tokens wurde am Freitag erreicht, als die WoW-Marke gegen 10 Uhr 206.732 Gold kostete. Wer momentan ein "Schnäppchen" schlagen will, kauft die Marke am Sonntagmittag oder in der Nacht von Samstag auf Sonntag und spart sich damit bis zu 10.000 Gold. Wir sind gespannt, ob und wann sich der Preis vorerst wieder einpendeln wird. WoW: Preis für das WoW-Token knackt die 200.000-Gold-Marke (Stand 27. März 2017) (1) Quelle: buffed Wie in der Vorwoche angekündigt, haben wir die 200.000er Grenze überschritten und der Trend zeigt weiter nach oben. Den bisherigen Höchstwert in der Geschichte des WoW-Tokens wurde am Freitag erreicht, als die WoW-Marke gegen 10 Uhr 206.732 Gold kostete. Wer momentan ein "Schnäppchen" schlagen will, kauft die Marke am Sonntagmittag oder in der Nacht von Samstag auf Sonntag und spart sich damit bis zu 10.000 Gold. Wir sind gespannt, ob und wann sich der Preis vorerst wieder einpendeln wird.


    WoW-Marke - Stand 20. März: Preis für die WoW-Marke kurz vor der 200.000er Marke

    Der Preis für die WoW-Marke steigt in der vierten Märzwoche wie erwartet weiter an. Langsam aber sicher nähert sich das WoW-Token der 200.000 Gold-Marke. WoW: Preis für die WoW-Marke kurz vor der 200.000er Marke (Stand 20. März 2017) (1) Quelle: buffed Wie bereits am letzten Montag prophezeit, steigt der Preis für die WoW-Marke wieder an. Mit gut 193.000 Gold für ein Token sind wir nicht mehr weit davon entfernt, dass man sich mit 100 Euro eine Millionen Gold kaufen kann. Zugegebenermaßen trat dieser Höchstwert erst vor wenigen Stunden auf. Wir beobachten weiter, ob der Preis für die WoW-Marke wirklich so rapide ansteigt oder dies nur ein Ausreißer ist.


    WoW-Marke - Stand 13. März: Preis für die WoW-Marke zieht wieder an

    Nachdem es so aussah, als wenn sich der Preis für die WoW-Marke langsam angepasst hätte, stieg das Token nun um 10.000 Gold an. Somit nähern wir uns langsam aber sicher der 200.000er-Marke. Dann wären 100€ eine Millionen Gold wert. Wer vor hat die Marke mit Gold zu kaufen und anschließend in battle.net-Guthaben umzuwandeln, darf sich also nicht mehr all zu viel Zeit lassen, bevor die WoW-Marke eventuell zu teuer wird. Spieler die Gold benötigen und 20€ über haben, freuen sich weiterhin über den steigenden Preis des WoW-Tokens. WoW: Preis für die WoW-Marke zieht wieder an (Stand 13. März 2017) (1) Quelle: buffed Nachdem es so aussah, als wenn sich der Preis für die WoW-Marke langsam eingependelt hätte, stieg das Token nun um 10.000 Gold an. Somit nähern wir uns langsam aber sicher der 200.000er-Marke. Dann wären 100€ eine Millionen Gold wert. Wer vor hat die Marke mit Gold zu kaufen und anschließend in battle.net-Guthaben umzuwandeln, darf sich also nicht mehr all zu viel Zeit lassen, bevor die WoW-Marke eventuell zu teuer wird. Spieler die Gold benötigen und 20€ über haben, freuen sich weiterhin über den steigenden Preis des WoW-Tokens.


    WoW-Marke - Stand 6. März: Die WoW-Marke kostet weiterhin um die 175.000 Gold

    In der zweiten Märzwoche sinkt der Preis für die WoW-Marke leicht, bleibt im Gegensatz zu den letzten zwei Wochen jedoch relativ unverändert. Wer ein Token ergattern will, muss immer noch zwischen 170.00 und 180.000 Gold auf den Tisch legen. WoW: Die WoW-Marke kostet weiterhin um die 175.000 Gold (Stand 6. März 2017) (1) Quelle: buffed Der Preis für die WoW-Marke bleibt unverändert hoch. Im Gegensatz zur Vorwoche sinkt der Wert des Tokens um gerade einmal 600 Gold. Große Preisunterschiede zwsichen den Uhrzeiten gibt es ebenfalls nicht mehr. Wenn ihr 5.000 bis 6.000 Gold sparen wollt, könnt ihr bis 2 Uhr Nachts wach bleiben, Zwischen 22 und 0 Uhr liegt der Preis in der Regel am höchsten.


    WoW-Marke - Stand 27. Februar: Preis pendelt sich nach dem battle.net-Update ein

    Nachdem das WoW-Token nun auch für Hearthstone-Kartenpackungen und Overwatch-Lootkisten genutzt werden kann, hat sich der Preis zwischen 170.000 und 180.000 Gold eingependelt. WoW: Preis der WoW-Marke nach dem Update (Stand 27. Februar 2017) (1) Quelle: buffed Der Preis für die WoW-Marke hat sich nun erst einmal eingependelt. Momentan liegt der Preis für die WoW-Marke zwischen 170.000 und 180.000 Gold. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob es Spielern weiterhin wert ist die Marke für Gold zu kaufen und dann in battle.net-Guthaben umzuwandeln, um sich damit andere Güter in Blizzardspielen zu kaufen. Sollte das nicht der Fall sein und es Spielern nun wert sein mit Echtgeld ein bisschen Gold zu ergattern, dürfte der Preis wieder ein wenig fallen.


    WoW-Marke - Stand 20. Februar: Der Preis nach dem Update

    Seit Anfang Februar könnt ihr die WoW-Marke dazu nutzen, um damit 12,99 € zu eurem battle.net-Guthaben hinzuzufügen. Mit eurem battle.net-Guthaben könnt ihr nicht nur WoW-Spielzeit erwerben, sondern euch euch Kartenpackungen in Hearthstone und Lootboxen in Overwatch kaufen. Das macht Gold in WoW natürlich noch wertvoller. Dementsprechend sah der Preisanstieg der letzten Wochen aus.
    Der Preisverlauf der WoW-Marke auf wowtoken.info zeigt deutlich, wann ihr quasi mit WoW-Gold Hearthstone-Kartenpackungen und Overwatch-Lootboxen kaufen könnt. WoW: Preis der WoW-Marke nach dem Update (Stand 20. Februar 2017) (1) Quelle: wowtoken.info Wie auf wowtoken.info zu sehen, müsst ihr mittlerweile zwischen 160.000 und 170.000 Gold hinblättern, um euch einen Monat Spielzeit in WoW zu kaufen. Die Zeiten, in denen man sich mal eben ein paar Monate Spielzeit für Gold kauft, sind damit auch für die Superreichen vorbei. Wer fix Gold in WoW braucht und 20 € über hat, den freut's.


    WoW-Marke - Stand 9. Januar: Preis der WoW-Marke auf neuem Rekordhoch

    Die Goldmarke erreicht im neuen Jahr ein Rekordhoch. Mittlerweile kostet ein Monat Spielzeit in WoW knapp 120.000 Gold. WoW: Preis der WoW-Marke auf neuem Rekordhoch (Stand 9. Januar 2017) (1) Quelle: buffed Seit November letzten Jahres ist der Preis für die WoW-Marke nicht mehr unter die 100.000-Gold-Grenze gefallen. Seitdem bekommt man für sein Echtgeld immer mehr Gold im Spiel. Mittlerweile liegt der Preis für das WoW-Token bei knapp 120.000 Gold. Der Grund für diese Preisentwicklung ist, dass Spieler weiterhin Spielzeit für Gold kaufen, auch wenn sich das mittlerweile fast nur noch superreiche Spieler leisten können. Was die Spielerzahlen angeht, kann man spekulieren, dass der hohe Preis für das Token positiv zu bewerten ist.


    WoW-Marke - Stand 25. November: Preis erreicht die 100.000 Gold-Grenze

    Der Goldkurs der WoW-Marke - Stand: November 2016 Der Goldkurs der WoW-Marke - Stand: November 2016 Quelle: wowtoken.info Der Preis für die WoW-Marke steigt weiterhin rasant an. Kostete das Token vor rund vier Wochen noch rund 80.000 Gold, ist es Ende November 2016 nicht mehr unter zirka 100.000 Gold im Auktionshaus zu haben. Es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend auch über die kommenden Feiertage und im neuen Jahr fortsetzt, denn seit dem Release der sechsten World of Warcraft-Erweiterung Legion haben sich die Handelspreise für Ge- und Verbrauchsgegenstände im Auktionshaus vervielfacht.

    WoW-Marke - Stand 31.Oktober: Preis steigt weiter an

    Der Preisanstieg der letzten zwei Wochen hält an. Mittlerweile kostet die WoW-Marke fast dauerhaft über 80.000 Gold und zieht mit 83.526 Gold ziemlich an. Wie man auf wow.token.info sehen kann, erhaltet die Marke nur noch in den frühen Morgenstunden für unter 80.000 Gold. Am teuersten, mit 84.245 Gold, war das WoW-Token am letzten Freitag.  WoW: Preis für die WoW-Marke steigt weiter an (Stand 31. Oktober 2016) (1) Quelle: buffed Der Preisanstieg der letzten zwei Wochen hält an. Mittlerweile kostet die WoW-Marke fast dauerhaft über 80.000 Gold und zieht mit 83.526 Gold ziemlich an. Wie man auf wow.token.info sehen kann, erhaltet die Marke nur noch in den frühen Morgenstunden für unter 80.000 Gold. Am teuersten, mit 84.245 Gold, war das WoW-Token am letzten Freitag.


    WoW-Marke - Stand 24. Oktober: Preis für die WoW-Marke steigt auf knapp 80.000 Gold

    Am 24. Oktober steigt der Preis für die WoW-Marke wieder deutlich an. Mittlerweile liegt der Preis für das WoW-Token bei knapp 80.000 Gold. WoW: Preis für die WoW-Marke steigt auf knapp 80.000 Gold (Stand 24. Oktober 2016) (1) Quelle: buffed Letzte Woche hielten wir die kurzzeitigen Preisausschläge vom Freitag und Sonntag, als der Preis für die WoW-Marke auf über 76.000 Gold anstieg, noch für ein vorübergehendes Phänomen. Dabei waren das nur die Vorboten für das, was wir mittlerweile im Shop und im Auktionshaus sehen müssen: Momentan liegt der Preis für die WoW-Marke wieder bei knapp 80.000 Gold! Heute Nacht stieg der Preis sogar auf 80.922 Gold an.

    Und der Grund dafür? Scheinbar haben sich die WoD-Millionäre dazu entschieden, nicht nur kurz in Legion rein zu schauen, sondern der neuen Erweiterung eine Chance zu geben. Viele haben deshalb die Marken für Gold aufgekauft und sich einen Vorrat angelegt, was den Goldpreis für die WoW-Marke steigen lässt.


    Der Preis der WoW-Marke 2016 in der Bildergalerie

    Erfahrt in unseren Artikeln mehr zur WoW-Marke! WoW: WoW-Marke. PC 16

    WoW: Blizzard-Mitarbeiter gewährt Spieler 48 Stunden, um WoW-Marke zu farmen

      Erfahrt hier, warum ein Spieler von einem Blizzard-Mitarbeiter 48 Stunden Zeit bekam, um sich eine WoW-Marke zu farmen.
    WoW: WoW-Marke. PC 4

    WoW: Wird die WoW-Marke bald Teil des Währungs-Systems im Battle.net?

      WoW: Wird die WoW-Marke bald Teil des Währungs-Systems im Battle.net? - Was erwartet uns in Zukunft mit den WoW-Marken? Das lest ihr bei uns!
    In WoW 100.000 Gold illegal für 35,79 Euro oder legal für 40 Euro kaufen? Die WoW-Marke über den Shop zu erwerben, ist deutlich sicherer. PC 53

    WoW: Hat die WoW-Marke die Goldverkäufer aus Azeroth vertrieben?

      Die WoW-Marke erlaubt es Spielern legal Gold bei Blizzard zu kaufen. Aber hat die Marke auch dafür gesorgt, dass Spieler weniger Gold bei Drittanbietern kaufen?
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte diese Software!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Trisea
    Stand heute 19.05....... 250 000 Gold....es wird / ist langsam uninteressant für Käufer....zumindest für die Käufer…
    Von Arrclyde
    Also um ehrlich zu sein, ich glaube Blizzard würde das toll finden wenn nur noch ein ganz paar mit Abo spielen und…
    Von Derulu
    Hat sie - das war der Preis, den Blizzard (wohlgemerkt der einzige aber...ach egal....) dafür mal eingestellt hat…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • SGlanzer
      22.05.2017 16:54 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Trisea
      am 19. Mai 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Stand heute 19.05....... 250 000 Gold....es wird / ist langsam uninteressant für Käufer....zumindest für die Käufer die keine Millionen Gold auf der Bank haben.....
      siraschnuffel
      am 07. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als ich vor 3 Wochen den Goldpreis für ne Marke gesehen hab (hab ca. 2 Jahre nich gespielt) bin ich fast vom Stuhl gefallen. Da warens auf 180.000 Gold. Ich habe damals meine Marken für 20.000 verkauft, zu der Zeit war das für mich unglaublich viel Gold. Is der Wert davon in den vergangenen 2 Jahre so gewaltig gesunken das es diese Preise rechtfertigt? Scheint jedenfalls so. Ich für meinen Teil bin froh das meine Spielzeit in 3 Tagen wieder abläuft, mein PC für Legion zu schwach is und ich andres, wichtigeres zu bezahlen hab, als Legion und Spielzeit. In diesen 30 Tagen (die übrigens ein Geb.Geschenk waren), hab ichs nich geschafft 10.000 Gold zu erwirtschaften und ich hab bei Gott besseres zu tun als Gold zu scheffeln. Also dann *wink* ich werde mich wohl künftig wieder verabschieden und diesmal wohl WoW komplett deinstallieren um wieder etwas mehr Platz aufm Rechner zu haben. Viel Spaß euch noch bei den überteuerten Preisen
      Arrclyde
      am 10. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Würde sie 20 K Kosten, hätten wahrscheinlich nur noch ein paar % ein Abo, bei 200k sieht das ganze schon anders aus."


      Also um ehrlich zu sein, ich glaube Blizzard würde das toll finden wenn nur noch ein ganz paar mit Abo spielen und eine Menge für Marken. Schließlich kostet die Marke mehr als ein Abo. Also Blizzard wäre sicher froh wenn nur 1 mio. per Abo spielt und 12 Mio. für Marken, mehr Geld als andersherum.

      Aber das Blizzard seine Finger im Spiel hat (ja war beabsichtigt), glaube ich allerdings schon. Schließlich sind Leute die echtes Geld für die Marke bezahlen, zahlende Kunden. Ich denke schon das wenn Marken im AH nicht weggehen von Blizzard aus dem Spiel genommen werden und der Käufer dann das Gold von Blizzard bekommt. Andersherum macht das allerdings keinen Sinn, also das Marken von Blizzard für Gold ins AH gestellt werden. Sind schließlich kein Wohlfahrtsverein
      Derulu
      am 10. April 2017
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Würde sie 20 K Kosten"


      Hat sie - das war der Preis, den Blizzard (wohlgemerkt der einzige aber...ach egal....) dafür mal eingestellt hat.

      ZITAT:
      "Würde sie 20 K Kosten, hätten wahrscheinlich nur noch ein paar % ein Abo, bei 200k sieht das ganze schon anders aus.
      "

      Was hat denn das eine - Abos - mit dem anderen - Gold, das man für die Marke bekommt (und gleichzeitig auch "zahlen" muss) - zu tun?
      Oder beruht deine Aussage darauf, dass du deine Mitmenschen für so dumm hältst, dass sie freiwillig 20€ mehr pro Monat zahlen (denn ihr Abo müssen sie ja weiterhin normal zahlen, selbst wenn sie eine Marke verkaufen), damit sie Gold in einem Spiel haben, das sie ohne dieses Gold nicht mehr spielen würden?

      Vanord
      am 10. April 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das sage ich schon sei es die marke gibt. Auch das die Preise kein Zufall sind oder angeblich Angebot und nachfrage, so ein Quatsch, nicht in einer AG. Würde sie 20 K Kosten, hätten wahrscheinlich nur noch ein paar % ein Abo, bei 200k sieht das ganze schon anders aus.
      Arrclyde
      am 10. April 2017
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also ich weiß ja nicht was du jetzt "überteuert" nennst, aber fast 200.000 Gold für 20 Euro ist doch schon eher ein guter Deal, vor allem weil es völlig legal ist.

      Du scheinst zu verwechseln was Blizzard mit der Marke bezwecken will. Die wollen gar nicht das die Leute mit Gold Spielzeit bezahlen. Das ist ein "Nebenprodukt". In allererster Linie will Blizzard die Kunden mit wenig Zeit und Gold dazu animieren sich die Marke für Euros zu kaufen um diese dann im Spiel gegen Spielgold zu tauschen.

      Ich finde es immer wieder niedlich wenn Leute scheinbar denken das es Blizzards Hauptaugenmerk ist, dass Leute ihre Spielzeit mit Spielgold finanzieren können.... Blizzard ist eine FIRMA, das heißt es ist ihnen völlig egal ob ihr spielt oder nicht, Hauptsache ihr ZAHLT. Und für jeden der mit einer Marke für nen Monat bezahlt hat ein anderer 5-9 Euro MEHR als den regulären Monatspreis bezahlt.
      Mindphlux
      am 22. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damit hat sich dieses Thema leider für mich erledigt. 200k sind schon enorm hoch, das bekomme ich mit meiner Spielweise längst nicht mehr rein. Ich habe aktuell noch 11 Tage, danach wird eventuell die übliche Pause bis zum nächsten Addon eingeläutet. In den letzten Monaten habe ich mit Ingame Gold mein Abo weitergeführt. Andernfalls hätte ich mein Abo wohl schon früher wieder eingefroren.


      -Mp
      Stormhw
      am 10. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kaufe eigentlich nur noch diese WoW-Marke für Gold und die Preise sind recht hoch Geworden , und ja man kann Gold Farmen allerdings müsste man denn ganzen Tag davor sitzen und die Sachen Farmen um die ins Auktionshaus zu stellen .
      Und es wird immer Leerer bei WoW ich selber weiß garnicht mehr was ich machen soll , und denn ganzen Tag Farmen habe ich auch keine Lust mehr .
      Es ist alles viel zu Einfach Geworden Schnell bekommt man ein Item lvl von 870 zusammen im Browser Suche werden oft leute Gesucht die ein Item lvl von 900 haben selbst bei Smaragdgrüner Alptraum Normal , Beschreibung steht oft Legendär Items Farmen man kann sowieso nur 2 tragen ...
      Rasgaar
      am 28. Februar 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kaufe mir ab und an eine Marke um wieder an ein bisschen Gold zu kommen.
      Da ich weder rauche, noch trinke noch sonst ein teures Laster habe, gönne ich mir das.
      Somit muss ich ingame nicht farmen oder stundenlang im Auktionshaus Wirtschaftssimulation betreiben

      Lieber pushe ich alle Berufe, kaufe mir ab und an ein etwas teureres Pet / Mount aus dem AH, oder mal ein bisschen Bufffood und Fläschchen wenn ich Mythic+ gehe.
      Bösemuhkuh
      am 25. Februar 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich hab meine erste Marke um knappe 65000 gekauft, ganz schön in die höhe gegangen der Preis
      Stichbimbuli
      am 24. Februar 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich mache pro Tag zwischen 100.000 und 150.000 Gold Gewinn , manchmal auch mehr.
      Somit sind die Kosten für die Marke einfach nur lächerlich.
      Tej Asylum
      am 21. Februar 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jemand kauft also für 20€ diese Marke, ich müßte sie dann mit 160.000 Goldstücken oder noch viel mehr im Auktionshaus kaufen und bekomme damit nur 12.99€ als Aufladung im Battle.net oder 30 Tage Spielzeit? Nicht schlecht Blizzard, das sind fast 54% mehr Einnahmen für jede Marke, die ihr verkauft !!!

      Da bezahl lieber mein Abo weiterhin als Abbucher monatlich oder vierteljährlich! Dies kommt mir bei weitem günstiger (ein Unterschied von mindestens 84,12€ / Jahr, also mindestens 6 Monate Spielzeit) oder hol mir eine Gamecard für unter 27€ und spiele 60 Tage! Und würde ich ein Battle.net-Guthaben brauchen ... die Aufladekarten für 20€ hängen bei jedem Discounter oder Fachmarkt an der Kasse neben all den anderen Aufladebons zum mitnhemen, und da bekomm ich dann echte 20€!

      Aber anscheinend gibt es genug Leute weltweit, die das nicht durchschauen! Blizzard reibt sich die Händchen, weil sie legal die dümmsten der Dummen abzocken!
      Annovella
      am 27. Februar 2017
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Ja, genau, die Leute durchschauen es nicht....
      Schonmal von einer Win-Win Situation gehört?
      Bei diesem Trade ist niemand der Dumme, weil alle Parteien einen Vorteil haben:
      Tokenkäufer erhält Ingamegold
      Tokenkäufer erhält Spielzeit/Guthaben für Ingamegold
      Blizzard erhält effektiv mehr Geld pro 30 Tage Spielzeit + mehr potentielle Shopkäufer

      Ich hab paar 100 Euro Bnetguthaben und brauch in meinem Leben nie wieder etwas für Blizzardspiele zahlen. Das Geld erhielt ich durch Gold, wovon ich nebenbei soviel bekomme, dass es mir egal ist. Ich habe null Verlust gemacht und brauche nie wieder Geld investieren.
      Andere erhielten davon Gold, weil sie genug Geld haben und sich gerne mit dem Gold ingame etwas kaufen wollen, auch sie haben damit eine Win-Situation.
      Blizzard ohnehin.

      Sowas nennt man eine Win-Win-Win-Situation. Dumm sind die, die simpelste wirtschaftliche Prozesse missverstehen und leute, die um ihrem inhaltlosen Beitrag mehr Stärke verleihen, ein Ausrufezeichen an der Stelle setzen, an der ein Punkt gehört.

      Danke Merkel!
      Kamikasi
      am 25. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei der Inflation derzeit wundert es mich eher das die Marke nicht weiter steigt... 1 Blut von Sargeras ~ 400 Gold, Fjarnskaggl/Fuchsblume 40 Gold pro Stück, Sternlichtrose ca. 130Gold, Besudelte Verstärkungsrune ca. 600 Gold.

      Sollten die weiteren Optionen für die Marke Live gehen wird der Preis definitiv schnell ansteigen.
      Ob dann auch die Limits von maximal 36 Marken gekauft für Gold im Zeitraum von 24 Monaten wegfällt weiss nur Blizzard, im übrigen kann man auch nur maximal 10 im Inventar haben sprich uneingelöst.
      Mahdi
      am 25. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nachdem neulich berichtet wurde das neben der Spielzeit auch andere Dienste wie Servertransfers und Umbenennung mit den Tokken bezahlt werden könnten, ging der Preis richtig hoch. Die Anzahl der Spieler die ihr Gold legal bei Blizz über Marken kaufen, ist leider nicht so hoch, wie ich mir wünsche; als jemand der Spielzeit Ingame per Gold kauft. Aber andersrum betrachtet, wenn ich für 20 Euros nur 50k Gold bekomme, ist das kein besonderer Anreiz, da der Goldseller ein Vielfaches dessen bietet.
      Wenn die Pläne umgesetzt sind und auch andere Dienst über die Marken bezahlbar sind, wird die Nachfrage nach Marken noch weiter ansteigen.
      Ich finde es super wenn ich auch einen Transfer mit Ingame Gold bezahlen könnte und mir auf dem neuen Server dann für einen 20ger eine legale ansehnliche Anschubfinanzierung ermöglichen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175507
World of Warcraft
WoW: Preis für die WoW-Marke sinkt nach Destiny-Ankündigung wieder
Die WoW-Marke, die ihr im Spiel für Gold kaufen könnt, um euer WoW-Abo zu bezahlen, hat in den vergangenen Monaten eine enorme Wertsteigerung mitgemacht. Dieser Kurs bleibt auch weiterhin bestehen. Wir halten euch wöchentlich über den Preis des WoW-Tokens auf dem Laufenden.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Marke-Maerz-2017-Token-Gold-1175507/
22.05.2017
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/10/Karussell_Wow_Gold-Marke-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials