• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Lore: Wächter des Smaragdgrünen Traums - Die Geschichte des grünen Drachenschwarms

    Sie scheinen nicht von dieser Welt zu sein. Ewige Träumer und ätherisch in ihrer Erscheinung. Doch selbst im Schlaf schützen die grünen Drachen Azeroth. Dies ist die Geschichte des grünen Drachenschwarms.


    Vor Millionen von Jahren kamen die Titanen nach Azeroth. Sie besiegten die Alten Götter und schufen neues Leben. Als ihr Werk beendet war, übertrugen sie den Drachenschwärmen, den mächtigsten und größten Wesen des Planeten, die Aufgabe, Azeroth zu schützen. Jedem Anführer der einzelnen Drachenschwärme gaben sie einen Teil ihrer Macht. So wurden die Drachenaspekte geschaffen. Seitdem wachen die Drachenschwärme über das Schicksal Azeroths.

    Der grüne Aspekt Ysera bevorzugt auf Azeroth die Elfenform. Im Kampf und im Smaragdgrünen Traum verwandelt sie sich in einen Drachen. Der grüne Aspekt Ysera bevorzugt auf Azeroth die Elfenform. Im Kampf und im Smaragdgrünen Traum verwandelt sie sich in einen Drachen. Quelle: Buffed Wie die roten Drachen ist auch der grüne Schwarm dem Leben in Azeroth verschrieben. Sie sorgen für die Harmonie zwischen der Natur und den sterblichen Kreaturen. Und dies tun sie auf ganz besondere Weise. Anders als die anderen Schwärme sind die grünen Drachen nur zum Teil Wesen Azeroths. Ihre wahre Heimat ist der Smaragdgrüne Traum. Eine Art Parallelwelt, in der Azeroth in seiner ursprünglichsten Form existiert. Kein sterbliches Wesen nahm je Einfluss auf den Traum. Von hier aus können die grünen Drachen die Evolution Azeroths beeinflussen und die Natur heilen. Und hier empfangen sie auch ihre Visionen. Die Grünen sind mit der spirituellen Welt, mit dem "was sein könnte", eng verbunden. In ihren Träumen innerhalb des Smaragdgrünen Traums sehen sie das Schicksal Azeroths.

    Der Aspekt der grünen Drachen ist Ysera, genannt die Träumerin. Sie ist die Herrin des Smaragdgrünen Traums und mehr als alle anderen ihrer Art mit ihm verbunden. Ebenso wie ihre Schwester Alexstrasza hat sie ihre Macht von der Titanin Eonar erhalten. Obwohl der grüne Schwarm die größte Population aller Drachenvölker hat, sieht man sie nur selten. Meist bleiben die Drachen und ihre Herrin im Smaragdgrünen Traum und kommen nur in Ausnahmefällen geschlossen nach Azeroth.

    Im Krieg der Ahnen schlossen die Grünen sich ihren Brüdern und Schwestern im Kampf gegen die Dämonen an. So traf sie auch der Verrat von Todesschwinge. Dieser bannte alle Drachen mit Hilfe der Dämonenseele und wandte sich gegen seine eigene Art. Dank der blauen Drachen, die dem Bann widerstehen konnten, wurden Todesschwinge und sein schwarzer Schwarm jedoch vertrieben. Und auch die Brennende Legion konnte geschlagen werden. Im Anschluss an den Kampf und die Teilung Kalimdors machten die Drachen den Nachtelfen ein besonderes Geschenk. Illidan Sturmgrimm hatte heimlich eine zweite Quelle der Ewigkeit am Berg Hyjal geschaffen. Aus der ersten Quelle hatten die Anhänger Azsharas die Macht bezogen, um Portale für die Brennende Legion zu schaffen. Damit nicht erneut ein solches Unglück geschehen konnte, beschlossen die Drachen, dass diese zweite Quelle verschlossen werden musste.

    Bildergalerie: World of Warcraft
    Bild 1-3
    Klickt auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (10 Bilder)

    Alexstrasza spendete eine magische Eichel, die sie in die Quelle legte, und aus welcher der gewaltige Weltenbaum Nordrassil erwuchs. Nozdormu und Ysera spendeten dem Lebensbaum ebenfalls ihren Segen. Dabei trafen die Nachtelfen und Ysera eine Vereinbarung. Die Druiden des Volkes verpflichteten sich, den grünen Schwarm in den Smaragdgrünen Traum zu begleiten. Für Tausende Jahre würden sie in einen magischen Schlaf fallen und die Drachen bei ihren Aufgaben im Traum unterstützen. Seit diesem Zeitpunkt herrscht eine innige Verbindung zwischen den Nachtelfen und den grünen Drachen. Kein anderer Schwarm hat eine solch starke Verbindung zu einem einzelnen Volk.

    Nach diesem großen Krieg vor Zehntausend Jahren sah man die grünen Drachen nur noch selten in Azeroth. Im zweiten Krieg half der Schwarm bei der Befreiung der gefangenen Alexstrasza. Am dritten Krieg gegen die Geißel nahmen sie nicht teil, erst nach dem Sieg über Archimonde stellte Ysera einige ihrer Gefolgsleute ab, um den zerstörten Weltenbaum zu schützen. Immer tiefer versanken die grünen Drachen im Traum, keiner der Sterblichen ahnte, dass im Smaragdgrünen Traum selbst ein Kampf tobte.

    Der Atem der grünen Drachen ist pures Gift, eine schreckliche Waffe die sie gegen ihre Feinde im Kampf einsetzen. Der Atem der grünen Drachen ist pures Gift, eine schreckliche Waffe die sie gegen ihre Feinde im Kampf einsetzen. Quelle: Buffed Von Ysera war bekannt, dass sie oft jahrhundertelang nicht aus dem Traum erwachte. Trotzdem machten sich einige der wenigen grünen Drachen, die permanent in Azeroth lebten, Sorgen um ihren Aspekt. Sie konnten ihre Herrin nicht erreichen. Als die Sterblichen von seltsamen Träumen befallen wurden, deren alptraumhafte Visionen sie in ein Koma fallen ließen, wurde klar, dass im Smaragdgrünen Traum etwas nicht stimmte.

    Tyrande Wisperwind war es, die erkannte, was geschehen war: Der Smaragdgrüne Traum war zu einem Alptraum geworden. Schon seit Jahren lag Tyrandes geliebter Malfurion in einem seltsamen Koma, aus dem er nicht erwachen konnte. Der Grund war, dass er vom Alptraumlord gefangen gehalten wurde, der die Macht im Traum übernommen hatte. Und noch schlimmer: Dem Lord war es auch gelungen, die Träumerin selbst zu bannen. Auch Ysera konnte sich aus den Schlingen des Alptraums nicht befreien. Ein großer Teil der grünen Drachen war dem Wahnsinn verfallen und diente nun dem Alptraumlord. Sein Plan war es, durch den Traum auch alle Völker Azeroths zu vernichten. Nur durch den Mut Tyrandes konnte diese Gefahr abgewendet werden. Ihr gelang es Malfurion aus dem Alptraum zu befreien und gemeinsam konnten sie auch Ysera wieder wecken. Der Alptraumlord wurde besiegt.

    Der Smaragdgrüne Traum konnte gerettet werden, doch der grüne Drachenschwarm war durch den Alptraumlord stark reduziert worden. Das hinderte die Grünen aber nicht daran, sich an die Seite der Wächter des Hyjal zu stellen als Todesschwinge ausbrach und Azeroth verwüstete. Als Alexstrasza alle Drachen zum Wyrmruhtempel rief, um das weitere Vorgehen gegen den alten Erzfeind Todesschwinge zu besprechen, zögerte Ysera keine Sekunde. Denn sie hatte eine beängstigende Vision erhalten, die das Ende der Drachenschwärme zeigte.

    Achtung: Im nachfolgenden Abschnitt werden Geschehnisse aus dem Roman "Thrall: Drachendämmerung" beschrieben, die entsprechend Spoiler zum aktuellen WoW-Roman enthalten.

    Doch die Ereignisse überschlugen sich. Die Versammlung wurde von Zwielichtdrachen angegriffen. Die vereinten Drachen konnten die Angreifer vertreiben, aber kurz darauf geschah ein weiteres Unglück. Korialstrasz, der Gefährte Alexstraszas, vernichtete alle Brutgelege der Drachen in den Sankten unterhalb des Wyrmruhtempels. Eine schreckliche Tat. Alexstrasza floh, blind vor Trauer, und die anderen Schwärme zogen sich zurück, unsicher, wem sie überhaupt noch trauen konnten. Die Versammlung war gescheitert. Ysera wusste, dass ihre Vision nur verhindert werden konnte, wenn alle Schwärme zusammenstanden. Also entwickelte sie einen Plan, um die Schwärme wieder zu einen. Denn nur so konnte verhindert werden, dass alle Drachen Azeroths vernichtet würden.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von StormofDoom
    Eine interessante Info wäre noch gewesen, dass Ysera, früher als 'die Träumerin' bekannt, nun Ysera, 'die Erwachte'…
    Von max85
    thx :D
    Von KamiCheetah
    Cool der Lore Artikel, aber es war nicht der Blaue Drachenschwarm der Todesschwinge vertrieb sondern das Eingreifen…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Azlarka
      12.09.2011 17:11 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      StormofDoom
      am 13. September 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Eine interessante Info wäre noch gewesen, dass Ysera, früher als 'die Träumerin' bekannt, nun Ysera, 'die Erwachte' genannt wird
      KamiCheetah
      am 12. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cool der Lore Artikel, aber es war nicht der Blaue Drachenschwarm der Todesschwinge vertrieb sondern das Eingreifen von Korialstraz, der Blaue Schwarm wurde mit einer einzigen Attacke fast völlig ausgelöscht. ^^

      Ansonsten weiter so, gerne mehr!
      max85
      am 12. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist auch bekannt wer der Alptraumlord ist/war? Ich bilde mir ein mal gelesen zu haben das es ein ( mal wieder^^) alter Gott ist.
      max85
      am 12. September 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      thx
      Derulu
      am 12. September 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Der Alptraumlord selbst ist Xavius, ehemaliger oberster Magier und Diener Aszharas, der als Dank für seine Treue von Sargeras zum ersten Satyr verwandelt und von Malfurion im Kampf in einen Baum gesperrt. Dank des Baums gelang es ihm, in den smaragdgrünen Traum zu gelangen und er wuchs seit dem Krieg der Ahnen vor 10.000 Jahren bis kurz vor dem Cataclysmus und mit seinen Wurzeln grub er so tief, dass er auf die Präsenz eines alten Gottes stieß, der ihn mit Macht erfüllte und es überhaupt erst möglich machte, dass er den smaragdgrünen Traum verseuchte. Dort wurde der Alptraumlord von Malfurion, Tyrande, Broll Bärenklaue, Eranikus und vor allem der jungen Orcin Thura Saurfang (Nichte von Hochfürst Varok Saurfang und seinem Bruder Broxigar, der im Krieg der Ahnen kämpfte und fiel als er Sargeras so lange aufhielt durch das Portal im Brunnen der Ewigkeit nach Azeroth zu kommen, bis dieses von Malfurion geschlossen werden konnte) bekämpft. Thura gelang es schließlich mithilfe der von Cenarius im Krieg der Ahnen erschaffenen Holzaxt von Broxigar, Xavius zu töten. Die Präsenz des alten Gottes konnte allerdings entkommen und versteckt sich in einem bodenlosen Spalt im smaragdgrünen Traum...
      Webka
      am 12. September 2011
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Lore *.* einfach super^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
844256
World of Warcraft
WoW-Lore: Wächter des Smaragdgrünen Traums - Die Geschichte des grünen Drachenschwarms
Sie scheinen nicht von dieser Welt zu sein. Ewige Träumer und ätherisch in ihrer Erscheinung. Doch selbst im Schlaf schützen die grünen Drachen Azeroth. Dies ist die Geschichte des grünen Drachenschwarms.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Lore-Waechter-des-Smaragdgruenen-Traums-Die-Geschichte-des-gruenen-Drachenschwarms-844256/
12.09.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/09/WoW-Lore_gruener-Drachenschwarm_Cover.jpg
specials