• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Lore: Mit den besten Absichten - Die Geschichte von Erzdruide Naralex

    Er wollte das Brachland zu neuem Leben erwecken, doch dabei geriet er in die Fänge des Alptraumlords. Erzdruide Naralex, Hüter der Natur, brachte großen Schrecken nach Kalimdor. In unserem WoW-Lore-Special erzählen wir Euch die Geschichte seines Martyriums.

    Vor mehr als zehntausend Jahren erschütterte der Krieg der Ahnen Azeroth. Die Brennende Legion fiel ein und war fest entschlossen die Welt zu erobern. Schuld daran war Königin Azshara, die der Legion die Tore nach Azeroth geöffnet hatte. Die Quelle der Ewigkeit diente ihr als Machtreservoir und sollte zum Schicksal Azeroths werden. Die Nachtelfen lehnten sich gegen ihre Königin und die Dämonen auf, um ihre Heimat zu retten. Die Dämonen konnten zurück in den Wirbelnden Nether geworfen werden und die Tore schlossen sich, doch dies war zu viel für die Quelle der Ewigkeit: Sie implodierte und spaltete den gesamten Kontinent Kalimdor. Nicht nur, dass es nun zwei weitere Kontinente in Azeroth gab, nämlich Nordend und die Östlichen Königreiche, auch die Natur und die Tierwelt veränderten sich.

    Die größte Veränderung musste das heutige Brachland erleiden. Einst war das Brachland ein blühender Landstrich, mit üppiger Pflanzenwelt. Doch nach der Spaltung verdorrte alles und zurück blieb eine trostlose Steppe. Als Naralex, ein junger talentierter Druide, von der Geschichte des Brachlandes erfuhr, beschloss er, etwas zu unternehmen. Wie viele Druiden, bestand zwischen ihm und den Kräften der Natur eine innige Verbindung, die er nutzen wollte, um das Brachland wieder zum Leben zu erwecken. Er scharte eine Reihe anderer Druiden um sich und machte sich ans Werk.

    Die Höhlen des Wehklagens beherbergen zahlreiche unterirdische Flüsse. Naralex wollte diese zur Heilung des Brachlandes nutzen, doch stattdessen wurden die Höhlen ein Hort der Verderbnis. Die Höhlen des Wehklagens beherbergen zahlreiche unterirdische Flüsse. Naralex wollte diese zur Heilung des Brachlandes nutzen, doch stattdessen wurden die Höhlen ein Hort der Verderbnis. Im Brachland angekommen machte Naralex eine interessante Entdeckung: Unter den tristen Steppen befanden sich weitreichende Höhlen, die von zahlreichen Flüssen durchzogen wurden. Das Wasser, das in der Wüste an der Oberfläche fehlte, war also noch da, es floss nur tief unter der Erde. Naralex nannte dieses unterirdische Wasserparadies die Höhlen des Wehklagens, wegen dem Geräusch, das der Wind in den weitläufigen Gängen hervorrief. Er und seine Anhänger entwickelten einen Plan, wie sie die verborgenen Wasserquellen dazu nutzen konnten, das Brachland neu zu begrünen. Naralex würde sich mit dem Smaragdgrünen Traum verbinden, um die Kräfte der Natur besser lenken zu können und sie mit Energie aus dem Traum zu versorgen.

    Dank Ysera, die sowohl Herrin des Traums als auch grünher drachenaspekt ist, sind alle Druiden in der Lage, im Smaragdgrünen Traum zu wandeln. Niemand konnte ahnen, dass der Smaragdgrüne Traum nicht sicher war und von den Kräften des Bösen infiltriert werden konnte. Heimlich schlich sich der sogenannte Alptraumlord in den Traum und begann ihn und die Kräfte des Traums zu verderben. Naralex dürfte eines seiner ersten Opfer gewesen sein.

    Zunächst schien Naralex Plan zu funktionieren, die Flüsse füllten sich mit der Energie des Traums und brachen in einzelnen Oasen hervor. Naralex lenkte vom Traum aus den Energiefluss und seine Helfer kümmerten sich um ihn und die neu entstandenen Oasen. Aber innerhalb des Smaragdgrünen Traums geriet Naralex in die Fänge des Alptraumlords. Er konnte nicht mehr erwachen, schlimmer noch: Er wurde zur Verbindung der Verderbnis des Traums nach Azeroth! Durch Naralex Körper sickerte die Verderbnis in das Wasser der Flüsse und damit auch in die Pflanzen und Tiere. Sie mutierten, wurden zu rasenden Bestien. Auch Naralex Gefährten verfielen der Verderbnis. Hatten sie anfangs noch versucht ihren Meister aus dem Traum zu befreien, so versuchten sie später, ihn weiter gefangen zu halten. Sie nannten sich selbst die Druiden des Giftzahns und begannen die verderbten Energieströme in das Land zu leiten.

    Muyoh, einer von Naralex Anhängern, konnte auf wundersame Weise der Verderbnis entgehen. Er erkannte, dass die Verbindung zum Alptraum unbedingt unterbrochen werden musste, damit nicht immer neue schreckliche Kreaturen aus dem Traum in die Realität wechseln konnten. Doch dazu musste er seine einstigen Brüder töten, die nun auf der Seite des Alptraumlords standen. Eine Gruppe von mutigen Abenteurern unterstützte Muyoh und erledigte diese grauenhafte Aufgabe. Sie drangen bis zum schlafenden Naralex tief in den Höhlen des Wehklagens vor. Mit einem komplizierten Ritual und der schlagkräftigen Unterstützung der Abenteurer gelang es Muyoh, Naralex aus dem Alptraum zu befreien!

    Selbst nachdem die Einflüsse des Alptraums verschwunden sind, ist das Gleichgewicht noch nicht wieder hergestellt. Wildgewordene Pflanzen überfluten die Überwucherung im Brachland. Selbst nachdem die Einflüsse des Alptraums verschwunden sind, ist das Gleichgewicht noch nicht wieder hergestellt. Wildgewordene Pflanzen überfluten die Überwucherung im Brachland. Als die Verbindung zum Alptraum gekappt wurde, verschwand auch die Verderbnis. Naralex und einige unverderbte Druiden kümmerten sich um die restlichen Alptraumkreaturen. Als kurz darauf Malfurion Sturmgrimm zum Kampf gegen den Alptraumlord aufrief, war Naralex nur allzu gern bereit, gegen seinen ehemaligen Peiniger anzutreten. Der Lord konnte besiegt werden und der Smaragdgrüne Traum begann zu heilen. Aber Naralex Aufgabe war noch nicht beendet.

    Als der Kataklymus die Erde des Brachlands aufbrach und der gewaltige große Graben freigelegt wurde, strömten auch die Wasser der Höhlen des Wehklagens an die Oberfläche. Aufgeladen mit der neuerwachten Energie des Smaragdgrünen Traums, ließen die Flüsse sofort üppige Vegetation sprießen und wie aus dem Nichts erschien inmitten des Brachlandes eine grüne Oase. Doch Naralex Plan funktionierte zu gut. Die Energie war zu viel und anstatt natürlich zu wachsen, begannen die Pflanzen wild zu wuchern. Eine neue Aufgabe für Naralex. Das Gleichgewicht der Natur steht für jeden Druiden an erster Stelle, und auch Naralex wird nicht aufgeben, bis das Brachland wieder das ist was es einmal war: ein grünes Paradies, im Einklang mit den Kräften der Natur.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Aridios
    @ Waljakov12 Ja ich weiss, was du meinst. In der tiefsten Spalte des Smaragdgrünen Traums existiert immer noch ein…
    Von Waljakov12
    Tja, wenn du es richtig gelesen hättest, dann hättest du mitbekommen, dass Malfurion noch das Gefühl hatte das der…
    Von pwnytaure
    Jo wäre nice gewesen wenn plötzlich träumer-orcs oder menschen angerannt kommen und die städte angreifen :D

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Azlarka
      07.04.2012 18:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Aridios
      am 07. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Zu dumm, dass der Alptraum es nicht ins Spiel geschafft hat, sondern mit dem Buch Sturmgrimm abgefrühstückt wurde. Hab das Buch gelesen und man hätte zumindenst vor dem Cata start Event noch ein kleines Event in Sw und Og draus machen können. Will nicht Spoilern aber wer das Buch gelesen hat weiss wovon ich rede.
      Aridios
      am 07. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ Waljakov12
      Ja ich weiss, was du meinst. In der tiefsten Spalte des Smaragdgrünen Traums existiert immer noch ein Teil der Verderbnis. Aber ich glaube nicht, dass daraus ein komplettes Addon werden kann. Theorethisch sitzt auf dem Frostthron ja immer noch ein Lichking, aber daraus wird wahrscheinlich auch nichts mehr in die Richtung gemacht.
      Waljakov12
      am 07. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja, wenn du es richtig gelesen hättest, dann hättest du mitbekommen, dass Malfurion noch das Gefühl hatte das der Alptraum nicht komplett besiegt sei. Desweiteren gibt es im Smaragdgrünen Traum laut Ysera immernoch "Befleckungen" also nix mit vorbei
      pwnytaure
      am 07. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Jo wäre nice gewesen wenn plötzlich träumer-orcs oder menschen angerannt kommen und die städte angreifen
      KillerBee666
      am 07. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr gut geschrieben, ein paar rechtschreibfehler aber sonst, wirklich interessant, das ganze Kataklysmus zeug wusste ich z.b nicht weil.. naja questtexte liest man ja nicht, nur hat man in den Höhlen die Story ja irgendwie mitbekommen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
876526
World of Warcraft
WoW-Lore: Mit den besten Absichten - Die Geschichte von Erzdruide Naralex
Er wollte das Brachland zu neuem Leben erwecken, doch dabei geriet er in die Fänge des Alptraumlords. Erzdruide Naralex, Hüter der Natur, brachte großen Schrecken nach Kalimdor. In unserem WoW-Lore-Special erzählen wir Euch die Geschichte seines Martyriums.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Lore-Mit-den-besten-Absichten-Die-Geschichte-von-Erzdruide-Naralex-876526/
07.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/04/wow_lore_naralex_Alptraum.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials