• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Lore: Kämpfer für den Frieden der Welt - der weiße Hirsch Malorne und sein Sohn Cenarius

    Um Ragnaros und Todesschwinge zu bekämpfen, kehren gleich zwei Totgeglaubte zurück nach Azeroth. Dies sind die Geschichten von Malorne und Cenarius.

    Todesschwinge hat halb Azeroth verwüstet, und Ragnaros bedroht mit seinen brennenden Horden die ganze Welt. Ein verzweifelter Kampf ist am Berg Hyjal ausgebrochen. In solch schweren Zeiten müssen die Kämpfer sich mächtige Unterstützung holen, um ihre Vernichtung abzuwenden. Gleich zwei göttliche Wesen kehren angesichts dieser Gefahr zurück auf die Schlachtfelder Azeroths: Der Halbgott Cenarius und sein Vater, der weiße Hirsch Malorne. Doch können diese beiden das Blatt wenden? Und wer sind sie überhaupt?

    Malorne, der weiße Hirsch
    Für viele gehört der Halbgott Malorne ins Reich der Mythen und Legenden. Er ist die Verkörperung der Natur selbst, er ist einer der uralten Geister Azeroths. Nur wenige sterbliche Wesen haben ihn jemals gesehen. Die Geschichten über den großen Geist der Natur sind nur in den Erzählungen der Nachtelfen und Tauren überliefert (die Tauren nennen ihn Apa’ro). Sie beschreiben den Gott als einen großen Hirsch, dessen weißes Fell so rein ist, dass es jeden blendet, der ihn ansieht. Er ist auch der Wächter der Natur – stets bereit, sie mit allen Mitteln zu schützen.
     
    Die Mondgöttin Elune (hier eine Statue im Tempel des Mondes) ist die Mutter von Cenarius. - 2011/07/WoW_Elune.jpgDie Mondgöttin Elune (hier eine Statue im Tempel des Mondes) ist die Mutter von Cenarius.Die Taurensage „Der weiße Hirsch und der Mond“ berichtet von der Liebe des Halbgottes zur Mondgöttin Elune, oder Mu’sha wie sie bei den Tauren genannt wird. Die Vorfahren der Tauren jagten den weißen Hirsch – und Elune hob den Halbgott in den Himmel, um ihn zu retten. Dort verliebten sie sich, und aus dieser Verbindung entstand der Halbgott Cenarius. Doch Elune konnte ihren Platz am Himmel nicht aufgeben, und so sandte sie ihren Sohn und Malorne zurück auf die Erde.
     
    Als Wächter über die Natur mischte sich Malorne in alten Zeiten noch öfter in die Belange der sterblichen Wesen ein. Er war ein ausgezeichneter Diplomat und spendete oft Frieden. Doch als die Brennende Legion im Krieg der Ahnen in Azeroth einfiel, konnte auch er mit seinen Worten nichts mehr ausrichten. Sein Sohn Cenarius kämpfte an der Seite der Nachtelfen gegen die Legion. Als es so aussah, als würden die Dämonen Cenarius besiegen und ihn töten, eilte Malorne zu Hilfe. Der gewaltige Hirsch stürmte das Schlachtfeld und warf alle Dämonen vor seinem Sohn nieder. Während er Reihe um Reihe der Legion vernichtete, konnten die Nachtelfen Cenarius in Sicherheit bringen. Dann betrat Archimonde das Schlachtfeld.
     
    Viele kennen den großen Hirschgott nur durch Statuen, wie hier am Schrein von Malorne. - 2011/07/WoW_Malorne4.jpgViele kennen den großen Hirschgott nur durch Statuen, wie hier am Schrein von Malorne.Erfüllt von dämonischer Macht stellte sich Archimonde dem Hirschgeist. Ein gewaltiger Kampf entbrannte, der die Erde erbeben ließ. Niemand hätte es für möglich gehalten, doch Archimonde besiegte Malorne und brach ihm das Genick. Als die Drachenschwärme kurz darauf das Schlachtfeld erreichten, wurde Ysera rasend vor Trauer und Zorn. Archimonde erkannte schnell, dass er dieser Gegenwehr nicht gewachsen war und floh. Das Schlachtenglück hatte sich gewendet, die Nachtelfen gewannen an Boden. Doch der große Hirschgeist war gefallen. Ein unerträglicher Verlust. Seitdem hat niemand etwas von Malorne gehört, und die Geschichten über ihn gerieten beinahe in Vergessenheit.
     
    Der Hirschgott ist zurück! Malorne schlägt die Diener von Ragnaros am Berg Hyjal zurück. - 2011/07/WoW_Malorne3.jpgDer Hirschgott ist zurück! Malorne schlägt die Diener von Ragnaros am Berg Hyjal zurück.Aber kann ein solch mächtiger Geist wirklich sterben? Viele zweifelten daran und hofften auf die Rückkehr von Malorne. Als Ragnaros' Schergen den Hyjal stürmten, um im Auftrag von Todesschwinge Azeroth zu vernichten, wurden alle Zweifel beseitigt. Der oberste Erzdruide Malfurion Sturmgrimm glaubte fest daran, dass Malorne in Zeiten äußerster Not zurückkehren würde. In einem Ritual versuchte er den alten Hirschgeist wieder zu erwecken. Und es gelang! Kurz bevor die Feuerelementare die Wächter des Hyjal überrennen konnten, manifestierte sich der mächtige Hirsch erneut in Azeroth. Wie eine gewaltige Welle geballter Macht rollte er über die Feinde hinweg. Die Elementare wurden unter seinen Hufen zerschmettert. Malorne, der weiße Hirsch, wandelt wieder auf Azeroth und unterstützt die sterblichen Völker gegen ihre Feinde. Als Wächter der Natur ist es Malornes oberstes Ziel, die Zerstörung der Welt durch das Feuer zu verhindern. Ein mächtiger Verbündeter, der das Schicksal wenden wird.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Mograin
    Wenn Malfurion den Hirschgeist Malorne "Wiederbeleben" Konnte hätte auch die Ebergottheit Agamaggan wiederbeleben…
    Von Orgoron
    was ich so toll finde früher als WoW noch ein gutes Spiel war wäre die ganze Geschichte sicher ne tolle Questreihe um…
    Von avryl
    kenne jetzt nur die entschuldigung/richtigstellung von blizzard dass ysera nur seine ziehmutter war weil cenarius ja…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Azlarka
      21.07.2011 15:29 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Mograin
      am 22. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn Malfurion den Hirschgeist Malorne "Wiederbeleben" Konnte hätte auch die Ebergottheit Agamaggan wiederbeleben können das hätte den Wächter des Hyial noch einen mächtigen verbündet beschaffen
      Orgoron
      am 22. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      was ich so toll finde früher als WoW noch ein gutes Spiel war wäre die ganze Geschichte sicher ne tolle Questreihe um die halbe Welt geworden, jetzt kommt olle Malfurion vorbei und beschwört den mal eben. Echt episch ^^
      avryl
      am 21. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      die statue im tempel des mondes zeigt nicht elune sondern haydene die erste priesterin
      welche im kindesalter die stimme elunes vernommen hat oder so...
      allgemein wird ja als darstellung von elune immer das hier benutzt
      http://images.wikia.com/diealdor/images/3/3b/Elune.jpg
      obwohl es glaub noch kein abgesegnetes bild von ihr gibt
      Derulu
      am 21. Juli 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Kleiner Zuastz:

      Mu'sha hat bei den Tauren 2 Bedeutungen: Einerseits wird Elune so genannt, andererseits heißt der Mond, welcher als eines der Augen der Erdenmutter gilt, ebenfalls Mu'sha (was kein Widerspruch ist, schließlich ist Elune ja die Mondgöttin, also der Mond, doch nur eine Bedeutung?). Das andere Auge, die Sonne, heißt An'she (gehört hier aber nicht dazu)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
835059
World of Warcraft
WoW-Lore: Kämpfer für den Frieden der Welt - der weiße Hirsch Malorne und sein Sohn Cenarius
Um Ragnaros und Todesschwinge zu bekämpfen, kehren gleich zwei Totgeglaubte zurück nach Azeroth. Dies sind die Geschichten von Malorne und Cenarius.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Lore-Kaempfer-fuer-den-Frieden-der-Welt-der-weisse-Hirsch-Malorne-und-sein-Sohn-Cenarius-835059/
21.07.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/07/WoW_Malorne1.jpg
specials