• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Lore: Gefangen im Chaos der Elemente - Die Elementarebenen

    Vor Jahrmillionen verbannten die Titanen die Elemente in die Elementarebenen. Warum taten sie das? Und warum kehren die Elementare nun zurück und ziehen die sterblichen Völker in ihren Krieg? Die Antworten darauf gibt es hier.

    Um mehr über die Elementare und ihre Gefängnisse zu erfahren, muss man Jahrmillionen in die Vergangenheit reisen. Damals begannen die Titanen die Welten zu ordnen. Die Titanen sind magisch begabte gottähnliche Wesen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Chaos zu bekämpfen und dem Universum Ordnung zu bringen. Dazu reisen sie von Welt zu Welt. Irgendwann erreichten sie auch Azeroth und fanden dort das pure Chaos vor.

    Zu diesem Zeitpunkt, also vor mehreren Millionen Jahren, regierten die Alten Götter Azeroth. Sie waren Wesen des Chaos, und säten Verderben und Unheil in der Welt. In ihren Diensten standen die Elementare. Auch sie gehören zu den Völkern, die das ursprüngliche Azeroth besiedelten. Vier Arten von Elementaren gibt es: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Diese Wesen haben keinen Körper im eigentlichen Sinne sondern sind in ihrer Gestalt wie das Element, zu dem sie gehören. Also bestehen zum Beispiel Feuerelementare aus züngelnden Flammen, Erdelementare aus festem Stein.

    Die Steinmutter Therazane herrscht über Tiefenheim und die Erdelementare. An ihrer Seite ihre felsigen Söhne. Die Steinmutter Therazane herrscht über Tiefenheim und die Erdelementare. An ihrer Seite ihre felsigen Söhne. Quelle: Buffed Auch unter den Elementaren gibt es Hierarchien. Jede Art hat einen Anführer, den sogenannten Elementarlord. Diese sind die stärksten unter den Elementaren und entscheiden über das Tun und Lassen ihrer Untergegeben. Entsprechend den Elementen gibt es vier Lords beziehungsweise Ladys: Al'Akir der Windfürst (Luft), Neptulon der Gezeitenwächter (Wasser), Ragnaros der Feuerlord (Feuer) und Therazane die Steinmutter (Erde). Diese vier beherrschten sämtliche Elementare Azeroths – und nutzten deren Kräfte für die Alten Götter. Die vier Lords unterstellten sich den Alten Göttern und brachten in deren Namen das Unheil über Azeroth.

    Als die Titanen in diese Welt kamen, wollten sie das Chaos bekämpfen. Sie erkannten schnell, dass das Übel von den Alten Göttern ausging und zogen in den Krieg gegen sie. Die Elementare kämpften verbissen für ihre Herren, und die Titanen kamen zu dem Schluss, dass nicht nur die Götter von Azeroth verschwinden mussten, sondern auch die Elementare. Nachdem die Alten Götter besiegt und in Verliese gesperrt wurden, fanden die mächtigen Titanen auch eine Lösung für die entfesselten und wilden Elementare. Sie schufen eigene Welten im Wirbelnden Nether, in einer Paralleldimension ohne physikalische Gesetze, die neben der realen Welt existiert und zu der man durch Portale gelangen kann. So entstanden die Elementarebenen. Für jedes Element wurde ein eigenes Reich geschaffen: Die Feuerlande für das Feuer, die Abyssischen Tiefen für das Wasser, Tiefenheim für die Erde und der Himmelswall für die Luft. Dorthin wurden die Elementare, damit sie Azeroth in der Abwesenheit der Titanen nicht erneut verwüsten konnten. Jahrtausende ging das gut.

    Doch als die Magier von Quel'thalas begannen, mit Portalen in den Wirbelnden Nether experimentierten, fanden sie einen Zugang zu den Elementarebenen. Fortan konnten die Magier Elementare aus den Ebenen beschwören. Zudem öffneten sich unkontrolliert immer wieder Portale, durch die niedere Elementare nach Azeroth gelangen können. Und das war nur der Anfang.

    Die Dunkeleisen-Zwerge wollten ebenfalls Elementare zur Unterstützung holen, doch dabei ging etwas gewaltig schief. Sie holten keinen niederen Schergen sondern den Feuerfürst Ragnaros persönlich nach Azeroth. Gegen den Lord hatten sie keine Chance, und anstatt sich den Zwergen zu unterwerfen nutzte der Feuerlord die Kurzgewachsenen für seine Zwecke. Dabei konnte Ragnaros Einblick in die Geschehnisse Azeroths gelangen und war fest entschlossen, wieder in "seine" Welt zurückzukehren. Nur einer Handvoll tapferer Helden gelang es, den Feuerlord vorerst wieder in seine Welt bannen.

    Skurrile Welten: Therazane kann Stein ganz nach Belieben formen, ein eindrucksvolles Beispiel ihrer Kunst ist der Tempel der Erde. Skurrile Welten: Therazane kann Stein ganz nach Belieben formen, ein eindrucksvolles Beispiel ihrer Kunst ist der Tempel der Erde. Quelle: Buffed Ragnaros hatte den Sprung nach Azeroth geschafft. Aber auch der umgekehrte Weg war möglich. Der Schwarze Drachenaspekt Todesschwinge floh nach Tiefenheim, nachdem er im Kampf schwer verletzt wurde. Im Reich der Erdenmutter erholte sich der Drache von seinen Wunden und schmiedete neue Pläne. Der Weg in die Elementarebenen war durchlässiger geworden, die uralten Grenzen der Titanen konnten überschritten werden. Todesschwinge holte Mitglieder des Schattenhammerklans nach Tiefenheim, damit sie ihm eine neue Rüstung schmiedeten. Als die Arbeiten abgeschlossen waren begann Todesschwinges Krieg gegen Azeroth. Er brach aus Tiefenheim aus und zeriss so endgültig die Grenzen, die die Elementarebenen von der realen Welt trennten. Dadurch wurde der schreckliche Kataklysmus hervorgerufen, der ganz Azeroth zeriss.

    Seitdem existieren die Grenzen zwischen den Welten nicht mehr. Die Elementarebenen sind nun ein Teil Azeroths – mal mehr, mal weniger. In Tiefenheim kämpfen der Irdene Ring und die Steinmutter gegen den Einsturz der Welt. Todesschwinges Ausbruch hat das Elementarreich instabil werden lassen. Der Mahlstrom steht kurz davor, alles in die Tiefen zu reißen. Himmelswall ist an der südlichen Grenze Uldums erschienen und schwebt wie ein drohender Schatten über Azeroth. Die Expeditionen nach Vash'jir sind bis zu den Abyssischen Tiefen gelangt, Neptulons Reich. Und die Feuerlande? Ragnaros Reich ist noch Teil des Wirbelnden Nethers, aber er hat ein dauerhaftes Portal nach Azeroth errichtet. Dabei hat er allerdings nicht bedacht, dass nun auch die Bewohner Azeroths in sein Reich gelangen können – und in direkt bekämpfen können. Die Elementare sind aus ihren Gefängnissen entkommen und von ihren Kerkermeistern den Titanen fehlt jede Spur. Vorerst liegt es an den sterblichen Völkern die entfesselten Elementare wieder unter Kontrolle zu bekommen.

    Mehr über die Elementarlords erfahrt Ihr am Sonntag, den 26. Juni 2011 hier auf buffed.de.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von MCT
    es sollen nach cata angeblich noch bis zu 3 addons kommen. zum smaragdgrünen traum der soll nur als raid kommen…
    Von Little-Zero
    denn in jedem element ist die essenz des dazugehörigen lords vorhanden sonst könnten die die elemente wie wasser und…
    Von Little-Zero
    Azshara gehört zum ereignis um das Cataclysm spielt bzw teil der ursache was zum cataclysm geführt hat ;) und auch die…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Azlarka
      23.06.2011 16:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      MCT
      am 24. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es sollen nach cata angeblich noch bis zu 3 addons kommen. zum smaragdgrünen traum der soll nur als raid kommen angeblich sogar noch in cata oder kurz dannach im nächsten addon. da bekämpft man den alten gott der sich in die spalte zurückzog. zu xavius den bekämpft man nicht der ist tot. dann soll von den 3 addons noch eins geben mit saragas das aber als letztes kommen soll, weil endboss von wow. und zu den andern 2 addons ist noch nix bekannt, also ist noch genug zeit um zu diskutieren was alles kommen kann
      Little-Zero
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @_Raziel_
      man kann elementare nicht töten, nur verbannen... wie soll man ein element bitte bekämpfen?^^ entgültig töten bzw vernichten kann man das net. Z.b. Feuer ist überall auf Azeroth vorzufinden und es ist ein Element, sprich wenn man ein element komplett vernichten könnte gäbe es dann kein feuer/wasser/erde/luft woraus eig. Azeroth gemacht ist, man müsste also schon ganz azeroth auslöschen^^

      Elementare (Lords) werden immer wieder "neugeboren" sobald sie sich regeneriert haben. Deswegen schreien die Elemente auch "Ich werde bald wiedergeboren"

      @topic
      Ich könnte mir sogar vorstellen das Königin Azshara als Naga in einer Raid-Instanz erscheinen wird, da beim untergang des Brunnens der Ewigkeit ihr Königreich samt ihren Dienern und ihr selbst in dem Mahlstrom unterging und eine stimme ihr zuflüsterte er könne ihrem Volk das überleben möglich machen.
      Little-Zero
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      denn in jedem element ist die essenz des dazugehörigen lords vorhanden sonst könnten die die elemente wie wasser und feuer nicht kontrolieren, klingt logisch oder? ;D
      Little-Zero
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Azshara gehört zum ereignis um das Cataclysm spielt bzw teil der ursache was zum cataclysm geführt hat

      und auch die Elementar-ebenen sind nur orte wohin die elementare von den Titanen verbannt wurden. wenn man die also jetzt in den Feuerlanden besiegt werden die in ihr "heim" zurückkehren, was auch immer dieses heim sein soll (auch wenn ich das selbst kaum glaub) und solang es feuer gibt gibts auch Ragnaros, und solang es wasser gibt gibts neptulon etc.
      BlackSun84
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man kann Elementare direkt in ihrer Zone töten, sprich Ragnaros in den Feuerlanden. Denn von dort aus können sie natürlich nirgendwohin mehr verbannt werden.

      Und Azshara in einem billigen Raid verheizt? Das wäre ganz schön billig, denn aus dem ganzen Setting kann man ein eigenes Addons raushauen.
      Little-Zero
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die alten Götter waren von anbeginn der Zeit auf Azeroth und hatten die 4 Elementarlords als Generäle für ihre Pläne.
      Nachdem die Titanen kamen und die Alten Götter besiegten stellten sie fest, das sie die Götter nicht töten dürfen da das Gleichgewicht Azeroths zu sehr darunter leiden würde. Aus diesem Grund wurden die Alten Götter eingesperrt, tier unter der Erde in der Hoffnung das ihre Gedankenbeeinflussenden Fähigkeiten keine sterblichen Wesen erreichen würden.
      Ulduar war das Gefängnis von Yogg-Saron, Algalon der Aufseher wurde von den Titanen in Ulduar gelassen und sollte die Titanen kontaktieren, sollte das Chaos die überhand gewinnen. < Deshalb mussten wir Algalon bekämpfen und ihn dabei behindern die Titanen für eine neugestalltung Azeroths zu rufen>

      "Die Drei" wie sie in der Triologie "Krieg der Ahnen" genannt werden sind C'thun, Yogg-Saron und N'Zath. Diese drei haben Neltharion (aka Deathwing) korrumpiert und brachten ihn dazu die Dämonenseele zu erschaffen mit welcher sie hofften einen Weg nach Azeroth zurück bahnen zu können. Der Mahlstrom entstand weil die Nachtelfen (Azshara und ihre Diener) von Sargeras korrumpiert wurden und Sargeras nach Azeroth bringen wollten was nicht ohne die Macht des "Brunnens der Ewigkeit" ging.
      Dies hatten "die drei" ebenfalls mit eingeplant und wollten mit der Dämonenseele einen Riss in den Brunnen der Ewigkeit reißen der so gewaltig wäre, das die alten Götter aus ihren gefängnissen befreit worden wären.
      Doch dann kamen Rhonin und Krasus ihnen in die Quere und so konnte die Dämonenseele nicht benutzt werden und der Brunnen der Ewigkeit explodiert einfach unter den erschütterungen denen er, bei dem Versuch Sargeras nach Azeroth zu holen, standhalten musste. An dieser stelle entstand der Mahlstrom der das Ganze Land welches in einem großen Umkreis in sich hinein riss (früher war Azeroth also 1 großesr Kontinent).

      Little-Zero
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja man könnte au sagen, die alten götter kämen direkt nach der schaffung bzw neuordnung azeroths nach azeroth, was auch "von anfang an" wäre, theoretisch^^
      BlackSun84
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Spiel nochmal Wrath genau, da findest das heraus, was ich geschrieben habe.
      BlackSun84
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Alten Götter kamen laut Wrath (Quests in Grizzlyhügeln und Sturmgipfeln sowie Ulduar-Instanzen) erst nach der Neuordnung der Welt, wo sie von den Titanen bei einem Kontrollbesuch gefunden und eingekerkert wurden - da beim Tod eines Alten Gottes der jeweils durchwucherte Teil der Welt zerfallen sollen. Daher wurden die AG auch tief eingekerkert, mehr oder minder gut bewacht bzw. fast tot liegengelassen.

      Ansonsten müsste der Riss in Tiefenheim auch eigentlich nach der Wiederherstellung der Weltensäule langsam am Schließen sein.
      White_Sky
      am 23. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Derulu
      So wie ich das verstanden habe, kam Algalon nach Azeroth, weil wir Loken, der jedoch von Yogg-saron korrumpiert war, getötet haben und um den Planeten nach weiteren Fehlern zu kontrollieren.
      Derulu
      am 22. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Da hast du recht, das ist die aktuell gültige Lore :Erst Titanen + Ordnung, danach verschwanden die Titanen, die alten Götter nisteten sich ein, durchwucherten jahrtausendelang die Welt und erschufen Chaos und Zerstörung - Titanen kehren zurück, finden das Chaos, entdecken die alten Götter+deren Armeen und bekriegen diese. Danach, damit so etwas nicht mehr vorkommt, lassen sie einen Herold alle Jahre mal vorbeischauen, ob eh noch alles passt (Algalon), wenn nicht dann Exitus der Weltbevölkerung
      _Raziel_
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Oh, eines noch...

      Die Lore hier schreibt, dass die Magier die ersten waren, die die Elementarebene per Portal öffnen konnten. Das stimmt so nur bedingt. Einzig die Wasserebene können von Magiern erreicht werden, da Neptulons Reich schon immer sehr Nahe an Azeroths Ebene war.
      (Das ist der Grund, warum Frostmages den Wasserelementar beschwören können)

      Die Klasse, die jedoch mehr mit den Elementarebenen zu tun haben als Magier sind die Schamanen. Ihre Totems bündeln Energien aus den jeweiligen Ebenen und lassen so verschiedene Fähigkeiten vereinen.
      Die lebensspendende Energie der Wasserebene (Mana - Leben). Die schützende Ebene der Erde (Steinhaut - Steinelementar). Die zerstörerische Welt der Feuerebene (Feuerelementar - Feuerball-Totem). Und die flüchtige Ebene der Luft (Geschwindigkeit).

      Schamanen stehen also näher zu den Elementarebenen als die Magier. Das nur mal so am Rande... Beschwören können Magier eben nur Wasserelementare. Schamanen hingegen Stein- und Feuerelementare und nützliche Dinge aus den beiden anderen Ebenen.
      BlackSun84
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kleine Korrektur: Die Magier der Menschen, Gnome und auch Hochelfen nutzen nach Vorgaben der Kirin Tor eher die ruhigere Wassermagie, deshalb auch Wasserelementare. Feuer war zu zerstörerisch und zu nah an Dämonenmagie.
      Derulu
      am 22. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Nein, Eis ist nur eine Untersparte von Wasser

      so ist laut Lore Frostfürst Ahune ein "Kind" von Neptulon, vom Zwielichthammer beschworen um einen Krieg gegen Ragnaros und mit diesem Krieg, das Ende von Azaroth anzuzetteln, und verschifft in die Scherbenwelt um dort frei von Angriffen der Gegenseite, nach seiner Beschwörung wieder zu Kräften zu kommen
      Aridios
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich warte immernoch auf darauf, dass Schamanen nen Luftelementar rufen können^^

      Warum heisst der Elementar der Magier eigentlich Frostelementar und nicht Wasserelementar? Und dieser Frostfürst Ahune is ja auch noch da. Irgendwie ist der ja ein fünfter elementar Eis oder so. Die sollten den Ele der Frostmages mal neues Design verpassen ala Frostelementar und Schamis bekommen dann halt noch Wasser und Luftelementar verpasst. Naja vllt im nächsten Addon^^
      _Raziel_
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Bei Therazane ist es sowieso klar. Deathwing steht unter dem Schutz der alten Götter. Das sieht bzw. sah man eindrücklich im Schattenhochland, als er gegen Alextrasza kämpfte. Leider wurde diese Questreihe verkürzt und so sieht man heute leider nicht mehr, wie ihm Tentakel zusätzlich zu den Flügeln hinten aus den Schultern wachsen. Immer ein Zeichen für die alten Götter!
      Als er jedoch beim letzten Krieg verletzt wurde und er nach Tiefenheim floh, holte er den Schattenhammerkult mit in die Ebene, die eine neue Rüstung für ihn schmiedeten und dabei Therazanes Reiche verwüsteten. Ja selbst den Tempel zum Einsturz bringen wollten. Therazanes Waffenstillstand mit den sterblichen Völkern ist deshalb entstanden. Mögen tut sie uns jedoch immer noch nicht (Was beim Ultimatum für den Kampf offensichtlich wird. Hilfe nur, wenn wir danach verschwinden.)

      Bei Neptulon sieht das Ganze etwas anders aus. Neptulon steht nicht zu sterblichen Völkern. Seit jahrelange Verbannung in die abysischen Tiefen hat ihn jedoch von den Göttern abgeschnitten...
      Nachdem er jedoch beim Kataklysmus wieder befreit wurde, wird seine Welt von den Naga angegriffen. Man ist sich immer noch nicht so ganz sicher, wie die Naga in den Plan der alten Götter gehören, jedoch ist klar, dass sie Neptulon in seinem eigenen 'Elementarreich' angreifen und zerstören wollen. Elementarlords sterben, wenn sie in ihren Ebenen zerstört werden, weshalb beim Endkampf gegen den Tintenfisch unsere Hilfe gerne annimmt. Sollten die Titanen jedoch irgendwann zurückkommen, werden wir auf seine Hilfe gegen Sargeras wohl verzichten müssen. Er hasst uns nämlich immer noch.

      Btw:
      Wäre Tiefenheim zerstört worden, wäre Therazane endgültig tot -> Hilfsbereitschaft
      Wäre Neptulon in seine Thron zertört worden, wäre er endgültig tot -> Waffenstillstand
      Ala'kir wird im Td4W zerstört. Gehört zur Elementarebene -> Endgültig vernichtet!
      Ragnaros 4.2 wird in seiner Elementarebene zertört -> Endgültig vernichtet (4.2)!

      Hoffe, das klärt einiges.
      Derulu
      am 22. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Als Malfurion Mithilfe der Enkelin von Boxigar und der von Cenarius "geschmiedeten" Axt Xavius besiegte, starb dieser endgültig, der alte Gott hinter ihm (und mit ihm die Schatten des Alptraums), zog sich aber in eine unerreichbare bodenlose Spalte im Traum zurück, wo er auf seine Rückkehr wartet
      Derulu
      am 22. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Xavius, von Malfurion im Krieg der Ahnen in einen Baum verwandelt, ließ 10.000 Jahre seine Wurzeln nach unten wachsen und stieß damit irgendwann auf einen alten Gott, der ihm die Macht verlieh, den smaragdgrünen Traum in den smaragdgrünen Alptraum zu verwandeln und der "Alptraumlord" zu werden.
      Calthras2
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      War es nicht Xavius der dem Traum verdarb oder war es ein alter Gott? oder beide?

      P.S. Ja ich meinte eigentlich den Pakt mit Sargeras. Die Illidari Naga hab ich schon vergessen
      Derulu
      am 22. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Tausende Jahre danach haben sie sich mit dem "neue" Dämonen Illidan verbunden, doch dieser Pakt endete mit dem Tod von Illidan, wewegen der erneute Pakt der Naga mit der brennenden Legion wieder brach. Inzwischen verfolgen die Naga wieder ihre eigenen (oder die ihres Schöpfers, dem alten Gott) Pläne...

      zu Xavius: der taucht nicht mehr auf, nie wieder, denn er wurde VOR Malfurions Rückkehr endgültig getötet, lediglich der alte Gott hinter seinem Treiben im Traum lebt noch (Buch : Sturmgrimm)
      Derulu
      am 22. Juni 2011
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Aszhara gehört nicht (mehr) zur brennenden Legion, diese Zeiten sind vorbei. Sie wötte sich im Krieg der ahnen mit Sargeras vermählen, sobald er nach Azeroth gekommen wäre, allerdings wurde das ja verhindert und Azshara und die ihr treu ergebenen Hochgeborenen wären getötet worden von den reißenden Fluten des implodierenden Brunnens der Ewigkeit, hätte nicht ein alter Gott ihr einen Pakt angeboten, aufgrunddessen sie in Nagas verwandelt wurden.
      Calthras2
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Meine Therorie zu Neptulon ist so:
      Die Naga von Azshara wollen den Gezeitenfürst ein für alle mal erledigen um die Herrscher über die Meere zu werden.
      Azshara gehört wenn ich mich nicht täusche direkt/indirekt zur Brennenden Legion. Da ja Azshara laut Blizzard nicht in Cataclysm vorkommen soll, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie im nächsten Addon (Smaragdgründer Traum) auftaucht zusammen mit Xavius und vllt Sargeras
      Vanitra
      am 22. Juni 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Dorthin wurden die Elementare, damit sie Azeroth in der Abwesenheit der Titanen nicht erneut verwüsten konnten. Jahrtausende ging das gut." -> "verbann" fehlt

      "Dabei hat er allerdings nicht bedacht, dass nun auch die Bewohner Azeroths in sein Reich gelangen können – und in direkt bekämpfen können" -> "ihn" und Wortwiederholung. Das erste "können" kann man weglassen.

      Fehlt nur noch die Erklärung warum Therazane und Neptulon nun nicht mehr auf Seiten der alten Götter sind.

      Desweiteren vermisse ich einen Hinweis auf den Verfasser.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
830657
World of Warcraft
WoW-Lore: Gefangen im Chaos der Elemente - Die Elementarebenen
Vor Jahrmillionen verbannten die Titanen die Elemente in die Elementarebenen. Warum taten sie das? Und warum kehren die Elementare nun zurück und ziehen die sterblichen Völker in ihren Krieg? Die Antworten darauf gibt es hier.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Lore-Gefangen-im-Chaos-der-Elemente-Die-Elementarebenen-830657/
23.06.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/06/WoW_Feuerlande.jpg
specials