• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW-Lore: Aus der Not geboren - Der Rat der Drei Hämmer

    Jahrzehntelang wurden die Zwerge der Eisenschmiede von dem großen Magni Bronzebart angeführt. Doch als der Kataklysmus die WoW-Welt Azeroth erschütterte, ereilte den tapferen Zwerg ein schreckliches Schicksal. Nun hat der Rat der Drei Hämmer die Herrschaft über Eisenschmiede übernommen - und das Zwergenvolk wieder vereint. Vorerst.

    Als die WoW-Welt Azeroth von wilden Elementaren und zerstörerischen Naturkatastrophen heimgesucht wurde, beschloss Zwergen-König Magni Bronzebart herauszufinden, was diese Ereignisse hervorgerufen hatte. Er zog sich tief in die Höhlen Eisenschmiedes zurück und vollführte ein Ritual der Erde, um mit den Elementen zu kommunizieren. Doch etwas ging schief. Anstatt Antworten auf seine Fragen zu erhalten, wurde Magni von einem seltsamen Fluch getroffen. Von Kopf bis Fuß wurde er in funkelnden Diamant eingeschlossen. Und von einem Moment auf den anderen standen die Zwerge der Eisenschmiede und des Umlands ohne Anführer da.

    Der Rat der Drei Hämmer
    Kein Herrscher mehr an Bord? Die Chance nutzte Magnis Tochter Moira, die neue Anführerin der Dunkeleisenzwerge. Zwischen dem Clan der Dunkeleisenzwerge und den Bronzebarts herrschte schon seit Jahrhunderten erbitterte Feindschaft. Obwohl Moira sich dem Dunkeleisen-Klan angeschlossen hatte, ist sie noch immer Thronerbin Eisenschmiedes. Sie marschierte mit ihren Dunkeleisen-Zwergen in Eisenschmiede ein und beanspruchte den Thron für sich. Die Bronzebart-Anhänger waren empört über dieses Vorgehen und es kam beinahe zu einem Bürgerkrieg. Nur durch das Einschreiten des Menschen-Königs Varian Wrynn konnte das Schlimmste verhindert werden. Er beendete die Konflikte und rief den Rat der Drei Hämmer ins Leben. Dieser soll herrschen, bis Magni von seinem Fluch erlöst werden kann. In dem Rat sitzt jeweils ein Vertreter der drei verfeindeten Zwergen-Klans Azeroths. Auf diese Weise soll endlich Frieden bei den Zwergen einkehren. Doch wer sind diese Vertreter?
     
    Moira Thaurissan
    Im Schwarzfels haben die Dunkeleisenzwerge eine neue Heimat gefunden. - 2011/05/WoW_Schwarzfels.jpgIm Schwarzfels haben die Dunkeleisenzwerge eine neue Heimat gefunden.Moira ist die Tochter von Magni Bronzebart. Vor Jahren wurde sie von den Dunkeleisenzwergen entführt – das behauptet zumindest Magni. Tatsächlich soll Moira, von ihrem Vater vernachlässigt und enttäuscht, von selbst zum Klan der dunklen Zwerge ausgerissen sein. Sie heiratete Magnis Erzfeind, den Imperator Dagran Thaurissan, und wurde von ihm schwanger. Das Kind trägt sowohl das Erbe der Bronzebarts in sich, als auch das des Dunkeleisen-Klans. Moira hat im Rat der Drei Hämmer die Vertretung für die Dunkeleisen-Zwerge übernommen, deren Anführerin sie nun ist, solange bis ihr Sohn alt genug ist, selbst zu herrschen. Die Zwerge Eisenschmiedes betrachten die Dunkeleisen-Zwerge weiterhin mit Misstrauen. Vor allem Moiras freches Einmarschieren in Eisenschmiede ist für die anderen Klans ein Zeichen, dass man den Dunkeleisen-Zwergen noch immer nicht trauen kann. Moiras Absichten scheinen klar zu sein: Den Thron für ihren Sohn erobern und dann mit ihm über alle Zwerge herrschen. Im Moment fügt sie sich die resolute Zwergendame allerdings und arbeitet anscheinend mit den anderen Klans zusammen.

    Falstad Wildhammer
    Das Hinterland ist die Heimat der Wildhammer-Zwerge. - 2011/05/WoW_Hinterland.jpgDas Hinterland ist die Heimat der Wildhammer-Zwerge.Falstad ist der Hochthan des Wildhammer-Klans. Er vertrat 20 Jahre lang den rechtmäßigen Anführer Kurdran, der in die Scherbenwelt gezogen war und lange Zeit als verschollen galt. Als sich das dunkle Portal erneut öffnete kehrte Kudran zurück. Die Wildhammer sind die einzigen Zwerge, die keine in den Berg gegrabene Festung ihr Eigen nennen – Grim Batol gehört dem Wildhammer-Klan schon lange nicht mehr. Im Hinterland züchten und trainieren die Wildhammer-Zwerge nun ihre Greifen. Als der Rat gegründet wurde, war zunächst Kudran der Vertreter der Wildhämmer. Doch er erkannte, dass Falstad bei weitem besser geeignet war, dem Rat anzugehören. Denn Falstad kennt sich mit Gebräuchen und Intrigen am königlichen Hof hervorragend aus, während Kudran mehr zur schlagkräftigen Sorte Zwerg gehört und sich auf dem Schlachtfeld wohler fühlt. Kudran führt nun sein Volk im Hinterland an und Falstad vertritt die Wildhammer-Zwerge im Rat der Drei Hämmer.
    Bildergalerie: World of Warcraft
    Bild 1-3
    Klickt auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (11 Bilder)
    Muradin Bronzebart
    Eisenschmiede, Hauptstadt der Zwerge. - 2011/05/WoW_Eisenschmiede2.jpgEisenschmiede, Hauptstadt der Zwerge.Muradin ist ein jüngerer Bruder von Magni Bronzebart. Er zog aus, um in Nordend nach einem legendären Artefakt zu suchen, und wurde dort bald von Arthas aufgestöbert, der auf der Suche nach Frostgram war. Als Arthas das Schwert schließlich an sich nehmen wollte, versuchte Muradin ihn aufzuhalten und wurde von Menethils Sohn niedergeschlagen. Lange Zeit hielt man den Zwerg für tot. Erst als die Expeditionen von Horde und Allianz nach Nordend aufbrachen, um den Lichkönig zu besiegen, wurde klar, dass Muradin überlebt hatte. Er hatte sich den Frosterben angeschlossen, einem Zwergen-Klan in Nordend. Als er von Magnis Schicksal erfuhr, zögerte er nicht und kehrte nach Eisenschmiede zurück. Er repräsentiert den Bronzebart-Klan.

    Endlich vereint in Frieden?
    Zentrale der Macht - der Hohe Sitz in Eisenschmiede. - 2011/05/WoW_Hohe_Sitz.jpgZentrale der Macht - der Hohe Sitz in Eisenschmiede.Einst waren die Zwerge eine geschlossene Gemeinschaft, aber ein Bürgerkrieg entzweite sie. Die Dunkeleisen-Zwerge zogen sich unter den Schwarzfels zurück, die Wildhammer nach Grim Batol und dann ins Hinterland, und der Bronzebart-Klan verblieb im Königreich Eisenschmiede. Als der Kataklysmus Azeroth erschütterte, sahen die Zwerge ein, dass sie zusammen arbeiten mussten, um den neuen Gefahren trotzen zu können. Der Rat der Drei Hämmer ist ein Symbol für die neu vereinte Zwergen-Gemeinschaft. Auch wenn unter den Klans noch immer Misstrauen und Feindseligkeiten herrschen, arbeiten sie nun zusammen. Der Rat hat eine schwere Aufgabe zu bewältigen: Sie müssen nicht nur gegen die Verwüstungen und Todesschwinge antreten, sondern auch ihr Volk einen und mit gutem Beispiel voran gehen. Ob ihnen das auf Dauer gelingt oder ob erneut Intrigen und Streit das wacklige Bündnis zerreißen, kann nur die Zeit zeigen.
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von BlackSun84
    Eigentlich schon. Im 2. Krieg kämpfte man auf derselben Seite und neckte sich eher, weil Wildhammer ein wenig größer…
    Von Hamrock
    Ist es nicht so, dass Bronzebärte und Wildhämmer schon lange nicht mehr richtig verfeindet sind? Bei den beiden…
    Von Derulu
    Na, wenn du bessere Geschichten als Chris Metzen und sein Team zusammenbringst...gute Storyteller sind sicher bei…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Azlarka
      06.05.2011 08:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Hamrock
      am 06. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist es nicht so, dass Bronzebärte und Wildhämmer schon lange nicht mehr richtig verfeindet sind? Bei den beiden verhält es sich doch eher wie bei streitenden geschwistern als wie bei verbitterten Feinden
      BlackSun84
      am 06. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eigentlich schon. Im 2. Krieg kämpfte man auf derselben Seite und neckte sich eher, weil Wildhammer ein wenig größer sind als Bronzebeard und diese widerrum noch echt beim Stein wie die Vorväter leben.
      qqqqq942
      am 05. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Die Wildhammer sind die einzigen Zwerge, die keine in den Berg gegrabene Festung ihr Eigen nennen – Grim Batol gehört dem Wildhammer-Klan schon lange nicht mehr."

      Ich hab das immer noch nicht so ganz verstanden - wie sind die Grim Batol losgeworden? und was ist dann passiert? - und was hat der rote Drachenschwarm damit zu tun? - und was passierte bis jetzt? pls keine Buchempfehlungen
      Danke
      BlackSun84
      am 06. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      - danach bewachen rote Drachen GB für einige Jahre, bis sie durch etwas teilweise durchdrehen und weggehen
      - Deathwings Gefährtin züchtet zeitlose Drachen, wird aber aufgehalten von, Rhonin & Co.
      - Schattenhammer kehrt zurück und nutzt die Stadt als Basis, bis er durch die roten Drachen vertrieben wird
      BlackSun84
      am 06. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kurz und bündig:

      - Krieg der 3 Hämmer vor 300 Jahren
      - Dunkeleisen beschwören in Grim Batol unsägliche Schrecken
      - Sie werden besiegt, aber Wildhammer haben das Grauen schlechthin erlebt und wandern aus GB raus nach Aerie Peak und werden reiluft-Zwerge
      - 2. Krieg kommen Orcs, kriegen die Dämonenseele in die Hand und sperren dort Alex ein und nutzen junge Brut als Reit- und Kampftiere, bsi sie befreit wird
      Vingila
      am 05. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist schwer in 500 Buchstaben zu fassen... ich bin jetzt dreimal dran gescheitert
      Ich empfehle dir mal auf die Seite forscherliga.wikia.com zu gehen und dort nach den Stichworten "Dämonenseele" und "Grim Batol" zu suchen... dann hast Du Deine Antwort.
      Ganz ohne Buchempfehlung komm ich trotzdem nicht aus "Der Tag des Drachen" von Richard A. Knaack
      gildenmeister
      am 05. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Stimme meinem Vorposter zu. Außerdem wurde Muradin nur indirekt von Arthas erschlagen. Als nämlich Arthas Frostmourne aus dem Kristall, in dem es eingeschlossen war, "befreien" wollte, explodierte der Kristall und Muradin wurde von einem der Splitter niedergechlagen.
      voj
      am 05. Mai 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      "Muradin ist ein jüngerer Bruder von Magni Bronzebart. Er zog aus, um in Nordend nach einem legendären Artefakt zu suchen, und wurde dort bald von Arthas aufgestöbert, der auf der Suche nach Frostgram war. Als Arthas das Schwert schließlich an sich nehmen wollte, versuchte Muradin ihn aufzuhalten und wurde von Menethils Sohn niedergeschlagen"
      nicht ganz: Muradin suchte in northrend nach Frostmourne und wurde dort von untoten belagert. als arthas dann kam, um rache an mal'ganis zu nehmen, hat er muradin gerettet und half ihm dann bei der suche nach Frostmourne, weil er die waffe für den kampf gegen mal'ganis gebraucht hat.
      Jiwari
      am 05. Mai 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "WoW-Lore, aus der Not geboren?"

      *fixed ;P
      Derulu
      am 06. Mai 2011
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Na, wenn du bessere Geschichten als Chris Metzen und sein Team zusammenbringst...gute Storyteller sind sicher bei vielen Spieleherstellern gerne gesehen...
      Asayur
      am 05. Mai 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie man sich immer über die Lore beschweren kann, schreib doch Blizzard, dass du der besser Lore Schreiber wärst ...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
823369
World of Warcraft
WoW-Lore: Aus der Not geboren - Der Rat der Drei Hämmer
Jahrzehntelang wurden die Zwerge der Eisenschmiede von dem großen Magni Bronzebart angeführt. Doch als der Kataklysmus die WoW-Welt Azeroth erschütterte, ereilte den tapferen Zwerg ein schreckliches Schicksal. Nun hat der Rat der Drei Hämmer die Herrschaft über Eisenschmiede übernommen - und das Zwergenvolk wieder vereint. Vorerst.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Lore-Aus-der-Not-geboren-Der-Rat-der-Drei-Haemmer-823369/
06.05.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/WoW_Muradin.jpg
specials