• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Geheimnisse in Azeroth - Belesen durch WoW - Diesmal: Douglas Adams

    Im Rahmen unserer Reihe "Geheimnisse in Azeroth" sind wir diesmal weder dem Mysteriösen noch dem Geheimnisvollen auf der Spur, sondern suchen nach Anspielungen auf die Werke großer Dichter und Denker. Denn die WoW-Designer sind schließlich auch nur Menschen und Fans von literarischen Werken. Ob Shakespeare, J. R. R. Tolkien oder George R. R. Martin - auf die eine oder andere Art hat schon jedes größere Werk Literatur seinen Platz in Azeroth gefunden.


    Eines der schriftstellerischen Sci-Fi-Werke, das schon seit fast schon Äonen als Kult gilt, ist die Serie "Per Anhalter durch die Galaxis" vom britischen Schriftsteller Douglas Adams. Und der "einzigen vierbändigen Trilogie in fünf Teilen" hat Adams hauptsächlich seinen Bekanntheitsgrad zu verdanken. Denn wer weiß schon, dass Adams als Drehbuchautor für die BBC-Kultserie Doctor Who gearbeitet hat? Eine gewisse Affinität zu abgedrehten Science-Fiction-Szenarien war Adams also auch schon vorm Anhalter zu Eigen. Der Entwurf der Folge "Doctor Who and the Krikkitmen" diente angeblich sogar als Grundlage für den dritten Anhalter-Roman "Das Leben, das Universum und der ganze Rest".

    Adams verstarb schon im Alter von 49 Jahren; der alljährlich am 25. Mai stattfindende Handtuchtag (Towel Day) gedenkt seiner. Im Gedächtnis bleiben den meisten Leuten, die den Anhalter gelesen haben, vor allem die Zahl 42 und das Handtuch. Ersteres ist die ultimative Antwort auf alles, letzteres ist so ungefähr das nützlichste Utensil, das ihr bei Reisen durch den Weltraum dabeihaben könnt.

    Aber auch andere Charaktere oder Begebenheiten aus "Per Anhalter durch die Galaxis" haben Menschen auf der ganzen Welt inspiriert: ein Kleinplanet wurde nach Anhalter-Protagonist Arthur Dent benannt, der weltberühmte Supercomputer Deep Blue hat seinen Namen von dem fiktiven Großrechner Deep Thought, der Instant Messanger Trillian wurde nach dem gleichnamigen Charakter aus dem Anhalter benannt und die Übersetzungssoftware Babel Fish von AltaViasta und Yahoo heißt bestimmt nicht nur rein zufällig wie das ultimative Übersetzungsfischchen im Anhalter. An welchen Stellen in World of Warcraft sich die Entwickler des Online-Rollenspiels vom Anhalter inspirieren ließen, das erzählen wir euch nachfolgend.

    Zaphod Beeblebrox

    Der zweiköpfige Oger Za'brox und sein Bruder... Der zweiköpfige Oger Za'brox und sein Bruder... Quelle: Buffed Im Anhalter ist Zaphod Beeblebrox ein zweiköpfiger, dreiarmiger Beteigeuzier, der seine kurze Rolle als Präsident der Galaxis damit ausfüllt, das Raumschiff S.S Herz aus Gold zu stehlen, in dem der Prototyp des Antriebssystems unendlicher Unwahrscheinlichkeitsdrive verbaut ist. In World of Warcraft ist Zaphod gleich Gegenstand mehrerer Anspielungen. Eine findet ihr in einer Höhle im Schattenhochland beim Schattentor in Form von gleich zwei zweiköpfigen (!) Ogern.

    Der eine trägt den Namen Za'brox, der andere nennt sich Beeble'phod. Stellt nur einmal "brox" und "phod" um, schon sind wir bei Zaphod Beeblebrox. Die zweite Anspielung treffen die Hordler unter euch, die in der Luftschiffschlacht in der Eiskronenzitadelle den Goblin Zafod Boombox um einen Raketenrucksack bieten. Der weist allerdings keine besonderen Körpermerkmale auf.

    Macht's gut und danke für den Fisch

    Meisterangler Nat Pagle ist es, der das beliebte Zitat der Anhalter-Reihe in WoW verewigen darf. Wenn ihr in Hyjal den Schrein von Malorne und die dazugehörigen täglichen Quests freigeschaltet habt, dann erinnert ihr euch bestimmt an Hauptmann Soren Mondsturz und seinen Auftrag "Die Verteidiger des Hyjals". Wenn ihr euch in den Quest-Bereich begebt, dann eilen euch NPCs zu Hilfe, und mit Glück ist da Nat Pagle dabei. Wenn ihr nach der Erledigung der Quest-Anforderung zu Soren zurückkehrt, verabschiedet sich Pagel sinngemäß mit den Worten "Macht's gut und danke für die Kämpfe". Im Englischen ist es "So long and thanks for all the fights" statt wie im Anhalter "So long and thanks for all the fish".

    42

    Nach siebeneinhalb Millionen Jahren Rechenzeit befindet der zweitgrößte Computer im Universum, Deep Thought, dass die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem 42 ist. Allerdings kann Deep Thought nicht die dazugehörige Frage ausspucken, weswegen niemand den Sinn der Antwort versteht. Daraufhin entwirft Deep Thought den größten Computer im Universum. An dieser Stelle verraten wir den Anhalter-Unkundigen nicht, wie dieser Computer heißt. Schnappt euch stattdessen die Anhalter-Serie und lest selbst nach ;-)

    Haggle fantasiert über die Zahl 42. Haggle fantasiert über die Zahl 42. Quelle: Buffed Wie dem auch sei, eine so gewaltige Antwort wie 42 muss natürlich auch in World of Warcraft Erwähnung finden. Und zwar kommt sie von dem Lepragnom Haggle. Haggle haust mittellos in der Tiefengrundbahn am Eisenschmieder Bahnhof, pennt dort auf den Sitzbänken und wühlt sich durch die Mülltonnen der Station, um sein Überleben zu sichern. Hin und wieder bettelt er euch um eine Münze an oder erzählt euch davon, dass er alles hatte – und alles verloren hat. Und dass er Käse mag. Manchmal aber kommt ihm folgender Spruch über die Lippen: "42... 42... 42 was? Das kann ja alles Mögliche sein. 42... hmmm." Was könnte also "was" sein? ;-)

    Einen Videobeitrag zu den Anspielungen auf Douglas Adams' Per Anhalter durch die Galaxis gibt's in der buffedShow 391, die ab dem 19. April 2014 um 15 Uhr von allen angeschaut werden kann.

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "WoW: Geheimnisse in Azeroth - Ernest Hemingways Novellen und Kurzgeschichten"

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von ZAM
    "Diesmal: Douglas Adams"
    Von Nehilis
    Und kein einziges Wort bzgl. H.P. Lovecraft... :'( Gab es da nicht sogar eine Quest die sehr stark an den verrückten…
    Von ZAM
    Und in einem Spiel von Nerds für Nerds wird rein zu Verständnis und Wiedererkennungseffekt der Bezug wahrscheinlich…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mirage: Arcane Warfare Release: Mirage: Arcane Warfare
    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    • Elenenedh Google+
      19.04.2014 19:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Nehilis
      am 29. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und kein einziges Wort bzgl. H.P. Lovecraft... :'(

      Gab es da nicht sogar eine Quest die sehr stark an den verrückten Araber Abdul Alhazred angelehnt war? (von den alten Göttern etc. garnicht erst angefangen...)
      ZAM
      am 29. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      "Diesmal: Douglas Adams"
      Variolus
      am 19. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der wahre Hintergrund für die "42" ist eigentlich im Leben von Nikola Tesla zu finden... Die eigentliche Frage dazu ist unendlich simpel, das Ereignis selbst ziemlich lächerlich und die Resultate haben letztendlich zu einem "Krieg" der größten Denker in den USA geführt ^^

      Und bei Wikipedia suchen lohnt nicht, da steht die Lösung nicht drin...
      ZAM
      am 22. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Und in einem Spiel von Nerds für Nerds wird rein zu Verständnis und Wiedererkennungseffekt der Bezug wahrscheinlich auch eher Per Anhalter sein, statt Tesla.
      Elenenedh
      am 22. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      o.O!
      zampata
      am 19. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      magst du uns aufklären, ich kenne 42 eigentlich auch nur aus dem Anhalter.
      Tweetycat280
      am 19. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Diablo Reapers of Souls ist der AKT V voll von Games of Thrones
      Hosenschisser
      am 19. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Boas krass ey voll total, aber so was von.
      Hexer1975
      am 02. Dezember 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wann kommt denn H.P.Lovecraft dran?
      Elenenedh
      am 22. April 2014
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wenn ich vieeeeeeeeeeel Zeit für das Alte-Gott-Gedöns hab ^^
      anamasi
      am 27. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      einfach ... herr der ringe.
      Snowhawk
      am 26. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer Tolkien sehen will, der kann doch einfach Herr der Ringe Online spielen
      Shariko
      am 25. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also die Anspielungen an HdR sind mMn unverkennbar und da kann man nicht sagen, dass sie weit hergeholt worden sind. Besonders der Witz der Menschen ist sehr eindeutig wie auch das Item "Der eine Ring". Aber auch die brennende Steppe und die segende Schlucht mit dem Blackrock in der Mitte zeigt deutliche Parallelen.
      Bei den Zwergenstatuen bin ich mir selbst nicht ganz sicher, aber würde ein Fluss zwischen den beiden herfließen, könnte man es sich doch vorstellen. Ich jedenfalls hatte da zu Anfang keine Parallele entdeckt, aber anders gesehen man muss sowas ja nicht immer eindeutig machen.

      Achja, was Games of Thrones angeht: Es wurde ja gesagt, dass sie sich vielleicht auf de Bücher bezogen haben und nicht auf die Verfilmung. Ok, ich weiß jetzt nicht wie alt die Bücher selbst sind, aber sollten diese deutlich VOR WoW geschrieben worden sein, dann könnte es doch durchaus passen mit den vorgestellten Anspielungen.
      Finds nur schade, dass Tyrion der Schere zum Opfer gefallen ist und somit nicht mehr im Spiel vorhanden. Die Defiasreihe war doch sehr schön gemacht fand ich. Wie auch die Onyxia-Vorquestreihe der Allianzseite, die leider auch nicht mehr im Spiel ist. Ein Glück, dass ich die damals noch gemacht habe, wie auch die Defiasquestreihe. Schade, mit intelligent eingesetztem Phasing hätten sie durchaus im Spiel bleiben können. Aber naja, was soll man auch sagen, wenn der Entwickler die eigenen Raids mit der Zeit überflüssig macht, dann passiert halt sowas.
      Finds wie gesagt nur schade, dass heute viele nicht mehr in den Genuss dieser Questreihen kommen werden, waren nämlich sehr gut gemacht.
      Eyora
      am 21. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Derulu hat die englischen Fassungen der Bücher aufgezählt.

      Zwei deutsche Romane sind ein englischer. Deshalb sind wir ja auch schon bei 10 Romanen.
      Hexer1975
      am 21. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Das erste Buch, von 1996 heißt: "A Game of Thrones" bzw. in der Übersetzung: "Eisenthron""


      Gab es das mal als "Ein-Band-Version" in Deutschland? Hier sind es doch 2 Bände mit "Die Herren von Winterfell" und "Die Erben von Winterfell"!?!
      Derulu
      am 19. April 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      ""Das Lied von Eis und Feuer" "


      Die ganze Romanreihe heißt so^^

      Das erste Buch, von 1996 heißt: "A Game of Thrones" bzw. in der Übersetzung: "Eisenthron"

      Auch Buch Nummer 2, "A Clash of Kings" kam noch lange vor WoW, im Jahr 1999 raus

      Ebenso wie Buch 3, "A Storm of Swords", das wurde 2000 veröffentlicht

      Seither lässt sich der gute Mann aber Zeit, nur mehr 2 Bücher der Reihe in 14 Jahren...dabei sollen noch 2 kommen und der Autor wird nicht jünger^^
      Jargtan
      am 19. April 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      eiskrone oben das auge hehe von sauron
      Wynn
      am 25. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      1996 kam das erste buch raus "Das Lied von Eis und Feuer" heisst es in Buchform
      Remboldt
      am 25. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da fehlt doch nocht das große Blaue Auge aus Eiskrone oder? Hat ziemlich viel Ähnlichkeit mit dem Auge aus HdR...
      Fengalon
      am 25. Mai 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Zwerg und der Blutelf die Fiona in den östlichen Pestländern begleiten sind doch auch eine Anspielung auf den Elben und den Zwerg aus HdR oder? Die streiten sich auch wer mehr Untote erlegt hat^^

      Und sorry aber ich habe es nich so mit Namen
      Sebastian^^
      am 25. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Urgh! Nicht mal die Hauptcharaktere von HdR kennen zhzhzhzh! Nein passt eh^^
      Maxicus
      am 23. Mai 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Passt zwar nicht .. aber im Lager der Shado-Pan, in der Tonlong-Steppe, habe ich eben den NPC Sechs-Pool-Ling gesehen. Die Anspielung an Starcraft ist unverkennbar. Vielleicht gibts da ja auch noch mehr sachen die auf Starcraft beruhen?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1068984
World of Warcraft
WoW: Geheimnisse in Azeroth - Belesen durch WoW - Diesmal: Douglas Adams
Im Rahmen unserer Reihe "Geheimnisse in Azeroth" sind wir diesmal weder dem Mysteriösen noch dem Geheimnisvollen auf der Spur, sondern suchen nach Anspielungen auf die Werke großer Dichter und Denker. Denn die WoW-Designer sind schließlich auch nur Menschen und Fans von literarischen Werken. Ob Shakespeare, J. R. R. Tolkien oder George R. R. Martin - auf die eine oder andere Art hat schon jedes größere Werk Literatur seinen Platz in Azeroth gefunden.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Geheimnisse-in-Azeroth-Belesen-durch-WoW-1068984/
19.04.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/WoW_Douglas_Adams_Beeblephod-buffed_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials