• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Reue beim Fraktionswechsel?

    Mein WoW-Priester heute - muss häufig als Modell herhalten. Quelle: buffed

    Wie fühlt man sich, wenn man in WoW plötzlich als Überläufer gilt, weil man die Fraktion gewechselt hat? Über Fraktionsstolz und Fraktionswechsel-Blues schreibt Fraktionswechslerin Susanne.

    In Classic WoW, ich weiß es noch, war ich ein Fan der Horde. Natürlich war ich Fan der Horde. Die Horde ist total großartig! Außerdem fand ich unter den Hordevölkern zu dem Zeitpunkt die einzigen spielbaren Fellknäuel. Vielleicht bin ich ein Furry, weil ich so gerne Charaktere mit viel Haar Mein allererster Horde-Charakter. Natürlich ein Taure! Mein allererster Horde-Charakter. Natürlich ein Taure! Quelle: buffed spiele. Vielleicht bin ich aber auch nur der Meinung, dass wuschelige Helden gutmütig und sanft sein müssen. Okay, das trifft vielleicht auf Tauren zu, aber auch Wildstars Chua… Na ja… Wo war ich?

    Ich habe bei der Erstellung meines allerersten WoW-Helden also die Horde gewählt, weil Tauren plüschig sind. Zu dem Zeitpunkt war mir ziemlich egal, welcher Fraktion ich angehörte. Hauptsache questen, leveln und Typen mit einem roten Lebensbalken über dem Kopf in den Hintern treten. Ob das nun Elfen oder Menschen waren, war mir total wumpe.

    WoW: Einmal Fraktionswechsel auf klassische Art, bitte

    Das änderte sich mit der Zeit als ich auf Hordeseite meines Servers raiden wollte und nichts so richtig zustande kam. Einmal waren wir im Geschmolzenen Kern, mit 39 Randoms aus zehn Hordegilden. Nicht einmal Lucifron konnten wir bewältigen; schon blöd wenn man plötzlich ein bisschen Ahnung von seiner Klasse haben musste. Deswegen initiierte ich damals meinen allerersten Fraktionswechsel, auf die klassische Art. Ich spielte einfach einen neuen Charakter hoch. Einen Priester. Auch bei dem kam es mir mehr auf den Look als auf den Nutzen an. Zwergenpriester Mein Nachtelfen-Priester in The Burning Crusade auf seinem ersten WoW-Flugflatterer Mein Nachtelfen-Priester in The Burning Crusade auf seinem ersten WoW-Flugflatterer Quelle: Buffed waren damals freilich der heiße Scheiß, ich habe es mir aber in den Kopf gesetzt, einen Nachtelfen zu spielen. Was können die paar Volksboni schon für einen Unterschied machen?

    Mit dem Wechsel der Fraktion kam bei mir tatsächlich auch so etwas wie Fraktionsstolz auf. Für mich war die Allianz besser als der Großteil der Horde – die Tauren natürlich ausgenommen. Im Alteractal wischten wir mit den Orcs, Untoten und Trollen den Boden. Ich war Mitglied einer der Topgilden der Allianz auf meinem Server. Darauf habe ich mir einiges eingebildet. Auf unserem Server kannte man sich. Hätten Charaktere einander anerkennend zunicken können, dann wäre das in Eisenschmiede – pardon, damals hieß es noch Ironforge – alle fünf Meter passiert.

    WoW: Frustfraktionswechsel können helfen - müssen sie aber nicht

    Die Zeit verflog und so stand ich zum Ende von Wrath of the Lich King vor der Wahl: Entweder auf Seiten der Allianz in einer Gilde bleiben, in der mir die meisten Leute mittlerweile unsympathisch waren, oder auf der Seite der Horde was ganz Neues starten. Ich entschied mich für letzteres und wechselte also wieder die Seiten, diesmal im Expressmodus mit dem bezahlten Fraktionswechsel. Ein bisschen wehmütig war ich aber schon. All die Leute, die ich kennengelernt hatte, blieben freilich auf Seiten der Allianz, von ein paar Ausnahmen, mit denen wir die neue WoW-Gilde gründen wollten, mal abgesehen. Ich war ein bisschen im Zwiespalt. Ich konnte endlich einen Tauren-Priester spielen – Cataclysm sei Dank. Aber da waren Mein Tauren-Priester Angrist mischte Raids in WoW: Cataclysm auf. Mein Tauren-Priester Angrist mischte Raids in WoW: Cataclysm auf. Quelle: Buffed auch so viele Leute auf "der anderen Seite", die ich irgendwie vermisste.

    Unsere Erfolge in den Raids lenkten erst einmal vom Fraktionswechsel-Blues ab. Wir waren zwar nur zehn Mann, aber ein cooles, eingespieltes Team, und feierten unsere kleinen und großen Erfolge. Auf der anderen Seite hatte ich bei der Horde auch erste richtig negative Erlebnisse, die ich vermutlich nicht wieder vergessen werde. Es verletzte mich in meinem Heldenstolz, dass sich so viele Leute darüber lustig machten, dass mein Priester ein Taure war. Mein Held hatte so viele Bösewichte besiegt, als einer der ersten auf dem Server ein volksfremdes Mount ergrindet, so tolle Kämpfe im PvP bestritten. Aber sie sahen alle nur meinen Tauren der nicht Priester sein konnte, sein durfte, weil die Lore-Erklärung von Blizzard in den Augen vieler blöd war. Oder weil ein Kleid an einem Tauren blöd war. Vielleicht waren auch einfach nur die Spieler blöd.

    WoW: Die Herzensfraktion

    Schlussendlich kam es wie es kommen musste: Die Ziele der Mitglieder unserer Gilde lagen in so unterschiedlichen Richtungen, dass wir uns auseinanderlebten. Ich beschloss, die Gilde gegen Ende von Cataclysm zu verlassen. Ich wechselte sofort wieder die Fraktion; aus Angrist, dem stämmigen Tauren-Priester wurde wieder Narathnar, der hässlichste Nachtelfen-Priester der Welt. Natürlich musste der Charakter wieder so aussehen wie zuvor, sonst wäre es nicht meiner gewesen.

    Die Allianz hat mich verdorben. Die meisten Erinnerungen, die ich in zehn Jahren WoW gesammelt habe, stammen aus meiner aktiven Allianzzeit. Das Öffnen der Tore von Ahn'Qiraj. Mein Kichern über den Paladin in meinem Gilden-Raid im Geschmolzenen Kern, der im Willenskraft-Kleidchen aus Stoff rumrannte. Der serverweit berühmt berüchtigte Nachtelfen-Schurke Niar. Paladin-Pausenclown Pilpo, der mich immer Mama nannte. Das Jammern über den einen Schurken, der immer vorm Vael-Pull essen gehen musste. Das lächerliche Aussehen des Tier-2-Helms bevor er mit neuen Grafiken versehen wurde… Ich könnte tausende solcher Erinnerungen aufzählen.

    Ich bleibe meiner Fraktion künftig treu. Klar, die Horde ist cool, aber sie kann niemals nicht diesen geballten Wust an Allianz-Erinnerungen in meinem Kopf übertreffen. Da fallen mir auch die zwei, drei Leute in meiner Freundesliste ein, die gefühlt alle drei Monate mit mehr als nur einem Charakter die Fraktion gewechselt haben. Welcher Fraktion gehört ihr Herz wohl? Und welcher Fraktion gehört euer Herz? Stimmt im Quickpoll ab!

    Habt ihr schon einmal die Fraktion gewechselt – und es bereut? Oder vielleicht auch nicht? Teilt eure Erfahrungen mit der Community und uns in den Kommentaren!

    Mein Charakter mit seinem aktuellen Lieblingsreittier :-)

    03:00
    WoW: Mystischer Runensäbler im Video
    Spielecover zu World of Warcraft
    World of Warcraft
  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von BadboyHeroGirl
    ich bin hordler mit leib und seele hab zwar einen ally weil ich die geschichte aus ally sicht sehen wollte
    Von Roknek
    2005 mit Freunden auf Allianz angefangen, die wollten unbedingt weibliche Nachtelfen spielen : / zu BC ham sie dann…
    Von Annovella
    Weite es aus: Unter den Top 500 der 3on3 Spieler (3on3 ist das einzig seriöse Bracket) sind sage und schreibe 5 ... in…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Elenenedh Google+
      25.09.2015 03:20 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BadboyHeroGirl
      am 26. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich bin hordler mit leib und seele hab zwar einen ally weil ich die geschichte aus ally sicht sehen wollte
      Roknek
      am 26. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      2005 mit Freunden auf Allianz angefangen, die wollten unbedingt weibliche Nachtelfen spielen : / zu BC ham sie dann aufgehört und ich bin zur Horde gewechselt. Spiele beide Fraktionen aber hauptsächlich Horde und habe den ein oder anderen Alli zum Hordler gemacht.
      Annovella
      am 26. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bitte fügt in beiden Umfragen eine Option hinzu, welche ausdrückt, dass man beide Fraktionen (gerne) spielt. Ein Fraktionswechsel ist nicht nötig, wenn man auch Twinken kann.
      Habe 32 Allis und 18 Hordler. Spiele beide Fraktionen gerne und auch gerne viele Rassen (bis auf Gnome und Zwerge).
      Smaggl
      am 26. September 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mein Herz gehört den Verlassenen ^^ wenn es diese allerdings nicht geben würde, würde ich wahrscheinlich Allianz spielen.
      Asmodain
      am 26. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fraktionswechsel kam für mich in meiner aktiven zeit nie in frage, weder für freunde noch gilde.
      Postguru
      am 25. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hehe ,, einmal die Fraktion gewechselt .. aber nur um als Spion zu agieren ... machte es eindeutig einfacher bei den Verlassenen einzudringen ...
      BlackSun84
      am 25. September 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Hätte für sowas kein Twink gereicht? O.o
      Velias
      am 25. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Damals als WoW in der Beta war und alle gängigen Webseiten voll waren mit Berichten, da war ich WoW sehr abgeneigt. Kurz nach Release wurde ich dann von einem Freund genötigt auch mal rein zu gucken, weil ja alles so toll war. Also habe ich mir einen Account zugelegt und spontan einen Untoten Hexenmeister erstellt, denn der schien mir düster genug in der Blümchenwelt. ^^

      Die Freude hielt nicht lange, denn mein Kumpel eröffnete mir, das er bei der Allianz spiele und wir so nicht zusammen spielen könnten. Also habe ich einen Menschen Magier erstellt und zugegeben, es war interessant gemeinsam durch die große Welt zu streifen aber so richtig geflasht hatte mich das nicht und so lief der Account aus. Nur wegen dem ständigen gewhine das ich nicht mit meinem Kumpel zocke habe ich mich nen Monat später zum reaktivieren drängen lassen und habe mich dann erstmal bischen mit der Hintergrundgeschichte beschäftigt. Da erstellte ich dann meinen Nachtelf Druiden weil mir die ganze Geschichte um die Nachtelfen und Speziell um die Druiden sehr gefiel. Tja und dann war ich angefixt, seither habe ich nicht aufgehört WoW zu spielen. ^^

      Lange Vorgeschichte, kurze Aussage:
      Ich könnte es mir nicht vorstellen, zumindest nicht dauerhaft, meinen Main zur Horde zu wechseln. Mit der Verbindung zu den Druiden und den Nachtelfen bin ich eben auch mit der Allianz sehr verbandelt und so sind alle meine Twinks auch Allianz geworden. Um einfach mal die andere Seite kennen zu lernen habe ich auf einem anderen Account auch mal Horde gespielt, aber immer nur sehr sporadisch. Ich bin glücklich bei der Allianz und würde jetzt nicht wegen irgendwelchen Gewichtungen in den PVP oder PVE Inhalten wechseln.

      Wenn alle mit denen ich sonst spiele wechseln würden, das wäre natürlich eine Zwickmühle, da wüsste ich momentan gar nicht ob ich es dann nicht doch machen würde, aber ich bin mir sicher das es mir auf Dauer nicht gefallen würde.
      Akarios
      am 25. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und die Menschen haben soviele Ratten in der Stadt.
      Imba-Noob
      am 25. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich habe zu BC-Zeiten einen Char von Allianz zur Horde gewechselt und es bereut. Seit Cata ist meine ehem. Feraldruidin Eule/Heilerin und wieder in ihrer alten Heimat ansässig.

      Ich bin Allianzer und habe bereits zu Classiczeiten einen Hordenjäger erstellt weil ich auch gern die andere Seite sehen wollte. Mit BC kam eine Blutelfen-Priesterin dazu. Ich war in einer coolen Gilde und weil man dort dringend einen Feraldruiden brauchte, habe ich mit meiner die Fraktion gewechselt. Wirklich zum Einsatz kam sie nie. Denn zwischenzeitlich fand man einen besser ausgestatteten, sodass ich entweder auf der Ersatzliste stand oder mit dem Jäger mitdurfte. Da ich auch auf Allianzseite spielte und raidete (die Hordegilde raidete nur Sonntag abends) und dort besser voran kam, habe ich die Hordenaktivität nach und nach eingestellt. Seit Cata spiele ich dort nur noch sporadisch und habe deswegen meine Druidin wieder geholt, die von da an Heilerin und Eule wurde und mein Allianz-Team besser unterstützen kann.
      Elmony
      am 25. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich wollt immer eine Nachtelfe spielen, hab auch öfters eine angefangen aber mehr als zu Lvl 25 kam ich nie. All meine Freunde spielten Horde und da ich auch ein Taurenfan bin, spiel(t)e ich da auch. Ich spiele nun auch schon seit BC und leider, leider kommt man irgendwann an einen Punkt, an dem einem langweilig wird, weil alles ausgelutscht ist und gesehen wurde. Habe mich immer geweigert Allianz zu spielen, weil ich den Eindruck hatte, dass, in der kurzen Zeit in der ich damals mal eine Nachtelfe spielte, einige dieser Spieler da einen etwas abgehobenen Eindruck machten. Trotzdem entschied ich mich vor ein paar Monaten eine Nachtelfe zu spielen (ich löste den LvLBoost ein, damit ich mal über den LvL25 - Punkt des Levelns drüber komme^^), ich mein, ich muss mich ja mit unsympatischen Spielern nicht befassen *hust*, denn es gibt auch durchaus "normale" Leute bei der Allianz Jedenfalls war das für mich ein Neustart in WoW, endlich mal ein wenig was anderes sehen, endlich mal genießen, dass man auf einem Nachtsäbler daherreitet (die ich auf Hordenseite immer angeschmachtet habe), mein Ego wurde durchbrochen und ich hab wieder etwas mehr Spaß im Spiel gefunden. Und dank Battle-net kann man mit seinen Hordenfreunden ja auch schreiben Dennoch: Mein Herz, wird immer auf Hordenseite bleiben, soviele Jahre Erlebnisse kann eine kurze Allianz-Spielzeit nicht gleich 'zerstören'.^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1172317
World of Warcraft
World of Warcraft: Hin und zurück – Fraktionswechsel ohne Reue
Wie fühlt man sich, wenn man in WoW plötzlich als Überläufer gilt, weil man die Fraktion gewechselt hat? Über Fraktionsstolz und Fraktionswechsel-Blues schreibt Fraktionswechslerin Susanne.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Fraktionswechsel-Horde-Allianz-1172317/
25.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/04/WoW_Fliegen_in_der_Scherbenwelt_b2teaser_169.jpg
world of warcraft,blizzard,mmorpg
specials