• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • WoW: Wie arm ist der WoW-Held? Ergebnisse des "WoW-Mikrozensus"

    Eric Dekker startet einmal im Jahr eine Umfrage zu den Reichtümern der WoW-Helden und präsentiert auf seiner Webseite die Ergebnisse der Umfrage, für die eine Woche lang im Oktober und im November Daten gesammelt wurden. In diesem Jahr haben mehr als 11.000 Spieler mitgemacht und setzen mit ihren Antworten den mittleren Goldwert pro Spieler bei 80.000 Gold fest. Durchschnittlich gesehen läge der Wert bei 302.593 Gold.

    Einmal im Jahr sammelt Eric Dekker Daten von WoW-Spielern, die an seiner Reichtumsumfrage teilnehmen und wertet anschließend aus, wie denn das Gold bei den WoW-Helden verteilt ist. Ende Oktober bis Anfang November 2012 hat Dekker in diesem Jahr mehr als 11.000 WoW-Fans dazu bewegen können, an seiner Umfrage teilzunehmen. Wie die Ergebnisse ausgefallen sind, könnt Ihr auf Dekkers Webseite und in unserer folgenden Zusammenfassung in Erfahrung bringen. Wir möchten darauf hinweisen, dass uns nicht die genauen Daten der Spieler, sondern nur die Auswertungen Dekkers zur Verfügung stehen. Außerdem ist die Umfrage nicht unbedingt auf die komplette WoW-Community anzuwenden, denn die 11.000 Datensätze stellen freilich nur einen Bruchteil der Spielerschaft dar. Interessant sind die Ergebnisse des "WoW-Mikrozensus" natürlich dennoch.

    So geht aus den 11.344 nutzbaren Datensätzen hervor, dass der durchschnittliche Goldhaufen, den ein Spieler auf seinem WoW-Account bunkert, 302.593 Münzen zählt. Der berechnete Mittelwert fällt wie auch im Vorjahr weitaus realistischer aus und liegt bei 80.000 Goldstücken - immerhin ein Zuwachs von 128 Prozent, denn im Vorjahr lag die Menge bei 35.000 Gold. Wird der Gini-Koeffizient, mit dem Ungleichverteilungen dargestellt werden, auf die Werte angewandt, dann wäre Azeroth - angenommen, er wäre ein Staat unseres Planeten - mit einem Wert von 75,9 Prozent der Staat mit dem größten Ungleichheitsverhältnis. Zum Vergleich: Deutschland hat einen Gini-Index von 28,3 Prozent, als das Land mit dem höchsten Index wird derzeit Namibia mit 70,7 Prozent geführt.

    10,82 Prozent der Teilnehmer der Umfrage haben ihren Angaben zufolge weniger als 10.000 Goldstücke in den Taschen ihrer Helden. Dahingegen haben 0,18 Prozent der Teilnehmer mehr als 10.000.000 Gold auf ihrem Account. 81,63 Prozent derjenigen, die an der Umfrage teilgenommen haben, liegen unter dem Durchschnittswert von 302.593 Gold. Und um im Occupy-Jargon zu sprechen: Die "99 Prozent" sind immerhin im Besitz von 74,18 Prozent des im Rahmen der Umfrage angegebenen Goldes - entsprechend hortet ein Prozent der Umfrageteilnehmer 25,72 Prozent des Goldes. Wie viel Gold insgesamt in der Umfrage gemeldet wurde, verrät Dekker übrigens in diesem Jahr nicht.

    Neben den Goldwerten ist auch interessant zu sehen, mit welchen Aktivitäten sich die Zeit in WoW vertreiben. Die Menge der teilnehmenden Spieler, die vor allem "casually", also gelegentlich an Elementen wie Raids und PvP teilnehmen, hat in fast allen Kategorien enorm zugenommen. Die Spieler, die regelmäßig an genannten Aktivitäten teilnehmen, haben übrigens mehr Gold zur Verfügung, als nur diejenigen, die gelegentlich bei Raids, PvP und Co mitmachen, so Dekker.

     RaidsPvPRPHaustierkampfAuktionshausGold Farmen
    Ja45% (-20)20% (-19)2% (-6)18%34% (-9)12% (-6)
    Gelegentlich42% (+35)49% (+40)9% (+5)47%42% (+31)35% (+26)
    Nein13% (+15)31% (-21)89% (+2)35%24% (-21)53% (-21)


    Des Weiteren hat Dekker in diesem Jahr eine neue Umfragekategorie zu seinem "WoW-Mikrozensus" hinzugefügt, nämlich inwiefern die Umfrageteilnehmer mit Tätigkeiten zu tun haben, die die Nutzungsbestimmungen von WoW brechen. Ein Gros der befragten Spieler hat das Kreuzchen bei Fragen nach Botting, Duping, Goldkauf, Goldverkauf und anderen Exploits bei "Nein" gesetzt - aber das haben eben nicht alle.

    Am populärsten unter den genannten Tätigkeiten ist das Botting, das 5,54 Prozent der Umfrageteilnehmer wenigstens einmal schon betrieben haben. Dicht darauf folgt der Kauf von Gold mit 5,19 Prozent. Am wenigsten Teilnehmer gestanden das Duping (0,47 Prozent). Genau die Kategorie hat bei der Möglichkeit, sich der Beantwortung zu enthalten, aber auch mit 2,88 Prozent den höchsten Wert. Die komplette Analysen Dekkers könnt Ihr auf der Webseite xsinthis.net lesen.

  • World of Warcraft
    World of Warcraft
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    11.02.2005
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von DarthMarkus1st
    also dann muß ich auf unserem Server dem einen Spieler(inj) sagen, daß er/sie gefälligst den Char in…
    Von Rygel
    nee, ist es nicht. wer hat soviel kohle und wer kauf so einen unspektakulären käse zu dem preis? nieeeeeeeeeeeeemand…
    Von Antorium
    Huhu das ist mir schon paar mal passiert (Habe schon mehrmals Charakter gelöscht) das mir bzw. Paladin wieder Spaß…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Elenenedh Google+
      15.11.2012 18:45 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Rygel
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das mit den rezepten nervt auf jeden fall.

      aber welchen sinn hätte es die spieler in richtung AH zu drängen um kohle zu machen? so kommt kein gold aus dem spiel raus (außer den gebühren) UND es macht ja viel weniger spielzeit aus, als die zocker dumm irgendwelche wölfe töten zu lassen um sich 10G taschengeld zu verdienen. wäre zu viel gold im umlauf, ist ruckzuck ein NPC erstellt, der für nen dicken goldberg ein (klon)mount oder ein (klon)pet verkauft und ebenso ruckzuck ist die spielerschaft wieder mittelarm ... bis zum nächsten addon .
      DarthMarkus1st
      am 17. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also dann muß ich auf unserem Server dem einen Spieler(inj) sagen, daß er/sie gefälligst den Char in "nieeeeeeeeeeeeemand" umbenennen muss, aber geht ja nicht, weil zu viel Buchstaben^^

      wie Du siehst: es gibt solche (in Xream-Zone noch 2 weitere gesehen)
      Rygel
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nee, ist es nicht. wer hat soviel kohle und wer kauf so einen unspektakulären käse zu dem preis? nieeeeeeeeeeeeemand!

      so teuer sind auf unserem server die blauen rüstungsteile im AH.
      Todbringer93
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Yak für 120000g bzw 108000g (mit Gildenbonus), ist also kein Mount, welches extrem viel Gold aus dem Umlauf nimmt?
      walking_deadman
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehr arm ... zumindest ich auf 7 Chars verteilt (zwei 90er, 5 85er) insgesamt ca 80k. Dafür mittlerweile immerhin größtenteils Selbsversoger, mit allen Berufen, die meisten auch auf 600. Leider fehlen mit da teilweise wichtige Rezepte, mit denen man auch mal Gold verdienen könnte, hauptsächlich wegen der Art und Weise, wie man in MoP an Highend-Rezepte kommt (Danke dafür, Blizzard -.-).
      Alles in allem komm ich mit dem Gold aus, auch wenn bei mir auf dem Server bestimmte Dinge extrem teuer sind, die ich mir eben wegen fehlender Rezepte noch nicht selber herstellen kann, Metas zB.
      Ich bin auch leidenschaftlicher Sammler, (Mounts, Pets, etc) aber dafür reichts hinten und vorne nicht. Gerne würd ich mir zB das Expeditionsyak oder die Phiole der Sande gönnen, aber naja ... Und da ich mich auch weiterhin weigere ein MMO wie eine verdammte Wirtschaftssim zu spielen, wirds dafür auch nie reichen.
      Gerade da Blizz ja immer weiter den atsächlichen Goldloot verringert und Spieler so immer mehr ins AH zwingt, um Gold zu machen.
      Rygel
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wenn man hier so querliest haben die leute alle "relativ" wenig kohle. dennoch scheint allerdings niemand so richtig zu wissen wohin man mit dem nichtvorhandenen reichtum sollte, wenn man ihn denn hätte.

      ich, ehrlich gesagt, auch nicht. wozu die überteuerten (und geklonten) mounts kaufen wenn man eh nur eins nutzen kann? normale reitmounts sind ja eh nicht mehr wirklich brauchbar, rüstung ist zu vergänglich und pets-sammeln zu riesig geworden (den petbattle kann man ja auch locker mit nur 10 pets bestreiten; eins jeder "klasse").

      das gesamte ersparte - vermutlich auch das unseres 10-inschriftler-goblins - ließe sich vermutlich problemlos in 10 - 45 min. ausgeben ... aber schlussendlich hätte man vermutlich weder viel brauchbares noch viel tolles gekauft, außer einen berg von flugmounts und neuen mats für noch mehr kohle.

      neue ideen müssen her um die kohle auszugeben. für die fähigkeit JEDEN spieler schubsen zu können würde ich z.b. sofort all mein gold hergeben - ich wette der spaß, den man damit hättte wäre unbezahlbar.
      Jaysor
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hahaa, ja das mit dem Schubsen find ich auch mal richtig gut, am besten, wenn der Spieler dann auch noch in den Dreck fällt, sich 10 sec nicht bewegen kann und einen debuff hätte!!! natürlich mit abklingzeit^^
      Todbringer93
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und den Ärger, den Blizz damit hätte, noch umso unbezahlbarer -.-
      gloob
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      und ich dachte mit 230k wär ich gut versorgt...
      Bandit 1
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow, ich bin offensichtlich "arm"

      Ich habe im Moment ca. 30 K Gold. Dafür 150 Mounts ... ^^
      Jack_the_Ripper
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      2 Anmerkungen:
      "So geht aus den 11.344 nutzbaren Datensätzen hervor, dass der durchschnittliche Goldhaufen, den ein Spieler auf seinem WoW-Account bunkert, 302.593 Münzen zählt."
      Da in WoW in 3 verschiedenen Münz-Einheiten gerechnet wird (Kupfer, Silber und Gold) ist diese Zahl mehr als zweideutig. Erst beim weiteren Lesen des Artikels wird klar, was gemeint ist.

      "So geht aus den 11.344 nutzbaren Datensätzen hervor, dass der durchschnittliche Goldhaufen, den ein Spieler auf seinem WoW-Account bunkert, 302.593 Münzen zählt. Der berechnete Mittelwert fällt wie auch im Vorjahr weitaus realistischer aus und liegt bei 80.000 Goldstücken"
      Ich nehme an mit "Durchschnitt" ist das arithmetische Mittel gemeint und mit "Mittelwert" der Median?
      Der Durchschnitt ist EIN Mittelwert. Es gibt nicht DEN Mittelwert. Genauso ist der Median EIN Mittelwert.
      HMC-Pretender
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mit "Mittelwert" ist ohne genauere Angabe eigentlich immer der arithmetische Mittelwert gemeint. In diesem Fall ist aber vermutlich eher vom Median die Rede, der sollte dann bitte auch beim Namen genannt werden!
      Jack_the_Ripper
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wie viel Gold insgesamt in der Umfrage gemeldet wurde, verrät Dekker übrigens in diesem Jahr nicht."
      Wenn man davon ausgeht, dass vorher das arithmetische Mittel gemeint war, lässt sich die gesamte Goldmenge auf triviale Weise berechnen
      BlackSun84
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da ich farmfaul bin, haben meine beiden hohen Charaktere nur knapp 10.000 Gold. Da ich aber auch nicht crafte und nur ab und an im DF und LfR hänge und auch keine Spaßmounts brauche, habe ich auch wenig Ausgaben.
      Altros
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gold farmen ist total essy sage nur Kürchner lvl 40 bis lvl 50 mobs ab und pack das ganze leder ins ah so habe ich in einer woch 40k gold gemacht und neben bei Bergbau so wie Stoffe verkauft also wenn man den willen hatte.

      ( aber achte auf die ah preise wenn sie zu niedrig sind braucht man die auch nicht rein stellen )

      Recht Schreibung egal sind mit Absicht drin :p
      Derulu
      am 16. November 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Ich glaube dir das nicht mit den 40k Gold von low Leder (und anderen low Materialien). Sag Server und Fraktion und ich recherchier da"


      Ich glaub schon, dass das so stimmen kann...hab mit meinem Mönch Lederer geskillt und ab schwerem Leder bis zum neuen exotische Leder musste ich ca. 60% der Mats zukaufen (weil ich nicht nur farmen, sondern leveln wollte), was mich im Endfeffekt 50k Gold gekostet hat
      Todbringer93
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also bestimmte "Low-Mats" sind wirklich extrem teuer und gewinnbringend (sofern sie gekauft werden, darauf habe ich nicht geachtet^^). Was ich nur weiß ist, dass bei uns Seidenstoff z.B. zur Zeit für 180g/stack angeboten wird... wenn man davon nun Massen farmt, kommt man schon auf ein nettes Sümmchen (Server Nethersturm)
      Feritas
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und was ist mit der Grammatik?

      Ich glaube dir das nicht mit den 40k Gold von low Leder (und anderen low Materialien). Sag Server und Fraktion und ich recherchier das
      Druiden-Eule
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      oder die richtigen Berufe haben
      Progamer13332
      am 16. November 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      lol 300k gold das können nur leute sein die jden tag alle dailies machen oder im ah den goblin spielen
      Derulu
      am 16. November 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "nur leute sein die jden tag alle dailies machen"


      Über 300 Tage lang (denn durch die Dailies kommen nicht mal 1000g pro Tag zusammen)? Ich denke eher, die haben sich das anderweitig erarbeitet (Handel ist die effektivere Methode)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1035693
World of Warcraft
WoW: Wie arm ist der WoW-Held? Ergebnisse des "WoW-Mikrozensus"
Eric Dekker startet einmal im Jahr eine Umfrage zu den Reichtümern der WoW-Helden und präsentiert auf seiner Webseite die Ergebnisse der Umfrage, für die eine Woche lang im Oktober und im November Daten gesammelt wurden. In diesem Jahr haben mehr als 11.000 Spieler mitgemacht und setzen mit ihren Antworten den mittleren Goldwert pro Spieler bei 80.000 Gold fest. Durchschnittlich gesehen läge der Wert bei 302.593 Gold.
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/WoW-Ergebnisse-des-WoW-Mikrozensus-1035693/
15.11.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2010/10/news_wow_gold_01.jpg
world of warcraft,blizzard,mmo
specials